#41

RE: Worauf könnte ein " gelernter " DDR - Bürger in der heutigen Zeit verzichten?

in DDR Zeiten 30.06.2013 13:12
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Rainer sag jetzt nicht ,Du benutzt auch zum "Grossen Geschäft " die textile ,waschbare Variante !

Sag mal Fritze, Toilettenpapier gibts schon seit....was weiß ich denn? Aber Papiertaschentücher...na das weiß ich gleich garnicht? Aber Eines weiß ich ziemlich genau, meine Frau wusch die textilen Dinger vor 23 Jahren in der DDR noch mit der Kochwäsche. "Hat Alles der verwöhnte verweichlichte Westen mitgebracht das papierne Mistzeugs".

Lebensläufer


nach oben springen

#42

RE: Worauf könnte ein " gelernter " DDR - Bürger in der heutigen Zeit verzichten?

in DDR Zeiten 30.06.2013 13:14
von grenzgänger81 | 968 Beiträge

Ist hoffentlich nicht schlimm wenn ich das zu gebe ?

Zitat von Lebensläufer im Beitrag #41
Rainer sag jetzt nicht ,Du benutzt auch zum "Grossen Geschäft " die textile ,waschbare Variante !

Sag mal Fritze, Toilettenpapier gibts schon seit....was weiß ich denn? Aber Papiertaschentücher...na das weiß ich gleich garnicht? Aber Eines weiß ich ziemlich genau, meine Frau wusch die textilen Dinger vor 23 Jahren in der DDR noch mit der Kochwäsche. "Hat Alles der verwöhnte verweichlichte Westen mitgebracht das papierne Mistzeugs".

Lebensläufer


zuletzt bearbeitet 01.07.2013 16:49 | nach oben springen

#43

RE: Worauf könnte ein " gelernter " DDR - Bürger in der heutigen Zeit verzichten?

in DDR Zeiten 30.06.2013 13:32
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Also alles böse kommt nun nicht aus dem Westen, Papiertaschentücher gab es schon in der DDR und gegenüber einer ekeligen Stoff-Rotzfahne habe ich die da schon vorgezogen.
Die ganz harten haben ja die Rotzfahnen auf die Heizung gehängt zum Trocknen.
Übrigens, der einzige aus meinem Bekanntenkreis der die Keim-Dinger heute noch benutzt ist ein Alt-Bundi, ein Schwabe, der guckt auch immer rein, danach


glasi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.06.2013 13:39 | nach oben springen

#44

RE: Worauf könnte ein " gelernter " DDR - Bürger in der heutigen Zeit verzichten?

in DDR Zeiten 30.06.2013 13:48
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen braucht man gar keine Taschentücher mehr:

"Wenn man kräftig in ein Taschentuch schnäuzt, riskiert man, die Erkältung zu verlängern. Denn kraftvolles Schnauben kann nicht nur die Schleimhäute reizen oder auf Dauer sogar schädigen, sondern eine Nebenhöhlenentzündung verursachen. Laut der University of Virginia ist beim Schnäuzen der Innendruck in der Nase rund zehnmal höher als bei einem normalen Nieser. Durch den hohen Druck wird nicht nur der Schleim aus der Nase gedrückt, sondern es werden auch die Bakterien aus dem Nasenschleim in die Nebenhöhlen gepresst. Laut den US-Wissenschaftlern kann so bei jedem Schnäuzen rund ein Milliliter infektiöser Schleim in die Nebenhöhlen gelangen. Bei einer durchschnittlichen Erkältung schnäuzt man laut US-Forscher 45-mal am Tag. Da kommt auf die Nebenhöhlen eine große bakterielle Belastung zu. Als Folge entzünden sich die Nebenhöhlen leicht. Zudem treten Begleiterscheinungen der Entzündung wie Fieber und Kopfschmerzen auf. Zieht man die Nase hoch, können diese Probleme nicht entstehen."

http://www.gesundheitsfrage.net/frage/st...hochziehen-soll

Nur scheinen sich mal wieder Lobbyisten durchgesetzt haben - diesmal der Zellstoffproduktion.

LG von der grenzgaengerin


grenzgänger81 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.06.2013 13:48 | nach oben springen

#45

RE: Worauf könnte ein " gelernter " DDR - Bürger in der heutigen Zeit verzichten?

in DDR Zeiten 30.06.2013 13:48
von Kurt | 933 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #43
Also alles böse kommt nun nicht aus dem Westen, Papiertaschentücher gab es schon in der DDR und gegenüber einer ekeligen Stoff-Rotzfahne habe ich die da schon vorgezogen.
Die ganz harten haben ja die Rotzfahnen auf die Heizung gehängt zum Trocknen.
Übrigens, der einzige aus meinem Bekanntenkreis der die Keim-Dinger heute noch benutzt ist ein Alt-Bundi, ein Schwabe, der guckt auch immer rein, danach


Tja, Grenzwolf62, Schwaben waren schon immer sparsame Menschen.


nach oben springen

#46

RE: Worauf könnte ein " gelernter " DDR - Bürger in der heutigen Zeit verzichten?

in DDR Zeiten 30.06.2013 13:49
von Rostocker | 7.723 Beiträge

Ja worauf könnte man als gelernter DDR-Bürger in der heutigen Zeit verzichten! Sicher auf Arbeitslosigkeit,Hartz4,Altersarmut,Kinderarmut,Obdachlosigkeit das Betteln von Menschen an Tafeln und Kleiderkammern.Aber das sind Erscheinungen die in der heutigen Demokratie zum Altag gehören.


grenzgänger81, Lutze und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#47

RE: Worauf könnte ein " gelernter " DDR - Bürger in der heutigen Zeit verzichten?

in DDR Zeiten 30.06.2013 14:14
von Lutze | 8.035 Beiträge

auf Chaoten, die Häuserwände beschmieren,Fahrzeuge anzünden usw.
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#48

RE: Worauf könnte ein " gelernter " DDR - Bürger in der heutigen Zeit verzichten?

in DDR Zeiten 30.06.2013 14:53
von Kurt | 933 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #47
auf Chaoten, die Häuserwände beschmieren,Fahrzeuge anzünden usw.
Lutze


Lutze, gerade das macht doch die Freiheit aus...


nach oben springen

#49

RE: Worauf könnte ein " gelernter " DDR - Bürger in der heutigen Zeit verzichten?

in DDR Zeiten 30.06.2013 15:10
von Kimble | 397 Beiträge

auf die Gewerkschaftsfunktionäre, die einem zum 1.Mai regelm. immer noch rote Plastiknelken andrehen wollen.
Die sogar Nichtmitglieder zum mitstreiken nötigen.


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
nach oben springen

#50

RE: Worauf könnte ein " gelernter " DDR - Bürger in der heutigen Zeit verzichten?

in DDR Zeiten 30.06.2013 15:22
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Auf gar nichts - das Leben ist schön, dazu gehört eben auch mal etwas Sch**ße - das ist wie Dünger.


Kimble hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#51

RE: Worauf könnte ein " gelernter " DDR - Bürger in der heutigen Zeit verzichten?

in DDR Zeiten 30.06.2013 15:29
von Gohrbi | 575 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #43
Also alles böse kommt nun nicht aus dem Westen, Papiertaschentücher gab es schon in der DDR und gegenüber einer ekeligen Stoff-Rotzfahne habe ich die da schon vorgezogen.
Die ganz harten haben ja die Rotzfahnen auf die Heizung gehängt zum Trocknen.
Übrigens, der einzige aus meinem Bekanntenkreis der die Keim-Dinger heute noch benutzt ist ein Alt-Bundi, ein Schwabe, der guckt auch immer rein, danach


...das kann er ja auch vom Papiertaschentuch ist ja nichts mehr übrig zum anschauennach einmal pruschten....

Ich nutze übrigens auch noch diese unmodernen alten Dinger...... Nur bei Erkältung werden "Tempos" genutzt.....und Keime sind wichtig für´s überleben


Lebensläufer und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#52

RE: Worauf könnte ein " gelernter " DDR - Bürger in der heutigen Zeit verzichten?

in DDR Zeiten 30.06.2013 23:09
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Gohrbi im Beitrag #51
[quote=Grenzwolf62|p268705]Papiertaschentücher gab es schon in der DDR ...



Quelle: http://www.papiertaschentuecher.de/kriepa.php


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#53

RE: Worauf könnte ein " gelernter " DDR - Bürger in der heutigen Zeit verzichten?

in DDR Zeiten 01.07.2013 13:41
von turtle | 6.961 Beiträge

Ach wie war das in der DDR einfach ,egal ob Konsum oder HO oder wo auch immer der Preis war gleich und stand darauf. Konnte mich zuerst im Westen nicht daran gewöhnen überall zu vergleichen, um dann da zu kaufen wo es 10 Pfennig billiger war. Und heute achte ich auch nicht unbedingt darauf. Bin zu faul und bequem wegen einigen Cent eigesparten Meilenweit zu gehen. Meine Frau ist da anders, sie hat die Preise grob im Kopf und läuft die 15 Minuten weiter um zu sparen. Also ich könnte auf das blöde den Preis zu vergleichen verzichten. Aber mal umgekehrt als Bundi kann ich gern auf das Toilettenpapier Made in DDR verzichten, das fand ich nicht gut genug für meinen A-----------


nach oben springen

#54

RE: Worauf könnte ein " gelernter " DDR - Bürger in der heutigen Zeit verzichten?

in DDR Zeiten 01.07.2013 13:53
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Auf die ganze sinnlose Werbung, wo nur mit Emotionen gespielt wird, die Gebrauchseigenschaften aber negiert werden.


nach oben springen

#55

RE: Worauf könnte ein " gelernter " DDR - Bürger in der heutigen Zeit verzichten?

in DDR Zeiten 01.07.2013 15:15
von damals wars | 12.175 Beiträge

Ja, aber in der DDR konnte ich nicht auf einmal 42 Tempo- Päckchen für 3.25 kaufen. Da bekam man 4 oder 6 Päckchen zugeteilt.
Und die bekam man sicher nicht in der Schnupfenzeit.
Da wurde Zellstoff gekauft und zurechtgeschnitten!
Ja, so war das damals.

Und wer den Bericht mit den DDR- Vietnamesen gesehen hat, weiß, in die Hosentasche gehört ein Kamm und ein richtiges Taschentuch.
Haben die in der DDR- ausgebildeten Männer heute noch dabei!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#56

RE: Worauf könnte ein " gelernter " DDR - Bürger in der heutigen Zeit verzichten?

in DDR Zeiten 01.07.2013 15:31
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #55
Ja, aber in der DDR konnte ich nicht auf einmal 42 Tempo- Päckchen für 3.25 kaufen. Da bekam man 4 oder 6 Päckchen zugeteilt.
Und die bekam man sicher nicht in der Schnupfenzeit.
Da wurde Zellstoff gekauft und zurechtgeschnitten!
Ja, so war das damals.

Und wer den Bericht mit den DDR- Vietnamesen gesehen hat, weiß, in die Hosentasche gehört ein Kamm und ein richtiges Taschentuch.
Haben die in der DDR- ausgebildeten Männer heute noch dabei!


dann bin ich einer von denen weil ich mein stofftaschentuch liebe und der vielgelobte westen auf bio und öko baut aber tempos verteilt und plastiktüten.ein widerspruch zur natur?nein.ein umsatzeffekt des westens mit bio und oko werben aber die welten verpesten zum reichtum des kapitals.wozu brauche ich als mench zb.balsaholz das langsam wächst und sehr begrentzt ist ausser zum angeben? wozu braucht ein mensch autos die größer sind als das was er je transportieren will und unmengen benzin kosten?zum angeben! wozu braucht ein mensch die verpackung in der verpackung? werbeeffekte der firmen um scheinpackungen darzustellen! nur lug und trug kann nicht besser sein als das normale leben.hast du schon mal daran gedacht wieviele bäume in einem menschenleben gefällt werden müßen nur um dein beliebtes tempotaschentuch herzustellen?und ein stofftaschentuch wandert in die wäsche,eins mehr oder weniger fällt nicht ins gewicht da ja sowieso gewaschn wird.was geschiet eigentlich mit deinem abfall?ich bin wirklich kein grüner aber wenn der westen immer so biologisch und umweltbewust drauf ist kann ich nur lachen und sagen.jawoll meine herren alles zum wohle des profits und dem volk gaukeln wir nutzen und schönheit vor.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
Gohrbi und Lebensläufer haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.07.2013 15:39 | nach oben springen

#57

RE: Worauf könnte ein " gelernter " DDR - Bürger in der heutigen Zeit verzichten?

in DDR Zeiten 01.07.2013 16:08
von Gohrbi | 575 Beiträge

...da stimme ich dir zu.....Werbung zum k..... Gestern im Vorabendprogramm vom ZDF ...es ist die Fernsehzeit derer, die sich mit ach und weh zum Fernseher schleppen...."Landarzt" in der 1. Werbepause..14x Werbung und zu was? 10x Salben, Heilkräuter, Nahrungsergänzungsmittel..

...und der Spieß wollte immer Kamm (Läusefrei) Taschentuch (gepflegt zusammen gelegt) und Kondom (wofür eigentlich?)sehen.


nach oben springen

#58

RE: Worauf könnte ein " gelernter " DDR - Bürger in der heutigen Zeit verzichten?

in DDR Zeiten 01.07.2013 16:12
von Bugsy | 454 Beiträge

Zitat von Gohrbi im Beitrag #57
...und der Spieß wollte immer Kamm (Läusefrei) Taschentuch (gepflegt zusammen gelegt) und Kondom (wofür eigentlich?) sehen.

Für die Waffe, damit kein Regen in den Lauf gelangen kann, oder?

MsG


Fünf Minuten vor der Zeit ist des Soldaten Pünktlicheit, der Sanitäter kommt zehn Minuten später.
Gohrbi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#59

RE: Worauf könnte ein " gelernter " DDR - Bürger in der heutigen Zeit verzichten?

in DDR Zeiten 01.07.2013 16:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Kurt im Beitrag #45
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #43
Also alles böse kommt nun nicht aus dem Westen, Papiertaschentücher gab es schon in der DDR und gegenüber einer ekeligen Stoff-Rotzfahne habe ich die da schon vorgezogen.
Die ganz harten haben ja die Rotzfahnen auf die Heizung gehängt zum Trocknen.
Übrigens, der einzige aus meinem Bekanntenkreis der die Keim-Dinger heute noch benutzt ist ein Alt-Bundi, ein Schwabe, der guckt auch immer rein, danach


Tja, Grenzwolf62, Schwaben waren schon immer sparsame Menschen.


Heißt das bei denen nicht - Mir gebe nix !!!


nach oben springen

#60

RE: Worauf könnte ein " gelernter " DDR - Bürger in der heutigen Zeit verzichten?

in DDR Zeiten 09.07.2013 23:35
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Auf Laubsauger, Raumspray, elektrische Dosenöffner, Geländewagen auf Asphaltstraßen und Medikamente für die es noch gar keine Krankheiten gibt.
In den gleichen Mülleimer:
Dogmatische Gewerkschaftsfunktionäre, weißkragenkriminelle raffgierige Daxvorstände, parasitäre Milliardenerben, provisionsgeile Vermögensberater, spekulierende bayrische Ex- Fußballer, produktionsunerfahrene Anstrichsanierer, 249 der 250 deutschen Krankenkassen, Volksparteien ohne Volk, Gewohnheitswähler, Konsumidioten, Hindukuschsöldner, Schrumpfbahnvorstände a la Mehdorn, Schlaglochpatenschaften...so jetzt bin ich erst mal müde.



Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 517 Gäste und 27 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558178 Beiträge.

Heute waren 27 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen