#41

RE: Freikauf von DDR-Häftlingen auch für Erdöl und Kupfer

in Themen vom Tage 12.08.2012 18:21
von linamax | 2.015 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #15
ek40

Es sollte ein Feindbild aufgebaut werden,was ja bei manchem auch zum Teil gelang.


Wir hatten keine "Feindbilder". Wir hatten Feinde. Dagegen haben wir (MfS) uns gewehrt. Mit offenen, legalen und konspirativen Methoden im Inland und im Ausland.


passport


Hallo
Sag mal willst Du die Leute verar......


nach oben springen

#42

RE: Freikauf von DDR-Häftlingen auch für Erdöl und Kupfer

in Themen vom Tage 12.08.2012 18:36
von passport | 2.626 Beiträge

Absender: linamax

Hallo
Sag mal willst Du die Leute verar......



Persönliche Buchempfehlung von mir. Damit man besser mitdiskutieren kann ohne beleidigende Worte !!!





Dort kann man stichpunktartig geheimdienstliche Begriffe nachlesen.

passport


nach oben springen

#43

RE: Freikauf von DDR-Häftlingen auch für Erdöl und Kupfer

in Themen vom Tage 12.08.2012 18:58
von linamax | 2.015 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #42
Absender: linamax

Hallo
Sag mal willst Du die Leute verar......



Persönliche Buchempfehlung von mir. Damit man besser mitdiskutieren kann ohne beleidigende Worte !!!





Dort kann man stichpunktartig geheimdienstliche Begriffe nachlesen.

passport


Hallo
Willst Du mich zum Lachen bringen mit Deiner Lektüre .


nach oben springen

#44

RE: Freikauf von DDR-Häftlingen auch für Erdöl und Kupfer

in Themen vom Tage 12.08.2012 19:12
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von frank im Beitrag #33
wenn man es mit BC oder MVM zu tun hatte da war auch ein feindbild vorhanden ,aber da hatten wir ja 'CA' die die sache meisten's dann schnell geregelt hat


Auch, allerdings wirkten häufig sämtliche Organe und teilweise (zufällig) selbst Zivilisten daran mit.

Angefügte Bilder:
MfS-HA-VIII-Fo-1381.jpg

Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 12.08.2012 19:13 | nach oben springen

#45

RE: Freikauf von DDR-Häftlingen auch für Erdöl und Kupfer

in Themen vom Tage 12.08.2012 19:51
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #31
Republikflüchtlinge niemals wieder einreisen lassen. Das Problem der Rückverbindungen war doch offensichtlich, wurde auf höchster Ebene thematisiert und hat uns am Ende trotzdem auch das Genick gebrochen @Feliks

Das Rot markierte Feliks,das hätteste wirklich gewollt ? Das sich Familien nie Wieder sehen? Das ein Sohn seine Mutter nicht wieder in den Arm nehmen kann ?
Ich frage mich manchmal warum Du so hart bist.Ist es nur weil Du dieser DDR Hinterher trauerst? Weil Dein Ziel hohes beim MFS zu Erreichen kaputt gemacht wurde? Ich will es einfach nicht glauben.Du bist doch auch Vater und Opa.In Deiner Brust schlägt doch auch ein Herz. Und manchmal ein sehr grosses,wenn ich nur an die Kinderheime in Rumänien denke..

Gruß Peter


Ja Peter das ist ein Thema über das man sicherlich stundenlang diskutieren könnte. Man darf die Thematik ja nicht losgelöst betrachten, sondern muss alle Umstände und Zwänge mit einbeziehen und da sind die Rückverbindungen dann ein ernsthaftes Problem. Die sich daraus ergebenden Folgen waren nicht unerheblich und mancher Versuch, z.B. Durck abzulassen, bewirkte so mittel- und langfristig sogar das Gegenteil von dem was eigentlich angedacht war.

Natürlich stimme ich mit DIr darin überein, dass dies im Einzelfall recht harte EInschnitte zur Folge hat. Eventuell hätten so allerdings bestimmte Einflüsse gar nicht auf den von Dir angesprochene Sohn eingewirkt und ihn zur Flucht bewegt, oder er hätte, weil ihm bewusst war das eine Wiedereinreise nicht möglich ist, von seinem Fluchtversuch Abstand genommen. Das Wissen bei einer Festnahme mit großer Wahrseinlichkeit nach der BRD oder Berlin-West entlassen zu werden, und nach kurzer Zeit wieder seine Familie besuchen zu können, war Fluchtgedanken nicht sonderlich abträglich. Zusammen mit den dann wirksam werdenden Rückverbindungen also ein sehr unbefriedigender Zustand. Hier nicht hart geblieben zu sein war fahrlässige Gefühlsduselei die sich entsprechend gerächt hat.

Gefühle muss man sich auch leisten können, ich denke die damalige Zeit der Systemauseinandersetzung war dazu denkbar ungeeignet!

Am besten bring ich DIr dies wohl mit einem Auszug aus Brecht's "An die Nachgeborenen" rüber:

Ach wir, die wir den Boden bereiten wollten für Freundlichkeit, konnten selber nicht freundlich sein.
Ihr aber, wenn es soweit sein wird, dass der Mensch dem Menschen ein Helfer ist,
gedenkt unsrer mit Nachsicht!


Du musst mir natürlich nicht zustimmen und Dir dies auch nicht zu eigen machen, ich hoffe allerdings es hilft Dir ein wenig dabei mich/uns zu verstehen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 12.08.2012 19:55 | nach oben springen

#46

RE: Freikauf von DDR-Häftlingen auch für Erdöl und Kupfer

in Themen vom Tage 12.08.2012 19:52
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #7
Na also dann muss es ja die DDR als zu gleichen Teilen daran Beteiligte ebenfalls sein. Die betroffenen Personen wurden schließlich in aller Regel vorzeitig entlassen und ihren Ausreiseersuchen nach der BRD oder Berlin-West stattgegeben. Beides klingt durchaus humanitär.

Dann kann mann sie auch gehen lassen unn brauch nicht die Hand noch aufhalten



nach oben springen

#47

RE: Freikauf von DDR-Häftlingen auch für Erdöl und Kupfer

in Themen vom Tage 12.08.2012 20:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #39
Zitat von LO-Fahrer im Beitrag #37
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #32


Da war man bei den GT wohl unversöhnlicher als beim MfS, für uns war gegenüber der Feind und das wurde uns auch so beigebracht.
Das eure Truppe da so weich war erstaunt mich, nun ja, man lernt immer dazu.



Also uns wurde beigebracht, daß die DDR, und damit auch NVA und GT niemanden als FEIND betrachtet. Die Leute auf der anderen Seite des Zaunes waren zwar Gegner (auch offiziell so bezeichnet) aber keine Feinde!

Zitat Grenzwolf62:
Dann wars bei dir halt anders, bei uns wars der Klassenfeind der feindwärts stand.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Genau so war es Grenzwolf,der Klassenfeind und Gegner der Feindwärts stand!
Da hatte wohl @LO-Fahrer eine andere "Rotlichtbestrahlung"...........


nach oben springen

#48

RE: Freikauf von DDR-Häftlingen auch für Erdöl und Kupfer

in Themen vom Tage 12.08.2012 22:28
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

Zitat von glasi im Beitrag #46
Zitat von Feliks D. im Beitrag #7
Na also dann muss es ja die DDR als zu gleichen Teilen daran Beteiligte ebenfalls sein. Die betroffenen Personen wurden schließlich in aller Regel vorzeitig entlassen und ihren Ausreiseersuchen nach der BRD oder Berlin-West stattgegeben. Beides klingt durchaus humanitär.

Dann kann mann sie auch gehen lassen unn brauch nicht die Hand noch aufhalten


Wer hat eigentlich dieses Angebot der Freikäufe gemacht?
Wäre mal interessant zu wissen von WEM die Initiative ausging!!

Und die andere Seite hat natürlich mitgemacht


nach oben springen

#49

RE: Freikauf von DDR-Häftlingen auch für Erdöl und Kupfer

in Themen vom Tage 12.08.2012 22:47
von passport | 2.626 Beiträge

Absender: Pitti53

Wer hat eigentlich dieses Angebot der Freikäufe gemacht?
Wäre mal interessant zu wissen von WEM die Initiative ausging!!

Und die andere Seite hat natürlich mitgemacht



Das von mir vorgestellte Buch sagt nachfolgend aufgeführtes aus :

"Das Diakonische Werk der EKD in Stuttgart spielt bei der Vermittlung eine gewisse Rolle, da die Kontakte zwischen den Kirchen und Kirchengemeinden in der BRD und der DDR eng sind. In den Transaktionen sind auf DDR-Seite RA Vogel und A. Schalck-G. involviert."
Zeitraum 1962- bis 1989

passport


nach oben springen

#50

RE: Freikauf von DDR-Häftlingen auch für Erdöl und Kupfer

in Themen vom Tage 12.08.2012 22:49
von eisenringtheo | 9.156 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #48
(..)

Wer hat eigentlich dieses Angebot der Freikäufe gemacht?
Wäre mal interessant zu wissen von WEM die Initiative ausging!!

Und die andere Seite hat natürlich mitgemacht


Das wird man wohl nie herausfinden..
http://www.google.ch/url?sa=t&rct=j&q=&e...Pw-h2dWsgsdKaVg
Theo


zuletzt bearbeitet 12.08.2012 22:51 | nach oben springen

#51

RE: Freikauf von DDR-Häftlingen auch für Erdöl und Kupfer

in Themen vom Tage 12.08.2012 22:51
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von ek40 im Beitrag #47
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #39
Zitat von LO-Fahrer im Beitrag #37
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #32


Da war man bei den GT wohl unversöhnlicher als beim MfS, für uns war gegenüber der Feind und das wurde uns auch so beigebracht.
Das eure Truppe da so weich war erstaunt mich, nun ja, man lernt immer dazu.



Also uns wurde beigebracht, daß die DDR, und damit auch NVA und GT niemanden als FEIND betrachtet. Die Leute auf der anderen Seite des Zaunes waren zwar Gegner (auch offiziell so bezeichnet) aber keine Feinde!

Zitat Grenzwolf62:
Dann wars bei dir halt anders, bei uns wars der Klassenfeind der feindwärts stand.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Genau so war es Grenzwolf,der Klassenfeind und Gegner der Feindwärts stand!
Da hatte wohl @LO-Fahrer eine andere "Rotlichtbestrahlung"...........


gibt es nicht einen kleinen unterschied zwischen feind und gegner !!! im kriegsfall oder beim kartenspiel ??? im übrigen waren die rüpel der Berlin - control oder command wie auch immer nicht sehr zimmperlich in der konfrontation ! ein genosse von uns hatte eine erfahrung damit , der nicht so schönen art ! als dieser bei einem einsatz in berlin 'mitte' eine strasse sperrte fuhr ein BCer glaube ami's an diesen kontrollpunkt , mein kollege oder genosse wie ihr wollt drehte diesem den rücken zu , trotzdem obwohl sie wußten mit wem sie es zu tun hatten fuhren sie zentimeter für zentimeter weiter und berührten den kollegen von hinten und schoben ihn nach vorn , darauf hin nahm dieser den leuchtstab , faste ihn an der unterseite also battarieseite nach oben und drehte sich blitzschnell um die motorhaube mit ein paar unschönen dellen zu versehen ! daraufhin war der gang nach hinten sehr schnell drin und fort waren sie . gegner oder feinde ???



nach oben springen

#52

RE: Freikauf von DDR-Häftlingen auch für Erdöl und Kupfer

in Themen vom Tage 13.08.2012 07:27
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #50
Zitat von Pitti53 im Beitrag #48
(..)

Wer hat eigentlich dieses Angebot der Freikäufe gemacht?
Wäre mal interessant zu wissen von WEM die Initiative ausging!!

Und die andere Seite hat natürlich mitgemacht


Das wird man wohl nie herausfinden..
http://www.google.ch/url?sa=t&rct=j&q=&e...Pw-h2dWsgsdKaVg
Theo


Vielleicht hier:

http://www.bpb.de/geschichte/zeitgeschic...ive-information


nach oben springen

#53

RE: Freikauf von DDR-Häftlingen auch für Erdöl und Kupfer

in Themen vom Tage 13.08.2012 10:39
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von frank im Beitrag #51
gibt es nicht einen kleinen unterschied zwischen feind und gegner !!! im kriegsfall oder beim kartenspiel ???

Das ist 'ne gute Frage. Hmm, vielleicht so ...
Gegner ist ertma alles, was einem gegenüber steht, sagt ja eigentlich das Wort schon. Nun kommt es drauf an, wie ICH darauf reagiere. Denn nur ich selbst kann einen Gegner zu einem Feind qualifizieren. Die Wahl der Mittel in der Auseinandersetzung mit diesem Gegenüber ist der Schlüssel. Solange man faire Methoden nutzt, ist es (nur ein) Gegner. Erst durch den eigenen Einsatz unlauterer Mittel wird es 'Der Feind'!


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


frank hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#54

RE: Freikauf von DDR-Häftlingen auch für Erdöl und Kupfer

in Themen vom Tage 13.08.2012 16:58
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #36
Zitat von Zermatt im Beitrag #35
Zitat von passport im Beitrag #15
ek40

Es sollte ein Feindbild aufgebaut werden,was ja bei manchem auch zum Teil gelang.


Wir hatten keine "Feindbilder". Wir hatten Feinde. Dagegen haben wir (MfS) uns gewehrt. Mit offenen, legalen und konspirativen Methoden im Inland und im Ausland.


passport


Klingt so als ob das Mfs nur eine passive Rolle spielte.

Mielke selber hat damals gesagt :.......wir müssen alles wissen Genossen ,nichts darf an an uns vorbeigehen.

Das klingt mehr als nur wehren.



Zermatt,

wem hat denn Mielke dies gesagt ?

Dies war weder ein Befehl noch eine Dienstanweisung.

Vielleicht wäre es ganz gut gewesen, wenn die Dienste der BRD sich im Bereich der NSU mehr Mühe gegeben hätten...

Nimm es mal so hin....und zweifle nicht alles an.



nach oben springen

#55

RE: Freikauf von DDR-Häftlingen auch für Erdöl und Kupfer

in Themen vom Tage 13.08.2012 18:36
von Fritze (gelöscht)
avatar

genau Zermatt ! Die Zweifler sind die schlimmsten unter den Denkfaulen !
Ps.Sollten mal n Kölsch zischen wenn ich zurück im Rheinland bin !
Gruss Fritze !


nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 298 Gäste und 27 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556921 Beiträge.

Heute waren 27 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen