#1

Steinstücken, Mauerverlauf

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 22.08.2012 07:58
von redadeg | 27 Beiträge

So, Mahlzeit.

Nachdem ich jetzt darf, tu ich doch gleich mal.

Ich hab dieses Bild im Netz gefunden.


Das wird wohl hier aufgenommen sein.
https://maps.google.de/maps?q=steinst%C3...&gl=de&t=h&z=17


nach oben springen

#2

RE: Steinstücken, Mauerverlauf

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 22.08.2012 07:59
von redadeg | 27 Beiträge

So, und weil eine komische 3 Linkbegrenzung hier herrscht, muss ich doppelposten.

Weiter gehts:

Fragen drängen sich auf.

1) Was tun da Gleise links der Mauer. Die Bahntrasse verlief doch in Blickrichtung rechts der Straße. Gespiegelt kann das Bild aufgrund des BT rechts im Hintergrund nicht sein.

2) Warum hört bitte die Mauer einfach auf?

Bei Youtube bin ich auch nicht wirklich fündig geworden. Ausser den 3 Clips hab ich über Steinstücken nichts finden können.

http://www.youtube.com/watch?v=V8zZ6kx2E...ture=plpp_video
Hier meine ich ganz am Schluß den Part erkennen zu können, der einfach im Nichts endet.

http://www.youtube.com/watch?v=otBztG7w8...ture=plpp_video


http://www.youtube.com/watch?v=xtxeRFi7m...ture=plpp_video


nach oben springen

#3

RE: Steinstücken, Mauerverlauf

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 22.08.2012 07:59
von redadeg | 27 Beiträge

So, jetzt bin ich mal gespannt.
Gibts dazu vielleicht irgendwo Kartenmaterial in der Art?

http://www.berlin.de/mauer/luftbilder/1989/index.de.php
Leider ja nur innerstädtisch.

Hier:
http://denkmallandschaft-berliner-mauer....&type=satellite

Gibts zwar die komplette Fotodokumentation der GT, aber das was ich rausfinden will, find ich da auch nicht raus.

Grüße
Andreas


nach oben springen

#4

RE: Steinstücken, Mauerverlauf

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 22.08.2012 09:02
von bendix | 2.642 Beiträge

Zitat von redadeg im Beitrag #3
So, jetzt bin ich mal gespannt.
Gibts dazu vielleicht irgendwo Kartenmaterial in der Art?

http://www.berlin.de/mauer/luftbilder/1989/index.de.php
Leider ja nur innerstädtisch.

Hier:
http://denkmallandschaft-berliner-mauer....&type=satellite

Gibts zwar die komplette Fotodokumentation der GT, aber das was ich rausfinden will, find ich da auch nicht raus.

Grüße
Andreas



Hallo @redadeg,vielleicht hilft Dir ja dir "Themen Suche" in unsewrem Forum weiter?Einfach mal Steinstücken eingeben und überraschen lassen

Gruß bendix


Das Zufriedene ist leise,das Unzufriedene ist laut.
Gefreiter der Grenztruppen -1980 GAR 40 Oranienburg/Falkensee-GR 34 Groß-Glienicke 1981-1982
nach oben springen

#5

RE: Steinstücken, Mauerverlauf

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 22.08.2012 12:28
von redadeg | 27 Beiträge

Hi bendix.

Also entweder ich bin blind oder es gibt nix, was meine Frage beantwortet...


nach oben springen

#6

RE: Steinstücken, Mauerverlauf

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 22.08.2012 13:36
von Zkom IV | 323 Beiträge

Hallo @ redadeg
vielleicht kann ich da ein bischen helfen. Steinstücken gehörte zum Bereich unseres Zollkommissariats Berlin IV. Das Bild ist aufgenommen in der Bernhard-Beyer-Str./Teltower Str. Dieses Mauerstück, was da einfach so aufhört, war eigentlich die "Einfassung" der Bernhard-B.-Str.
Nach einem Gebietsaustasch Mitte der Siebziger wurde diese Straße gebaut und ein kontrollfreier Zugang nach Steinstücken geschaffen. Zuvor kamen die Bewohnern nur durch einen durch GT kontrollierten Zugang in ihr "Dorf". Die gebaute Straße wurde sozusagen eingemauert um ein Eindringen in ostzonales Gebiet zu verhindern. Das Gleis, welches man sehen kann ist die Bahnstrecke Berlin-Wannsee nach Drewitz (heute Medienstadt Babelsberg). Die Strecke verzweigte sich kurz zuvor in Kohlhasenbrück. Früher zweigleisig, später in zwei eingleisige Strecken umgebaut. Eigentlich war diese Mauer überflüssig, denn neben dem Gleis, es verläuft hier im Einschnitt, befand sich eine weitere Sperrmauer, die zum eigentlichen Grenzverlauf gehörte. Die hier zu sehende Mauer war also nur "zur Sicherheit" aufgestellt um womöglich eine auf/abspringen von vorbeifahrenden Güterzügen zu unterbinden.
Hoffe ich konnte etwas helfen. Stehe gerne zur Verfügung wenn Du über diesen Bereich noch Fragen hast.

Gruß Frank



nach oben springen

#7

RE: Steinstücken, Mauerverlauf

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 22.08.2012 13:40
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Die Gleise verlaufen von Steinstücken in Richtung Kohlhasenbrück westlich der Straße. Die Mauer endet kurz vor dem Beginn des Territoriums von Steinstücken. Auf dem ersten Bild erkennt man im Hintergrund schwach einen Grenzzaun I bzw. Betonsäulen, ungefähr hier; 52°23'30.15"N 13° 7'51.53"E.
Dort, nach der Brücke schloß sich wohl auch wieder die Ausführung Betonsperrmauer an, Hinterlandzaun bzw. Mauer ist nicht zu erkennen.
Zu bedenken ist auch dass die Aufnahme anscheinend aus dem Jahre 1975 ist. Ausbaustand der Sperranlagen.


http://home.pages.at/maxifant/Frames/ste...en_195x-det.jpg


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#8

RE: Steinstücken, Mauerverlauf

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 22.08.2012 13:48
von eisenringtheo | 9.181 Beiträge

Ich spekuliere mal, die Bilder wurden am Ortseingang Steinstücken in Richtung Nordosten aufgenommen. Die stiilgelegte Bahnlinie aus Richtung WB Wannsee nach Drewitz(DDR) liegt dann links. Die Mauer im Bild beginnt dort, wo der Korridor nach WB anfängt. Damit kein unnötiger Grenzknick erforderlich ist, zweigt die GM1 schon etwas nordöstlich von der Mauer im Bild nach Westen ab und führt um Steinstücken herum. Die Mauer, die im Bild endet, soll lediglich verhindern, dass sich Personen ins vorgelagerte Gebiet verirren.
http://www.kulturfuehrer-berlin.de/kulto...rte_tour_12.pdf
Theo


nach oben springen

#9

RE: Steinstücken, Mauerverlauf

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 22.08.2012 15:05
von redadeg | 27 Beiträge

Zitat von redadeg im Beitrag #1

Ich hab dieses Bild im Netz gefunden.




Das helle auf dem Bild wäre dann der Gehweg? Der Gehweg lag ja in Richtung WB auf der linken Seite?
Wenn das helle der Gehweg ist, sollte das tatsächlich aus Steinstücken raus fotografiert worden sein. Ich gin eigentlich bisher immer davon aus, dass es wäre hier https://maps.google.de/maps?q=steinst%C3...%C3%BCcken&z=19 in Richtung Steinstücken fotografiert.

Gibts da keine karte wo da der genaue Mauerverlauf eingezeichnet ist?
Oder kann jemand seine Vermutung vlt in eine Karte einzeichnen?


nach oben springen

#10

RE: Steinstücken, Mauerverlauf

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 22.08.2012 15:45
von eisenringtheo | 9.181 Beiträge

Karten sind im Bundesarchiv Berlin Lichterfelde.
http://www.bundesarchiv.de/kart_1002/ein...02_komplett.pdf
http://www.gemeinde-michendorf.de/homepa...brandenburg.php
(mit Rechtsklick vergrössern)
Interessant wäre, wie detailliert die Karten von Westberlin sind.
Theo


nach oben springen

#11

RE: Steinstücken, Mauerverlauf

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 22.08.2012 17:26
von Zkom IV | 323 Beiträge

Der helle Streifen ist in der Tat der Gehweg der Bernhard-Beyer-Str. in Richtung Kohlhasenbrück. Wenn du in dem Busfilm bis zur Szene 3:21 spulst, dann bist du geanu an dieser Stelle. Man sieht die Brücke über die Bahn und auch die dort endende Mauer.
Wenn Du heute einen Stadtplan zur Hand nimmst, dann gibt es diese Einmündung und die Bahnbrücke immernoch. Auch ein Bus fährt da noch.
Die damalige Fotorichtung ist also stadteinwärts.

Gruß Frank



nach oben springen

#12

RE: Steinstücken, Mauerverlauf

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 22.08.2012 17:41
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #7
Die Gleise verlaufen von Steinstücken in Richtung Kohlhasenbrück westlich der Straße. Die Mauer endet kurz vor dem Beginn des Territoriums von Steinstücken. Auf dem ersten Bild erkennt man im Hintergrund schwach einen Grenzzaun I bzw. Betonsäulen, ungefähr hier; 52°23'30.15"N 13° 7'51.53"E.
Dort, nach der Brücke schloß sich wohl auch wieder die Ausführung Betonsperrmauer an, Hinterlandzaun bzw. Mauer ist nicht zu erkennen.
Zu bedenken ist auch dass die Aufnahme anscheinend aus dem Jahre 1975 ist. Ausbaustand der Sperranlagen.


http://home.pages.at/maxifant/Frames/ste...en_195x-det.jpg


Beide eingestellten Aufnahmen sind von Steinstücken in Richtung Kohlhasenbrück aufgenommen.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#13

RE: Steinstücken, Mauerverlauf

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 23.08.2012 08:58
von redadeg | 27 Beiträge

So, jetzt kommt langsam auch bei mir Licht ins Dunkel.

Ich hab grad mal schnell skizziert, wie ich mir das mittlerweile vorstelle...



Das X müsste also die Stelle markieren, von der aus die Fotos gemacht wurden. Gelb hab ich mir den Mauerverlauf eingezeichnet, gestrichelt die "Hinterlandmauer".

So, blau müsste dann das Stück Mauer sein, was bei der Brücke "Stahnsdorfer Straße" einfach aufhört.
Ganz kurz kann man es bei 3;21 erkennen. Stimmt.

Aber: In dem Video sieht man auch auf der anderen Seite der Bahntrasse, saubere Mauer, die dann im "Norden" abknickt.
(siehe auch Grenzdokubilder von hier: http://denkmallandschaft-berliner-mauer....&type=satellite)
Ist das die eigentliche Sicherungsmauer, die ausschließlich auf der anderen Seite verlaufen ist? Und hört die blaue auch im Norden dann "einfach auf" (vgl. Video 4:01)?

Und wurde die "blaue Mauer" auch noch zusätzlich bewacht? Oder was bringt denn sonst ne Mauer die nicht bewacht wird? Lauf ich halt außen rum vorbei?!?


nach oben springen

#14

RE: Steinstücken, Mauerverlauf

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 23.08.2012 23:52
von Zkom IV | 323 Beiträge

@redadeg
Du hast alles genau richtig interpretiert. Die von dir blau markierte Mauer war nur dazu da, um die zwischen den eigentlichen Sperrmauern (gelb) gelegene Bahnstrecke aus irgendwelchen Gründen besonders zu schützen. Diese Mauer wurde in dem nicht so bewacht wie die eigentliche Sperrmauer. Die Überwachung erfolgte durch die B- Türme auf beiden Seiten.
Habe dort auch nie GAKls gesehen. Allerdings muß die Mauer ja mal beim Bau der Straße angelegt worden sein. Das heißt also, dass dieses Gebiet schon zur DDR gehört haben muß.
Es wäre jedoch ohne weiteres für Westler möglich gewesen diese Mauer zum "umgehen".
Diese Mauerstück ist wahrscheinlich aufgrund des übertriebenen Sicherheitswahns des DDR Regimes entstanden.

Gruß Frank



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Berliner Mauer zwischen Brandenburger Tor und Axel Springerhaus Juni 1990.
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Schlutup
0 18.01.2015 02:55goto
von Schlutup • Zugriffe: 826

Besucher
18 Mitglieder und 88 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2534 Gäste und 146 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558450 Beiträge.

Heute waren 146 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen