#61

RE: Ein Besuch in H1

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.09.2013 13:22
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #58
Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #55
Zitat von Gert im Beitrag #44

Nie wieder Kommunismus und Faschismus in Deutschland , das muss unserer Jugend vermittelt werden. Ich habe es mit meinen Kindern getan

wir hatten sogar schon "kommunismus" in deutschland sorry, du merkst schon nicht mehr wie du indokriniert wurdest.


Zitat von Gert im Beitrag #50
Auch soll es auf dem Ostberliner Strassenplan ein weißer Fleck gewesen sein?


thema wurde auch schon mehrfach hier im forum besprochen. evtl. solltest du wirklich mal ab und zu die suchfunktion nutzen oder nicht immer das selbe behaupten.


GW, es gibt bestimmte Dinge im Leben, die kann man gar nicht oft genug sagen, damit die Leute es auch begreifen.


Auch wenn es Dummschiss ist !



Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#62

RE: Ein Besuch in H1

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.09.2013 13:51
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #50
Auch soll es auf dem Ostberliner Strassenplan ein weißer Fleck gewesen sein?


Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #55
thema wurde auch schon mehrfach hier im forum besprochen. evtl. solltest du wirklich mal ab und zu die suchfunktion nutzen oder nicht immer das selbe behaupten.

Zitat von Gert im Beitrag #50

GW, es gibt bestimmte Dinge im Leben, die kann man gar nicht oft genug sagen, damit die Leute es auch begreifen.


das problem ist, dass du es immer noch nicht begriffen hast, egal wie oft es hier im forum erklärt wurde. ich bin mir sicher, dass du spätestens in einem 1/ 2 jahr das gleiche wieder lostrittst.


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#63

RE: Ein Besuch in H1

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.09.2013 13:56
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Fragen wir mal anders:
Wer von Euch würde Bio-Forschungsinstitute,Forschungsinstitute mit militärichem Hintergrund etc.,die Bau- und Geländestrukturen von Gefängnissen und Militäreinrichtung in Karten abdrucken?
Ich nicht!
Ok,heut gibts ja nun auch schon öffentliche Satelitenaufklärung!


Küchenbulle 79 und Feliks D. haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#64

RE: Ein Besuch in H1

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.09.2013 14:58
von 94 | 10.792 Beiträge

Und auch heute wird an den entsprechenden Stellen mit etwas 'Unschärfe' gearbeitet. Und da ja nun dort nicht nur eine UHA angesiedelt war, 'verschwanden' folgerichtig ganze Straßenzüge aus dem Stadtplan. Hier mal für die ganz bequemen Nutzer aus den Verweisen des Beitrages #57 die Ausschnitte ausgeschnitten ...



Damit ist nun hoffentlich das Thema 'weißer Fleck' vom Tisch?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#65

RE: Ein Besuch in H1

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.09.2013 15:06
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #62
Zitat von Gert im Beitrag #50
Auch soll es auf dem Ostberliner Strassenplan ein weißer Fleck gewesen sein?


Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #55
thema wurde auch schon mehrfach hier im forum besprochen. evtl. solltest du wirklich mal ab und zu die suchfunktion nutzen oder nicht immer das selbe behaupten.

Zitat von Gert im Beitrag #50

GW, es gibt bestimmte Dinge im Leben, die kann man gar nicht oft genug sagen, damit die Leute es auch begreifen.


das problem ist, dass du es immer noch nicht begriffen hast, egal wie oft es hier im forum erklärt wurde. ich bin mir sicher, dass du spätestens in einem 1/ 2 jahr das gleiche wieder lostrittst.


Gilbert es gibt für mich hier gar nichts zu begreifen, schon gar nicht wenn es von dir kommt. Wenn ich etwas begreife, dann nur von Leuten die für mich Vorbilder sind. In diesen Kreis kommst du nie, das steht schon fest. Insofern für mich keine Problem, für dich offensichtlich, wie du es schreibst.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#66

RE: Ein Besuch in H1

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.09.2013 15:15
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #61
Zitat von Gert im Beitrag #58
Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #55
Zitat von Gert im Beitrag #44

Nie wieder Kommunismus und Faschismus in Deutschland , das muss unserer Jugend vermittelt werden. Ich habe es mit meinen Kindern getan

wir hatten sogar schon "kommunismus" in deutschland sorry, du merkst schon nicht mehr wie du indokriniert wurdest.


Zitat von Gert im Beitrag #50
Auch soll es auf dem Ostberliner Strassenplan ein weißer Fleck gewesen sein?


thema wurde auch schon mehrfach hier im forum besprochen. evtl. solltest du wirklich mal ab und zu die suchfunktion nutzen oder nicht immer das selbe behaupten.


GW, es gibt bestimmte Dinge im Leben, die kann man gar nicht oft genug sagen, damit die Leute es auch begreifen.


Auch wenn es Dummschiss ist !


@DoreHolm, deine Ausdrucksweise spricht für sich!


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#67

RE: Ein Besuch in H1

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.09.2013 15:20
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Gert,geh Tee trinken!Kaffee tut Dir nicht gut!
Und tu mir bitte mal nen Gefallen:
Hör bitte auf mit dem Nachtreten,auch wenn Du Dich im Recht fühlst!


nach oben springen

#68

RE: Ein Besuch in H1

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.09.2013 16:23
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #67
Gert,geh Tee trinken!Kaffee tut Dir nicht gut!
Und tu mir bitte mal nen Gefallen:
Hör bitte auf mit dem Nachtreten,auch wenn Du Dich im Recht fühlst!


ja, danke für die Gebrauchsanleitung des Forums


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#69

RE: Ein Besuch in H1

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.09.2013 16:39
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Ich vermute, die Standpunkte (ich sage nicht "die Fronten") sind verhärtet. Lasse jedem seine Meinung, die er für richtig hält oder gern hätte, daß sie die Richtige ist. Die Kontrahenten wissen gegenseitig, was sie voneinander zu halten haben und freuen wir uns auf´s nächste Forentreffen beim Bier an der Theke zusammen mit dem Forums-Widersacher. Unter den Politikern geht das so. Da stehen auch mal ein Schwarzer, ein Grüner und ein ziemlich Roter mal zusammen und schwatzen ganz entspannt über gemeinsam interessierende Frage oder auch über´s Wetter, über Autos oder Fußball u.s.w. und unter den Firmen stehen bei Messen auch die Vertriebsleute der ansonsten erbitterten Konkurenten zusammen an der Theke oder treffen sich am Stand eines Mitwettbewerbes auf einen Kaffee.



ABV, Damals87 und andyman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#70

RE: Ein Besuch in H1

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.09.2013 16:41
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Bitte,gern geschehen!Manchmal kommste mir vor wie Rumpelstielzchen anne Tastatur!


nach oben springen

#71

RE: Ein Besuch in H1

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.09.2013 21:48
von Kimble | 397 Beiträge

Zitat von Wolle76 im Beitrag #53
Mal kurzer Eindruck von meinem Besuch gestern Abend. Genau das was ich vom Referenten erwartet habe ist eingetroffen. Da ich ihn ja kanne war mir klar was mich für eien Tour erwartet.

Und zwar ohne Märchen,Mythen und Gerüchte.Er verglich es vielfach mit Westdeutschland der 60iger Jahre. Da war vieles gleich, was Umgang und Austattung der Häftlinge bzw Zellen angeht.

Zum U-Boot : Es wird zum einen auf einer Tafel erklärt das es spätestens ab Ende der 50iger nicht mher genutzt wird, Und Ja, Heinrich George saß wohl im sowj Speziallager HSH vor seiner Verlegung nach Sachsenhausen

Zum Barkas: zumindest in HSH ist es ein von außen ganz unscheinbarer Kastenwagen. OHNE jede Beschriftung/Werbung.

Zu den Gerüchten die dort verbreitet werden (teilweise schwarz auf weiß durch Tafeln): Natürlich die Vermutung das Jürgen Fuchs und andere dort verstrahlt wurden durch Röntgen " Ich mußte lange angeschnallt auf einem Stuhl sitzen und hörte seltsame Lampenegräusche. " später erkrankte er "urplötzlich" er verstarb um 1990 wie einige andere Häftlinge auch an Krebs

Der größte Brüller aus meiner Sicht: "ab den 70igern gab es moderne Abhöranlagen in den Zellen", nur welchen Sinn machen die in Einzelzellen ?

Im großen und ganzen kommt es sehr auf den jeweiligen Referenten an. Kollgen hatten letztens einen westdeutschen Schleuser als Referent, er saß in HSh nur paar Wochen bis er an Bulgarien überstellt wurde.
Er sagte das im Gegensatz zum Bulgarischen Knast HSH fast Luxus ist.



Dein Bericht ist sehr objektiv. Bezüglich der Abhörtechnik bin ich anderer Meinung. Der Brüller ist, daß es keiner ist.

Die Nutzung als Einzelzelle ist für mich kein Grund dafür, solche Technik dort nicht zu vermuten.

Es wäre sogar die beste Tarnung, weil keiner damit rechnet.

Man kann gezielt auch mal einen Zelleninformator (geschönter Begriff für Spitzel), temporär dort mit reinsperren.

Man kann den Vernehmer als kumpelhaften Besucher in die Zelle schicken,
"nun erzählen Sie doch mal, wir sind ja unter uns und mein Tonband ham'se ja gesehen,
die Kiste ist soooooo (*dabei wie ein Angler zeigen) groß und und steht oben in meinem Büro"

Man kann mithören, wenn sich die Häftlinge etwa durch die leergeschöpfte Kloschüssel hindurch unterhalten.

---


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
zuletzt bearbeitet 01.09.2013 21:51 | nach oben springen

#72

RE: Ein Besuch in H1

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.09.2013 23:32
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #70
Bitte,gern geschehen!Manchmal kommste mir vor wie Rumpelstielzchen anne Tastatur!



@Vogtländer

mal ein paar einfache Fragen an dich: Ist dies ein Diskussionsforum oder sind wir hier in der Schule ? Fühlst du dich ( und auch andere) berufen mich (und andere) über meine Diskussionsbeiträge hinaus in irgendeiner Weise zu bewerten ? Ist das Teil des Forumlebens ? Habe ich hier etwas verpasst ? Wenn ja, so wäre das kein Forum in dem ich weiter schreiben möchte. Mein Leben spielt auf anderen Ebenen. So etwas muss ich nicht haben.
Darüber hätte ich gern mal eine Antwort.



.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#73

RE: Ein Besuch in H1

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.09.2013 07:04
von ddr-bürger (gelöscht)
avatar

Eigentlich war das Thema "Ein Besuch in H1".....

Miich wundert nicht das die Geschichte hier wieder so entgleist. Wenn mit "simplen" Kommunistenhaß und Vergleichen zur NS Vergangenheit (Auflistung der Gedenkstätten) gearbeitet wird.

Bei allen "Befindlichkeiten" sollte man in solchen staatlich geförderten Einrichtungen bei gesicherten Fakten bleiben und nicht den "dichterischen Freiheiten" ihren Lauf lassen.

"Wem nutzt es?"


Feliks D., passport, DoreHolm, Küchenbulle 79 und Kurt haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#74

RE: Ein Besuch in H1

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.09.2013 07:11
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Wolle76 im Beitrag #53
Mal kurzer Eindruck von meinem Besuch gestern Abend. Genau das was ich vom Referenten erwartet habe ist eingetroffen. Da ich ihn ja kanne war mir klar was mich für eien Tour erwartet.

Und zwar ohne Märchen,Mythen und Gerüchte.Er verglich es vielfach mit Westdeutschland der 60iger Jahre. Da war vieles gleich, was Umgang und Austattung der Häftlinge bzw Zellen angeht.

Stimmt zwar aber sowas habe ich dort nie gehört, kann mir auch nicht vorstellen dass dies in Sinne vom Herrn Knabe ist.

Zum U-Boot : Es wird zum einen auf einer Tafel erklärt das es spätestens ab Ende der 50iger nicht mher genutzt wird, Und Ja, Heinrich George saß wohl im sowj Speziallager HSH vor seiner Verlegung nach Sachsenhausen

Zum Barkas: zumindest in HSH ist es ein von außen ganz unscheinbarer Kastenwagen. OHNE jede Beschriftung/Werbung.

War es dort aber nicht immer! Die Damen und Herren müssen sich aber gelegentlich auch den Realitäten beugen, andernfalls und bei zu vielen widerlegten Storys könnten die Fördermittel auch mal ausbleiben.

Zu den Gerüchten die dort verbreitet werden (teilweise schwarz auf weiß durch Tafeln): Natürlich die Vermutung das Jürgen Fuchs und andere dort verstrahlt wurden durch Röntgen " Ich mußte lange angeschnallt auf einem Stuhl sitzen und hörte seltsame Lampenegräusche. " später erkrankte er "urplötzlich" er verstarb um 1990 wie einige andere Häftlinge auch an Krebs

Zu diesem Märchen wurde schon einiges geschrieben, in HSH habe ich es bei einem Alleingang ja entdeckt und hier eingestellt. Link ---> Stasi Drachentöter (2)

Der größte Brüller aus meiner Sicht: "ab den 70igern gab es moderne Abhöranlagen in den Zellen", nur welchen Sinn machen die in Einzelzellen ?

Ein Schelm wer böses dabei denkt.

Im großen und ganzen kommt es sehr auf den jeweiligen Referenten an. Kollgen hatten letztens einen westdeutschen Schleuser als Referent, er saß in HSh nur paar Wochen bis er an Bulgarien überstellt wurde.
Er sagte das im Gegensatz zum Bulgarischen Knast HSH fast Luxus ist.

Leider ist es so! Die gesamte Einrichtung gehört unter eine fundierte wissenschaftliche Leitung gestellt. Dann sollte die Geschichte sachlich und mit Fakten dargestellt werden, ebenso sollte der jeweilige Zeitrahmen klar benannt werden. Die Referenten sollten ein einheitliches Konzept bekommen und persönliche Einstellungen außen vor lassen müssen, dann kann man gerne alles offen benennen. Dinge die eventuell kritikwürdig sind und Dinge die es so zu der Zeit überall gegeben hat.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 02.09.2013 07:13 | nach oben springen

#75

RE: Ein Besuch in H1

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.09.2013 07:12
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von ddr-bürger im Beitrag #73
Eigentlich war das Thema "Ein Besuch in H1".....




Danke!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#76

RE: Ein Besuch in H1

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.09.2013 09:00
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #72
Zitat von Vogtländer im Beitrag #70
Bitte,gern geschehen!Manchmal kommste mir vor wie Rumpelstielzchen anne Tastatur!



@Vogtländer

mal ein paar einfache Fragen an dich: Ist dies ein Diskussionsforum oder sind wir hier in der Schule ? Fühlst du dich ( und auch andere) berufen mich (und andere) über meine Diskussionsbeiträge hinaus in irgendeiner Weise zu bewerten ? Ist das Teil des Forumlebens ? Habe ich hier etwas verpasst ? Wenn ja, so wäre das kein Forum in dem ich weiter schreiben möchte. Mein Leben spielt auf anderen Ebenen. So etwas muss ich nicht haben.
Darüber hätte ich gern mal eine Antwort.






@Gert , auch wenn es OT ist, Du beschwerst Dich darüber das Du über Deine Beiträge hinaus bewertest wirst. Soweit so gut. Nur was machst Du ab und an bei Usern welche Dir politisch/ideologisch nicht so liegen????
Denk doch bitte einfach mal über Dein eigenes "Diskussionsverhalten" nach und vielleicht klappt das dann auch besser mit allen hier.

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

Mike59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#77

RE: Ein Besuch in H1

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.09.2013 10:15
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

@Gert :
Um Dir mal zu antworten:
Ja,ich mache mir Gedanken über Dich.Ja,Deine politiche Einstellung ist Deine Sache und das repektiere ich auch.Und ja,das weißt Du auch.Oder willst Du Dich als Langsamdenker verkaufen?Da kann ich Dir gleich sagen,das ich Dir das nicht abnehme.Kurz:Ja,ich beurteile Dich nach Deinen Beiträgen,eine andere Möglichkeit besteht schon auf Grund gewisser örtlicher Entfernungen nicht.
Ich unterstelle Dir,das Du ein schlaues Kerlchen bist,welches nur mit seinen Emotionen nicht richtig klarkommt und bei bestimmten Themen absolut nicht in der Lage ist,eine ordentliche sachliche Diskussionsbasis einzuhalten.
Du komst mir so vor,als hättest Du ein Problem damit,das Andere eine eigne nicht Deiner entprechenden Meinung haben und das auch fundiert belegen.Und mit berechtigter Kritik kannst Du anscheinend nicht wirklich umgehen.Und das,Gert,meinte ich mit Rumpelstilzchen.Ich habe zwar gedacht,das Du den Wink verstanden hast und dementsprechend auch mal Dir Gedanken über Dich selbst machst,aber da lag ich halt falsch.Damit kann ich aber gut leben,weil das Leben nun mal ein EINZIGER Lernprozess ist.
So MEINE internen Gedanken und Bewertungen über Dich.
Du wolltest eine offene Beantwortung,bitteschön!Ob sie Dir passt,naja,ich zweifel dran,werde aber deswegen nicht gleich weinen.Peinlich,das Du das so klären mußt in der Öffentlichkeit und damit wieder einmal ein Thread "gebomt" wird.Leider!!!Ich scheine ja ein ziehmlicher Arsch zu sein,das Du diesen Weg eingeschlagen hast.

PS:
Ich hoffe,Du liest Dir in Ruhe noch einmal die Beiträge der letzten 3 Seiten durch und machst Dir mal ein paar Gedanken.
Diskussionen außerhalb von Themen können gerne per PM geklärt werden mit mir,Gert.

Mich kotzt es langsam an,dasThemen dauernt gebomt werden.Auch wenn ich nicht unschuldig daran bin.Ich guck mir das mal noch bissel an und mach mir mal paar Gedanken,ob ich diese Themenbombung überhaupt noch haben bzw. mitmachen will.

In diesem Sinne ALLEN einen schönen Wochenstart!


DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.09.2013 11:03 | nach oben springen

#78

RE: Ein Besuch in H1

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.09.2013 13:31
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #77
@Gert :
Um Dir mal zu antworten:
Ja,ich mache mir Gedanken über Dich.Ja,Deine politiche Einstellung ist Deine Sache und das repektiere ich auch.Und ja,das weißt Du auch.Oder willst Du Dich als Langsamdenker verkaufen?Da kann ich Dir gleich sagen,das ich Dir das nicht abnehme.Kurz:Ja,ich beurteile Dich nach Deinen Beiträgen,eine andere Möglichkeit besteht schon auf Grund gewisser örtlicher Entfernungen nicht.
Ich unterstelle Dir,das Du ein schlaues Kerlchen bist,welches nur mit seinen Emotionen nicht richtig klarkommt und bei bestimmten Themen absolut nicht in der Lage ist,eine ordentliche sachliche Diskussionsbasis einzuhalten.
Du komst mir so vor,als hättest Du ein Problem damit,das Andere eine eigne nicht Deiner entprechenden Meinung haben und das auch fundiert belegen.Und mit berechtigter Kritik kannst Du anscheinend nicht wirklich umgehen.Und das,Gert,meinte ich mit Rumpelstilzchen.Ich habe zwar gedacht,das Du den Wink verstanden hast und dementsprechend auch mal Dir Gedanken über Dich selbst machst,aber da lag ich halt falsch.Damit kann ich aber gut leben,weil das Leben nun mal ein EINZIGER Lernprozess ist.
So MEINE internen Gedanken und Bewertungen über Dich.
Du wolltest eine offene Beantwortung,bitteschön!Ob sie Dir passt,naja,ich zweifel dran,werde aber deswegen nicht gleich weinen.Peinlich,das Du das so klären mußt in der Öffentlichkeit und damit wieder einmal ein Thread "gebomt" wird.Leider!!!Ich scheine ja ein ziehmlicher Arsch zu sein,das Du diesen Weg eingeschlagen hast.

PS:
Ich hoffe,Du liest Dir in Ruhe noch einmal die Beiträge der letzten 3 Seiten durch und machst Dir mal ein paar Gedanken.
Diskussionen außerhalb von Themen können gerne per PM geklärt werden mit mir,Gert.

Mich kotzt es langsam an,dasThemen dauernt gebomt werden.Auch wenn ich nicht unschuldig daran bin.Ich guck mir das mal noch bissel an und mach mir mal paar Gedanken,ob ich diese Themenbombung überhaupt noch haben bzw. mitmachen will.

In diesem Sinne ALLEN einen schönen Wochenstart!


@Vogtländer
ok, ich nehme deine Erklärung so zur Kenntnis, Warum ich das nicht per PN kläre ? Wenn ich öffentlich blossgestellt werde oder der Versuch dazu gemacht wird, dann gibt es von mir eine öffentliche Antwort.Habe in meinem ganzen Leben mit offenem Visier agiert, deswegen mache ich so etwas nicht hintenrum. So einfach ist das. Und wenn das zu Konflikten führt, habe ich kein Problem damit, ich halte einiges aus.
Ich werde genug angep... in diesem Forum, selbst ein gewisser Admin scheut sich nicht, das zu tun. Ich kann mich aber wehren und das werde ich auch in der Zukunft so tun. Wenn dir Beiträge von mir nicht gefallen, dann ignoriere sie. So, mehr sage ich dazu nicht mehr.

heute ohne "wink"


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#79

RE: Ein Besuch in H1

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.09.2013 13:37
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #76
Zitat von Gert im Beitrag #72
Zitat von Vogtländer im Beitrag #70
Bitte,gern geschehen!Manchmal kommste mir vor wie Rumpelstielzchen anne Tastatur!



@Vogtländer

mal ein paar einfache Fragen an dich: Ist dies ein Diskussionsforum oder sind wir hier in der Schule ? Fühlst du dich ( und auch andere) berufen mich (und andere) über meine Diskussionsbeiträge hinaus in irgendeiner Weise zu bewerten ? Ist das Teil des Forumlebens ? Habe ich hier etwas verpasst ? Wenn ja, so wäre das kein Forum in dem ich weiter schreiben möchte. Mein Leben spielt auf anderen Ebenen. So etwas muss ich nicht haben.
Darüber hätte ich gern mal eine Antwort.






@Gert , auch wenn es OT ist, Du beschwerst Dich darüber das Du über Deine Beiträge hinaus bewertest wirst. Soweit so gut. Nur was machst Du ab und an bei Usern welche Dir politisch/ideologisch nicht so liegen????
Denk doch bitte einfach mal über Dein eigenes "Diskussionsverhalten" nach und vielleicht klappt das dann auch besser mit allen hier.

Gruß
Nostalgiker


@Nostalgiker
es ist besser, wenn du dich aus Dingen, die dich nichts angehen, heraushältst. Dies war ein Diskussion zwischen @Vogtländer und mir und dabei bleibt es.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#80

RE: Ein Besuch in H1

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.09.2013 14:40
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Dann führt die bitte per PN und schreibt hier zum Thema. Es war doch sicher schon der eine oder andere mehr da?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
andyman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 72 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1577 Gäste und 124 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557202 Beiträge.

Heute waren 124 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen