#1

Against all Enemies

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 03.09.2012 21:37
von SCORN | 1.456 Beiträge

der User Kid hat auf Kickstarter sein o.g. Projekt eingestellt!
-------> http://www.kickstarter.com/projects/1574...nst-all-enemies

da er vielen hier bekannt ist erlaube ich mir diese hier einzustellen! auch eine homepage hat er darauf verlinkt auf welcher auch deutsche texte, fotos und topografische Skizze der Grenzschleusungen zu sehen sind. Für ehemalige Grenzer und BGS'ler sicher interessant aber auch für andere !

------> http://against-all-enemies.net/blog/

SCORN


Pitti53 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.09.2012 06:10 | nach oben springen

#2

RE: Against all Enemies

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 04.09.2012 03:28
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Danke!


Ach ja, ist das dann später in just in english oder auch deutsch?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 04.09.2012 07:03 | nach oben springen

#3

RE: Against all Enemies

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 04.09.2012 20:02
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #1

da er vielen hier bekannt ist erlaube ich mir diese hier einzustellen!


Alle kennen ihn ja nicht, daher sollte man das Cover eventuell einstellen. Dann wird jeder sehen, dass 25$ (ca. 20€) für dieses Buch bei kickstarter echt eine gute und vor allem nicht zu teure Investition ist. http://www.kickstarter.com/projects/1574...nst-all-enemies

Zitat
Deutsche Übersetzung des Covertextes:

West-Berlin 1984. In einem Wald im Norden der Stadt wird ein weiteres Kapitel des Kalten Krieges aufgeschlagen. Ein 19 Jahre alter US-Amerikaner in der Felddienstuniform der DDR-Grenztruppen kletterte über die Mauer und verschwindet auf der anderen Seite. Ein Mann lebte in zwei gegensätzlichen Welten und gehört doch zu keiner.
Was an diesem Wintermorgen hier geschah, nahm seinen Anfang ein Jahr zuvor. Desillusioniert und wütend über die Dinge, welche er auf Grund seines Dienstes für US Amerikanische Nachrichtendienste in West Berlin sah, traf der junge Amerikaner die Entscheidung, die Brücken abzubrechen und alles hinter sich zu lassen. In den frühen Morgenstunden des 22. April 1983 überquert er den Checkpoint Charlie in Richtung Osten, wie er dachte für immer. Aber einmal in den Händen der geschulten Führungsoffiziere des Ministeriums für Staatssicherheit wurde ihm schnell klar, dass die Tage in welchen er über sein eigenes Schicksal entscheiden konnte, vorbei waren. Durch eine geschickte Kombination von Lob und Drohungen, wird der junge Mann psychologisch aufgebaut und zurück nach West-Berlin geschickt, um von nun an gegen seine Kameraden zu arbeiten. Während er für den Frieden, wie ihm Markus Wolf’s Männer sagten, die Geheimnisse der NSA-Residentur im Westen Berlins verriet, quälen ihn schwere Gewissensbisse.
In einer Welt lebend, wo Freunde zu Feinden wurden und Feinde zu Freunde, schwante ihm die Erkenntnis, dass er jetzt eigentlich alleine steht. Aus dem Inhalt von Dutzenden von Top Secret Dokumenten, welche er über die Grenze schmuggelte, entnimmt er, wie nahe die Welt am Rande des atomaren Abgrundes steht. Er lieferte Dokument von höchster Wertigkeit. Der Schaden, der den Amerikanern dadurch entstand, wird später auf einen zweistelligen Milliarden Betrag in US Dollar geschätzt.

Mit seiner Versetzung auf einen Stützpunkt in die Westtexanische Prärie gewinnt seine Arbeit für das MfS an Gewicht. Er liefert weiter Top Secret Dokumente an seine Auftraggeber. Er übergibt diese an Plätzen wie Rio de Janeiro oder Mexiko City. Mit ein wenig technischem Training und minimaler Agentenausrüstung wird er auf sich allein gestellt gelassen, als das Jahr 1985 anbricht, ein Jahr in welchem in den USA ein wahre “Spionphobie” ausbricht. Weltweit flogen bei westlichen Geheimdiensten Doppelagenten auf und es wurden geheime Aktionen aufgedeckt. Der aggressive Fahndungsdruck der US-Agentenjäger in den Geheimdiensten und Streitkräften wurde spürbar, der Junge Mann wurde unsicher, er rechnete mit seiner Enddeckung und wurde zur Gefahr für sich und seine Arbeit. Mit der realen Gefahr der Enttarnung und Verhaftung konfrontiert, entschließt er sich zu einer abenteuerlichen Flucht nach Mexico, wo er sich bis zur DDR-Botschaft in Mexico City durchschlägt und um Asyl bittet. In Ost Berlin ist man sich im Klaren darüber, dass man ihn rausholen muss, zuviel weis dieser Mann. Nun bemerkt man auch bei der US-Air Force das Verschwinden ihres Berufssoldaten mit Zugang zu Geheimdokumenten und die weltweite Fahndung läuft an. Langsam begreifen die Amerikaner, dass es sich um einen Spion handeln könnte. Aber die Ostdeutschen handeln schnell, sie bringen ihn mit Hilfe der Kubaner von Mexico nach Kuba in Sicherheit und von dort mit gefälschten Papieren über Prag nach Ost-Berlin, wo ein neues Kapitel dieser Story beginnt.

Unsicher, was man mit einem einmal wertvollen Agenten machen könnte, prüfte das MfS verschiedene Optionen. Als er entdeckt, dass man ihn nach Schweden abschieben wollte, wo er auf sich allein gestellt wäre, kommt ihm langsam die Erkenntnis, dass er auch nur eine einstmals wertvolle Figur in diesem unschönen Spiel war. Das MfS entschließt sich, ihn in der DDR zu behalten. Von nun an hört er die USA-Botschaft und seine ehemalige Einheit ab und hat dadurch einen Logen Platz beim Beobachten der politischen Entwicklung zwischen dem Osten und dem Westen. Im schmerzlich Bewusstsein, dass seine neue Heimat unter wirtschaftlichen und politischen Druck langsam aber unvermeidlich zusammenbricht, sieht er unbewußt, dass sich die Schlinge langsam um seinen Hals schließt.

Das jahr 1990 bringt die Wiedervereinigung und offene Grenzen. Der Mann glaubt, dass sein deutscher Pass ihm Schutz gibt. Andere sind geflohen, einige haben Selbstmord begangen, er hat beschlossen, zu bleiben, da die Papiere, die er vom MfS empfing, selbst intensivster genauer Untersuchung standhalten würden. Der ehemalige Spion arbeitet nun bei den Berliner Verkehrsbetrieben. Ausgestattet mit einer vermeintlichen sicheren neuen deutschen Identität, führt er ein bürgerliches Leben im ehemaligen Ostberlin. Er will nicht glauben, dass es Menschen geben könnte, welchen er vertraute, die ihn aber verraten werden. Und es gibt sie.

Als Informationen über ihn in die andere Richtung wechselten, glaubten die Vereinigten Staaten, dass sie ihren Mann gefunden hat. Am 22. April 1991 kidnappt ein sechsköpfiges Team des US Air-Force Geheimdienstes auf einer offenen belebten Straße im Ost-Berliner Bezirk Friedrichshain den ehemaligen Air Force Sergeant. Dabei pfiffen sie auf die Deutschen Gesetze und brachen diese vorsätzlich. Die Deutsche Regierung und die dortigen Behörden wurden erst 7 Jahre später informiert und konnten sich lediglich zu einem schwachen Protest gegen Uncle Sam aufraffen.

Man brachte ihn zurück in die USA, wo er vor ein Militärgericht gebracht wurde, welches ihn zu 38 Jahren Haft im Militärgefängniss Fort Leavenworth/Kansas verurteilten

Schließlich wurde er, nach elf Jahren, sieben Monaten und zwanzig Tagen entlassen. Einige Jahre später kehrt er nach Deutschland zurück, ein anderes Deutschland, als das, was er kannte. Da begann er zu begreifen, das, wenn einmal das Band des Vertrauens durchtrennt ist, es kein zurück mehr gibt.

Er steht allein, gegen alle Feinde.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
Pitti53 und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.09.2012 20:18 | nach oben springen

#4

RE: Against all Enemies

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 04.09.2012 20:30
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #3
... daher sollte man das Cover eventuell einstellen.

Obwohl die Pickel sooo schlampig montiert sind? Na egal ...


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Against all Enemies

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 04.09.2012 20:37
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Klugschei*er!
Aber hast ja recht, ich schrieb Cover und meinte Covertext.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#6

RE: Against all Enemies

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 04.09.2012 21:36
von KID | 234 Beiträge

Mein Beitrag wurde schon zweimal geloescht. Steht hier: ich habe keine Zugangsrechte. Hmmm.

Jens


nach oben springen

#7

RE: Against all Enemies

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 04.09.2012 21:37
von KID | 234 Beiträge

Natuerlich klappte das..... Mannomann.... Ich schreibe spaeter was dazu.

Jens


zuletzt bearbeitet 04.09.2012 21:39 | nach oben springen

#8

RE: Against all Enemies

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 04.09.2012 21:50
von Mike59 | 7.979 Beiträge

Den Titel würde ich noch einmal überdenken - das wird sonst unübersichtlich.

Mike59

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#9

RE: Against all Enemies

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 05.09.2012 16:43
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Es wäre gut auch Freunde und Bekannte auf das Projekt hinzuweisen, da das Buch nur in den Druck gehen kann wenn die Summe erreicht wird die der Verlag für die Vorarbeit verlangt. Kommt sie nicht zusammen werden die Spenden auch nicht von der angegebenen Zahlungsart abgebucht. Es besteht also keine Gefahr am Ende Geld bezahlt zu haben und trotzdem kein Buch zu erhalten!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#10

RE: Against all Enemies

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 06.09.2012 09:24
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat
Deutsche Uebersetzung


Es haben sich einige Personen zu demThema geaeussert: "Wird dieses Buch in deutscher Sprache erscheinen?" Die ersten Buecher, die gedruckt werden, sind auf Englisch. Das hat alles sein Gruende: Ohne eine englische Ausgabe, gibt es keine deutsche Ausgabe. Da Uebersetzer bekanntlich nicht umsonst arbeiten, war es mir nicht moeglich, die erste Ausgabe in deutscher Sprache verlegen zu lassen. Es ist halt so.

"Aller Anfang ist schwer. Das weiss jeder Soldat..."

                   
Aber...


Ich werde Folgendes versprechen: Sobald eine deutsche Ausgabe bereit liegt, wird jede(r) deutscher Spender/in eine zusaetzliche deutsche Ausgabe erhalten - auf meine Kosten, auch wenn das mir schwer faellt.

Das Projekt ist mir aeusserst wichtig; ich habe alles in diesem Moment aufs Spiel gesetzt. Ich werde auch als Folge der Publizitaet bald meine Arbeit verlieren, und zwar in einem Land, das mir nicht wohlgesonnen ist. Meine Kranenversicherung musste ich aus finanziellen Gruenden sowieso aufgeben. Ich bin dieses Risiko bewusst eingegangen, genau wie in den gefaehrlichen Tagen des Kalten Krieges. Es bleibt nach wie vor die richtige Entscheidung, und nicht die bequeme.

Ich bitte um Ihre Hilfe. Ich verlange aber nichts. Ist dieses Projekt erfolgreich, habt Ihr dazu beigetragen, dass diese Geschichte endlich erzaehlt werden darf. Wenn das Projekt nicht erfolgreich ist, habt Ihr gar nichts verloren.

Mein Angebot steht. Ich stehe zu diesem Projekt.
Jens



http://www.kickstarter.com/projects/1574...nst-all-enemies


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#11

RE: Against all Enemies

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 06.09.2012 09:39
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Da wollen wir doch mal hoffen das viele Spenden für die KID gedient hat.


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#12

RE: Against all Enemies

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 06.09.2012 09:55
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #11
Da wollen wir doch mal hoffen das viele Spenden für die KID gedient hat.


Spenden ist nicht ganz richtig denn Du bekommst ja ein Buch dafür, ist also eher ein Kauf. Trotzdem hast Du in der Sache natürlich recht und ich bin ehrlich gesagt auch etwas erstaunt bzw. enttäuscht, dass so ein Klacks nicht schneller zusammenkommt.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#13

RE: Against all Enemies

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 06.09.2012 12:30
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Spenden ist nicht ganz richtig denn Du bekommst ja ein Buch dafür, ist also eher ein Kauf. Trotzdem hast Du in der Sache natürlich recht und ich bin ehrlich gesagt auch etwas erstaunt bzw. enttäuscht, dass so ein Klacks nicht schneller zusammenkommt.@Feliks

Was mich nur noch wundert ist das sich KID nicht mal an eine ehemalige "Kollegin" wendet.Die sollte doch wissen wie man das macht und Händelt.oder etwa nicht ?


nach oben springen

#14

RE: Against all Enemies

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 06.09.2012 13:34
von eisenringtheo | 9.183 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #12
Zitat von Pit 59 im Beitrag #11
Da wollen wir doch mal hoffen das viele Spenden für die KID gedient hat.


Spenden ist nicht ganz richtig denn Du bekommst ja ein Buch dafür, ist also eher ein Kauf. Trotzdem hast Du in der Sache natürlich recht und ich bin ehrlich gesagt auch etwas erstaunt bzw. enttäuscht, dass so ein Klacks nicht schneller zusammenkommt.



Das hat schon seine Gründe....
Als US Bürger steht KID unter US Gerichtsbarkeit - im Prinzip weltweit. Straffälligen US Bürgern ist es verboten, aus ihrer "Straftat" Profit zu schlagen.
http://en.wikipedia.org/wiki/Son_of_Sam_law
Allfälliger Verdienst wird eingezogen (beim Autor, beim Verlag oder wo der Verdienst vermutet wird). Deshalb findet man keinen Verlag und kaum Spender. Es ist immer zu befürchten, dass Bankkonti eingefroren werden, weil ein Verfahren eingeleitet worden ist
Wäre KID nicht auf offener Strasse von Berlin nach den USA verschleppt worden, hätte er wohl in Deutschland eingesessen, die deutsche Staatsbürgerschaft behalten, das Buch wäre erschienen und längst verfilmt worden.
Theo


nach oben springen

#15

RE: Against all Enemies

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 06.09.2012 15:22
von Kimble | 397 Beiträge

Danke Theo, dieser Aspekt ist ja hier noch gar nicht beleuchtet worden.
Gibt wenig in deutscher Sprache zu diesem Gesetz.
Hier mal ein Artikel, wo es am Rande auch um das Gesetz geht.

Zitat aus Wikipedia (de.wikipedia.org/wiki/David_Berkowitz):

Im Jahr 2002 fiel dieses Gesetz im Staat Kalifornien, nachdem versucht wurde, es gegen Barry Keenan, den Entführer von Frank Sinatra, Jr. im Jahre 1963, zu nutzen, welcher die Filmrechte der Entführungsgeschichte an Columbia Pictures verkaufte.


Würde abgesehen davon eine Ehe mit einem deutschen Lebenspartner hilfreich sein, um doch noch papierechter Deutscher zu werden ?

Wenn man KID damals bei der Stasi wirklich als"Nützlichen Idiot" gesehen hat, so finde ich es menschlich unglaublich mies.
Gerade weil es ja durch die gemacht wurde, die immer die bessere, humanere Gesellschaft aufbauen wollten.

???


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
zuletzt bearbeitet 06.09.2012 15:33 | nach oben springen

#16

RE: Against all Enemies

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 06.09.2012 16:57
von Damals87 | 503 Beiträge

Hallo,

imho eher anzunehmen, daß das MfS, hätte es weiterexistiert, zumindest versucht hätte, seiner Fürsorgepflicht nachzukommen. Aber reine Spekulation.

Gruß aus Hessen


„Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden.“ Sören Kierkegaard


nach oben springen

#17

RE: Against all Enemies

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 06.09.2012 17:56
von KID | 234 Beiträge

1990 ging es noch darum, die Kundschafter weiterhin zu versorgen, und zwar ging es um eine Summe von etwa 900.000 DDR Mark. Dazu gab es eine Liste. Mein name war nicht zu sehen.

Deshalb der Titel.

Jens

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 06.09.2012 17:59 | nach oben springen

#18

RE: Against all Enemies

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 06.09.2012 18:17
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

1990 ging es noch darum, die Kundschafter weiterhin zu versorgen, und zwar ging es um eine Summe von etwa 900.000 DDR Mark. Dazu gab es eine Liste. Mein name war nicht zu sehen.@KID

Vieleicht war aber auch der geschätzte Schaden von 14,5 Milliarden Dollar nicht groß genug.


nach oben springen

#19

RE: Against all Enemies

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 06.09.2012 18:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von SCORN im Beitrag #
der User Kid hat auf Kickstarter sein o.g. Projekt eingestellt!
-------> http://www.kickstarter.com/projects/1574...nst-all-enemies

da er vielen hier bekannt ist erlaube ich mir diese hier einzustellen! auch eine homepage hat er darauf verlinkt auf welcher auch deutsche texte, fotos und topografische Skizze der Grenzschleusungen zu sehen sind. Für ehemalige Grenzer und BGS'ler sicher interessant aber auch für andere !

------> http://against-all-enemies.net/blog/

SCORN
Gab es schon,konnte man hier Stasi-Offiziere - die Liste. (8) lesen.


zuletzt bearbeitet 06.09.2012 20:58 | nach oben springen

#20

RE: Against all Enemies

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 07.09.2012 16:37
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von ek40 im Beitrag #
der User Kid hat auf Kickstarter sein o.g. Projekt eingestellt!

Mönsch! @ek40, jetzt haste mich aber erschröckt mit Deinem Rotstift *erschreckt_grins*
Und das passiert mit zum zweitenmal heut, auch beim aktuellen Post auf kickstart habe ich beim schnellen Überfliegen mich verlesen. Selbst auf die Gefahr hin, mal wieder als Nitpicker aufzufallen, und ja, ich weiß, nur die Hervorhebung ist von Dir ...

Also das Projekt ist nicht eingestellt!

Zitat von @KID (http://www.kickstarter.com/projects/1574...es/posts/302726)

It isn't the first time I have dealt with these cowards. One way or another this book will be published.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 43 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 465 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558539 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen