#61

RE: Parteiauftrag teilweise erfüllt!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.08.2012 21:57
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Uleu im Beitrag #54

Siegmund Freud hätte seine Befriedigung an diesem Thread. Unterschwelliger DDR- und MfS-Hass wegen nicht Angekommemseins in der Gegenwart. Unzufriedenheit mit dem Heute als Grund für verbales Prügeln auf das Gestern. *Gähn*
Hubertus Knabe und seinem Märchenwald wünsche ich eine Überprüfung durch das Gesundheitsamt, das ist ja schon gesundheitsschädigend was da abgelassen wird.


diese symptome kann man auch hier im forum an manchen 'leidenden user' erkennen !!!



nach oben springen

#62

RE: Parteiauftrag teilweise erfüllt!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.08.2012 15:33
von GeMi | 556 Beiträge

diese symptome kann man auch hier im forum an manchen 'leidenden user' erkennen !!!

Hallo,

um welche user handelt es sich? Nicht allgemein rummosern - Namen auf den Tisch.


Die Menschheit besteht aus einigen wenigen Vorläufern, sehr vielen Mitläufern und einer unübersehbaren Zahl von Nachläufern.

Jean Cocteau
nach oben springen

#63

RE: Parteiauftrag teilweise erfüllt!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.08.2012 18:10
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

@GeMi,

genauso wie immer wieder einer bestimmten Usergruppe vorgehalten wird das sie ihren mit dem Ende der DDR ebenfalls abhanden gekommenen Privilegien, ihrer Macht und vielem mehr hinterherjammern weil sie in der jetztzeit im Stadium der Bedeutungslosigkeit dahinvegitieren müßten, genauso gibt es Usergruppen die Heute noch ihrer verlustig gegangenen Schlesischen, Pommerischen, Ostpreussischen und Mecklenburger Rittergüter hinterherjammern und wenn es die nicht gab beklagen sie zumindest den elterlichen Verlust bürgerlicher oder großbürgelicher Geltungsansprüche und äußern in Bezug darauf was ihnen die DDR hätte zur Verfügung stellen müssen einen Anspruch welcher teilweise schon erstaunt. Da dieser nicht oder nur teilweise erfüllt wurde oder aus ganz pragmatischen Gründen nicht erfüllt werden konnte interessiert auch heute nicht, ihnen stand die sofortige Erfüllung damals schon aus Standesgründen zu, so sie meinen.
Derart belastet entwickelte der oder diejenige sehr schnell dieses sehr ambivalente Verhältnis zur DDR was manchmal einen zwangsweise verordneten Besuch von HSH oder anderen Stätten, im schlimmsten Fall, nach sich zog.....
So werden unter anderem Opfer gemacht......

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#64

RE: Parteiauftrag teilweise erfüllt!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.10.2012 10:56
von jacky (gelöscht)
avatar

Zitat von ek40 im Beitrag #4
Dann hier mal was zum Thema.
Damit wir nicht ganz so ideoloisch "Eingleisig" fahren. [zwinker]

"Der Leiter der Gedenkstätte Hohenschönhausen, Hubertus Knabe, steht in der Kritik. Zu einseitig vermittle er Geschichte, behaupten seine Gegner. Was sagen Besucher und Beschäftigte? Ein Ortstermin. "

"Am Ende der Führung nimmt sie den Besucher beiseite. „Wissen Sie“, sagt Gisela Quasdorf, „vielleicht gibt es zu wenig Knabes. Wenn es mehr gäbe, hätte es mehr politisches Gewicht, wenn man sagt, so lustig war das nicht in der DDR.“

Hereinspaziert: http://www.sed.stasiopferinfo.com/phpBB2...opic.php?t=1119



Hohenschönhausen: http://blondy.12see.de/das_stasigefaengnis_31693094.html




Lieber EK40. Bin auf deinen Bericht gestossen und muss feststellen, dass du meine Homepage verlinkt hast. danke :-)


nach oben springen

#65

RE: Parteiauftrag teilweise erfüllt!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.10.2012 11:20
von jacky (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred im Beitrag #48
GeMi,

man hätte auch keinen Anruf führen müssen. Mit etwas Suche findest du diese Angaben auch im www.

Warst du schon 1 x in HSH.

Ich habe mir dies mehrfach angeschaut.

Man gewinnt den Eindruck, dass es überhaupt nicht um eine objektive Darstellung geht. Für jemanden der nie im Knast war, mag dies alles schlimm sein. Da wird doch wirklich verlangt, dass man sich auszieht und ein Blick u.a. in die Körperöffnungen geworfen wird. Für Herrn XY ist dies sicher schlimm aber auch heute gibt es dies. In Moabit trug dies die Bezeichnung "Aktion Sonnenschein". Entsprechende Kontrollen gibt es wohl in allen Haftanstalten der Welt.

Einer der ersten Hinweise die man z.B. in Moabit bekommt ist, dass man die Öffnung der Toilette entsprechend sichern sollte, da es sonst möglich wäre, dass sich eine Ratte meldet.

Leider ist es in HSH so, dass kritische Fragen nicht gern gesehen werden. Warum dies so ist , da mag sich jeder sein Bild machen.
hallo ich war schon öfters in HSH. Habe Führungen mitgemacht, mit verschiedenen Jahrgängen. 50e, 60er, 70er und 80er. Bei jedem Besuch hatte ich Gänsehaut. Natürlich ist es wahr, dass wenn man selber nie inhaftiert war, alles schrecklich ist. In den Raum, wo man zur Leibesvisite reinkommt, hatte ich eine Blockade. Weil das war ja wohl reine Schikane. Was hätte man denn reinstecken können?? Das mit den kritischen Fragen....ich stellte viele Fragen, hab auch fast immer Antworten bekommen. Da ich ein sehr neugieriger Mensch bin. lg


nach oben springen

#66

RE: Parteiauftrag teilweise erfüllt!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.10.2012 22:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von jacky im Beitrag #64
Zitat von ek40 im Beitrag #4
Dann hier mal was zum Thema.
Damit wir nicht ganz so ideoloisch "Eingleisig" fahren. [zwinker]

"Der Leiter der Gedenkstätte Hohenschönhausen, Hubertus Knabe, steht in der Kritik. Zu einseitig vermittle er Geschichte, behaupten seine Gegner. Was sagen Besucher und Beschäftigte? Ein Ortstermin. "

"Am Ende der Führung nimmt sie den Besucher beiseite. „Wissen Sie“, sagt Gisela Quasdorf, „vielleicht gibt es zu wenig Knabes. Wenn es mehr gäbe, hätte es mehr politisches Gewicht, wenn man sagt, so lustig war das nicht in der DDR.“

Hereinspaziert: http://www.sed.stasiopferinfo.com/phpBB2...opic.php?t=1119



Hohenschönhausen: http://blondy.12see.de/das_stasigefaengnis_31693094.html




Lieber EK40. Bin auf deinen Bericht gestossen und muss feststellen, dass du meine Homepage verlinkt hast. danke :-)

Und das ohne zu wissen,dass du hier mal ein Forenmitglied sein würdest,also,keine Ursache.


nach oben springen

#67

RE: Parteiauftrag teilweise erfüllt!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.10.2012 09:59
von jacky (gelöscht)
avatar

Zitat von ek40 im Beitrag #66
Zitat von jacky im Beitrag #64
Zitat von ek40 im Beitrag #4
Dann hier mal was zum Thema.
Damit wir nicht ganz so ideoloisch "Eingleisig" fahren. [zwinker]

"Der Leiter der Gedenkstätte Hohenschönhausen, Hubertus Knabe, steht in der Kritik. Zu einseitig vermittle er Geschichte, behaupten seine Gegner. Was sagen Besucher und Beschäftigte? Ein Ortstermin. "

"Am Ende der Führung nimmt sie den Besucher beiseite. „Wissen Sie“, sagt Gisela Quasdorf, „vielleicht gibt es zu wenig Knabes. Wenn es mehr gäbe, hätte es mehr politisches Gewicht, wenn man sagt, so lustig war das nicht in der DDR.“

Hereinspaziert: http://www.sed.stasiopferinfo.com/phpBB2...opic.php?t=1119



Hohenschönhausen: http://blondy.12see.de/das_stasigefaengnis_31693094.html




Lieber EK40. Bin auf deinen Bericht gestossen und muss feststellen, dass du meine Homepage verlinkt hast. danke :-)

Und das ohne zu wissen,dass du hier mal ein Forenmitglied sein würdest,also,keine Ursache.

sorry zu spät gelesen, da die mail im spam landete. also das was ich geschrieben habe ist von einem flyer aus dem
"gruselkabinett". was ich nicht vestehe, ist, habt ihr alle dort gearbeitet? Das ihr sagt das war nicht so?lg


nach oben springen

#68

RE: Parteiauftrag teilweise erfüllt!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.10.2012 07:38
von jacky (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #19
über herrn mario röllig, als zeitzeuge der u-haftanstalt in hohenschönhausen, hatten wir hir im forum schon einmal von 1 - 2 jahren diskutiert. fakt ist erstmal eins: einen gefangenentransporter mit der aufschrift "obst und gemüse" bzw. "frischfisch" hat es nie gegeben. dies bestätigten in anderen foren auch ehem. mitarbeiter der berliner XIV die damit zu tun hatten.
herrn röllig seine erkenntnisse bzw. der fahrstrecke könnten stimmen, auch wenn er sich zeitlich verschätzt (wurden den u-haftgefangenen nicht die uhren abgenommen ?).
sein weg wird per linienflieger des mfs von bulgarien nach schönefeld gewesen sein. anschliessend wird man ihn, so vermute ich, erst in die u-haftanstalt der berliner XIV nach berlin-pankow gebracht haben. das würde die u-bahngeräusche und erklären die er gehört hat. auch war die schönhauser allee als holperstraße allgemein bekannt. wie lange fährt man von berlin-schönefeld nach pankow zum arkonaplatz ? von pankow wird man ihn erst dann nach hohenschönhausen gebracht haben, was aber dann an fahrzeit nicht mal 30 min. ausmachen dürfte.

interessant ist, das u-haftgefangene die von hinten (!) in den u-hafttransporter einsteigen mussten, die angebliche seitliche beschriftung erkennen konnten.

nochmals, es ist absolut gesichert, dass es keine (!!!) beschriftung auf diesen gefangenentransporter gegeben hat.

Hallo Gilbert, hab da mal eine Frage, vielleicht passt es ja nicht hier hin, aber ich stelle die frage trotzdem. W


nach oben springen

#69

RE: Parteiauftrag teilweise erfüllt!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.10.2012 07:39
von jacky (gelöscht)
avatar

Zitat von jacky im Beitrag #68
Zitat von GilbertWolzow im Beitrag #19
über herrn mario röllig, als zeitzeuge der u-haftanstalt in hohenschönhausen, hatten wir hir im forum schon einmal von 1 - 2 jahren diskutiert. fakt ist erstmal eins: einen gefangenentransporter mit der aufschrift "obst und gemüse" bzw. "frischfisch" hat es nie gegeben. dies bestätigten in anderen foren auch ehem. mitarbeiter der berliner XIV die damit zu tun hatten.
herrn röllig seine erkenntnisse bzw. der fahrstrecke könnten stimmen, auch wenn er sich zeitlich verschätzt (wurden den u-haftgefangenen nicht die uhren abgenommen ?).
sein weg wird per linienflieger des mfs von bulgarien nach schönefeld gewesen sein. anschliessend wird man ihn, so vermute ich, erst in die u-haftanstalt der berliner XIV nach berlin-pankow gebracht haben. das würde die u-bahngeräusche und erklären die er gehört hat. auch war die schönhauser allee als holperstraße allgemein bekannt. wie lange fährt man von berlin-schönefeld nach pankow zum arkonaplatz ? von pankow wird man ihn erst dann nach hohenschönhausen gebracht haben, was aber dann an fahrzeit nicht mal 30 min. ausmachen dürfte.

interessant ist, das u-haftgefangene die von hinten (!) in den u-hafttransporter einsteigen mussten, die angebliche seitliche beschriftung erkennen konnten.

nochmals, es ist absolut gesichert, dass es keine (!!!) beschriftung auf diesen gefangenentransporter gegeben hat.

Hallo Gilbert, hab da mal eine Frage, vielleicht passt es ja nicht hier hin, aber ich stelle die frage trotzdem. Was hältst du von Pflichterfüllung? lg


nach oben springen

#70

RE: Parteiauftrag teilweise erfüllt!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.10.2012 20:19
von Ex-Huf (gelöscht)
avatar

Man kann auch ins Blaulicht-Museum nach Beuster (Altmark) fahren und sich dort so ein Fahrzeug ansehen...

VG Ex-Huf


nach oben springen

#71

RE: Parteiauftrag teilweise erfüllt!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 26.10.2012 23:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von jacky im Beitrag #67
Zitat von ek40 im Beitrag #66
Zitat von jacky im Beitrag #64
Zitat von ek40 im Beitrag #4
Dann hier mal was zum Thema.
Damit wir nicht ganz so ideoloisch "Eingleisig" fahren. [zwinker]

"Der Leiter der Gedenkstätte Hohenschönhausen, Hubertus Knabe, steht in der Kritik. Zu einseitig vermittle er Geschichte, behaupten seine Gegner. Was sagen Besucher und Beschäftigte? Ein Ortstermin. "

"Am Ende der Führung nimmt sie den Besucher beiseite. „Wissen Sie“, sagt Gisela Quasdorf, „vielleicht gibt es zu wenig Knabes. Wenn es mehr gäbe, hätte es mehr politisches Gewicht, wenn man sagt, so lustig war das nicht in der DDR.“

Hereinspaziert: http://www.sed.stasiopferinfo.com/phpBB2...opic.php?t=1119



Hohenschönhausen: http://blondy.12see.de/das_stasigefaengnis_31693094.html




Lieber EK40. Bin auf deinen Bericht gestossen und muss feststellen, dass du meine Homepage verlinkt hast. danke :-)

Und das ohne zu wissen,dass du hier mal ein Forenmitglied sein würdest,also,keine Ursache.

sorry zu spät gelesen, da die mail im spam landete. also das was ich geschrieben habe ist von einem flyer aus dem
"gruselkabinett". was ich nicht vestehe, ist, habt ihr alle dort gearbeitet? Das ihr sagt das war nicht so?lg

Von uns GWD-Ex-Grenzern hat dort bestimmt niemand gearbeitet.
Ich weiß nicht ob hier angemeldete User je dort tätig waren.
Betreff deines letzten Satzes,auch haben wir hier lange nicht eine Meinung,dass müsstest du nun schon bemerkt haben.

ek40


nach oben springen

#72

RE: Parteiauftrag teilweise erfüllt!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 27.10.2012 01:02
von jacky (gelöscht)
avatar

Zitat von ek40 im Beitrag #71
Zitat von jacky im Beitrag #67
Zitat von ek40 im Beitrag #66
Zitat von jacky im Beitrag #64
Zitat von ek40 im Beitrag #4
Dann hier mal was zum Thema.
Damit wir nicht ganz so ideoloisch "Eingleisig" fahren. [zwinker]

"Der Leiter der Gedenkstätte Hohenschönhausen, Hubertus Knabe, steht in der Kritik. Zu einseitig vermittle er Geschichte, behaupten seine Gegner. Was sagen Besucher und Beschäftigte? Ein Ortstermin. "

"Am Ende der Führung nimmt sie den Besucher beiseite. „Wissen Sie“, sagt Gisela Quasdorf, „vielleicht gibt es zu wenig Knabes. Wenn es mehr gäbe, hätte es mehr politisches Gewicht, wenn man sagt, so lustig war das nicht in der DDR.“

Hereinspaziert: http://www.sed.stasiopferinfo.com/phpBB2...opic.php?t=1119



Hohenschönhausen: http://blondy.12see.de/das_stasigefaengnis_31693094.html




Lieber EK40. Bin auf deinen Bericht gestossen und muss feststellen, dass du meine Homepage verlinkt hast. danke :-)

Und das ohne zu wissen,dass du hier mal ein Forenmitglied sein würdest,also,keine Ursache.

sorry zu spät gelesen, da die mail im spam landete. also das was ich geschrieben habe ist von einem flyer aus dem
"gruselkabinett". was ich nicht vestehe, ist, habt ihr alle dort gearbeitet? Das ihr sagt das war nicht so?lg

Von uns GWD-Ex-Grenzern hat dort bestimmt niemand gearbeitet.
Ich weiß nicht ob hier angemeldete User je dort tätig waren.
Betreff deines letzten Satzes,auch haben wir hier lange nicht eine Meinung,dass müsstest du nun schon bemerkt haben.

ek40


Hallo ek 40 sorry für das ihr. Klar hab ich das mitbekommen. ist auvh gut so.
jacky


nach oben springen

#73

RE: Parteiauftrag teilweise erfüllt!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.10.2014 04:07
von G. Michael (gelöscht)
avatar

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #1
Es gibt erfreuliches aus dem Horroraufarbeitungskabinett des Dr. Knabe zu vermelden.

Weil wohl die Berliner Schüler eine gewisse Unlust zeigen um zur Stätte des Grauens nach Hohenschönhausen zu wandeln gibt es jetzt das mobile Horrorauto welches; wahrscheinlich ungefragt; auf Schulhöfen vorfährt um das Geschichtsbild der 'Rocky Horror Picture Show' auch dem letzten bildungsunwilligen Berliner Schüler beizubringen.

Ein Barkas Kastenwagen, der Kasten im gefälligen DDR Grau (was ja wie wir alle wissen die einzige Farbe war welche ausreichend in der DDR vorhanden war) mit der Aufschrift ' Obst und Gemüse', wird der staunenden Schülerschaft als perfide getarnter Gefangenentransporter der Stasi präsentiert, aufgepeppt mit ein wenig Multmedia am und im Auto das Ganze nennt sich bescheiden „Mobile Learning Centers“ , weil wir leben ja in Deutschland, einem Land in dem aus Dankbarkeit zum Beispiel gegenüber dem Bomber Command und der RAF weil diese im selbstlosen Einsatz in der Zeit 1940 bis 1945 den Platz in unseren Städten schufen um anschließend architektonische Scheußlichkeiten zu errichten. Was sie nicht schafften besorgten Stadtplaner mit ihren Visionen......

Aber zurück zum Barkas-Kastenwagen und dem Mobile Learning Centers welches wie gesagt mit Audio und Video(?) ausgestattet ist um darüber den Schülern gar erschütterndes über Verhaftung, Transport, Verhöre und die Zellen in HSH nahe zu bringen. Damit all das Schreckliche erfahren wenn sie nicht zum Ort des Schreckens kommen, kommt er eben zu ihnen.
Ein allzu bekannter Zeitzeuge ist offensichtlich immer noch sehr verwirrt denn ihm passiert nicht nur ein Lapsus beim kramen in der Erinnerung.
Er wußte nicht wo er war! Er landete aus Ungarn kommend in Schönefeld - kannte er wohl nicht. Das begründet er unter anderem damit das der Kastenaufbau keine Fenster hatte.....
Aber gleichzeitig orientierte er sich am typischen Geräusch der U-Bahn welche in der Schönhauser als Hochbahn fährt, denn der Weg von Schönefeld nach HSH führt zwingend durch die Schönhauser. Die anschließenden vier Stunden 'Holperstrassen' lasse ich ihm mal durchgehen.

Die wahrscheinlich im kreativen Schreiben für alle Gelegenheiten sich selbst ausgebildete Silvia Perdoni jubelt in ihrem Artikel ergreifend; "Das Konzept ging auf" .......

Wie das Konzept aufgeht formuliert ein kluger 16jähriger welcher bereits die 12. Klasse besuchen darf; „Der Gefängnis-Wagen veranschaulicht den ganzen Wahnsinn von damals. Da wird einem bewusst, dass die DDR eine grauenhafte Diktatur war – nicht zwingend besser als jene, die ihr voranging. Die Fotos vom Militär-Drill in der Schule sehen aus wie aus dem Dritten Reich.“

In diesem Satz ist alles drin was mit Millionenaufwand in die Hirne der Bürger, besonders der Jungen in diesem Lande injiziert werden soll und wie zu lesen wohl auch teilweise bereits ist.
DDR = grauenhafte Diktatur
DDR = Drittes Reich

Als Resümee kann ich nur konstatieren das Herr K. Harst, seines Zeichens von der pädagogischen Arbeitsstelle der der 'Gedenkstätte' HSH, seinen Partei- und Klassenkampfauftrag von Herrn Dr. Knabe in dessen Sinne sehr gut umsetzt hat und sich auf dem richtigem Weg der totalen Verwirklichung eines Geschichtsbildes über die DDR nach dem Motto "wie Herr Knabe das sieht" befindet.
Schließlich droht er das die Gedenkstätte die Kapazität habe um jede Woche eine weiter Schule mit ihrer Horrorschow zu beglücken.

Wer Lust hat kann den Artikel aus der heutigen 'Berliner Zeitung' unter dem Titel "Lernen im Häftlings-Transporter" hier lesen.

Eine Verständnissfrage habe ich dazu.
Betrachtet Euch das Bild vom Barkas und jetzt die Frage an die User vom Fach; fuhr tatsächlich ein Barkas-Gefangenentransporter mit dieser Witzaufschrift durch Berlin oder andere Städte?
Denn für die Verteilung von Obst und Gemüse war in der DDR der "VEB OGS - Obst, Gemüse und Speisekartoffeln" - Großhandel für Obst, Gemüse und Speisekartoffeln, verantwortlich und an den Transportern prangte damals auch diese schöne Bezeichnung, vielleicht noch mit dem Zusatz Berlin oder Magdeburg oder Dresden .......
Im Volksmund so ist mir bekannt wurde VEB OGS meist als Obst, Gemüse, Schweinekartoffeln interpretiert.

Einmal mehr zeigt mir diese Perle journalistischer Kleinkunst das die offizielle Geschichtsschreibung immer von den Siegern (oder denjenigen die sich dafür halten) geschrieben wird. So wie sie den ihnen verhassten Gegner sehen so wird dieses Bild mit immensen Aufwand über die unabhängigen Medien unters Volk gebracht damit sich selbiges in freier und unabhängiger Meinungsbildung völlig unbeeinflußt eine eigene Meinung bilden darf welche, oh Wunder, haargenau mit derjenigen Übereinstimmt welche in den Propagandaküchen und Stuben von 'objektiven' Historikern hervorgebracht wird.

Die Saat des süßen Giftes der Manipulation und der Propaganda beginnt langsam aufzugehen, hab Dank Herr Dr. Knabe und all der fleißigen Helferlein.

Gruß
Nostalgiker



Ich habe mich zwar für den Beitrag bedankt, aber ist es der Dr. Hubertus Knabe überhaupt wert hier zum Thema zu werden? Der Kerl ist einfach nur krank. Da gab es mal eine Umfrage beim MDR und eine Petition zum Thema, da bin ich zu finden. Der will doch allem Ernstes die Verwendung von
DDR-Symbolen verbieten lassen. Soll denn ein Stück Geschichte gelöscht werden?
G. M


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 264 Gäste und 22 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558383 Beiträge.

Heute waren 22 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen