#61

RE: Postenverpflegung im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 19.01.2013 00:10
von silberfuchs60 | 1.458 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #60
war das Mona ,der bissl teuerer war ?


Gab Rondo Melange und ? und Mokkafix Gold ..war goldig verpackt und der Preis war 8,75 und der Rondo war glaub ich um 8,25 Mark, vielleicht weiß es ja HIER jemand genaueres.


xxx
nach oben springen

#62

RE: Postenverpflegung im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 19.01.2013 00:16
von Rainman2 | 5.764 Beiträge

Es gab ursprünglich 3 Kaffeesorten:
Costa (oder Kosta?) 7,50 M / 125g
Rondo und Rondo Melange 8,75 M / 125g
Mona 22,00 M / 250g

Als Costa wegfiel und Rondo knapp wurde, kam Mokka fix für 8,75 / 125g.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


silberfuchs60 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.01.2013 00:19 | nach oben springen

#63

RE: Postenverpflegung im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 19.01.2013 02:23
von Fritze (gelöscht)
avatar

danke Rainman ! Mir war doch da sowas . Wusste nur nicht genau ,aber den Namen hatte ich noch nicht vergessen ,obwohl ich damals noch kein grosser Kaffeetrinker war und auch heute wieder nicht mehr bin.
Gruss Fritze

Jetzt noch mal frag . War das Mokkafix ,wo es Pakete zu 200gr für 14,50 gab ?


zuletzt bearbeitet 19.01.2013 02:25 | nach oben springen

#64

RE: Postenverpflegung im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 19.01.2013 03:34
von Rainman2 | 5.764 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #63
... Jetzt noch mal frag . War das Mokkafix ,wo es Pakete zu 200gr für 14,50 gab ?

Hallo Fritze,

da ist mir nichts erinnerlich. Soweit ich mich erinnere, wurde Kaffee in der DDR in 250g-, 125g- und 62,5g-Packungen verkauft.
Kaffee Mix gab es für 4 M / 125g
Mokkafix Gold 8,75 M / 125g
Mokkafix Silber - hab ich nie gekauft, nie getrunken ... glaube ich. Der müsste aber etwas preiswerter gewesen sein, als der "Gold", denn im goldenen war Rondo drin und im Silbernen Costa.

Ansonsten empfehle ich Dir mal das Foto im verlinkten Beitrag und gleich noch den dazugehörigen Thread: Die Kaffeekrise von 1977 in der DDR

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#65

RE: Postenverpflegung im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 19.01.2013 06:36
von Pit 59 | 10.156 Beiträge

Bohnenkaffee war nicht zum Grenzdienst zugelassen und musste bei Kontrollen vernichtet werden.@resi88

Das kann aber nur ein Witz sein,aber der war gut,selten so herzhaft gelacht .


Mike59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#66

RE: Postenverpflegung im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 19.01.2013 18:18
von resi88 | 53 Beiträge

So witzig fand ich das damals garnicht.Kostete imWiderholungsfall 4Wochen Ausganangssperre.Z.ger war da nicht zimperlich.


nach oben springen

#67

RE: Postenverpflegung im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 19.01.2013 18:24
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Dann muß dein KC ein Kaffeehasser gewesen sein


nach oben springen

#68

RE: Postenverpflegung im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 19.01.2013 18:28
von resi88 | 53 Beiträge

Ich glaub es gab nichts was er nicht gehasst hat.


nach oben springen

#69

RE: Postenverpflegung im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 19.01.2013 18:32
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Zitat von resi88 im Beitrag #68
Ich glaub es gab nichts was er nicht gehasst hat.


Da kommen wir der Ursache schon etwas näher

Was gab es denn noch so?


nach oben springen

#70

RE: Postenverpflegung im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 19.01.2013 18:34
von resi88 | 53 Beiträge

im Gr34 war er für alle ein Mensch um den man lieber nen Bogen macht.


nach oben springen

#71

RE: Postenverpflegung im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 19.01.2013 18:49
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Zitat von resi88 im Beitrag #70
im Gr34 war er für alle ein Mensch um den man lieber nen Bogen macht.


Das hat man früher um einige gemacht...das kann es aber nicht sein(wir sind voll ot)

Ging es nicht um PV?


zuletzt bearbeitet 19.01.2013 18:50 | nach oben springen

#72

RE: Postenverpflegung im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 14.03.2013 03:37
von 82zwo | 123 Beiträge

Wir haben viel schwarzen Tee getrunken . Die Postenbrote waren fertig .2 oder 3 Doppelstullen ?
wer mehr brauchte - Brot Marmelade Butter und auch Wurst da etwas weniger dafür Büchsenwust (Komplekte)
da war genug da . Schmalzfleisch war begehrt ! gut zum brutzeln alles im Kühlschrank
für Grenzposten ? nur für den der auf Wache ging (Wachvorbereitung?) Oder man hat sich
noch Knacker besorgt . die meisten haben ja sicherlich zugenommen. wenn man den
Freizeitsport nicht übertrieb.



nach oben springen

#73

RE: Postenverpflegung im Grenzdienst

in Grenztruppen der DDR 14.03.2013 15:21
von gitarre52 | 127 Beiträge

hallo,
bei uns wurden die postenbrote vom küchendienst gemacht, und meißtens war jeweils ein kamerad aus dem eigenen zug dazu eingeteilt.
da wurde derjenige immer ermahnt, ja nur gute bemmen zu machen, was natürlich bei dem angebot schwierig war. wir nannten diese brote "postenlatten", und bruzelten selbige wenn es möglich war, gedeckt und getarnt auf zwei reinigungsstäben in einem kleinen feuer im wald.
außerdem gab es einmal im monat das sogenannte "durchhaltepäckchen", etwa mit schokolade, apfelsine, banane, keks usw.
einmal erlaubte man sich anstelle dieses päckchens, "kompleckte" nahrung auszuteilen, was einen sturm der empörung auslöste, jedoch sich an der situation nichts änderte, da man angeblich zur zeit nichts anderes hatte. an feiertagen und alarmen wurde man , soweit ich mich erinnere, vor ort mit sogenannten "truppenkaffe" versorgt, welcher elend schmeckte und bei mir kopfschmerzen erzeugte. auch konnte man sich abends vom küchenbullen ein paar spiegeleier braten lassen. einer hatte sich dort mal 10 eier braten lassen, als der kc reinkam und mit dem kopf schüttelte und meinte:"junge davon platzt dir doch der sack"! doch der esser meinte, daß er das im urlaub wieder "abarbeiten" wolle.
an und für sich waren wir mit dem essen zufrieden, da auch 2 köchinnen aus dem ort hier tätig waren.
so viel dazu
mfg klaus


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Zwischenfälle im Grenzdienst
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von B208
52 05.11.2015 22:52goto
von UvD815 • Zugriffe: 5613
Krank im ( zum) Grenzdienst
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Batrachos
36 18.03.2014 22:20goto
von HG19801 • Zugriffe: 2288
Grenzdienst an der Küste
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Duck
5 14.10.2013 15:18goto
von exgakl • Zugriffe: 829
Grenzdienst nach dem 9.11.89
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Duck
24 25.01.2013 18:24goto
von jecki09 • Zugriffe: 3984
Wie war bei Euch der letzte Grenzdienst?
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Mozart
35 02.09.2014 10:21goto
von dittmar • Zugriffe: 4041
Grenzdienst im Untergrund
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von stutz
33 23.02.2011 23:50goto
von Wolle76 • Zugriffe: 3638
Nach Grenzermord ohne Seitengewehr in den Grenzdienst
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von
62 31.03.2013 20:59goto
von Uffz_0-H1 • Zugriffe: 8613
Schweigeschichten im Grenzdienst
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Widder
22 16.03.2013 18:46goto
von PF75 • Zugriffe: 2610

Besucher
28 Mitglieder und 76 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1651 Gäste und 119 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14374 Themen und 558629 Beiträge.

Heute waren 119 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen