#61

RE: Bis zu welchen Alter kann man heute zur Reserve gezogen werden

in Themen vom Tage 12.08.2012 17:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

[quote=EK 82/2|p205548][quote=Wolle76|p205547]Schön wie hier schon wieder aus meiner Sicht von einigen gegen die BW gewettert wird die davon teils nur aus der Taz wissen.

Hier tauchen mehrere Fehler auf.

Der TaZ Artikel ist mal wieder typisch für dieses Wurstblatt.

Die RSUKr sind schon teilweise eine Neuauflage der alten Heimatschutzbataillone und Brigaden deren Aufgabe im Kriegsfalle die Sicherung des Heimatgebietes war.
Sprich : Schutz von Kraftwerken,Staudämmen etc

Ein Einsatz im Innern wie es Aufstandsbekämpfung wäre ist nicht vorgesehen bräuchte auch (wir erinnern uns an viele Diskusionen eien Grundgestzänderung. Abgesehen davon ist die Bundeswehr dafür gar nicht ausgebildet.

Wenn man mal google nutzen würde, würde man feststellen das mit diesen Einheiten die Katastrophenhilfe auf eine neue Ebene gehoben wird.




Mit diesen Worten : ""„widerstrebender“ Bevölkerungsteile"" das sagt doch alles


Grüße


zuletzt bearbeitet 12.08.2012 18:11 | nach oben springen

#62

RE: Bis zu welchen Alter kann man heute zur Reserve gezogen werden

in Themen vom Tage 12.08.2012 19:49
von glasi | 2.815 Beiträge

Was für ein sinnloser Thread. Und bei einigen Beiträgen kann mann nur denn Kopf schütteln



moreau hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#63

RE: Bis zu welchen Alter kann man heute zur Reserve gezogen werden

in Themen vom Tage 13.08.2012 03:16
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #58
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #57
Wenn man aus denen, die nur noch "KV Volkssturm" sind (Reservisten über 45 Jahre, die nicht mind. als Major reaktiviert werden), dann würde dieses "Ersatzheer" im Falle eines Einsatzes im Innern doch wohl zu großen Teilen auf die Seite der Aufständischen übergehen. Bei inneren Konflikten kann sich das Regime nur auf Bulerei, Berufssoldaten und evtl. ausländische Söldner verlassen.

Das sämtliche aktive Einheiten in Auslandseinsätze geschickt werden, und man die Reservern zur symbolischen Landesverteidigung (tatsächlich nur als Objektschutz) braucht, ist aus Kostengründen unwahrscheinlich.
Sollte es notwendig werden, so könnte eine Umschulung auf andere Handfeuerwaffen in einer Woche Ausbildung bequem stattfinden, ggf. könnte man aber aus den Beständen, die für die afganische Polizei und Armee vorgesehen sind, auch Kalaschnikow's für die vereingte Meckl.-Brand.-Bln.-Anhalt-Sächs.-Thür. Armee beschaffen.


Am Vorabend der Revolution habe ich mich heute mal mit Verstand umgeschaut wie weit die Anzeichen des bevorstehenden Umsturzes schon ersichtlich sind.
Gut, ich bin noch im Urlaub und ob man in der Gegend wo ich mich gerade aufhalte schon den Atem der Revolution spüren kann ist fraglich, aber ein paar Zeichen könnten schon sein.
Also meine Lageeinschätzung.
Die ca. 90% die sich ,trotz der voranschreitenden Verelendung der Massen, noch in Lohn und Brot befinden, geben von ihren Hungerlöhnen erstaunlich viel aus, da wird der teure Fisch eingespachtelt als wenn es kein Morgen mehr gibt, die Drahtesel sind nicht rostig und die Wägelchen blitzen in der Sonne.
Dekadenz aller Orten, gut auf Pump, aber immerhin wird die Armut perfekt kaschiert.
Der Deutsche ist schon ein Tausendsassa, die Molotovcoktails schon im Keller und immer noch für die Galerie gut drauf.
Im Wald hab ich auch genau geschaut, noch keine BW-Einheiten getarnt in Reserve um die Unruhen zusammenzuschießen, alles ruhig.
Wie es in Berlin, Hamburg oder München ausschaut weis ich natürlich nicht, kann sein das dort schon kommende Woche das Proletariat endlich losschlägt um sich vom Joch des..., ja, von was eigentlich so richtig, zu befreien





mal ne frage zum rot markierten. welchen film hast du denn gesehen? 90 prozent befinden sich in lohn und brot wenn es laut statistik momentan 8,9 prozent arbeitslose gibt? ist mir deine rechnung nicht klar oder haste in mathe gefehlt? arbeitslos ist nur wer auch auf dem arbeitsamt als arbeitslos gemeldet ist, hartz4 ist ne andere sparte und die fallen da nicht rein in die statistik, umschüler kranke und billigjobber die aufstockung bekommen sind vollkommen raus aus der statistischen meldung deren kinder gar nicht mal beachtet und da sagst du 90 prozent der deutschen geht es gut? las dich nur nicht erwischen von einem der restlichen 10 prozent. die, denen es richtig scheiße geht und das schätze ich auf 30 prozent den rest 20 prozent dazu die arm sind werden richtig fuchtig wenn du ihnen sowas direkt an den kkopf knallst. versuche es wenn du mut hast und gehe öffentlich zu plätzen wo arme schlucker sind und singe siegesparolen. ich hätte den mut nicht.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 13.08.2012 03:19 | nach oben springen

#64

RE: Bis zu welchen Alter kann man heute zur Reserve gezogen werden

in Themen vom Tage 13.08.2012 10:45
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von glasi im Beitrag #62
Was für ein sinnloser Thread. Und bei einigen Beiträgen kann mann nur denn Kopf schütteln

Oft aber auch herzhaft schmunzeln ...
Also falls man sich mal auf das Krümpersystem besinnt, ich melde mich hiermit frei und willig, also freiwillig für's G22. Die H&K-Knispeln sind mMn für'n richtigen Krieg viel zu filigran. So Ernst beiseite, ansonsten gilt seit einiger Zeit die Konzeption der Reserve, abgekürzt KdR und das könnte man als Kader aussprechen. Nur ein Blick hinein zeigt recht schnell, die Kader hier geht das Thema nix mehr an.
... http://www.bundeswehr.de/resource/resour...mit_Anlagen.pdf

P.S. Achso, @EK Finnland in der NATO, also der war [...]. Das Land Deiner Träume war fast schonema die sechzehnte Sowjetrepublik, schon vergessen?
... http://de.wikipedia.org/wiki/Karelo-Finn..._Sowjetrepublik


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 13.08.2012 10:46 | nach oben springen

#65

RE: Bis zu welchen Alter kann man heute zur Reserve gezogen werden

in Themen vom Tage 13.08.2012 10:53
von moreau | 384 Beiträge

Zitat von glasi im Beitrag #62
Was für ein sinnloser Thread. Und bei einigen Beiträgen kann mann nur denn Kopf schütteln



Da kann ich dir nur Recht geben. Anstatt die, zugegebenermaßen sehr theoritische Frage, des Eröffnugsbeitrages zu diskutieren. Wird sinnloserweise über Eid oder nicht, Verwendung, milit. Ausbildung und Gesundheit der Betroffenen schwadroniert. Also alles praktische Dinge die überhaupt nicht abgefragt wurden. In der Schule bekam man für solche Antworten nur zu hören: "Thema verfehlt. setzen Fünf"

Gruß
Moreau


bendix hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#66

RE: Bis zu welchen Alter kann man heute zur Reserve gezogen werden

in Themen vom Tage 13.08.2012 11:01
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von EK 82/2 im Beitrag #63
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #58
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #57
Wenn man aus denen, die nur noch "KV Volkssturm" sind (Reservisten über 45 Jahre, die nicht mind. als Major reaktiviert werden), dann würde dieses "Ersatzheer" im Falle eines Einsatzes im Innern doch wohl zu großen Teilen auf die Seite der Aufständischen übergehen. Bei inneren Konflikten kann sich das Regime nur auf Bulerei, Berufssoldaten und evtl. ausländische Söldner verlassen.

Das sämtliche aktive Einheiten in Auslandseinsätze geschickt werden, und man die Reservern zur symbolischen Landesverteidigung (tatsächlich nur als Objektschutz) braucht, ist aus Kostengründen unwahrscheinlich.
Sollte es notwendig werden, so könnte eine Umschulung auf andere Handfeuerwaffen in einer Woche Ausbildung bequem stattfinden, ggf. könnte man aber aus den Beständen, die für die afganische Polizei und Armee vorgesehen sind, auch Kalaschnikow's für die vereingte Meckl.-Brand.-Bln.-Anhalt-Sächs.-Thür. Armee beschaffen.


Am Vorabend der Revolution habe ich mich heute mal mit Verstand umgeschaut wie weit die Anzeichen des bevorstehenden Umsturzes schon ersichtlich sind.
Gut, ich bin noch im Urlaub und ob man in der Gegend wo ich mich gerade aufhalte schon den Atem der Revolution spüren kann ist fraglich, aber ein paar Zeichen könnten schon sein.
Also meine Lageeinschätzung.
Die ca. 90% die sich ,trotz der voranschreitenden Verelendung der Massen, noch in Lohn und Brot befinden, geben von ihren Hungerlöhnen erstaunlich viel aus, da wird der teure Fisch eingespachtelt als wenn es kein Morgen mehr gibt, die Drahtesel sind nicht rostig und die Wägelchen blitzen in der Sonne.
Dekadenz aller Orten, gut auf Pump, aber immerhin wird die Armut perfekt kaschiert.
Der Deutsche ist schon ein Tausendsassa, die Molotovcoktails schon im Keller und immer noch für die Galerie gut drauf.
Im Wald hab ich auch genau geschaut, noch keine BW-Einheiten getarnt in Reserve um die Unruhen zusammenzuschießen, alles ruhig.
Wie es in Berlin, Hamburg oder München ausschaut weis ich natürlich nicht, kann sein das dort schon kommende Woche das Proletariat endlich losschlägt um sich vom Joch des..., ja, von was eigentlich so richtig, zu befreien





mal ne frage zum rot markierten. welchen film hast du denn gesehen? 90 prozent befinden sich in lohn und brot wenn es laut statistik momentan 8,9 prozent arbeitslose gibt? ist mir deine rechnung nicht klar oder haste in mathe gefehlt? arbeitslos ist nur wer auch auf dem arbeitsamt als arbeitslos gemeldet ist, hartz4 ist ne andere sparte und die fallen da nicht rein in die statistik, umschüler kranke und billigjobber die aufstockung bekommen sind vollkommen raus aus der statistischen meldung deren kinder gar nicht mal beachtet und da sagst du 90 prozent der deutschen geht es gut? las dich nur nicht erwischen von einem der restlichen 10 prozent. die, denen es richtig scheiße geht und das schätze ich auf 30 prozent den rest 20 prozent dazu die arm sind werden richtig fuchtig wenn du ihnen sowas direkt an den kkopf knallst. versuche es wenn du mut hast und gehe öffentlich zu plätzen wo arme schlucker sind und singe siegesparolen. ich hätte den mut nicht.


Ich habe beruflich fast täglich mit H4-Empfängern zu tun, da ich Wohnungen im Bestand habe wo die Arge die Wohnkosten übernimmt, schreibe also dafür die entsprechenden Angebote fürs Amt, mache die Wohnungsübergaben etcetera und habe daher intensiv Kontakt mit den entsprechenden Interessenten.
Andy, ob du es nun hören willst oder nicht, sehr viele, vor allem junge Leute, haben sich auf ein Leben mit H4 eingerichtet und auch nicht den unbedingten Drang dies zu verändern und das habe ich nicht aus der Zeitung sondern aus der täglichen Praxis.
Jedes persönliche Schicksal ist natürlich anders und man darf nicht verallgemeinern, aber es gibt halt gewisse Tendenzen.
So, ist OT aber du hast mich was gefragt.


zuletzt bearbeitet 13.08.2012 11:08 | nach oben springen

#67

RE: Bis zu welchen Alter kann man heute zur Reserve gezogen werden

in Themen vom Tage 13.08.2012 15:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

[/quote]
mal ne frage zum rot markierten. welchen film hast du denn gesehen? 90 prozent befinden sich in lohn und brot wenn es laut statistik momentan 8,9 prozent arbeitslose gibt? ist mir deine rechnung nicht klar oder haste in mathe gefehlt? arbeitslos ist nur wer auch auf dem arbeitsamt als arbeitslos gemeldet ist, hartz4 ist ne andere sparte und die fallen da nicht rein in die statistik, umschüler kranke und billigjobber die aufstockung bekommen sind vollkommen raus aus der statistischen meldung deren kinder gar nicht mal beachtet und da sagst du 90 prozent der deutschen geht es gut? las dich nur nicht erwischen von einem der restlichen 10 prozent. die, denen es richtig scheiße geht und das schätze ich auf 30 prozent den rest 20 prozent dazu die arm sind werden richtig fuchtig wenn du ihnen sowas direkt an den kkopf knallst. versuche es wenn du mut hast und gehe öffentlich zu plätzen wo arme schlucker sind und singe siegesparolen. ich hätte den mut nicht.[/quote]

Ich habe beruflich fast täglich mit H4-Empfängern zu tun, da ich Wohnungen im Bestand habe wo die Arge die Wohnkosten übernimmt, schreibe also dafür die entsprechenden Angebote fürs Amt, mache die Wohnungsübergaben etcetera und habe daher intensiv Kontakt mit den entsprechenden Interessenten.
Andy, ob du es nun hören willst oder nicht, sehr viele, vor allem junge Leute, haben sich auf ein Leben mit H4 eingerichtet und auch nicht den unbedingten Drang dies zu verändern und das habe ich nicht aus der Zeitung sondern aus der täglichen Praxis.
Jedes persönliche Schicksal ist natürlich anders und man darf nicht verallgemeinern, aber es gibt halt gewisse Tendenzen.
So, ist OT aber du hast mich was gefragt.
[/quote]

Ist alles OT aber:
Was sollen denn die Menschen machen, es bleibt Ihnen doch nichts anderes übrig, als sich damit einzurichten! Viele haben resigniert und die Hoffnung auf Besserung verloren. Nicht jeder Mensch ist so wie Du, der es versteht auch in dieser Zeit raffiniert genug zu sein um gut damit zu leben. Nur ein Bruchteil dieser Menschen will es so, die Mehrheit dieser Menschen weiß nicht mehr wie sie es ändern können. Aber wie ich schon oben geschrieben habe, solange es einen nicht selbst betrifft ist ja alles ok und man kann auf die anderen reinhauen.
Ich bin jetzt selbstständig aus der Not heraus, weil ich auch nicht mehr weiter wusste. Ich kenne Harz 4 und werde es nie vergessen, egal wie gut es mir geht! Jeder der Harz 4 kennt wird mir Recht geben und die die anderen haben es nicht erlebt. Genau diesen Leuten wünsche nur eins, dass sie es kennen lernen. Beruhigend für mich, sollte der Zusammenbruch der Wirtschaft in Deutschland und der EU kommen, werden viele Ihre „sichere Arbeit“ verlieren. Es ist meiner Meinung nach nicht die Frage ob, sondern nur wann und ich bin überwältigt von der Dynamik wie es voranschreitet. Auch habe ich nichts gegen die BW wenn diese für Notfälle wie Hochwasser usw. eingesetzt wird. Hier wurde aber ein Tabu gebrochen was sich bewährt hatte und aus der Formulierung geht für mich hervor warum! Wenn es andere, anderes sehen nur zu. Abwertungen wie diese „Was für ein sinnloser Thread. Und bei einigen Beiträgen kann mann nur denn Kopf schütteln „ bestätigen meine Gedanken nur.


Grüße


zuletzt bearbeitet 13.08.2012 15:45 | nach oben springen

#68

RE: Bis zu welchen Alter kann man heute zur Reserve gezogen werden

in Themen vom Tage 13.08.2012 15:55
von SFGA | 1.519 Beiträge

Dazu kommt das immer mehr jüngere Menschen psychatrisch erkranken. Wenns einen betrifft der hats verdammt schwer von H4 und seiner erkrankung rauszukommen sowie von anderen Faktoren die Ihn belasten. Wenn man es nicht kennt, muss man darüber nicht reden oder spekulieren bzw. dummschwätzen weil man kein Plan davon hat. Ich sehe es an der Praxis wenn ich ehrenamtlich beim DRK im Einsatz bin. Man kommt richtig an den Patienten ran wenn man sein Problem(e) kennt. Sollte es nicht so sein kommt halt einer von uns der es kennt.

Zum Thema: Wenn die Bw gegen die Bevölkerung vorgeht, wie es da steht in der Zeitung wie erklären die sich das Gewissen des Soldaten?? Du sollst das Recht und Freiheit der Bürger beschützen und andersrum bei Gefahr niederknüppeln?


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
nach oben springen

#69

RE: Bis zu welchen Alter kann man heute zur Reserve gezogen werden

in Themen vom Tage 13.08.2012 19:06
von PF75 | 3.294 Beiträge

jetzt fehlt nur noch das Mfs dann hat man wieder über alles palavert außer über das ausgangsthema


nach oben springen

#70

RE: Bis zu welchen Alter kann man heute zur Reserve gezogen werden

in Themen vom Tage 01.12.2013 14:52
von stutz | 568 Beiträge

Dann mal zurück zum Ausgansthema;
Heute am Mittagstisch, eigendlich ein unpassender Gesprächsstoff für den 1. Advent, kreiste das Gespräch um meine Reservistenzeit, die ich eben immer zu der vorweihnachtlichen Zeit ableisten musste.
Da stand plötzlich die Frage meiner Frau im Raum, warum ich dreimal zum Wehrdienst herangezogen wurde, es aber im engsten Bekanntenkreis Leute gab, die ohne erkennbaren Körperbehinderungen überhaupt keinen Wehrdienst abgeleistet haben.
Wie war das mit der Wehrgerechtigkeit in der DDR?


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
nach oben springen

#71

RE: Bis zu welchen Alter kann man heute zur Reserve gezogen werden

in Themen vom Tage 01.12.2013 15:02
von thomas 48 | 3.580 Beiträge

Kann ich leider nichts sagen.
Ich wurde 1968 gemustert, im Musterungsgespräch teilte ich mit, daß ich zum Spaten möchte.
Dies habe ich dann schriftlich abgegeben.
Nach dem Gespräch wurde ich untersucht.
Es wurde festgestellt, das meine Lunge nichts taugt und ich wurde ausgemustert
thomas


stutz hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#72

RE: Bis zu welchen Alter kann man heute zur Reserve gezogen werden

in Themen vom Tage 01.12.2013 15:20
von andyman | 1.882 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #71
Kann ich leider nichts sagen.
Ich wurde 1968 gemustert, im Musterungsgespräch teilte ich mit, daß ich zum Spaten möchte.
Dies habe ich dann schriftlich abgegeben.
Nach dem Gespräch wurde ich untersucht.
Es wurde festgestellt, das meine Lunge nichts taugt und ich wurde ausgemustert
thomas

@thomas 48
Hallo.Hast du was mit der Lunge oder wollten sie dich loswerden? Ich war nach meinem GWD 78/79 noch 2xResi,jeweils nachdem ich umgezogen war.Ich glaube mich zu errinnern das ich als Neubundesbürger ein Schreiben bekam wo drinstand das ich für eine evtl.Mobilmachung nicht herangezogen werde.LGandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
nach oben springen

#73

RE: Bis zu welchen Alter kann man heute zur Reserve gezogen werden

in Themen vom Tage 01.12.2013 17:33
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Hätte da 80 anstatt 86 gestanden wär's schöner gewesen


nach oben springen

#74

RE: Bis zu welchen Alter kann man heute zur Reserve gezogen werden

in Themen vom Tage 01.12.2013 17:36
von Pit 59 | 10.164 Beiträge

Ach komm Wölfchen,geschadet hats doch keinem von uns


nach oben springen

#75

RE: Bis zu welchen Alter kann man heute zur Reserve gezogen werden

in Themen vom Tage 01.12.2013 18:35
von schulzi | 1.765 Beiträge

Wow da brauchst ja nie mehr zur Reserve,aber tröste dich wären nach dem Anschluß sowie nie mehr gezogen worden


nach oben springen

#76

RE: Bis zu welchen Alter kann man heute zur Reserve gezogen werden

in Themen vom Tage 01.12.2013 20:02
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Wie ich die Sache rechtlich verstehe ist mit der Aussetzung der Wehrpflicht auch der Reservedienst weggefallen. Aber Vorsicht: Die Wehrpflicht wurde nie aufgehoben sondern nur ausgesetzt, denn die zur voelligen Aufhebung notwendige Aenderung im Grundgesetz wurde nie vorgenommen. Darum koennen Leute die einst als Wehrpflichtige zur Bundeswehr eingezogen wurden in Theorie zumindest immer noch zur Reserve eingezogen werden. Die Altergrenze liegt/lag bei 36 Jahren. Schon aus diesem Grund werden ehemalige Angehoerige der NVA nicht in Frage kommen.


nach oben springen

#77

RE: Bis zu welchen Alter kann man heute zur Reserve gezogen werden

in Themen vom Tage 01.12.2013 20:43
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #76
Die Altergrenze liegt/lag bei 36 Jahren. Schon aus diesem Grund werden ehemalige Angehoerige der NVA nicht in Frage kommen.
Da hätte ich gern mal 'ne Quelle, weil ich lese im §59 Soldatengesetz irgendwie was von 45 für Mannschaftsdienstgrade und 60 (oder sogar 65) für den Rest.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 01.12.2013 20:44 | nach oben springen

#78

RE: Bis zu welchen Alter kann man heute zur Reserve gezogen werden

in Themen vom Tage 01.12.2013 20:57
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #77
Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #76
Die Altergrenze liegt/lag bei 36 Jahren. Schon aus diesem Grund werden ehemalige Angehoerige der NVA nicht in Frage kommen.
Da hätte ich gern mal 'ne Quelle, weil ich lese im §59 Soldatengesetz irgendwie was von 45 für Mannschaftsdienstgrade und 60 (oder sogar 65) für den Rest.


Anfang der 80ziger Jahre konnte man bis zum 36. Lebensjahr zum Wehrdienst eingezogen werden. Quellen dafuer habe ich keine. Aber stellen wir doch die Frage mal anders herum. Gibt es Leute die nach Vollendung des 36. Lebensjahres entweder zum Grundwehrdienst oder zur Reserve gezogen wurden?


nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 86 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3101 Gäste und 177 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558707 Beiträge.

Heute waren 177 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen