#61

RE: E. Honecker 100. Geburtstag

in Themen vom Tage 28.08.2012 23:21
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #52
Erich Honecker, sein Einsatz gegen den Natioalsozialismus und seine Haftzeit ringen einem Achtung ab.
Seine Politikerkarriere weniger.
Ein stalinistisch geprägter Apparatschik und treuer Erfüllungsgehilfe Moskaus, der nach dem, ebenfalls von Breschnew abgesegneten "Königsmord" an Ulbricht, mit einer weltfremden und engstirnigen Politik die Idee eines anderen, eventuell besseren Deutschlands, entgültig an die Wand gefahren hat.




Richtig.
Auch ich erweise ihm Achtung für seiner Haftzeit während der Nazizeit, auch wenn es da historisch schlecht belegten Beigeschmack um ein Verhältnis mit einer ehem. Gefängnisaufseherin gibt.

Er war aber ein Despot ersten Ranges. Ein riegeroser, skrupelloser und willfähiger Despot von Stalin & Co., und, auch wenn es manch einer nicht gern höhrt, ließt, einer dieser erzstalinistischen Mordbuben. Einer der Nachahmer dieser extrem menschenfeindlich- brutalen stalinistischen Ideologie.


Und der Gerechtigkeit halber, weil hier auch ein Vergleich zu Helmut Kohl gezogen wurde.

Helmut Kohl war und ist auch ein Despot des Großkapitals.

Nur ist Helmut Kohl kein Mordbube.... !


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#62

RE: E. Honecker 100. Geburtstag

in Themen vom Tage 28.08.2012 23:27
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #51
Auf Kohls Politik konnte man sich wenigstens verlassen.@Arnstädter

Na,auf Erich Honeckers aber auch,das hat er in vielen seiner Reden immer wieder betont.Er bekam auch immer viel Beifall (Volkskammer),das war bei Helmut Kohl im Bundestag nicht immer so,da wurde gepfiffen und dazwischen gebrüllt.




Du hast nur eins vergessen, ...er (E. H.) hat sich und seine Reden, seinen teilweisen peinlich- realitätsfernen Schwachsinn, den er darin mit Ochs und Esel u. v. a. m. verbreitet hat, in einer Art Selbstbeweyhräucherung selbst mit beklatscht.., so wie heute noch u. a. in Nordkorea üblich!


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#63

RE: E. Honecker 100. Geburtstag

in Themen vom Tage 01.09.2012 22:31
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Arnstädter im Beitrag #41
Als erstens wollte ich sagen das es mich doch freut:) das man an Erich Honecker denkt.Ich dachte bin ein Einzelkämpfer .Er war Politiker aber in erster Linie ein Mensch.
Wie du und ich !Ich persönlich stelle Honecker und Kohl fast auf eine Stufe.
Politisch gesehen waren Sie feinde .Freunde waren Sie nie,menschlich denke ich hatten sie aber mehr Rückgrat als unsere heutigen Politiker.
Sie standen für ihre Politik ,auch wenn es mal schwierig war.
Und nicht immer mit den Strom schwimmen ,wie es unsere heutige Politik tut.Was gestern gesagt oder getan wurde ist heute wieder falsch.
Auf Kohls Politik konnte man sich wenigstens verlassen.
Das soll aber nicht heißen das ich ein Kohlfan bin,nee,ich respektiere ihn als Menschen und für seine Leistung.
Genauso sollte man auch Erich Honeckers Ähra sehen.


Honeckers Idee bestand darin, eine breitestmögliche Einbeziehung der Massen in Wertschöpfung und Verteilung zu erreichen.
Diese Konstruktion wird sich noch als genial erweisen, die Zeit wird es zeigen.
Heute, wo immer mehr Abgehängte immer weniger Systemprofiteuren gegenüberstehen kehrt man augenfällig dorthin zurück, wo man einst her gekommen ist.
Ich spreche hier von Ein- Euro- Jobbern, deren Erfinder sich inzwischen bewußt geworden sind, welchen Wert eine soziale Integration darstellt, egal welchen Preis es hat, man sieht es an Rentnern, die aus welchen Gründen auch immer, bei vorhandener Tauglichkeit einen Weg zurück ins Erwerbsleben suchen, der Zulauf den Freiwilligenagenturen haben, unterstreicht diese These genauso eindrucksvoll wie die -zig anderen kreativen Beschäftigungsprogramme wie 50 + und "alt hilft jung" (Firmengründer- Paten).
Das, was heute mühsam wieder aufgebaut wird, war damals Staatsdoktrien - die Erkenntnis, welche enorme Bedeutung das Arbeitsleben hat ist von Honeckers Staatswesen erkannt wurden, während man sich hierzulande damit arrangieren zu können glaubt, daß die Abgehängten keine Ansprüche mehr haben, wenn man ihnen Monat für Monat 369 Euro überweist.
Allein die Degradierung des Menschen zu einem Alimentenempfänger oder kommunalen Buchungsposten wertet für zahlreiche ostdeutsche Zeitzeugen dieser Klientel diese Epoche immer weiter auf, auch wenn viele davon es nur ungern zugeben.
Ich denke sehr viel darüber nach, wie die Chancen einer DDR, die von 1988 auf 2012 springen würde wirtschaftlich stehen könnten und muß konstatieren, daß wir mit der wirtschaftlichen Stärke von damals zahlreiche Waren zum 1:1- Kurs DDR- Mark in Euro verkaufen könnten und Subventionen sind nun mal keine Eigenart der DDR, die neutralisieren sich möglicherweise sogar bezogen auf die Westwirtschaft, so daß es entgegen aller (öffentlicher) Expertenmeinungen ein ganz schwieriger Wettbewerb dieser BRD ohne ihre Brüder und Schwestern innerhalb Europas und besonders gegen die DDR wäre.
Diese 1:1- Waren sind keineswegs nur Brötchen oder Ziegelsteine, allein Hennigsdorf könnte mit seinen Lokomotivexporten heute mehrere Millionen Euro umsetzen, die Kohleöfen von Glutos wären zum gleichen Preis wie beim Ofen Neubert Halle 1988 in DDR- Mark auch auf dem heutigem Globusbaumarkt in Euro absetzbar gewesen, es gäbe hunderte weiterer Beispiele für diese recht gewagte These.
Gewagt nur im Bezug auf die Gesamtheit der Konsumgüterproduktion einzig deshalb, weil nicht so leicht zu klären ist, wie es dann um die ohnehin schon problematische Versorgung der Bevölkerung bestellt gewesen wäre, ich bringe das Beispiel mit Lok und Ofen aber genau deshalb, weil dafür nachweislich Produktionskapazitäten da gewesen wären.
Die Öfen gab es immer und Loks durfte man wohl nur im RGW verkaufen, bzw. war der westdeutsche Markt durch den potentiellen staatlichen Abnehmer Bundesbahn, wo der Preis keine Rolle spielte, schwer zugänglich, ich spreche aber ausdrücklich vom Jahr 2012 und der fiktiv weiter bestehenden DDR.
Allerdings hätten die konkurrenzfähigen Exporte einer abgeschottet gebliebenen DDR auf regulären Märkten der Neuzeit viel Entlastung auf dem Konsumgütersektor gebracht, auch möge man jetzt nicht mit der Verschuldungsproblematik der DDR kommen, die war nur ein kleines Furunkel gemessen an dem, was heute diesbezüglich noch als normal bezeichnet wird.
Und noch was zum Schluß- Natürlich war Honecker kein guter Redner, aber wenn man mal von seinen letzten Amtsjahren und dem damit verbundenen Anflug von Dogmatismus und Unbelehrbarkeit absieht, ein durchaus seriöser Staatslenker mit Visionen.
Möge die zweite Reihe von damals sich auch mal gelegentlich Gedanken um die eigene Verantwortung für das Scheitern dieser Republik machen.



nach oben springen

#64

RE: E. Honecker 100. Geburtstag

in Themen vom Tage 01.09.2012 23:29
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #52
Erich Honecker, sein Einsatz gegen den Natioalsozialismus und seine Haftzeit ringen einem Achtung ab.




Idealist oder Opportunist ist die Frage hier?

http://www.bild.de/politik/inland/erich-...25752.bild.html


nach oben springen

#65

RE: E. Honecker 100. Geburtstag

in Themen vom Tage 02.09.2012 00:09
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #64
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #52
Erich Honecker, sein Einsatz gegen den Natioalsozialismus und seine Haftzeit ringen einem Achtung ab.




Idealist oder Opportunist ist die Frage hier?

http://www.bild.de/politik/inland/erich-...25752.bild.html




wenn man denn deinem 'link' glauben spenden darf ? , ist das alles rein menschlich !! wer will nicht leben !!! natürlich hat auch der geheimdienst der ddr alles über ihre vorgesetzten gewußt wie es ja wahrscheinlich in jedem land heut zu tage der fall sein dürfte , aber erpressung ?



nach oben springen

#66

RE: E. Honecker 100. Geburtstag

in Themen vom Tage 02.09.2012 03:59
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #64
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #52
Erich Honecker, sein Einsatz gegen den Natioalsozialismus und seine Haftzeit ringen einem Achtung ab.




Idealist oder Opportunist ist die Frage hier?

http://www.bild.de/politik/inland/erich-...25752.bild.html



Schön,
"Bild" hier als Quell des Wissens verlinkt zu erleben...


nach oben springen

#67

RE: E. Honecker 100. Geburtstag

in Themen vom Tage 02.09.2012 07:59
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Schön,
"Bild" hier als Quell des Wissens verlinkt zu erleben...@ seaman

Die gibts wohl in Costa Rica nicht ?


nach oben springen

#68

RE: E. Honecker 100. Geburtstag

in Themen vom Tage 02.09.2012 09:15
von seaman | 3.487 Beiträge

Leider gibt es die weltweit.....


nach oben springen

#69

RE: E. Honecker 100. Geburtstag

in Themen vom Tage 02.09.2012 19:15
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #66
Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #64
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #52
Erich Honecker, sein Einsatz gegen den Natioalsozialismus und seine Haftzeit ringen einem Achtung ab.




Idealist oder Opportunist ist die Frage hier?

http://www.bild.de/politik/inland/erich-...25752.bild.html



Schön,
"Bild" hier als Quell des Wissens verlinkt zu erleben...




Gut, BILD ist wohl nicht die zuverlaessigste Quelle. Aber aehnliche Berichte ueber Honecker und seine Versuche sich mit den Nazis "anzufreunden" tauchen schon seit Jahren auf. Jedenfalls hat er das 3. Reich ueberlebt. Andere bekannte KPD Aktivisten / sonstige politische Gegner der Nazis haben es nicht. Auch das sollte einem schon zu denken geben. Und der Honecker wusste doch wie man sich anbiedert. Siehe seine Unterwuerfigkeit gegenueber den Sowjets. Also von Rueckgrat keine Spur.


nach oben springen

#70

RE: E. Honecker 100. Geburtstag

in Themen vom Tage 02.09.2012 19:24
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von seaman im Beitrag #68

Leider gibt es die weltweit.....
Wieso leider?
Willst du sie verbieten oder zensieren?
Man muss dieses "Blatt" doch nicht lesen.......gibt doch z.B. auch die ganz ohne eine bestimmte Ideologie auskommende "Junge Welt".
Übrigens kannst du jede Zeitung weltweit lesen.....musst nur dein Aufenhaltsort angeben und sie wird dir zugeschickt.


nach oben springen

#71

RE: E. Honecker 100. Geburtstag

in Themen vom Tage 02.09.2012 19:35
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #69
Zitat von seaman im Beitrag #66
Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #64
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #52
Erich Honecker, sein Einsatz gegen den Natioalsozialismus und seine Haftzeit ringen einem Achtung ab.




Idealist oder Opportunist ist die Frage hier?

http://www.bild.de/politik/inland/erich-...25752.bild.html



Schön,
"Bild" hier als Quell des Wissens verlinkt zu erleben...




Gut, BILD ist wohl nicht die zuverlaessigste Quelle. Aber aehnliche Berichte ueber Honecker und seine Versuche sich mit den Nazis "anzufreunden" tauchen schon seit Jahren auf. Jedenfalls hat er das 3. Reich ueberlebt. Andere bekannte KPD Aktivisten / sonstige politische Gegner der Nazis haben es nicht. Auch das sollte einem schon zu denken geben. Und der Honecker wusste doch wie man sich anbiedert. Siehe seine Unterwuerfigkeit gegenueber den Sowjets. Also von Rueckgrat keine Spur.


was hat das bitte schön mit 'Rückrat' zu tun im angesicht des sicheren todes !! nenn ich nun mal 'selbsterhaltungstrieb des menschen' der uns im übriegen schon von der evolution her in die 'wiege' gelegt wurde !!! wie hättst du denn diese situation gemeistert ??? wem nützt den der tod eines menschen ??? man kann nur was bewegen wenn man versucht am leben zu bleiben in der damaligen situation meine ich .!



nach oben springen

#72

RE: E. Honecker 100. Geburtstag

in Themen vom Tage 02.09.2012 23:50
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von frank im Beitrag #71
Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #69
Zitat von seaman im Beitrag #66
Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #64
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #52
Erich Honecker, sein Einsatz gegen den Natioalsozialismus und seine Haftzeit ringen einem Achtung ab.




Idealist oder Opportunist ist die Frage hier?

http://www.bild.de/politik/inland/erich-...25752.bild.html



Schön,
"Bild" hier als Quell des Wissens verlinkt zu erleben...




Gut, BILD ist wohl nicht die zuverlaessigste Quelle. Aber aehnliche Berichte ueber Honecker und seine Versuche sich mit den Nazis "anzufreunden" tauchen schon seit Jahren auf. Jedenfalls hat er das 3. Reich ueberlebt. Andere bekannte KPD Aktivisten / sonstige politische Gegner der Nazis haben es nicht. Auch das sollte einem schon zu denken geben. Und der Honecker wusste doch wie man sich anbiedert. Siehe seine Unterwuerfigkeit gegenueber den Sowjets. Also von Rueckgrat keine Spur.


was hat das bitte schön mit 'Rückrat' zu tun im angesicht des sicheren todes !! nenn ich nun mal 'selbsterhaltungstrieb des menschen' der uns im übriegen schon von der evolution her in die 'wiege' gelegt wurde !!! wie hättst du denn diese situation gemeistert ??? wem nützt den der tod eines menschen ??? man kann nur was bewegen wenn man versucht am leben zu bleiben in der damaligen situation meine ich .!


"Im Angesicht des sicheren Todes"? Wirklich? Wenn die Nazis die Absicht gehabt haetten ihn umzubringen, dann haetten sie das auch getan. Frank, Deine Treue zu diesem voellig gescheiterten System in Ehren, aber Honecker verhielt sich wie ein Feigling.


nach oben springen

#73

RE: E. Honecker 100. Geburtstag

in Themen vom Tage 03.09.2012 08:21
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #69
Jedenfalls hat er das 3. Reich ueberlebt. Andere bekannte KPD Aktivisten / sonstige politische Gegner der Nazis haben es nicht. Auch das sollte einem schon zu denken geben.


Ehrlich gesagt, finde ich diese Logik etwas schräg. Danach wären ja alle, die das sogenannte 3. Reich im KZ überlebten, wie zum Beispiel mein Grossvater, der die letzten 8 Jahre des tausendjährigen Reiches im KZ Sachsenhausen verbracht hat, Anbiederer, Opportunisten oder was auch immer gewesen.

Das kann ich nun überhaupt nicht nachvollziehen.

Gruss

icke



nach oben springen

#74

RE: E. Honecker 100. Geburtstag

in Themen vom Tage 03.09.2012 12:08
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #68
Leider gibt es die weltweit.....
Dann aber 'nur' als Altpapier nach ein paar Tagen. Der Springerverlag lehnt mWn die Teilnahme an verschiedenen Newspaper-On-Demand-Programmen vehement ab.

Doch zurück zum Thema möchte ich aus einem Presserzeugnis eines anderen Verlages zitieren:
Manche Begebenheiten erscheinen dermaßen unglaublich, dass sich Wahrheit und Gerücht schneller vermischen,
als der Tag endet, an dem sie sich ereignen. ...

Quelle: Die dunklen Seiten des Staatschefs - FOCUS 8/2003


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#75

RE: E. Honecker 100. Geburtstag

in Themen vom Tage 03.09.2012 12:09
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #72
Zitat von frank im Beitrag #71
Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #69
Zitat von seaman im Beitrag #66
Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #64
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #52
Erich Honecker, sein Einsatz gegen den Natioalsozialismus und seine Haftzeit ringen einem Achtung ab.




Idealist oder Opportunist ist die Frage hier?

http://www.bild.de/politik/inland/erich-...25752.bild.html



Schön,
"Bild" hier als Quell des Wissens verlinkt zu erleben...




Gut, BILD ist wohl nicht die zuverlaessigste Quelle. Aber aehnliche Berichte ueber Honecker und seine Versuche sich mit den Nazis "anzufreunden" tauchen schon seit Jahren auf. Jedenfalls hat er das 3. Reich ueberlebt. Andere bekannte KPD Aktivisten / sonstige politische Gegner der Nazis haben es nicht. Auch das sollte einem schon zu denken geben. Und der Honecker wusste doch wie man sich anbiedert. Siehe seine Unterwuerfigkeit gegenueber den Sowjets. Also von Rueckgrat keine Spur.


was hat das bitte schön mit 'Rückrat' zu tun im angesicht des sicheren todes !! nenn ich nun mal 'selbsterhaltungstrieb des menschen' der uns im übriegen schon von der evolution her in die 'wiege' gelegt wurde !!! wie hättst du denn diese situation gemeistert ??? wem nützt den der tod eines menschen ??? man kann nur was bewegen wenn man versucht am leben zu bleiben in der damaligen situation meine ich .!


"Im Angesicht des sicheren Todes"? Wirklich? Wenn die Nazis die Absicht gehabt haetten ihn umzubringen, dann haetten sie das auch getan. Frank, Deine Treue zu diesem voellig gescheiterten System in Ehren, aber Honecker verhielt sich wie ein Feigling.


Mal sehen, wann der erste aus dem Gebüsch kommt und behauptet, daß Honeckers KZ- Aufenthalt eine strategische Inhaftierung zur Vermeidung eines Fronteinsatzes war.
Seine Feinde zu studieren und Prinzipien nicht aufzugeben war sehr hilfreich in dieser Zeit und Vernunft kann man einfach nicht in Feigheit umdeklarieren.
Wäre Honecker auch nur 20 Jahre älter gewesen, sagen wir so alt wie der ermordete Arbeiterführer Thälmann, so wäre er auch im Lager umgekommen, da er dann schon höher in der Hierarchie der KPD aufgestiegen wäre.
Es war schlichtweg Zufall, daß er überlebt hat.



nach oben springen

#76

RE: E. Honecker 100. Geburtstag

in Themen vom Tage 03.09.2012 12:48
von eisenringtheo | 9.183 Beiträge

Zitat von Hackel39 im Beitrag #75
[

Mal sehen, wann der erste aus dem Gebüsch kommt und behauptet, daß Honeckers KZ- Aufenthalt eine strategische Inhaftierung zur Vermeidung eines Fronteinsatzes war.
Seine Feinde zu studieren und Prinzipien nicht aufzugeben war sehr hilfreich in dieser Zeit und Vernunft kann man einfach nicht in Feigheit umdeklarieren.
Wäre Honecker auch nur 20 Jahre älter gewesen, sagen wir so alt wie der ermordete Arbeiterführer Thälmann, so wäre er auch im Lager umgekommen, da er dann schon höher in der Hierarchie der KPD aufgestiegen wäre.
Es war schlichtweg Zufall, daß er überlebt hat.


Nur Zufall?
http://de.wikipedia.org/wiki/Erich_Honecker
(...)Honecker saß im Zuchthaus Brandenburg-Görden ein. Im Frühjahr 1945 wurde er wegen guter Führung einem Arbeitskommando im Frauengefängnis Barnimstraße in Berlin zugeteilt. Am 6. März 1945 gelang ihm während eines Bombenangriffs die Flucht. Er versteckte sich in der Wohnung einer Gefängnisaufseherin. Nach einigen Tagen meldete er sich auf ihr Zureden hin im Gefängnis zurück. Die Flucht konnte von ihr und dem Bautruppführer gegenüber der Gestapo vertuscht werden und Honecker wurde nach Brandenburg zurückverlegt(....)Seine mit den Mithäftlingen in Brandenburg nicht abgesprochene Flucht, sein Untertauchen in Berlin, die „Rückmeldung“, die Nichtteilnahme an dem geschlossenen Marsch der befreiten kommunistischen Häftlinge nach Berlin und die Verbindung mit einer Gefängnisaufseherin bereiteten Honecker später innerparteiliche Schwierigkeiten und belasteten sein Verhältnis zu ehemaligen Mithäftlingen. Gegenüber der Öffentlichkeit verfälschte Honecker das Geschehen in seinen Lebenserinnerungen und in Interviews

Braune Flecken in einem sozialistischen Lebenslauf???. Dazu (vielleicht) mehr in diesem Buch...
Peter Przybylski:Tatort Politbüro. Die Akte Honecker. Rowohlt Verlag, Berlin 1991.


Theo


nach oben springen

#77

RE: E. Honecker 100. Geburtstag

in Themen vom Tage 03.09.2012 13:09
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von ek40 im Beitrag #70
Zitat von seaman im Beitrag #68

Leider gibt es die weltweit.....
Wieso leider?
Willst du sie verbieten oder zensieren?
Man muss dieses "Blatt" doch nicht lesen.......gibt doch z.B. auch die ganz ohne eine bestimmte Ideologie auskommende "Junge Welt".
Übrigens kannst du jede Zeitung weltweit lesen.....musst nur dein Aufenhaltsort angeben und sie wird dir zugeschickt.

Zitat von ek40 im Beitrag #70
Zitat von seaman im Beitrag #68

Leider gibt es die weltweit.....
Wieso leider?
Willst du sie verbieten oder zensieren?

Man muss dieses "Blatt" doch nicht lesen.......gibt doch z.B. auch die ganz ohne eine bestimmte Ideologie auskommende "Junge Welt".
Übrigens kannst du jede Zeitung weltweit lesen.....musst nur dein Aufenhaltsort angeben und sie wird dir zugeschickt.




Danke für den Hinweis mit dem Zuschicken,da wäre ich nie drauf gekommen...klappte bei mir aber schon vor über 40 Jahren.
Das hat sich aber überlebt-im Internet bekommt man Alles!
Nun aber wieder zum Thema: 100. Geburtstag E.Honecker


nach oben springen

#78

RE: E. Honecker 100. Geburtstag

in Themen vom Tage 03.09.2012 18:43
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von icke46 im Beitrag #73
Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #69
Jedenfalls hat er das 3. Reich ueberlebt. Andere bekannte KPD Aktivisten / sonstige politische Gegner der Nazis haben es nicht. Auch das sollte einem schon zu denken geben.


Ehrlich gesagt, finde ich diese Logik etwas schräg. Danach wären ja alle, die das sogenannte 3. Reich im KZ überlebten, wie zum Beispiel mein Grossvater, der die letzten 8 Jahre des tausendjährigen Reiches im KZ Sachsenhausen verbracht hat, Anbiederer, Opportunisten oder was auch immer gewesen.

Das kann ich nun überhaupt nicht nachvollziehen.

Gruss

icke



Aber der Honecker war nicht in einem KZ interniert, sondern sass in einem "normalen" Gefaengnis.


nach oben springen

#79

RE: E. Honecker 100. Geburtstag

in Themen vom Tage 03.09.2012 22:55
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #78
Zitat von icke46 im Beitrag #73
Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #69
Jedenfalls hat er das 3. Reich ueberlebt. Andere bekannte KPD Aktivisten / sonstige politische Gegner der Nazis haben es nicht. Auch das sollte einem schon zu denken geben.


Ehrlich gesagt, finde ich diese Logik etwas schräg. Danach wären ja alle, die das sogenannte 3. Reich im KZ überlebten, wie zum Beispiel mein Grossvater, der die letzten 8 Jahre des tausendjährigen Reiches im KZ Sachsenhausen verbracht hat, Anbiederer, Opportunisten oder was auch immer gewesen.

Das kann ich nun überhaupt nicht nachvollziehen.

Gruss

icke



Aber der Honecker war nicht in einem KZ interniert, sondern sass in einem "normalen" Gefaengnis.


na , wie sieht es dann mit politbüromitglied 'hermann axen' aus !!! ausschwitz und buchenwald überlebt !!! auch ein feigling ??? im übrigen soll es unter solchen extremsituationen vorgekommen sein das leidensgefährten angeschwärtzt wurden um persönlichen vorteil hierraus zu ziehen ! ich finde ein ganz menschliche eigenschaft unter solchen bedingungen eben die 'selbsterhaltung' ,was ist daran so schwer zu verstehen ??? im angesicht des todes der täglich vor deinen augen präsent ist und sehr real , bekommt das wort feigling , eine ganz andere bedeutung !!!



nach oben springen

#80

RE: E. Honecker 100. Geburtstag

in Themen vom Tage 04.09.2012 10:28
von turtle | 6.961 Beiträge

Selbstverständlich wird der Name Honecker genauso wie Pieck und Ulbricht mit der deutschen Geschichte erwähnt werden, da die DDR ein Teil der deutschen Geschichte war.
Für mich persönlich war er kein großer Staatsmann. Am Ende seines Lebens musste er erkennen das er gescheitert war. Da war Weitsicht vorher gefragt. Wie er und so viele Politiker der DDR den Sozialismus als Ziel verwirklichen wollten, musste es scheitern. Die Chance etwas Besseres aufzubauen wurde kläglich verspielt. Ich kannte alte KPD Mitglieder die sagten, nein so wollten wir es nicht!
Es war dennoch richtig den Versuch zu wagen eine andere Gesellschaftsordnung aufzubauen.
Es ist politisch nichts Neues den heute mit Beifall empfangenen, morgen zu verdammen. Da hat sich nichts geändert und wird immer so bleiben. Honecker, Gaddafi, Arafat, Saddam sind Beispiele genug. Politik ist und bleibt immer eine Hure. Soll Erich Honecker in Frieden ruhen. Trauern um ihn? Nein dazu war er mir nicht nah genug. Immer daran denken die heute Richter sind, können schon morgen die Angeklagten sein. Politik wird nicht neu erfunden!
Ich möchte immer anständig und fair sein. Also könnte ich nie Politiker werden.


Rainman2, seaman, furry, Schmiernippel und Hackel39 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Willy Brandt wurde vor 100 Jahren geboren
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GKUS64
24 12.12.2013 11:57goto
von Vogtländer • Zugriffe: 1313
Honecker erwog Konföderation DDR-BRD?
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von GZB1
19 26.08.2012 23:27goto
von ek40 • Zugriffe: 1696
Margot Honeckers Chauffeur: In der Handtasche war immer eine Pistole
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
127 13.11.2012 01:31goto
von jacky • Zugriffe: 12691
Der Tag an dem Erich Honecker den "Klassenfeind" besuchte
Erstellt im Forum DDR Zeiten von ABV
24 10.09.2012 12:26goto
von ek40 • Zugriffe: 2129
Zimmer frei in Honeckers Jagdsitz wer möchte ?
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
21 21.03.2010 22:17goto
von Ahnenforscher • Zugriffe: 1266
Hatte Erich Honecker Westverwandschaft?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Berliner
27 22.12.2009 01:11goto
von Rostocker • Zugriffe: 11207
Der Tag als die DDR für die Opfer des Holocaust 100 Millionen Dollar zahlen wollte
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Augenzeuge
3 08.10.2009 20:09goto
von Augenzeuge • Zugriffe: 367

Besucher
9 Mitglieder und 53 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 53 Gäste und 9 Mitglieder, gestern 3623 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558536 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen