#1

Bundeswehrsoldaten fürs aufsässige Volk

in Themen vom Tage 15.08.2012 08:17
von Polter (gelöscht)
avatar

Nun ist es raus: Bundeswehreinsätze im Inneren.

https://www.taz.de/Bundeswehreinsatz-im-Inneren/!99382/

Dieses befürchte ich schon seit längerem.
Rezepte für die Herbeiführung des " inneren Notstandes " gibt es viele. Sie sind auf ihre Wirksamkeit erprobt.

Beim „Inneren Notstand“ bedarf es jedoch des Einsatzbefehls der Bundesregierung auf der Basis einer Zwei-Drittel-Mehrheit des Bundestages, schreibt der Bremer Rechtsanwalt, Publizist und Vizepräsident der Internationalen Liga für Menschenrechte, Rolf Gössner, in seinem Aufsatz „Neue Sicherheitsarchitektur für den alltägliche Ausnahmezustand?“.

Möglich ist jedoch der Einsatz der RSUKr-Einheiten in Rahmen der „Amtshilfe“ zur Unterstützung der Polizei beim „Schutz ziviler Objekte“, „zum Schutz kritischer Infrastruktur“ und bei der „Bekämpfung organisierter und militärischer bewaffneter Aufständischer“ oder „widerstrebender“ Bevölkerungsteile. „Hier haben wir bereits ein Element der militärischen Aufstandsbekämpfung als Unterstützungshilfe für die Polizei“, sagt Gössner.

Wiederstrebende Bevölkerungsteile ? Hier ist keine Fantasie gefragt.


nach oben springen

#2

RE: Bundeswehrsoldaten fürs aufsässige Volk

in Themen vom Tage 15.08.2012 09:52
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Erstmal kommen andere Kräfte zum Einsatz...


Zitat von Feliks D. im Beitrag RE: 13. August 1961
Zitat von Rostocker im Beitrag RE: 13. August 1961
Zitat von Gert im Beitrag RE: 13. August 1961
das wirst du nicht mehr erleben, Alfred, was du hier prophezeist-


Damit haste sicherlich Recht und zu Not hat man ja noch die Knüppelgarden um das gemeine Volk in die Schranken zu weisen.



Richtig! Das übt man ja auch international um sich entsprechd vorzubereiten und im Notfall nicht eigene Kräfte gegen das eigene Volk einsetzen zu müssen. Wenn es in Spanien zu größeren Unruhen kommen sollte dann läßt man halt Portugal und Frankreich knüppeln und die spanischen Polizisten nur Deckungsaufträge erledigen, gehen die Franzosen in einer Art auf die Straße dass der Staat und das System gefährdet sind knüppeln dann Spanier und Deutsche. Das hat den Vorteil sich nicht der Gefahr auszusetzen dass die eigenen Kräfte ein zu hartes Vorgehen gegen ihr Volk ablehnen und sich auf dessen Seite schlagen, denn der Franzose schlägt den Franzosen sicher genauso ungern wie der Deutsche den Deutschen, zumal wenn er sich mit dessen Motiven identifiziert.

Geübt wird solches dann zum Beispiel in Lehnin mit der Übung EUPFT 2010 oder sicher bald in der neuen Kampfstadt der Bundeswehr. Bundeswehr baut gigantische Kampfstadt in der Heide

Dann erklärt sich auch die dort besprochene Problematik welcher Einsatzvorbereitung die U-Bahn dort dienen soll. Nicht für Einsätze in Minsk, Moskau, oder Teheran, sondern Paris, Lyon, Madrid, Berlin oder München sind das Ziel!




Ich denke auch nicht dass die RSUKr-Einheiten beim Einsatz im Innern gegen das eigene Volk sonderlich effektiv sind. Wenn es soweit ist werden sie den selben Kampfwert haben wie seinerzeit die Genossen Kämpfer!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
werner und frank haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Bundeswehrsoldaten fürs aufsässige Volk

in Themen vom Tage 15.08.2012 12:08
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #2


Ich denke auch nicht dass die RSUKr-Einheiten beim Einsatz im Innern gegen das eigene Volk sonderlich effektiv sind. Wenn es soweit ist werden sie den selben Kampfwert haben wie seinerzeit die Genossen Kämpfer!




Sicher sind sie für aktive Handlungen kaum geeignet, aber als unterstützende Kräfte, Hilfspolizisten oder in der Logistik sind sie genau richtig. Die innere Einstellung "Ich mach mir die Finger nicht schmutzig, die anderen waren´s." wird bei denen dann genauso bedient, wie die natürliche Zurückhaltung gegen eigenes Volk vorzugehen und der mit dem Alter abnehmende Ehrgeiz, anderen etwas beweisen zu wollen und die eigene Unverwundbarkeit zu beweisen.

Und wenn man sich die Videos in der Tube und diverse Fotos der EUPFT anschaut, wird ziemlich schnell klar, was da schwerpunktmäßig trainiert wird:
Der Einsatz gegen Widerspenstige und nicht die Bewachung von Staudämmen.

Ob das aber ausreichen wird, wenn die Massen irgendwann mal flächendeckend aufstehen, wage ich zu bezweifeln und ich hoffe, dass es dann noch einen Rest an Demokratie gibt und es keine 2/3 Mehrheit für solches Vorgehen in den Parlamenten mehr gibt.

Würde mich allerdings auch nicht wundern, wenn es für den Fall eines ausscherenden Landes ein EU-übergreifendes Gesetz vorbereitet wird, dass es ermöglicht, dieses Land wieder auf den Pfad der Tugend zurück zu führen - ganz demokratisch selbstverständlich.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
zuletzt bearbeitet 15.08.2012 20:18 | nach oben springen

#4

RE: Bundeswehrsoldaten fürs aufsässige Volk

in Themen vom Tage 15.08.2012 12:24
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #2
Wenn es soweit ist werden sie den selben Kampfwert haben wie seinerzeit die Genossen Kämpfer!

Diese Hoffnung hab ich auch.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#5

RE: Bundeswehrsoldaten fürs aufsässige Volk

in Themen vom Tage 15.08.2012 12:44
von SFGA | 1.519 Beiträge

Bedenken die auch das die Soldaten Gewissensbisse bekommen könnten? Weil einerseits sollst du das Recht und die Freiheit der BRD-Bürger schützen und im nächsten Part niederknüppeln ist wohl staatlich geförderten Streßabbau bei gleichzeitiger Körperertüchtigung


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
KAMÜ hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Bundeswehrsoldaten fürs aufsässige Volk

in Themen vom Tage 15.08.2012 15:45
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Langweilig .

Dazu gibt es mittlerweile hier zig Threads und überall schön als Quelle die Taz mit der selben sinnlosen Behauptung und Schlußfolgerung durch einen gewissen Kreis.


glasi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Bundeswehrsoldaten fürs aufsässige Volk

in Themen vom Tage 15.08.2012 17:36
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von Wolle76 im Beitrag #6
Langweilig .

Dazu gibt es mittlerweile hier zig Threads und überall schön als Quelle die Taz mit der selben sinnlosen Behauptung und Schlußfolgerung durch einen gewissen Kreis.


Langweilig? Für mich nicht!

Um den Einsatz der Bundeswehr im Inneren wird seit Jahren gerungen! Ob die Taz nun wirklich sinnlose Behauptungen und Schlußfolgerungen zieht durch einen gewissen (?) Kreis - ich weiß nicht. Ich verlinke mal ein paar andere Zeitungen die andere und mehr Kreise vertreten:
http://www.sueddeutsche.de/politik/bunde...gewalt-1.172293
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2...nnern-friedrich
http://www.welt.de/satire/article2547128...ahre-Grund.html
http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...s-a-584115.html

Ist nur ne kleine Auswahl. Langweilig? Laß Dich überraschen!


nach oben springen

#8

RE: Bundeswehrsoldaten fürs aufsässige Volk

in Themen vom Tage 15.08.2012 19:38
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

@Polter,

Zum gefühlten tausendsten mal. die RSUKr sind nichts weiter als eine neue Heimat für nicht beorderte Reservisten und hauptsächlich für den Katastrophenschutz einsetzbar.
Mehr nicht.


glasi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Bundeswehrsoldaten fürs aufsässige Volk

in Themen vom Tage 17.08.2012 10:24
von stutz | 568 Beiträge

Und - nu isses amtlich.

http://www.welt.de/politik/deutschland/a...-im-Inland.html

Vor 50 Jahren orakelte Altbundespräsident Heinrich Lübke schon: "Der Soldat der Bundeswehr kann in die Lage kommen, auf seine eigenen Landsleute schiessen zu müssen".
Da geht aber einigen vorm Volkszorn mächtig die Muffe.


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
nach oben springen

#10

RE: Bundeswehrsoldaten fürs aufsässige Volk

in Themen vom Tage 17.08.2012 10:45
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von stutz im Beitrag #9
Und - nu isses amtlich.



Ja!

Aus deinem Link....
Insbesondere sei ein Einsatz nicht wegen Gefahren erlaubt, "die aus oder von einer demonstrierenden Menschenmenge drohen".


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#11

RE: Bundeswehrsoldaten fürs aufsässige Volk

in Themen vom Tage 17.08.2012 11:05
von 94 | 10.792 Beiträge

Also das mit den Quellenangaben, also falls diese überhaupt gemacht werden, könnte wir uns auf Primärquellen konzentrieren?
In diesem Fall ... http://www.bverfg.de/pressemitteilungen/bvg12-063.html

Besonders im Punkt 3 wird (mal wieder in von diesem Organ gewohnter Weise) deutlich ...

Der Versuch der weiteren Eingrenzung des bewaffneten Streitkräfteeinsatzes durch das Erfordernis eines „unmittelbar bevorstehenden“ Schadenseintritts „von katastrophischen Dimensionen“ wird der nötigen Klarheit und Berechenbarkeit nicht gerecht. Es handelt sich um gänzlich unbestimmte, gerichtlich kaum effektiv kontrollierbare Kategorien, die in der täglichen Anwendungspraxis - etwa bei regierungskritischen Großdemonstrationen - viel Spielraum für subjektive Einschätzungen, wenn nicht gar voreilige Prognosen lassen. Das ist jedenfalls bei Inlandseinsätzen militärisch bewaffneter Streitkräfte nicht hinnehmbar. Im Schatten eines Arsenals militärischer Waffen kann freie Meinungsäußerung schwerlich gedeihen.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 17.08.2012 11:11 | nach oben springen

#12

RE: Bundeswehrsoldaten fürs aufsässige Volk

in Themen vom Tage 17.08.2012 13:36
von Rainman2 | 5.754 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #11
... Besonders im Punkt 3 wird (mal wieder in von diesem Organ gewohnter Weise) deutlich ...

Der Versuch der weiteren Eingrenzung des bewaffneten Streitkräfteeinsatzes durch das Erfordernis eines „unmittelbar bevorstehenden“ Schadenseintritts „von katastrophischen Dimensionen“ wird der nötigen Klarheit und Berechenbarkeit nicht gerecht. Es handelt sich um gänzlich unbestimmte, gerichtlich kaum effektiv kontrollierbare Kategorien, die in der täglichen Anwendungspraxis - etwa bei regierungskritischen Großdemonstrationen - viel Spielraum für subjektive Einschätzungen, wenn nicht gar voreilige Prognosen lassen. Das ist jedenfalls bei Inlandseinsätzen militärisch bewaffneter Streitkräfte nicht hinnehmbar. Im Schatten eines Arsenals militärischer Waffen kann freie Meinungsäußerung schwerlich gedeihen.

Danke für die Quelle, 94!

Zu ergänzen sei nur noch, dass dieser Auszug aus dem "Sondervotum des Richters Gaier" stammt, der die verwaschene Regelung zum §87a Abs. 4 kritisiert und dazu in eben diesem Punkt 3 sagt:
"3. Der Plenarbeschluss kann mit den von ihm entwickelten Kriterien eine Umgehung der engen Voraussetzungen des inneren Notstandes nach Art. 87a Abs. 4 GG durch die weniger strengen Voraussetzungen des Katastrophennotstandes nicht verhindern. ..."

Das ist für mich leider sehr deutlich.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#13

RE: Bundeswehrsoldaten fürs aufsässige Volk

in Themen vom Tage 20.08.2012 19:25
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Jeder kann das für sich so interpretieren,wie er das möchte.
Öffnet man den Link,gibt es auch eine Audiodatei.

Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts
Karlsruhe erlaubt Bundeswehreinsatz im Inland

"Die Bundeswehr darf auch bei Einsätzen im Inland militärische Kampfmittel zur Abwehr von Gefahren einsetzen. Das entschied das Bundesverfassungsgericht in einem nun veröffentlichten Beschluss.

Allerdings sei der Einsatz zur Gefahrenabwehr nur bei "Ausnahmesituationen katastrophischen Ausmaßes" zulässig, verfügten die Karlsruher Richter.

Eine solche Situation bestehe keinesfalls, wenn Gefahren "aus oder von einer demonstrierenden Menschenmenge drohen". Auch von Terroristen gekaperte Flugzeuge mit Zivilisten an Bord dürfen weiterhin nicht abgeschossen, sondern allenfalls von Kampfflugzeugen mit Warnschüssen zur Landung gezwungen oder abgedrängt werden.

Der Einsatz der Streitkräfte wie auch der Einsatz spezifisch militärischer Abwehrmittel sei stets nur als letztes Mittel zulässig. Wann ein solcher Katastrophenzustand besteht, muss auch in Eilfällen die Bundesregierung insgesamt entscheiden. Sie darf diese Aufgabe nicht an den Verteidigungsminister delegieren."

Quelle: http://www.tagesschau.de/inland/bundeswehreinsatz114.html


nach oben springen

#14

RE: Bundeswehrsoldaten fürs aufsässige Volk

in Themen vom Tage 19.09.2012 07:00
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Ein schöner Beitrag...

Zitat
Samstag, 18.8.2012. Eifel. Ein Tag, zu schön zum schreiben. Und ein Tag, der viel zu schön ist, um zu lesen. Eigentlich. Aber manchmal gibt es wichtigere Themen als das Wetter. Bürgerkrieg, zum Beispiel. Nein, nicht den in Syrien sondern den in Deutschland. Von dem haben Sie noch nichts gehört? Ich auch nicht, wäre ja auch viel zu warm dafür – aber unsere Bundesregierung, die geht davon aus, das wir sicher einen Bürgerkrieg bekommen werden. Sie sagen das nicht so direkt, bringen aber ihre Truppen schon mal in Stellung. Das macht man eigentlich nur, wenn man davon ausgeht, das der Feind bald kommt. Wer der Feind ist? Na, Sie und ich – wer sonst?

http://www.nachrichtenspiegel.de/2012/08...chtenspiegel%29


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#15

RE: Bundeswehrsoldaten fürs aufsässige Volk

in Themen vom Tage 19.09.2012 15:51
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Zitat von Polter im Beitrag #1
Nun ist es raus: Bundeswehreinsätze im Inneren.

https://www.taz.de/Bundeswehreinsatz-im-Inneren/!99382/

Dieses befürchte ich schon seit längerem.
Rezepte für die Herbeiführung des " inneren Notstandes " gibt es viele. Sie sind auf ihre Wirksamkeit erprobt.

Beim „Inneren Notstand“ bedarf es jedoch des Einsatzbefehls der Bundesregierung auf der Basis einer Zwei-Drittel-Mehrheit des Bundestages, schreibt der Bremer Rechtsanwalt, Publizist und Vizepräsident der Internationalen Liga für Menschenrechte, Rolf Gössner, in seinem Aufsatz „Neue Sicherheitsarchitektur für den alltägliche Ausnahmezustand?“.

Möglich ist jedoch der Einsatz der RSUKr-Einheiten in Rahmen der „Amtshilfe“ zur Unterstützung der Polizei beim „Schutz ziviler Objekte“, „zum Schutz kritischer Infrastruktur“ und bei der „Bekämpfung organisierter und militärischer bewaffneter Aufständischer“ oder „widerstrebender“ Bevölkerungsteile. „Hier haben wir bereits ein Element der militärischen Aufstandsbekämpfung als Unterstützungshilfe für die Polizei“, sagt Gössner.

Wiederstrebende Bevölkerungsteile ? Hier ist keine Fantasie gefragt.

Solche Gedankenspiele von unseren politisch Verantwortlichen halte ich auch für sehr bedenklich.
NUR"Von der DDR lernen,heist siegen lernen"Man möge an die Demonstrationen denken,die auf dem Ring in Leipzig begannen und sich bewußt werden,was sich daraus entwickeln kann,wenn Teile des Volkes mal damit beginnen sollten um das Bundeskanzleramt zu marschieren.Das soll wahrlich keine Drohung sein,ist nur so ein Gedanke.Und auch die Befürchtung es sind da Internierungslager für die"Unruhestifter"geplant, verfehlen unter Umständen ihre Wirkung.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
zuletzt bearbeitet 19.09.2012 15:52 | nach oben springen

#16

RE: Bundeswehrsoldaten fürs aufsässige Volk

in Themen vom Tage 19.09.2012 16:40
von Damals87 | 503 Beiträge

Hallo,

in der BRD lösen Demonstrationen, selbst mit mehreren Hunderttausend Teilnehmern, keine Staatskrise aus.
Bleiben sie friedlich, werden sie ignoriert oder lächerlich gemacht, fliegen Steine, sorgt die BePo für Ruhe und Ordnung. In jedem Fall sorgt die objektive Berichterstattung der Qualitätsmedien schon dafür, daß der "Druck der Straße" keine ungewollte Wirkung zeitigt.

Aber anscheinend wollen die Herren noch etwas in der Hinterhand haben...

Grüße aus Hessen


„Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden.“ Sören Kierkegaard


nach oben springen

#17

RE: Bundeswehrsoldaten fürs aufsässige Volk

in Themen vom Tage 19.09.2012 17:07
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #15
Zitat von Polter im Beitrag #1
Nun ist es raus: Bundeswehreinsätze im Inneren.

https://www.taz.de/Bundeswehreinsatz-im-Inneren/!99382/

Dieses befürchte ich schon seit längerem.
Rezepte für die Herbeiführung des " inneren Notstandes " gibt es viele. Sie sind auf ihre Wirksamkeit erprobt.

Beim „Inneren Notstand“ bedarf es jedoch des Einsatzbefehls der Bundesregierung auf der Basis einer Zwei-Drittel-Mehrheit des Bundestages, schreibt der Bremer Rechtsanwalt, Publizist und Vizepräsident der Internationalen Liga für Menschenrechte, Rolf Gössner, in seinem Aufsatz „Neue Sicherheitsarchitektur für den alltägliche Ausnahmezustand?“.

Möglich ist jedoch der Einsatz der RSUKr-Einheiten in Rahmen der „Amtshilfe“ zur Unterstützung der Polizei beim „Schutz ziviler Objekte“, „zum Schutz kritischer Infrastruktur“ und bei der „Bekämpfung organisierter und militärischer bewaffneter Aufständischer“ oder „widerstrebender“ Bevölkerungsteile. „Hier haben wir bereits ein Element der militärischen Aufstandsbekämpfung als Unterstützungshilfe für die Polizei“, sagt Gössner.

Wiederstrebende Bevölkerungsteile ? Hier ist keine Fantasie gefragt.

Solche Gedankenspiele von unseren politisch Verantwortlichen halte ich auch für sehr bedenklich.
NUR"Von der DDR lernen,heist siegen lernen"Man möge an die Demonstrationen denken,die auf dem Ring in Leipzig begannen und sich bewußt werden,was sich daraus entwickeln kann,wenn Teile des Volkes mal damit beginnen sollten um das Bundeskanzleramt zu marschieren.Das soll wahrlich keine Drohung sein,ist nur so ein Gedanke.Und auch die Befürchtung es sind da Internierungslager für die"Unruhestifter"geplant, verfehlen unter Umständen ihre Wirkung.


Karnak,

an einigen Gebäuden darfst DU nicht demonstrieren, da gibt es eine Bannmeile.
Das kannte die DDR nicht.


nach oben springen

#18

RE: Bundeswehrsoldaten fürs aufsässige Volk

in Themen vom Tage 19.09.2012 17:30
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Es könnte natürlich auch mal Leute geben die ignorieren die Bannmeile einfach.
Und was die DDR angeht,da hast Du zum Einen recht,es gab keine Bannmeile,aber da konnte das Demonstrieren als solches natürlich schwierig werden.Von den 1.Mai Demos und ähnlichem ma labgesehen


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#19

RE: Bundeswehrsoldaten fürs aufsässige Volk

in Themen vom Tage 19.09.2012 17:37
von 94 | 10.792 Beiträge

Na bis zum 4.11.89 war ja die ganze DDR eine einzige Bannmeile. Mönsch @Alfred wie bist'n Du heut wieder druff ...

Doch zurück zum Thema, mMn geht von deutschem Volke sowieso keine Gefahr für die öffentliche Ordnung aus. Wie Wladimir Iljitsch schon mal gesagt haben soll, bevor der deutsche Revolutionär einen Bahnhof stürmt, kauft er sich eine Bahnsteigkarte.



P.S. @Alfred schau Dir bitte den §3 BefBezG nochmal gaaaanz genau an, danke.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 19.09.2012 17:53 | nach oben springen

#20

RE: Bundeswehrsoldaten fürs aufsässige Volk

in Themen vom Tage 20.09.2012 17:01
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Dieses Thema muss man auch im Zusammehang mit der Diskussion ueber in Deutschland lebende Auslaender bei der Bundeswehr sehen. Man wird versuchen die Hemmschwelle aufs eigene Volk zu schiessen zu ueberwinden. Und das geht am Besten mit Soldaten die keine oder nur sehr wenige Beziehungen zum deutschen Volk haben. Auch hier lernen die Berliner Machthaber von ihren Partnern in USA.


nach oben springen



Besucher
7 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 620 Gäste und 36 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557108 Beiträge.

Heute waren 36 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen