#21

RE: Honecker: West-Nazis wollten ihn ermorden

in DDR Politik Presse 05.09.2012 09:24
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Erst schwätzen wenn man Ahnung hat! Diese Umfragen wurden vom ZIJ anonym mit standardisierten Fragebögen vorgenommen, da war also keine geschönte Aussage notwendig. Daher sind die Zahlen zum Ende hin recht deutlich, wie sie es davor aber eben auch waren. Hört nur keiner gerne.

Alles auch hier im Band V / II nachzulesen http://www.amazon.de/Materialien-Enquete...d/dp/351809162X


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 05.09.2012 09:29 | nach oben springen

#22

RE: Honecker: West-Nazis wollten ihn ermorden

in DDR Politik Presse 05.09.2012 10:00
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #10
Zitat von Feliks D. im Beitrag #8
Theo das kann man nicht nur heute so sehen, das hat man bei den Sicherheitsorganen auch damals schon so gesehen!








Vom Standpunkt des MfS sicherlich gut ausgewertet und analysiert. Für mich zwar nichts Neues das das MfS wusste wie es in der Bevölkerung aussah.Verwunderlich aber das man nicht in der Lage war beizeiten Konsequenzen daraus zu ziehen.Lag es an der bedingungslosen Unterordnung und Parteidisziplin des MfS zur SED? Hat damit nicht auch das MfS mit zum Untergang der DDR beigetragen? Der Gedanke daran entlockt mir doch ein lächeln.


josy95 und Pit 59 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: Honecker: West-Nazis wollten ihn ermorden

in DDR Politik Presse 05.09.2012 10:01
von moreau | 384 Beiträge

Na klaro! Da kommt ein Zentralinstitut für Jugendforschung daher und übergibt den Jugendlichen ganz offiziell und offensichtich mit Duldung und Unterstützung der "Staatsorgane" einen "anonymisierten Fragebogen" mit politisch-ideologischer Fragestellung zur Beantwortung. Für wie blöd hälst du die damaligen Jugendlichen? Denen sich doch sämtliche innere Alarme angegangen. Ob nun Berechtigt oder nicht.

Da hatte das MfS im Gegensatz zum ZiJ doch bessere Möglichkeiten um wirklich reele Meinungsbilder zuerstellen.

Gruß
Moreau


Pit 59 und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.09.2012 10:07 | nach oben springen

#24

RE: Honecker: West-Nazis wollten ihn ermorden

in DDR Politik Presse 05.09.2012 10:15
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Ich sag ja, nicht hören will!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: Honecker: West-Nazis wollten ihn ermorden

in DDR Politik Presse 05.09.2012 10:19
von eisenringtheo | 9.165 Beiträge

Ich bin kein Statistiker, aber ich traue es dieser Wissenschaft zu (auch der DDR), dass man eine Umfrage so organisiert, dass etwas Brauchbares herauskommt. Es werden viele Fragen gestellt und man verwickelt sich in Widersprüche wenn man "betrügt." Stellt man zuviele derartiger Fragebögen fest, ist die Umfrage aus dem entsprechenden Objekt (Schulhaus, Lehrlingsgruppe usw.) unbrauchbar und zu prüfen, was schiefgelaufen ist.
Theo


nach oben springen

#26

RE: Honecker: West-Nazis wollten ihn ermorden

in DDR Politik Presse 05.09.2012 10:20
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

Mit diesem Instutit hatte ich desöfteren zu tun. Auch wir bekamen Untersuchungsergebnisse von entsprechenden Forschungsaufträgen.

An einen erinnere ich mich noch sehr genau, weil davon auch Studenten der Hoch- und Fachschulen des Bauwesens betroffen waren. Wissenschaftlich sauber und korrekt. Die Ergebnisse passten nun nicht ins gewünschte Bild. Das war halt so - also erhielten sie eine zivile Geheimhaltungsstufe. Damit war der Kreis der Leser stark eingeschränkt. Das änderte aber nichts an der Qualität.

Grüße

Weichmolch


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#27

RE: Honecker: West-Nazis wollten ihn ermorden

in DDR Politik Presse 05.09.2012 10:22
von moreau | 384 Beiträge

Zitat von Weichmolch im Beitrag #26
Mit diesem Instutit hatte ich desöfteren zu tun. Auch wir bekamen Untersuchungsergebnisse von entsprechenden Forschungsaufträgen.

An einen erinnere ich mich noch sehr genau, weil davon auch Studenten der Hoch- und Fachschulen des Bauwesens betroffen waren. Wissenschaftlich sauber und korrekt. Die Ergebnisse passten nun nicht ins gewünschte Bild. Das war halt so - also erhielten sie eine zivile Geheimhaltungsstufe. Damit war der Kreis der Leser stark eingeschränkt. Das änderte aber nichts an der Qualität.

Grüße

Weichmolch



Kannst du dich vielleicht noch an die Fragestellung erinnern?

Gruß
Moreau


nach oben springen

#28

RE: Honecker: West-Nazis wollten ihn ermorden

in DDR Politik Presse 05.09.2012 10:28
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

Ja, aber nicht mehr vollständig.

Es ging um die Bindung der Studenten an ihre Studentenwohnheime, unterteilt nach Hoch- und Fachschulen, gegliedert nach Studienjahren.
Schwerpunkte waren baulicher Zustand und Ausrüstung/Einrichtung, Freizeitgestaltung, Möglichkeiten des Selbststudium usw. Gefragt wurde auch nach den Studentenclubs und der....sexuellen Beziehungen.

Weichmolch


moreau hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#29

RE: Honecker: West-Nazis wollten ihn ermorden

in DDR Politik Presse 05.09.2012 11:11
von moreau | 384 Beiträge

So dachte ich mir das. Eine Fragestellung weit ab von Politik und Ideologie und schon sind die Antworten, mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit, ehrlich. Auch wenn das Ergebnis nicht ins gewünschte Bild passt. Hier lief keiner Gefahr bis ans Lebensende in "Ungnade" zu fallen.
Feiks kann mich gerne als unwissend und ignorand hinstellen. (is mir wurscht) Aber pol.-ideol. Umfragen sind unter den Umständen mit äußerster Vorsicht zu geniessen.
Am besten widmen wir uns wieder dem Threadthema "Honecker: West-Nazis wollten ihn ermorden". Was heißen soll! Das Umfragethema ist für mich hier in diesem Thread abgeschlossen!


Gruß
Moreau


nach oben springen

#30

RE: Honecker: West-Nazis wollten ihn ermorden

in DDR Politik Presse 05.09.2012 15:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Feliks D. im Beitrag #24
Ich sag ja, nicht hören will!


Felix diese Meinung kann man auch andersrum sehen

Ich selbst wurde befragt und was glaubst Du was ich geantwortet habe. Ich hatte Angst meine Meinung zu sagen, egal ob anonym oder nicht selbst das misstraute man. Wo ich einmal etwas gesagt hatte war die Hölle los, daraus lernt man. Ich hatte nur etwas Glück das meine Eltern und meine Verwandtschaft in sehr hoher Stellung waren, sie hatten mich geschützt und mir einiges erspart. Aber richtig offen war keiner der Jugendlichen und wenn, dann kamen sie in Jugendwerkhöfe. Das wussten auch die anderen und deshalb, getreu dem Motto: Die Partei hat immer recht. Es gab wie schon hier gesagt wurde zwei Meinungen, eine offizielle und eine die man für sich behielt. Übrigens Statistik, wenn man diesen glauben müsste würde es die DDR heute noch geben. Dass beim MFS richtig ausgewertet wurde glaube ich gut und gern. Wie aber diese Werte zustande gekommen sind war wohl nicht so wichtig? Wenn ich an meiner Schulklasse denke, wir waren 16 Schüler, da waren nur drei oder vier Schüler richtig überzeugt von der Sache. Und es bildeten sich in Laufe der Zeit auch zwei Gruppen. Man wusste mit wenn man über was sprechen kann.


Grüße


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.09.2012 19:06 | nach oben springen

#31

RE: Honecker: West-Nazis wollten ihn ermorden

in DDR Politik Presse 05.09.2012 19:10
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Das mit den 2 Meinungen kann ich bestätigen.
Ich persönlich hatte zwar nur eine, welche ich heute noch habe, aus meinem Umfeld weis ich aber, dass privat anders geredet wurde als öffentlich.
Damit wuchs man in der DDR auf, und man tat gut daran das zu befolgen, wenn man eine Meinung hatte die dem Staate nicht positiv gesinnt war.

Abgesehn davon fand ich den Besuch garnicht so shit.
Klar, was Felix D. sagte ist nicht von der Hand zu weisen und für einen aufrichtigen DDR-Bürger, der zu seinem Land steht ein schwieriges Kapitel, aber, ich bin der Ansicht, dass der Besuch vorallem den weltpolitischen Entwicklungen zwischen den Mächten geschuldet war, also dem Kalten Krieg mit all seiner massiven Aufrüstung in den 80zigern -Atomwaffen etc.pp-.
Die BRD, wie auch die DDR, wären nur noch Asche gewesen wenn es geknallt hätte und ich denke, Kohl und Honecker waren sich dessen endlich bewusst und wollten mit dem Besuch ein Zeichen setzen, dass die Deutschen auch eine Stimme haben und zum Wohle der Deutschen auch in der Lage sind über jahrzehnte alte Schatten und Gräben zu springen.
Das Gespenst der schnellen Wiedervereinigung, stand doch damals garnicht zur Debatte und ich glaube auch nicht, dass die Mehrheit der DDR Bürger die Wiedervereinigung daraus assoziierte, sondern Öffnung und Besserung, ganz einfach eine bessere DDR, so wie das ursprünglich auch 1989 gedacht war.
Das ganze hätte aber bereits in den 70zigern passieren müssen, dann würde die DDR vielleicht heute noch bestehn, oder die spätere Vereinigung hätte nicht so viele Verlierer gehabt.

Und was das eigentliche Thema betrifft, nun ja, es gibt immer und überall ein paar durchgeknallte, dass erkennt man schon am Vokabular.
Es wäre zwar möglich das Nazis das ganze durchführen wollten, aber ob das "parteilich" gesteuert war das glaube ich weniger.
Der Artikel selber besteht sicher aus Zitaten die in Aufzeichnungen des MfS vorgefunden wurden.
Das wird nicht das Vokabular der Verfasser beim MfS oder des Verfassers des Artikels sein.

Den Witz im angeführten Link der Zeitung, den fand ich allerdings goldig.

Honecker läuft über den Alexanderplatz und sieht eine lange Menschenschlange. Neugierig wie er ist, stellt er sich auch an. Der Mann vor ihm dreht sich rum, erkennt Honi und flüstert dem Mann vor ihm etwas ins Ohr. Nach einer Weile weiß jeder in der Schlange, dass Honi da steht. Und die Schlange löst sich auf. Verwundert fragt Honecker einen: „Warum steht ihr hier so lange an und verschwindet jetzt alle?“ Sagt der Mann: „Wir wollten unsere Ausreisegenehmigungen holen. Aber wenn du sowieso gehen willst, können wir ja hier bleiben.“


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
dbeugue hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#32

RE: Honecker: West-Nazis wollten ihn ermorden

in DDR Politik Presse 05.09.2012 19:54
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von moreau im Beitrag #20
Zitat von Feliks D. im Beitrag #18
Zitat von maxel22 im Beitrag #14
Das hat es in der Masse nie richtig gegeben, das war Wunschdenken der Führung!


NIE gegeben, so so...

Zitat
Antworten von Jugendlichen in der DDR auf folgende Fragen:

* "Ziel der BRD-Politik ist es, den Sozialismus in der DDR zu beseitigen",mit ja antworteten:
1981 = 75 %
1985 = 66 %
1986 = 57 %
1987 = 50 %
1988 = 37 %

* "Die Bundeswehr ist eine aggressive Armee", mit ja antworteten:
1981 = 77 %
1988 = 26 %

Fazit:
"Eine positive Wirkung der ideologischen Arbeit im Sinne der Sicherheits- und Militärpolitik der SED zeigte sich bis in die 80er Jahre hinein auch in einer weitgehenden Akzeptanz des von der Partei propagandierten Feindbildes."




OCH Feliks! Du wirst doch gut 23 Jahre nach der Wende auch schon mitbekommen haben das der gelernte DDR-Bürger eine offizielle und eine private Meinung hatte. Die Offizielle kam immer zum tragen wenn irgendwelche Propagandisten,Funktionäre oder ähnliche Leute anfingen bei offiziellen Veranstaltungen dußliche Fragen zustellen. Die bekamen immer die Antworten die sie erwarteten frei nach dem Motto " Die bekommen "Ihre" richtige Antwort die sie wollen und ich habe meine Ruhe." Siehe deine Umfragewerte.
Privat sah das schon anders aus. Bestenfalls haben die Befragten sich LMAA gedacht. Denn wer wollte sich schon Tage oder Wochenlang auf die Nerven gehen lassen, nur weil er durch eine "falsche " Antwort in den Fokus einer Agitation gerät.Bemerkenswert finde ich die Umfragewerte von 1988. Blitzt da etwa schon die echte Meinung der Befragten hervor?

Gruß
Moreau

PS. Das Thema ist fast einen eigenen Thread wert.




nun , ich glaube bei der heutigen jugend ist das wort 'agitation' völlig unbekannt ! zumindestens hat man sich als jugentlicher in der ddr damit beschäftigt und wenn auch nur eine LMAA - antwort rauskam , zumindest kam was !!! soll eine null bock , mir scheiß egal oder eine relativ unwissende generation die zukunft meistern ? was macht diese politik mit unseren kindern ?? wohin geht diese reise ???



nach oben springen

#33

RE: Honecker: West-Nazis wollten ihn ermorden

in DDR Politik Presse 02.10.2012 23:05
von Duck | 1.741 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #6
Ja Glasi, die negativen Auswirkungen einer solchen Annäherung auf den Klassenstandpunkt weiter Teile der Bevölkerung und damit verbundene Erwartungen und Hoffnungen, die mithin nie erfüllt werden konnten und somit Frust und Unzufriedenheit noch verstärkten, waren doch voraussehbar.


Bei der Reise ging es wohl kaum um den Klassenstandpunkt, es war wohl er eine "Bittreise" um Kredite für die marode DDR zu bekommen.


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


nach oben springen

#34

RE: Honecker: West-Nazis wollten ihn ermorden

in DDR Politik Presse 02.10.2012 23:19
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Um auf das eigentliche Thema zurückzukommen, wenn es so gewesen wäre,was leider nicht eingetroffen ist, wäre uns somit viel persönliches Leid und Leid anderer von dem wir gar nichts wissen erspart geblieben.


nach oben springen

#35

RE: Honecker: West-Nazis wollten ihn ermorden

in DDR Politik Presse 03.10.2012 00:06
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #34
Um auf das eigentliche Thema zurückzukommen, wenn es so gewesen wäre,was leider nicht eingetroffen ist, wäre uns somit viel persönliches Leid und Leid anderer von dem wir gar nichts wissen erspart geblieben.


Möglich ja, aber auch das Gegenteil hätte eintreten können, Verschärfung der Lage und schlechter für die DDR-Bürger.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#36

RE: Honecker: West-Nazis wollten ihn ermorden

in DDR Politik Presse 03.10.2012 02:39
von Mart | 734 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #21
Diese Umfragen wurden vom ZIJ anonym mit standardisierten Fragebögen vorgenommen, da war also keine geschönte Aussage notwendig.

Das kommt möglicherweise auf den von Dir genannten Klassenstandpunkt an, ich habe so eine Aktion im Alter von 18 oder 19 Jahren auch mal mitgemacht. Das war im normalen Unterricht, da kamen zwei oder drei Mitarbeiter an und erklärten, dass das jetzt mal ganz anders ist als sonst und wir sollten offen und ehrlich und so. Da, Fragebogen.

Da klickt dann ein Relais: "Jugendfreund, wir können hier doch offen und ehrlich - wie denkst Du darüber?" Und dann kam die Klatsche - also den Lernerfolg hatte ich schon vor dieser Umfrage. Also auf Modus "offiziell" umgeschaltet und alles so beantwortet, wie das sicherlich erwartet wurde. Danach unter den besten Kumpels - das hatte niemand anders gemacht.


nach oben springen

#37

RE: Honecker: West-Nazis wollten ihn ermorden

in DDR Politik Presse 03.10.2012 03:01
von mannomann14 | 625 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #34
Um auf das eigentliche Thema zurückzukommen, wenn es so gewesen wäre,was leider nicht eingetroffen ist, wäre uns somit viel persönliches Leid und Leid anderer von dem wir gar nichts wissen erspart geblieben.


Hass macht wohl wirklich blind?
Gruß mannomann


Etwas über mich zu schreiben, um sich dann daraus ein Bild von mir machen zu können , wäre ungefähr so, wie der Versuch Architektur zu tanzen...
LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#38

RE: Honecker: West-Nazis wollten ihn ermorden

in DDR Politik Presse 03.10.2012 17:52
von PF75 | 3.292 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #34
Um auf das eigentliche Thema zurückzukommen, wenn es so gewesen wäre,was leider nicht eingetroffen ist, wäre uns somit viel persönliches Leid und Leid anderer von dem wir gar nichts wissen erspart geblieben.


Muß man so was kommentieren ?


nach oben springen

#39

RE: Honecker: West-Nazis wollten ihn ermorden

in DDR Politik Presse 03.10.2012 18:06
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #34
Um auf das eigentliche Thema zurückzukommen, wenn es so gewesen wäre,was leider nicht eingetroffen ist, wäre uns somit viel persönliches Leid und Leid anderer von dem wir gar nichts wissen erspart geblieben.


Wahrscheinlich nicht. Denn der Tod von Honecker, auch wenn dieser gewaltsam gewesen waere, haette noch lange nicht das Ende vom Sozialsmus bedeutet. Das Politbuero haette den Honecker zum "Maertyrer der Arbeiterklasse" ernannt und einfach einen anderen Betonkopf (wahrscheinlich Krenz) zum "Staatsratsvorsitzenden" gemacht.


nach oben springen

#40

RE: Honecker: West-Nazis wollten ihn ermorden

in DDR Politik Presse 03.10.2012 18:15
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #39
Zitat von Harra318 im Beitrag #34
Um auf das eigentliche Thema zurückzukommen, wenn es so gewesen wäre,was leider nicht eingetroffen ist, wäre uns somit viel persönliches Leid und Leid anderer von dem wir gar nichts wissen erspart geblieben.


Wahrscheinlich nicht. Denn der Tod von Honecker, auch wenn dieser gewaltsam gewesen waere, haette noch lange nicht das Ende vom Sozialsmus bedeutet. Das Politbuero haette den Honecker zum "Maertyrer der Arbeiterklasse" ernannt und einfach einen anderen Betonkopf (wahrscheinlich Krenz) zum "Staatsratsvorsitzenden" gemacht.


Es wäre aber schon mal ein positiver Ansatz gewesen. Und selbst der Krenz würde bemerkt haben, dass er sich nicht ganz sicher sein kann trotz seiner Bodyguards.


nach oben springen



Besucher
33 Mitglieder und 68 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1181 Gäste und 122 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557500 Beiträge.

Heute waren 122 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen