#1

Buch: Gegner wider Willen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 20.08.2012 19:29
von Mixer (gelöscht)
avatar

Moin,

es ist bereits länger her, als ich Zeitzeugen zu unserer Republikflucht am 15.07.1975 über die Ostsee mit der damaligen Segelyacht TORNADO aus Rostock suchte.
Ich hatte meine Zweifel, dass nur der Westen an dieser Flucht involviert war.
Kaum hatte ich mein Posting veröffentlicht klingelte das Telefon und es wurde ein Nachricht auf meinem AB hinterlassen.
Auszug des O-Tons an mich „Ich kann meine Fantasie im Netz und auf meinen Seiten ausleben, aber ich sollte es unterlassen Lügen über meinen Vater zu verbreiten.
...wenn meine Mutter das wüsste bekäme sie ihren zweiten Herzinfarkt....“
Klasse, wenn jemand immer die eigene Ehefrau vorschiebt.

In seinem neuen Buch „Gegner wider Willen“ beschreibt der Autor Ingo Pfeitler, wie es der Buchtitel schon vermuten lässt, nicht nur unsere Republikflucht.

Miles-Verlag, Juli 2012, kartoniert, 376 Seiten
ISBN: 3937885579
EAN: 9783937885575

Preis
Taschenbuch: 24,80 €
Gebundene Ausgabe: 34,80 €

Gruss aus Hamburg

Klaus Gaeth


seaman und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Buch: Gegner wider Willen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 21.08.2012 10:59
von Thunderhorse | 4.010 Beiträge

Zitat von Mixer im Beitrag #1
Moin,

es ist bereits länger her, als ich Zeitzeugen zu unserer Republikflucht am 15.07.1975 über die Ostsee mit der damaligen Segelyacht TORNADO aus Rostock suchte.
Ich hatte meine Zweifel, dass nur der Westen an dieser Flucht involviert war.
[blau]Kaum hatte ich mein Posting veröffentlicht klingelte das Telefon und es wurde ein Nachricht auf meinem AB hinterlassen.
Auszug des O-Tons an mich „Ich kann meine Fantasie im Netz und auf meinen Seiten ausleben, aber ich sollte es unterlassen Lügen über meinen Vater zu verbreiten.
...wenn meine Mutter das wüsste bekäme sie ihren zweiten Herzinfarkt....“
Klasse, wenn jemand immer die eigene Ehefrau vorschieb
t.[/blau]
In seinem neuen Buch „Gegner wider Willen“ beschreibt der Autor Ingo Pfeitler, wie es der Buchtitel schon vermuten lässt, nicht nur unsere Republikflucht.

Miles-Verlag, Juli 2012, kartoniert, 376 Seiten
ISBN: 3937885579
EAN: 9783937885575

Preis
Taschenbuch: 24,80 €
Gebundene Ausgabe: 34,80 €

Gruss aus Hamburg

Klaus Gaeth



Und was hat nun dies persönliche mit dem Buch bzw. dem Hinweis zu diesem erschienen Buch zu tun?


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 21.08.2012 10:59 | nach oben springen

#3

RE: Buch: Gegner wider Willen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2015 06:56
von IM Kressin | 914 Beiträge

Die Flucht der Familie G. aus Rostock vor 40 Jahren nach Neustadt, Schleswig-Holstein, am 15. Juli 1975 „Mit dem Segelboot in den Westen“, werteten die Stellen der DDR als „Akt der Piraterie“ und „Provokation“.

„Das besonnene und umsichtige Verhalten der (DDR) Grenzschützer“ findet Anerkennung in der Ausgabe der „Ostsee-Zeitung“ vom 17. Juli 1975.

Die „Lübecker-Nachrichten“ vom 18. Juli 1975 dokumentieren den „Dank des Bundesinnenministers Werner Maihofer an die Beamten des BGS“ für „besonnenen Einsatz und vorbildliche Pflichterfüllung“.


Heute, >>>>>Mittwoch 15. Juli 2015 ein Radiobeitrag auf NDR-Info, 20.30 Uhr bis 21.00 Uhr|<<<<<

Es grüßt Euch

Kressin


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
Grenzläufer, Fritze und Schlutup haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Buch: Gegner wider Willen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2015 07:03
von Schlutup | 4.103 Beiträge
zuletzt bearbeitet 15.07.2015 07:04 | nach oben springen

#5

RE: Buch: Gegner wider Willen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2015 07:06
von Schlutup | 4.103 Beiträge

Moin,

hört sich doch interessant an:

Warum wurde Flucht so spät bemerkt?

Die Flucht der Familie Gaeth glückt, aber es bleibt eine Flucht mit vielen Fragezeichen: Warum zum Beispiel stand ein Boot des Bundesgrenzschutzes punktgenau bereit, als Willy Gaeth und seine Familie mit der Segeljacht die Hoheitsgewässer der DDR verließen? Und warum wurde die Flucht am helllichten Tag an der streng gesicherten Grenze erst so spät bemerkt?

Willi Gaeths Sohn Klaus ist sich heute sicher: Es war eine geplante, eine angemeldete Flucht - und er vermutet: Sein Vater war IM, Inoffizieller Mitarbeiter der Staatsicherheit.



eisenringtheo und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.07.2015 07:06 | nach oben springen

#6

RE: Buch: Gegner wider Willen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2015 10:17
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #5
Moin,

hört sich doch interessant an:

Warum wurde Flucht so spät bemerkt?

Die Flucht der Familie Gaeth glückt, aber es bleibt eine Flucht mit vielen Fragezeichen: Warum zum Beispiel stand ein Boot des Bundesgrenzschutzes punktgenau bereit, als Willy Gaeth und seine Familie mit der Segeljacht die Hoheitsgewässer der DDR verließen? Und warum wurde die Flucht am helllichten Tag an der streng gesicherten Grenze erst so spät bemerkt?

Willi Gaeths Sohn Klaus ist sich heute sicher: Es war eine geplante, eine angemeldete Flucht - und er vermutet: Sein Vater war IM, Inoffizieller Mitarbeiter der Staatsicherheit.


In diesem Buch steht etwas mehr darüber
https://books.google.ch/books?id=S46YKDX...%201975&f=false
Theo


damals wars, IM Kressin und seaman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Buch: Gegner wider Willen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2015 10:47
von damals wars | 12.164 Beiträge

Die "Anmeldung" erfolgte offensichtlich bei FHO.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#8

RE: Buch: Gegner wider Willen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2015 11:10
von Sperrbrecher | 1.655 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #7
Die "Anmeldung" erfolgte offensichtlich bei FHO.

Was ist das ?

Die Abkürzung FHO steht für:
Fachhochschule Ostschweiz
Fremde Heere Ost, siehe Abteilung Fremde Heere


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Buch: Gegner wider Willen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2015 20:12
von Thunderhorse | 4.010 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #5
Moin,

hört sich doch interessant an:

Warum wurde Flucht so spät bemerkt?

Die Flucht der Familie Gaeth glückt, aber es bleibt eine Flucht mit vielen Fragezeichen: Warum zum Beispiel stand ein Boot des Bundesgrenzschutzes punktgenau bereit, als Willy Gaeth und seine Familie mit der Segeljacht die Hoheitsgewässer der DDR verließen? Und warum wurde die Flucht am helllichten Tag an der streng gesicherten Grenze erst so spät bemerkt?

Willi Gaeths Sohn Klaus ist sich heute sicher: Es war eine geplante, eine angemeldete Flucht - und er vermutet: Sein Vater war IM, Inoffizieller Mitarbeiter der Staatsicherheit.




Istr doch nichts Neues:
http://magazin.spiegel.de/EpubDelivery/spiegel/pdf/41458319

Ferner durfte die dreiköpfige Besatzung der Egeljacht außerhalb der Territorialgewässer der DDR segeln. Das Boot war auch ordnungsgemäß ausklariert.


"Mobility, Vigilance, Justice"
Schlutup, eisenringtheo und seaman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Buch: Gegner wider Willen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2015 23:13
von andyman | 1.875 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #9

Ferner durfte die dreiköpfige Besatzung der Egeljacht außerhalb der Territorialgewässer der DDR segeln. Das Boot war auch ordnungsgemäß ausklariert.

Ja,ordnungsgemäß ausklariert war die Segelyacht,für einen Rundkurs Rügen,der Aufnahmepunkt von der "D
uderstadt" war aber nördlich Darßer Ort ca.40 km weiter westlich als der genehmigte Kurs.Unter diesen Umständen kann man nur vermuten das die Flucht geplant und organisiert war,sonst wäre es reiner Selbstmord gewesen.
Laut der OZ von heute,findet der Sohn im Sommer 2015 heraus das sein Vater Willi G.als IM tätig war und weil er sich in der DDR gegängelt fühlte(er bekam keine Nachtsegelerlaubnis und durfte nicht an einer Regatta teilnehmen),hat er sich zur Flucht entschlossen.
Zu den IM Vorwürfen hat sich Willi G. nicht geäußert,da es für ihn abgeschlossen sei,sein Sohn hat es ihm aber nie verziehen,lt Aussage der Ostseezeitung vom 15.07.2015
Nachzulesen im Archiv der OZ gg.Gebühr
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
Fritze und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Buch: Gegner wider Willen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 16.07.2015 18:02
von Thunderhorse | 4.010 Beiträge

Zitat von andyman im Beitrag #10
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #9

Ferner durfte die dreiköpfige Besatzung der Egeljacht außerhalb der Territorialgewässer der DDR segeln. Das Boot war auch ordnungsgemäß ausklariert.

Ja,ordnungsgemäß ausklariert war die Segelyacht,für einen Rundkurs Rügen,der Aufnahmepunkt von der "D
uderstadt" war aber nördlich Darßer Ort ca.40 km weiter westlich als der genehmigte Kurs.Unter diesen Umständen kann man nur vermuten das die Flucht geplant und organisiert war,sonst wäre es reiner Selbstmord gewesen.
Laut der OZ von heute,findet der Sohn im Sommer 2015 heraus das sein Vater Willi G.als IM tätig war und weil er sich in der DDR gegängelt fühlte(er bekam keine Nachtsegelerlaubnis und durfte nicht an einer Regatta teilnehmen),hat er sich zur Flucht entschlossen.
Zu den IM Vorwürfen hat sich Willi G. nicht geäußert,da es für ihn abgeschlossen sei,sein Sohn hat es ihm aber nie verziehen,lt Aussage der Ostseezeitung vom 15.07.2015
Nachzulesen im Archiv der OZ gg.Gebühr
Lgandyman


Man sollte schon wissen an welchem Ort die Segelyacht mit Besatzung ausklariert wurde und ferner in welchen Bereich für diesen Tag die Genehmigung zum Segeln (auch) außerhalb der Territorialgewässer der DDR vorlag.
Insofern befand sich die Besatzung mit der Yacht im genehmigten Bereich.

Und erst im Sommer 2015 findet der Sohn nun etwas heraus.
Ah ja!!!


Na hier noch ein aktueller Berichtshinweis.
https://www.ndr.de/kultur/geschichte/chr...rflucht100.html


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 16.07.2015 18:03 | nach oben springen

#12

RE: Buch: Gegner wider Willen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 17.07.2015 10:24
von andyman | 1.875 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #11

Man sollte schon wissen an welchem Ort die Segelyacht mit Besatzung ausklariert wurde und ferner in welchen Bereich für diesen Tag die Genehmigung zum Segeln (auch) außerhalb der Territorialgewässer der DDR vorlag.
Insofern befand sich die Besatzung mit der Yacht im genehmigten Bereich.

Und erst im Sommer 2015 findet der Sohn nun etwas heraus.
Ah ja!!!


Na hier noch ein aktueller Berichtshinweis.
https://www.ndr.de/kultur/geschichte/chr...rflucht100.html




Laut Aussage des Bootsführer`s Willi G.segelte er außerhalb der Territorialgewässer der DDR und hatte dafür keine Erlaubnis.Kann man in dem von dir eingestellten Link nachlesen.Insofern befand er sich illegal am Treffpunkt mit der "Duderstadt".



Die Aussage des Sohnes"Sommer 2015" muss nicht stimmen,ist aber möglich,daher enthalte ich mich jeglicher Bewertung.
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
Fritze und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Buch: Gegner wider Willen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 17.07.2015 18:18
von Thunderhorse | 4.010 Beiträge

Zitat von andyman im Beitrag #12
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #11

Man sollte schon wissen an welchem Ort die Segelyacht mit Besatzung ausklariert wurde und ferner in welchen Bereich für diesen Tag die Genehmigung zum Segeln (auch) außerhalb der Territorialgewässer der DDR vorlag.
Insofern befand sich die Besatzung mit der Yacht im genehmigten Bereich.

Und erst im Sommer 2015 findet der Sohn nun etwas heraus.
Ah ja!!!


Na hier noch ein aktueller Berichtshinweis.
https://www.ndr.de/kultur/geschichte/chr...rflucht100.html




Laut Aussage des Bootsführer`s Willi G.segelte er außerhalb der Territorialgewässer der DDR und hatte dafür keine Erlaubnis.Kann man in dem von dir eingestellten Link nachlesen.Insofern befand er sich illegal am Treffpunkt mit der "Duderstadt".



Die Aussage des Sohnes"Sommer 2015" muss nicht stimmen,ist aber möglich,daher enthalte ich mich jeglicher Bewertung.
Lgandyman




Ja das ist so das Problem mit Reportagen, im Internet kursieren die verschiedensten Versionen.
Aber nicht nur zu diesem Thema.

W. G. hatte die Erlaubnis, auch an jenem Tag, außerhalb der Territorialgewässer zu segeln.
Er mußte auf seinem angemeldeten Segelkurs Richtung Rügen, ein Schießgebiet umfahren.
Und dieses lag, ........!


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#14

RE: Buch: Gegner wider Willen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 17.07.2015 23:23
von andyman | 1.875 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #13



Ja das ist so das Problem mit Reportagen, im Internet kursieren die verschiedensten Versionen.
Aber nicht nur zu diesem Thema.

W. G. hatte die Erlaubnis, auch an jenem Tag, außerhalb der Territorialgewässer zu segeln.
Er mußte auf seinem angemeldeten Segelkurs Richtung Rügen, ein Schießgebiet umfahren.
Und dieses lag, ........!


Aus welcher Quelle stammt diese Info?und gibt es Belege dafür?Ansonsten könnte man denken du willst unbedingt Recht behalten.Am wahrscheinlichsten ist wohl das nur Willi G die Wahrheit kennt.
Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
nach oben springen

#15

RE: Buch: Gegner wider Willen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 17.07.2015 23:34
von Thunderhorse | 4.010 Beiträge

Zitat von andyman im Beitrag #14
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #13



Ja das ist so das Problem mit Reportagen, im Internet kursieren die verschiedensten Versionen.
Aber nicht nur zu diesem Thema.

W. G. hatte die Erlaubnis, auch an jenem Tag, außerhalb der Territorialgewässer zu segeln.
Er mußte auf seinem angemeldeten Segelkurs Richtung Rügen, ein Schießgebiet umfahren.
Und dieses lag, ........!


Aus welcher Quelle stammt diese Info?und gibt es Belege dafür?Ansonsten könnte man denken du willst unbedingt Recht behalten.Am wahrscheinlichsten ist wohl das nur Willi G die Wahrheit kennt.
Lgandyman


Es geht nicht um Recht behalten. Einfach nur Wissen über diese Materie. Sicherlich gibt es Quellen dazu. Diese sind in Archiven zu finden. Manchmal wird dies auch publiziert und somit öffentlich gemacht, wenn der Autor gewissenhaft recherchiert.


"Mobility, Vigilance, Justice"
eisenringtheo und andyman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Buch: Gegner wider Willen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 18.07.2015 09:38
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Damals war die Bestimmung der Grenze Territorialgewässer etwas komplizierter
http://www.verfassungen.de/de/ddr/grenzschutz72.htm
(Anlage 1)
1982 hat man wohl den internationalen Standard von drei Seemeilen übernommen
http://www.verfassungen.de/de/ddr/staatsgrenze82.htm
§4
Ich bin kein Nautiker, aber ich denke, das Segeln auschliesslich in Territorialgewässern ist aus sportlicher Sicht nicht so das Gelbe vom Ei. Entscheidend für die Überlegungen der Sicherheitsorgane ist nicht so sehr die Lage der eigenen Territorialgewässer, sondern die Grenze zu den Territorialgewässern der anderen Ostseeanrainerstaaten und wie schnell man diese erreicht: Denn auf der hohen See unterstanden in der DDR immatrikulierten Schiffe gemäss internationalem Seerecht (weiterhin) der DDR Jurisdiktion.
Ohne Mithilfe der Bundesmarine wäre somit diese Flucht nicht möglich gewesen. Dass die Bundesmarine involviert war, beflügelt natürlich die Spionagespekulationen.
Theo


andyman hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.07.2015 09:39 | nach oben springen

#17

RE: Buch: Gegner wider Willen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 18.07.2015 09:54
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #16

Ich bin kein Nautiker, aber ich denke, das Segeln auschliesslich in Territorialgewässern ist aus sportlicher Sicht nicht so das Gelbe vom Ei.
Viele Segler sind auf Binnengewässern unterwegs und sind aus sportlicher Sicht damit voll zufrieden und würden sich nicht ins offene Meer wagen.Wäre für mich allerdings auch nicht das Gelbe........
Ohne Mithilfe der Bundesmarine wäre somit diese Flucht nicht möglich gewesen. Dass die Bundesmarine involviert war, beflügelt natürlich die Spionagespekulationen.
In welche Richtung sollte man spekulieren?
Theo


seaman


nach oben springen

#18

RE: Buch: Gegner wider Willen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.07.2015 08:46
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #15
... Manchmal wird dies auch publiziert und somit öffentlich gemacht, wenn der Autor gewissenhaft recherchiert.
Na und wenn nicht, so wie's bei manch einem die Regel ist, na dann wird's ebend als Rechthaberei wahrgenommen.
Dargebotenes 'Wissen' sollte transparent, also nachvollziehbar sein.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


andyman hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.07.2015 08:47 | nach oben springen

#19

RE: Buch: Gegner wider Willen

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.07.2015 10:03
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Es geht um ein käuflich erwerbbares Buch.
Ab und zu (-dieser Fall und ähnliche natürlich ausdrückklich ausgenommen-) hab ich das Gefühl, dass Beteilige die Storys in Presse und Funk etwas pushen, um den Verkauf von Ladenhütern anzukurbeln. Ob IM oder nicht IM, ob Spion oder Gegenspion, ob Vater und Sohn zerstritten sind oder nicht.....wir könnens ja nicht herausfinden.
Theo


zuletzt bearbeitet 22.07.2015 10:03 | nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 57 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1543 Gäste und 131 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 557996 Beiträge.

Heute waren 131 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen