#1

Der Mensch, der als Erster den Mond betreten hatte, ist tot.

in Themen vom Tage 26.08.2012 07:51
von Polter (gelöscht)
avatar

Ein Mann, der für die Menscheit einen großen Schritt gemacht hat, ist tot: Neil Armstrong

http://web.de/magazine/wissen/weltraum/1....html#.A1000107


nach oben springen

#2

RE: Der Mensch, der als Erster den Mond betreten hatte, ist tot.

in Themen vom Tage 26.08.2012 08:55
von utkieker | 2.913 Beiträge

Unglaublich, zu welchen Leistungen die Menschen fähig sind! Sie fliegen ins Weltall und landen auf dem Mond. Wissenschaftlich technisch gesehen, sicherlich ein Meilenstein in der Geschichte der Menschheit. Um wieviel leichter muß es sein die Sahara zu bewässern und ihr fruchtbaren Boden abzugewinnen. Aller wissenschaftlich technischer Fortschritt relativiert sich, wenn die Hausaufgaben auf unseren Planeten unerledigt bleiben. Wo einerseits gehungert wird und andererseits noch Atombomben lagern, kann man durchaus von Ressourcenverschwendung sprechen und das sowohl an Material, Energie und menschlichen Seins.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
furry, Damals87, LO-Wahnsinn und erkoe haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Der Mensch, der als Erster den Mond betreten hatte, ist tot.

in Themen vom Tage 26.08.2012 10:39
von Fritze (gelöscht)
avatar

Nun muss ich gleich mal vorausstellen,daß ich ein Skeptiker der Mondlandung bin.Dieser ganze Rummel kommt doch zum Ende des Sommerlochs gerade recht.Wie es wieder und wieder gebetsmühlenartig gebracht wird.
Wenigstens hat Obama noch zu Lebzeiten Armstrongs bekräftigt , keine neuen Ambithionen auf Mondbesichtigungen zu haben.

Ein anderes Denkmal Namens Armstrong ist ja auch gerade demontiert worden.


nach oben springen

#4

RE: Der Mensch, der als Erster den Mond betreten hatte, ist tot.

in Themen vom Tage 26.08.2012 13:16
von Pzella 82 | 356 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #3
Nun muss ich gleich mal vorausstellen,daß ich ein Skeptiker der Mondlandung bin.Dieser ganze Rummel kommt doch zum Ende des Sommerlochs gerade recht.Wie es wieder und wieder gebetsmühlenartig gebracht wird.
Wenigstens hat Obama noch zu Lebzeiten Armstrongs bekräftigt , keine neuen Ambithionen auf Mondbesichtigungen zu haben.

Ein anderes Denkmal Namens Armstrong ist ja auch gerade demontiert worden.



Moin Fritze,

na da schwingt doch bestimmt die Botschaft des Films "Unternehmen Capricorn" mit. Ich denke, dass die United States of America in diesem Falle mal nicht ihre Täuschungsmaschinerie anwarfen. Auch wenn sie von der Sowjwtunion, was den Wettlauf ins All betraf, auf den 2. Platz verwiesen wurden. Und der Vergleich Neil Armstrong mit Lance Armstrong hinkt irgendwie, finde ich...

Schönes WE vom Onkel des Welsfängers


...poor man wanna be rich, rich man wanna be king
and a king ain´t satisfied ´til he rules everything....Bruce Springsteen
nach oben springen

#5

RE: Der Mensch, der als Erster den Mond betreten hatte, ist tot.

in Themen vom Tage 26.08.2012 15:50
von stutz | 568 Beiträge

http://science.ksc.nasa.gov/history/apol...nds/a11step.wav

Mit seinen ersten Schritt auf dem Mond und diesen Worten hat er sich auf die Höhe von Juri Gagarin, den Wegbereiter aller bemannten Raumfahrten, begeben.
Beide haben ihre Mission durchgezogen, obwohl ihre Chancen nicht mal 50:50 standen. Die Trauerrede für die Astronauten, die Nixon beim Scheitern des Abenteuers halten sollte, war vorbereitet.

http://tiesandgearwheels.blog.de/2012/01...pollo-12576843/

Sein Ausstieg wirft aber auch Fragen auf; Warum hat Armstrong die Steuerung der Fähre in der Endphase übernommen, obwohl Aldrin der Pilot war und warum ist er als Erster ausgestiegen, obwohl er als Kommandant in der Fähre hätte bleiben müssen, was auch so geplant war. Vieleicht hat die Aussicht auf Ruhm doch zu sehr gelockt.
Er und die Nasa haben sich dazu immer ausgeschwiegen.
Wie dem auch sei, er war der Erste und so ist er auch in die Geschichte eingegangen.
R.I.P.


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
nach oben springen

#6

RE: Der Mensch, der als Erster den Mond betreten hatte, ist tot.

in Themen vom Tage 26.08.2012 16:44
von eisenringtheo | 9.159 Beiträge

Armstrong hat das Geheimnis ins Grab mitgenommen, ob er wirklich auf dem Mond war oder alles nur im Filmstudio aufegnommen wurde (wie die deutsche Mondlandung)

Theo


nach oben springen

#7

RE: Der Mensch, der als Erster den Mond betreten hatte, ist tot.

in Themen vom Tage 27.08.2012 07:15
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Ich kann mich erinnern wie ich als 7jähriger Bub vor einem Fernseher mit schlechtem Westbild (Unterdachantenne), die noch verschwommeren Bilder vom Mond betrachtet habe.
Auch wenn es fast nur Schatten waren die man sah, da war einer auf dem Mond, für mich als Kind ein unglaubliches Abenteuer was mich faszinierte.
Mr. Armstrong, danke für diese Erinnerung, du warst ein verdammt mutiger Kerl


nach oben springen

#8

RE: Der Mensch, der als Erster den Mond betreten hatte, ist tot.

in Themen vom Tage 27.08.2012 12:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #6
Armstrong hat das Geheimnis ins Grab mitgenommen, ob er wirklich auf dem Mond war oder alles nur im Filmstudio aufegnommen wurde (wie die deutsche Mondlandung)
Theo
Nun gut ,es gibt ja einige Menschen (meine Oma gehörte dazu) , die jene Mondlandung immer anzweifelten.
Ich gehöre nicht dazu.
Diese Leute mein(t)en es lief so http://www.new-video.de/film-unternehmen-capricorn/ ab.



Sogar S.Jähn und die Russen stellten diese Apollo-Mission nie in Frage.


nach oben springen

#9

RE: Der Mensch, der als Erster den Mond betreten hatte, ist tot.

in Themen vom Tage 27.08.2012 13:09
von eisenringtheo | 9.159 Beiträge

Oder ganz locker im bequemen Liegestuhl, wie es in der RGW Raumfahrt üblich war.

http://www.cinema.de/bilder/signale-ein-...er,1315812.html
"Signale – Ein Weltraumabenteuer" - DDR(DEFA)/PL 1970
Theo


nach oben springen

#10

RE: Der Mensch, der als Erster den Mond betreten hatte, ist tot.

in Themen vom Tage 27.08.2012 23:18
von LO-Wahnsinn | 3.485 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #2
Unglaublich, zu welchen Leistungen die Menschen fähig sind! Sie fliegen ins Weltall und landen auf dem Mond. Wissenschaftlich technisch gesehen, sicherlich ein Meilenstein in der Geschichte der Menschheit. Um wieviel leichter muß es sein die Sahara zu bewässern und ihr fruchtbaren Boden abzugewinnen. Aller wissenschaftlich technischer Fortschritt relativiert sich, wenn die Hausaufgaben auf unseren Planeten unerledigt bleiben. Wo einerseits gehungert wird und andererseits noch Atombomben lagern, kann man durchaus von Ressourcenverschwendung sprechen und das sowohl an Material, Energie und menschlichen Seins.

Gruß Hartmut!


Ich kann dem Beitrag nichts hinzufügen, ausser mir die Frage zu stellen wozu der ganze Raumfahrtkram noch dienen soll.
O.K., ich weis wozu es dienen soll nachdem der kalte Krieg vorbei ist, aber gerade weil er vorbei ist, fehlt mir nun jegliche Logik.
Klar Forschung ist auch ganz schick, aber was bringt es uns zu Wissen, ob auf dem Mars mal Leben war oder ob es noch Leben gibt.
Sollte es noch Leben geben, dringen wir in eine Welt ein die nicht uns gehört.
Erforschung der Erde und der Galaxien aus dem All, frei schwebend, das kann man ja noch als positiv bewerten aber andere Planten unbedingt erforschen zu wollen, dass halte ich nach meinem Empfinden für unnütz.
Und die ewige Mähr von der Rohstoffsuche, weil unsere mal aus gehn, die kann man auch nicht für voll nehmen.
Wie will man denn diese Rohstoffe -gesetzt man findet welche- für die Industrie, logistisch korrekt, zur Verfügung stellen, man bräuchte massig Raumtransporter.
Die Kosten, für zum Beispiel eine Tonne Eisen, wären so unermesslich hoch, dass ich mir garnicht ausmalen mag, wer im Volk das bezahlen kann.
Wir müssen hier auf der Erde Alternativen suchen und die Milliarden sollten dort rein fliessen.

Aber wir können ja sagen "wir" waren für Millionen oder Milliarden von Dollar mal auf dem Mond oder Mars.
Vollbracht haben "wir" zwar nichts aber wir waren da.
Ist doch toll

Naja, 82 war der alte Knabe, welch geschichtlich emotionaler Tag, der Tag seines Todes.
Ich weis garnicht, wieviel Menschen weltweit an diesem Tag starben, weil ihnen nichtmal das nötigste zum Überleben vergönnt war.
Was hätte man tun können, oder kann man noch immer tun, mit dem Milliarden von Geld auf Mutter Erde.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
Damals87 und erkoe haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Der Mensch, der als Erster den Mond betreten hatte, ist tot.

in Themen vom Tage 28.08.2012 08:12
von eisenringtheo | 9.159 Beiträge


http://www.astronet.ru/db/xware/msg/1163962
Mich haben immer die gigantischen Dimensionen fasziniert. Hier z.B. sieht man, wie die Saturn der Apollo 11 zum Startplatz transportiert wird. Die Strasse und die Rakete sind im Vergleich zu den Begleitfahrzeugen riesig..
Theo


zuletzt bearbeitet 28.08.2012 08:13 | nach oben springen

#12

RE: Der Mensch, der als Erster den Mond betreten hatte, ist tot.

in Themen vom Tage 28.08.2012 10:31
von stutz | 568 Beiträge

Raumfahrt war schon immer mein Faible und ich habe alles aufgesogen, was damit im Zusammenhang stand.
Die Zufälligkeit meiner Geburt hat es mir möglich gemacht, daß ich, angefangen vom Sputnikstart über die bemannte Raumfahrt und alle damit angefallennen Ereignisse, bewusst und mit grosser Begeisterung erlebt habe.
Ich kann sagen "Ich war dabei" und dafür bin ich irgendwie dankbar.


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
nach oben springen

#13

RE: Der Mensch, der als Erster den Mond betreten hatte, ist tot.

in Themen vom Tage 28.08.2012 16:55
von matloh | 1.203 Beiträge

Für die Verschwörungstheoretiker könnte dieser Link vielleicht interessant sein:
http://de.wikipedia.org/wiki/Verschw%C3%...zur_Mondlandung

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#14

RE: Der Mensch, der als Erster den Mond betreten hatte, ist tot.

in Themen vom Tage 28.08.2012 19:13
von Ex-Huf (gelöscht)
avatar

Ich habe auch damals in den Sommerferien 1969 auf einem schwachen Schwarz-Weiß-Fernseher (STELLA?) die Übertragung von der Mondlandung als 10-Jähriger gesehen, was mich sehr beeindruckt hat.
Warum und weshalb, und in welchem Zusammenhang dies alles geschah, wußte ich damals nicht.
Als es im Sommer 1975(?) zu einem Rendezvous zwischen Sojus und Apollo im Weltraum kam, war ich auch "dabei", diesmal jedoch spürte ich den Hauch von Hoffnung, Annäherung und Entspannung.

Zum Tode von Neil Armstrong fällt mir ein, dass damals ein sehr tapferer Mensch mit seinen Kameraden auf eine gefährliche Reise gegangen ist, und es noch heute kaum vorstellbar ist, dass Menschen auf unserem Mond waren.

VG Ex-Huf


zuletzt bearbeitet 28.08.2012 19:14 | nach oben springen

#15

RE: Der Mensch, der als Erster den Mond betreten hatte, ist tot.

in Themen vom Tage 28.08.2012 19:42
von LO-Wahnsinn | 3.485 Beiträge

Als Kind, war das für mich auch alles toll und es ist natürlich auch unbestritten, welchen technischen Fortschritt es wegen der Raumfahrt gab, teils auch noch gibt.
Heute weis ich, wozu das ganze eigentlich diente und auch stimmt für mich die Kosten-Nutzen Rechnung längst nicht mehr (hat die je gestimmt?), darum ist Raumfahrt für mich nicht mehr zeitgemäss.

Abgesehn der Meinung in meinem Vorposting, zum Tod von Armstrong, also seiner Bedeutung, war es natürlich nicht meine Absicht seine rein PERSÖNLICHEN Leistungen zu schmälern.
Raumfahrer, sind von ihrer Person her schon irgendwie Helden, vorallem aber auch Visionisten, denn sie riskieren ihren Arsch, ja man könnte sagen für nichts.
Als Mensch, als Visionist, ist er in die Geschichte eingegangen, zurecht wie ich finde.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wer ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von ABV
16 09.05.2016 16:47goto
von der alte Grenzgänger • Zugriffe: 1290
Die Tote von Wandlitz
Erstellt im Forum Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse von sieben-seen
2 15.08.2015 19:57goto
von sieben-seen • Zugriffe: 1050
Der erste Tag
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von der 39.
246 16.10.2016 19:22goto
von gitarre52 • Zugriffe: 19420
"Papa, was hatten die denn Böses gemacht, dass sie eingesperrt waren?"
Erstellt im Forum Themen vom Tage von exDieter1945
9 29.11.2014 16:50goto
von FRITZE • Zugriffe: 691
Meine erste Wohnung - Wohnraumsuche in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von der glatte
131 31.12.2014 13:32goto
von Gohrbi • Zugriffe: 5849
das erste Nachtschießen
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Hans55
3 28.06.2014 21:15goto
von Boelleronkel • Zugriffe: 313
Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von
178 25.01.2013 12:51goto
von Larissa • Zugriffe: 14088
Eilmeldung !!! Göttingen-Weltkriegsbombe explodiert – drei Tote !
Erstellt im Forum Themen vom Tage von kinski112
15 02.06.2010 20:44goto
von torpedoschlosser • Zugriffe: 2052
+++ EILMELDUNG +++ Maschine mit Polen-Präsident Lech Kaczynski abgestürzt ! Polen-Präsident Lech Kaczynski TOT !
Erstellt im Forum Themen vom Tage von kinski112
14 02.06.2010 07:16goto
von Feliks D. • Zugriffe: 1782

Besucher
25 Mitglieder und 65 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 2347 Gäste und 150 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14356 Themen und 557031 Beiträge.

Heute waren 150 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen