#1

Die letzten Spuren der DDR

in DDR Zeiten 28.07.2012 17:22
von Angelo | 12.396 Beiträge

28.07.2012 · Potsdam wehrt sich gegen den Geist der neuen Bürgerlichkeit, der die letzten architektonischen Spuren der DDR aus dem Stadtbild tilgen will. In seinem Totalanspruch erinnert er fatal an die Baupolitik des Sozialismus.
http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/ar...r-11835192.html


nach oben springen

#2

RE: Die letzten Spuren der DDR

in DDR Zeiten 28.07.2012 18:45
von PF75 | 3.293 Beiträge

das ist aber in vielen ostgebieten so,erstmal alles weg was irgendwie nach DDR aussieht und dafür lieber im mittelaltestil was neues bauen ohne rücksicht auf die kosten.


zuletzt bearbeitet 28.07.2012 18:45 | nach oben springen

#3

RE: Die letzten Spuren der DDR

in DDR Zeiten 28.07.2012 19:24
von Mati | 64 Beiträge

Wie so Rücksicht auf die Kosten,wir hams doch!

Leider wird diese Bau"politik" zumeist ja nicht mal von den vor Ort lebenden Menschen betrieben!!!

Gruß Mati


nach oben springen

#4

RE: Die letzten Spuren der DDR

in DDR Zeiten 28.07.2012 21:14
von Fritze (gelöscht)
avatar

Die Ignoranz mancher Neubürger ist schon sprichwörtlich.Das sollten sich mal ein paar Ossis trauen,zu verlangen,daß der Uerige abgerissen wird.Das würde einen Aufschrei geben .Die Toten Hosen würden direkt n Protestsong bringen.


nach oben springen

#5

RE: Die letzten Spuren der DDR

in DDR Zeiten 28.07.2012 21:33
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Zitat von Mati im Beitrag #3
Wie so Rücksicht auf die Kosten,wir hams doch!

Leider wird diese Bau"politik" zumeist ja nicht mal von den vor Ort lebenden Menschen betrieben!!!

Gruß Mati


Die Baustil der neueren Interhotels orientierte sich sehr stark an vergleichbaren Objekten im Ausland, denn die ausländischen Gäste sollten die Kunden sein und sich wohlfühlen. So gesehen sind sie gerade nicht typisch "DDR".. finde ich
Theo


nach oben springen

#6

RE: Die letzten Spuren der DDR

in DDR Zeiten 28.07.2012 22:15
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Bin auch nicht gerade ein Fan vom monotonen Baustiel zu DDR Zeiten. Aber man sollte versuchen soviel wie moeglich zu erhalten solange noch funktionstuechtig, denn auch diese Bauten sind ein fester Bestandteil der deutschen Vergangenheit.


nach oben springen

#7

RE: Die letzten Spuren der DDR

in DDR Zeiten 29.07.2012 13:04
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

Ich weiß nicht, ob man jeder Entscheidung zu einzelnen Bauprojekten gleich mit der Keule des ideologischen Generalangriffs zu Leibe rücken muss, wie es der im Übrigen polemisch und orthografisch etwas überforderte Schreiberling des Artikels tut. Man mag sich über die Kleinbürgerlichkeit einer Stadt sowie ihrer Honoratioren bzw. Mäzene echauffieren und kann damit Recht haben. Aber dem Vorwurf eines generellen Angriffs auf die Baukultur aus DDR-Zeiten stehen auch einige Fakten entgegen. Beispiel Leipzig: Unihochhaus, Neue Oper, Wintergartenhochhaus. Beispiel Berlin: Marzahn. Und es finden sich noch mehr. Dem Gejammer über die Zerstörung stehen, wie es bei Eisenringtheo ja schon anklang, ein paar einfache Tatsachen gegenüber: Jede Zeit braucht ihre eigenen Zweckbauten und jedes Bauwerk braucht jemanden, der dafür bezahlt, sei es im Neubau, Umbau oder einfach nur in der Unterhaltung. Das gilt zumindest noch solange, wie wir nicht im Kommunismus leben. Und der hat, soweit ich hörte, grad ein kleines Legitimationsproblem.

ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


KAMÜ und PF75 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
20 Mitglieder und 52 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 901 Gäste und 84 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557951 Beiträge.

Heute waren 84 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen