#181

RE: Tag X

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 27.05.2015 23:26
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #179

Zitat
.


Sagte ich doch schon mal. Gert lebt in einem Traum-Deutschland oder aber er hatte verdammtes Glück, nicht unverschuldet, aber unversehens in eine Lage hineingeraten zu sein, daß alles Glück-schmieden keine Lösung mehr brachte. Ich sagte ausdrücklich "Glück", und nicht Fähigkeit. Was ist denn mit Halsabschneidern, die als Auftraggeber auftreten, aber dann nicht zahlen können oder wollen und andere, die über die Jahre ihr kleines oder auch größeres Unternehmen aufgebaut haben, in den Ruin und damit diese und ihre Beschäftigten in´s soziale Aus gestoßen haben, selbst Konkurs anmelden und unter anderer Bezeichnung durch die Ehefrau das gleiche Spiel von vorn beginnen ? Oder denen, die alte Leute durch Erschleichung von Verträgen um Tausende Euro bringen. Nun sage nur noch einer, diese Alten sind doch selbst dran schuld. Hätten sich vorher eben informieren müssen. Die Politiker vergießen Krokodilstränen und rufen lauthals nach schärferen Gesetzen. Wird es dann aber damit konkret, treten sie auf die Bremse. Erst wenn diese "Einzelfälle" sozus. "systemrelevant" werden, d.h. daß es sich in den Wahlentscheidungen bemerkbar machen könnte, wird halbherzig was getan.
Klar, Vollkasko gibt es nicht und ein gewisses Lebensrisiko bleibt immer. Aber das, was in der Praxis, im Alltag abläuft, hat weder was mit Rechtsstaat noch mit sozialer Marktwirtschaft zu tun.



@DoreHolm was schwafelst du denn hier wieder zusammen? Ich hatte kein Glück, ich habe noch nicht im Lotto gewonnen.
Der Rest war Können, Flexibilität, Anpassung, Neugier, berufliche Erfahrung und Wissen, ein Netzwerk von Beziehungen usw usw . Das fing schon bei unserer Flucht vor 50 Jahren an. Wir waren besser als die Genossen in dieser Nacht, wir waren sehr gut vorbereitet, wir hatten Kenntnisse an der Grenze, wir waren hoch wachsam und mit diesen Fähigkeiten haben wir die anscheinend unüberwindliche Grenze überwunden und nicht mit Glück. Damit kannste Klassenlotterie spielen. So geht Leben.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Ostlandritter, Pit 59 und linamax haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.05.2015 23:26 | nach oben springen

#182

RE: Tag X

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 28.05.2015 00:38
von StabsfeldKoenig | 2.655 Beiträge

Zitat von der 39. im Beitrag #170
Zitat von Gert im Beitrag #164
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #161


Erstens hätte man dann gar nicht erst den Verbeamtungsanspruch in den "Einigungsvertrag" schreiben dürfen. andererseits gibt es kein rechtliches Hindernis, für neue Beamte das Versorgungssystem in die Systeme der gesetzlichen Sozialversicherung zu überführen (das Hindernis Bestandsschutz betrifft nur vorhandene Beamte). Das man das Stillhalten des öffentlichen Dienstes der DDR sich erschwindelt hat, ist die Schweinerei. Man hätte auch ehrlich sagen können, daß es im Westen einen Beamtenüberschuß gibt, der zulasten der Arbeitsplätze im Osten beseitigt wird. Aber da hätte es neue Montagsdemos gegeben und Kohl nicht nur ein Ei an den Kopf bekommen, dafür aber seine Partei weniger Stimmen.

rot mark.
Das meinst du doch nicht im Ernst?? Wie lange wollen denn die ex DDRler noch das "Opfer" spielen, noch mal 25 Jahre??


Lieber Gert,
die sogenannten ex DDRler, wie Du sie nennst, haben bis heute nicht die Opfer gespielt, sie waren die Opfer und werden sie immer bleiben, Opfer verjährt nicht. Könnte ich Dir auf Nachfrage näher erläutern. Wieso bis Du auf einmal so unsachlich, hatte bisher einen anderen Eindruck.
Der 39.



Es sei denn, Opfer werden zu "Tätern", weil sie sich mit Gewalt gegen ihre Peiniger wehren. Der Donbass und die nordafrikanischen Revolutionen zeigen, wie das geht.



nach oben springen

#183

RE: Tag X

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 28.05.2015 14:21
von thomas 48 | 3.580 Beiträge

Hallo Freunde,
ich lese immer alles über die Stasi, finde manche Meinungen oft lächerlich andere wieder sehr gut.
Verstehe auch einige User, die über das Thema nichts mehr hören und lesen möchten.
Nur, man soll doch immer bei der Überschrift des Thema bleiben.
Es geht um den Tag X und darüber soll man streiten!


94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 329 Gäste und 25 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558539 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen