#1

Steinmeier dankt Ungarn für Grenzöffnung vor 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.06.2009 11:46
von Angelo | 12.396 Beiträge

Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat der damaligen ungarischen Führung für die "mutige Entscheidung" gedankt, vor 20 Jahren die Grenze nach Österreich für DDR-Bürger zu öffnen. "Wir werden das nie vergessen. Auch deshalb bin ich hier", sagte der Außenminister am Dienstag in einer Rede in Budapest. Ohne die Entwicklung in Ungarn, der Tschechoslowakei und Polen wäre der Fall der Berliner Mauer am 9. November 1989 undenkbar gewesen. Zuvor hatte er Prag besucht.

Müßen wir uns wirklich bei Ungarn und der Tschechoslowakei bedanken?


nach oben springen

#2

RE: Steinmeier dankt Ungarn für Grenzöffnung vor 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.06.2009 12:11
von manudave (gelöscht)
avatar

Natürlich,

mit Ungarn hat erstmals ein Staat sich nicht an die Verträge des Warschauer Paktes gehalten und DDR-Bürger nicht wieder ausgeliefert. Mit diesem Vertragsbruch riskierte man ja auch einen Einmarsch der Russen.

Das sollte man nie vergessen.


nach oben springen

#3

RE: Steinmeier dankt Ungarn für Grenzöffnung vor 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.06.2009 12:30
von Berliner (gelöscht)
avatar

so geht es immer, ich denke auch so.

Jemand muss den ersten Schritt machen, dann rutscht die Lavine erst recht runter.

Hut ab!
Berliner


nach oben springen

#4

RE: Steinmeier dankt Ungarn für Grenzöffnung vor 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.06.2009 17:18
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Ja ,stellt euch vor die Russen hätten den Genossen aus Ungarn mal auf die Finger gekloppft-es wäre wohl
vieles anders gekommen...



nach oben springen



Besucher
13 Mitglieder und 45 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3787 Gäste und 178 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558348 Beiträge.

Heute waren 178 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen