#41

RE: es wurmt einen!

in Grenztruppen der DDR 24.06.2012 13:45
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Mir ist klar das dieses Thema schon "durchgekaut" wurde, aber mich zum Beispiel bewegt es, zumal ich einmal vor einer Tribüne mit einer Gruppe Besuchern in einer unangenehmen Situation war, ich stand mit einem Oberfähnrich da und ein Gaffer fragte einen anderen warum der eine grüne Streifen auf den Schulterstücken hätte - Antwort: "Der hat schon einen erschossen".
Ging dann los mit "Du Mörder"-Rufen.
War wirklich nicht prickelnd für einen 22jährigen.
Wäre schön wenn sich ehemalge einfache Wehrpflichtige der GT die oft nur mitlesen kurz äußern würden ob sie sich selbst sicher waren ob sie die Befehlslage richtig verstanden hatten.
Meist geben ja hier die aktiven Diskutanten ihre (An)Sicht weiter.


zuletzt bearbeitet 24.06.2012 14:22 | nach oben springen

#42

RE: es wurmt einen!

in Grenztruppen der DDR 24.06.2012 14:23
von Fritze (gelöscht)
avatar

Na prima ! Und ich bekam in Moskau von einem alten Mütterchen in der Tram einen Sitzplatz angeboten,weil ich den grünen Streifen mit den 18 Buchstaben auf dem Ärmel hatte.


nach oben springen

#43

RE: es wurmt einen!

in Grenztruppen der DDR 24.06.2012 18:21
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Fritze im Beitrag #42
Na prima ! Und ich bekam in Moskau von einem alten Mütterchen in der Tram einen Sitzplatz angeboten,weil ich den grünen Streifen mit den 18 Buchstaben auf dem Ärmel hatte.


Aha, du warst in Uniform in Moskau.
Alles klar.


nach oben springen

#44

RE: es wurmt einen!

in Grenztruppen der DDR 24.06.2012 18:33
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Frage: Wenn es keinen Schiessbefehl gab, der Gebrauch von Schusswaffen sogar untersagt war, wie einige Leute hier argumentieren, dann haetten Grenzer die Fluechtlinge getoetet haben sich doch (unter DDR Rechtssprechung) strafbar gemacht. Gibt es darum Faelle wo sich Angehoerige der GT fuer ihr Handeln vor einem DDR Gericht verantworten mussten?


nach oben springen

#45

RE: es wurmt einen!

in Grenztruppen der DDR 24.06.2012 18:49
von zoni-94 | 176 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #42
Na prima ! Und ich bekam in Moskau von einem alten Mütterchen in der Tram einen Sitzplatz angeboten,weil ich den grünen Streifen mit den 18 Buchstaben auf dem Ärmel hatte.


Vielleicht hat das Mütterchen in ihrer Jugend mal schlechte Erfahrungen mit Leuten gemacht,.....
..... die eine ganz ähnliche Uniform getragen haben....

Gruß zoni


nach oben springen

#46

RE: es wurmt einen!

in Grenztruppen der DDR 24.06.2012 19:05
von SEG15D | 1.119 Beiträge

Zitat von zoni-94 im Beitrag #40
Hallo Leute
Zumindest dieser Zwischenfall erinnert sehr an eine "Hasenjagd"...

[[File:http://files.homepagemodules.de/b150225/...278n2-thumb.jpg|none]]

Gruß zoni


Man sollte sich vor solchen unqualifizierten Äußerungen mal mit dem Waidwerk vertraut machen.

Ich hab noch keine Hasenjagd erlebt, bei der der Hase mit Anruf und Warnschuß zum Stehenbleiben aufgefordert wurde.
Warum hat sich denn der später Getötete den eindeutigen Anweisungen widersetzt?

Sein Fluchtverhalten in so einer prekären Situation kann man jedoch mit den Hasen vergleichen.
Nur, dem Hasen wird nicht wirklich Intelligenz nachgesagt, dem Menschen jedoch wohl...

SEG15D



nach oben springen

#47

RE: es wurmt einen!

in Grenztruppen der DDR 24.06.2012 19:17
von Marder | 1.413 Beiträge

Zitat von SEG15D im Beitrag #46
Zitat von zoni-94 im Beitrag #40
Hallo Leute
Zumindest dieser Zwischenfall erinnert sehr an eine "Hasenjagd"...

[[File:http://files.homepagemodules.de/b150225/...278n2-thumb.jpg|none]]

Gruß zoni


Man sollte sich vor solchen unqualifizierten Äußerungen mal mit dem Waidwerk vertraut machen.

Ich hab noch keine Hasenjagd erlebt, bei der der Hase mit Anruf und Warnschuß zum Stehenbleiben aufgefordert wurde.
Warum hat sich denn der später Getötete den eindeutigen Anweisungen widersetzt?

Sein Fluchtverhalten in so einer prekären Situation kann man jedoch mit den Hasen vergleichen.
Nur, dem Hasen wird nicht wirklich Intelligenz nachgesagt, dem Menschen jedoch wohl...

SEG15D


Margot läßt grüßen.!!!

"""Die Menschen haben doch selbst schuld , wenn sie erschossen werden"" frei nach Margot

MfG Jürgen


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
zuletzt bearbeitet 24.06.2012 19:20 | nach oben springen

#48

RE: es wurmt einen!

in Grenztruppen der DDR 24.06.2012 19:43
von SEG15D | 1.119 Beiträge

Zitat von Marder im Beitrag #47
Zitat von SEG15D im Beitrag #46
Zitat von zoni-94 im Beitrag #40
Hallo Leute
Zumindest dieser Zwischenfall erinnert sehr an eine "Hasenjagd"...

[[File:http://files.homepagemodules.de/b150225/...278n2-thumb.jpg|none]]

Gruß zoni


Man sollte sich vor solchen unqualifizierten Äußerungen mal mit dem Waidwerk vertraut machen.

Ich hab noch keine Hasenjagd erlebt, bei der der Hase mit Anruf und Warnschuß zum Stehenbleiben aufgefordert wurde.
Warum hat sich denn der später Getötete den eindeutigen Anweisungen widersetzt?

Sein Fluchtverhalten in so einer prekären Situation kann man jedoch mit den Hasen vergleichen.
Nur, dem Hasen wird nicht wirklich Intelligenz nachgesagt, dem Menschen jedoch wohl...

SEG15D


Margot läßt grüßen.!!!

"""Die Menschen haben doch selbst schuld , wenn sie erschossen werden"" frei nach Margot

MfG Jürgen




Den Vergleich mit Margot kannste steckenlassen, ist nur billige Polemik!
Sachliche Diskussion ist was anderes...

SEG15D



nach oben springen

#49

RE: es wurmt einen!

in Grenztruppen der DDR 24.06.2012 19:49
von Marder | 1.413 Beiträge

War kein Vergleich. Nur ein Zitat.

MfG Jürgen


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
nach oben springen

#50

RE: es wurmt einen!

in Grenztruppen der DDR 24.06.2012 19:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von SEG15D im Beitrag #48
Zitat von Marder im Beitrag #47
Zitat von SEG15D im Beitrag #46
Zitat von zoni-94 im Beitrag #40
Hallo Leute
Zumindest dieser Zwischenfall erinnert sehr an eine "Hasenjagd"...

[[File:http://files.homepagemodules.de/b150225/...278n2-thumb.jpg|none]]

Gruß zoni


Man sollte sich vor solchen unqualifizierten Äußerungen mal mit dem Waidwerk vertraut machen.

Ich hab noch keine Hasenjagd erlebt, bei der der Hase mit Anruf und Warnschuß zum Stehenbleiben aufgefordert wurde.
Warum hat sich denn der später Getötete den eindeutigen Anweisungen widersetzt?

Sein Fluchtverhalten in so einer prekären Situation kann man jedoch mit den Hasen vergleichen.
Nur, dem Hasen wird nicht wirklich Intelligenz nachgesagt, dem Menschen jedoch wohl...

SEG15D


Margot läßt grüßen.!!!

"""Die Menschen haben doch selbst schuld , wenn sie erschossen werden"" frei nach Margot

MfG Jürgen




Den Vergleich mit Margot kannste steckenlassen, ist nur billige Polemik!
Sachliche Diskussion ist was anderes...

SEG15D
Es tat aber auch nicht Not,diesen unbewaffneten Menschen einfach zu erschießen!
Die Grenzer wurden nicht bedroht,ihre Handlung war unverhältnismässig!
Achtung Ironie: (Oder hat er die Grenzer mit Kartoffeln bewurfen?)
Hätten sie ihn laufen lassen,wäre er nach ein paar Metern wieder auf Bundesdeutschem Gebiet.
Und was wäre dann den Grenzern passiert?
Nichts!
Meldung einer Grenzverletzung durch einen Fußgänger,der sich nach Anruf durch die Grenzer zurückzog und gut wär es gewesen.
Wer hier immer noch die Schüsse verteidigt,der tut mir einfach nur Leid und hat nichts,aber auch gar nichts dazugelernt.


nach oben springen

#51

RE: es wurmt einen!

in Grenztruppen der DDR 24.06.2012 20:05
von SEG15D | 1.119 Beiträge

Wie schrieb ein anderer User in seiner Schlußzeile?
Ich bin verantwortlich für das, was ich schreibe...nicht was Du herausliest!

In diesem Sinne ek40 lasse ich mir von Dir nicht das Wort im Mund herumdrehen!
Meine Äußerung bezog sich auf zoni94...und seine Hasenjagdgeschichte.

Und wenn Du über den Vorfall mal richtig nachgedacht hättest: Der Person wäre beim Stehenbleiben konkret in diesem Falle
genau nichts anderes widerfahren als von Dir geschildert...er wäre wieder in die BRD gelangt...lebend!



SEG15D



nach oben springen

#52

RE: es wurmt einen!

in Grenztruppen der DDR 24.06.2012 20:12
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Marder, wie würdest Du Dich als intelligentes Wesen verhalten wenn Du, mal was konstruiert, unversehens in eine mit MPi´s bewaffnete Polizeikontrolle kommst, wo offensichtlich jemand gesucht wird ? Machst Du dann auf der Stelle kehrt und gibst Fersengeld, obwohl hinter Dir laut zum Stehenbleiben aufgefordert wir und Du Warnschüsse hörst ? Rennst Du dann weiter ? Und wenn Du weiterrennst, was meinst Du, was die Polizisten dann machen ?
Und Wanderer, keinen "Schießbefehl" zu haben, den man als Solchen bezeichnen könnte und dennoch die Waffenanwendung als allerletztes Mittel mit den bekannten Verbotsgründen einzuschließen, sehe ich nicht als Widerspruch. Unter einem "Schießbefehl" verstehe ich eher den Schusswaffengebrauch ohne vorhergehenden Ausschöpfung aller anderen Mittel.
Unser Politnik (nach 9 Jahren Dienst erst bis zum Leutnant gebracht sagt alles über sein geistiges Niveau) sagte zwar mal, daß man nicht erst anrufen und Warnschüsse abgeben kann, wenn der GV schon auf dem Zaun sitzt und nur noch runterspringen braucht, aber ich glaube, der hat dabei so weit gedacht wie ein Schwein sch...t ! Egal, unter welchem Winkel zur Grenze man den GV da sieht, es hätte dann meist in Richtung West geschossen werden müssen, wenn er sich nicht gerade eine Grenzecke ausgesucht hätte.



nach oben springen

#53

RE: es wurmt einen!

in Grenztruppen der DDR 24.06.2012 20:12
von zoni-94 | 176 Beiträge

Hallo SEG...
Ich habe bei dem Vergleich weniger an den "Hasen", sondern mehr an den "Jäger" gedacht,
denn bei dem müssen alle Sicherungen durchgebrannt sein,...Im Laufen aus der Hüfte feuern,
dabei einen im Westen geparkten PKW durchlöchern und einen Menschen willkürlich (ungezielt)
beschießen,..ist in meinen Augen Jagd (wenn auch nicht sonderlich Weidgerecht )..

zoni


nach oben springen

#54

RE: es wurmt einen!

in Grenztruppen der DDR 24.06.2012 20:21
von SEG15D | 1.119 Beiträge

Deine Erklärung bewirkt leider nichts, denn:

Dieser Mann wurde aufgefordert stehenzubleiben.
Es wurden die befehlsmäßigen Warnschüsse abgegeben.

Er hat beides ignoriert und starb. So tragisch für ihn, so konsequent die Umsetzung damaliger Dienstbestimmungen.
Einsatz der Waffe als letztes Mittel...

Und was Du in die Art und Weise der Anwendung der Waffe hineininterpetierst...Deine Sache.
Aber mit "Hasenjagd" hatte das unter den gegebenen Umständen nichts zu tun.

SEG15D



zuletzt bearbeitet 24.06.2012 20:21 | nach oben springen

#55

RE: es wurmt einen!

in Grenztruppen der DDR 24.06.2012 20:23
von SEG15D | 1.119 Beiträge

Ergänzung:

Was die Schüsse in Richtung Westen betrifft, hast DU sicherlich recht!



nach oben springen

#56

RE: es wurmt einen!

in Grenztruppen der DDR 24.06.2012 20:35
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Übrigens Freunde..zum Thema Schießbefehl haben wir noch viele andere Beiträge und Meinungen...einfach mal das Forum durchforsten.

Scheint aber ein Dauerbrenner zu sein.



nach oben springen

#57

RE: es wurmt einen!

in Grenztruppen der DDR 24.06.2012 20:46
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von SEG15D im Beitrag #51
Wie schrieb ein anderer User in seiner Schlußzeile?
Ich bin verantwortlich für das, was ich schreibe...nicht was Du herausliest!

In diesem Sinne ek40 lasse ich mir von Dir nicht das Wort im Mund herumdrehen!
Meine Äußerung bezog sich auf zoni94...und seine Hasenjagdgeschichte.

Und wenn Du über den Vorfall mal richtig nachgedacht hättest: Der Person wäre beim Stehenbleiben konkret in diesem Falle
genau nichts anderes widerfahren als von Dir geschildert...er wäre wieder in die BRD gelangt...lebend!



SEG15D
Nun mal nicht so pikiert,ich will dir gar nichts im Mund herumdrehen!
Nimm mal dein Zitat und führ es dir selbst zu Gemüte, "Ich bin verantwortlich für das, was ich schreibe...nicht was Du herausliest!"
Wir werden in dieser Sache auf keinen Nenner kommen........

Eben weil er nicht stehen blieb,wurde er erschossen!!!
Und das Weglaufen ist Grund genug zu töten?
Ist das wirklich deine Meinung?
Das sagt dann doch einiges über deine Denkweise aus,wenn es denn so ist.
Aber so ist es eben,ich verstehe diese nicht und du meine nicht.


nach oben springen

#58

RE: es wurmt einen!

in Grenztruppen der DDR 24.06.2012 21:01
von SEG15D | 1.119 Beiträge

Ich kann Dir nicht verläßlich sagen wie ich reagiert hätte.
Jedoch sollte das die Reaktion der beiden AGT erklären.

Was alles andere betrifft, darüber ist mehr als genug geschrieben worden.



nach oben springen

#59

RE: es wurmt einen!

in Grenztruppen der DDR 24.06.2012 23:39
von zoni-94 | 176 Beiträge

Zitat von SEG15D im Beitrag #54
Deine Erklärung bewirkt leider nichts, denn:

Dieser Mann wurde aufgefordert stehenzubleiben.
Es wurden die befehlsmäßigen Warnschüsse abgegeben.

Er hat beides ignoriert und starb. So tragisch für ihn, so konsequent die Umsetzung damaliger Dienstbestimmungen.
Einsatz der Waffe als letztes Mittel...

Und was Du in die Art und Weise der Anwendung der Waffe hineininterpetierst...Deine Sache.
Aber mit "Hasenjagd" hatte das unter den gegebenen Umständen nichts zu tun.

SEG15D





Wenn die Dienstbestimmungen konsequent umgesetzt worden wären, hätte der Grenzer vor ein DDR Gericht gestanden.

Lichtenstein befand sich ca. 20 m auf DDR Gebiet, davon 10 m Kontrollstreifen. Am Rande dieses Streifens hat sich der
Grenzer bewegt. Als Lichtenstein ihn bemerkte ist er zurück gelaufen,....sagen wir 2m,..der Grenzer ruft seinen Spruch,...
(.Halt stehen bleiben....usw ) Lichtenstein reagiert nicht und gewinnt dadurch ca 5m.,...der Grenzer feuert 2-3 Warnschüsse
und wartet auf die Reaktion,...Lichtenstein läuft weiter und hat mit ziemlicher Sicherheit mittlerweile den Kontrollstreifen erreicht.
Da die Grenze an dieser Stelle Schnurgerade ist, hätte hätte der Grenzer in diesem Moment das Feuer einstellen müßen,
denn er konnte vom Rand des Kontrollstreifens aus nur noch Richtung Westen schießen...

Gruß zoni


nach oben springen

#60

RE: es wurmt einen!

in Grenztruppen der DDR 24.06.2012 23:41
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #23
@josy, schön das Du Dich belesen und, man staune, damit auch noch umfassend informiert hast.
Nur gibt es auf dem Gebiet der 'Enthüllungsliteratur' soviel und da möchte ich nicht wissen aus welcher Ecke Du Deine Lektüre nahmst um dann anschließend zu den beanstandeten Begrifflichkeiten zu kommen.

Es gibt nicht nur in diesem Forum Einige welche auf diesem Gebiet ziemlich belesen sind nur habe ich solche "Bezeichnung, Titulierung" welche in meinen Augen von einer gewissen Primitivität zeugen, Sorry aber es muß so direkt sein, noch nicht gelesen.

Ich kann zu den Personen eine Meinung haben, kann Stellung zu ihren Handlungen beziehen, kann sagen dass das alles aus heutiger Sicht und heutigem Rechtsverständnis zu verurteilen sei, ihre in meinen Augen Unmenschlichkeit anprangern um dann meine eigene Menschlichkeit mit solchen Haßtiraden hervorzuheben.
Beißt sich in meinem Augen und wenn ich auf solche Art meine objektiv-realen Erkenntnisse artikuliere, dann ist bei mir im Oberstübchen bezüglich "Erkenntnis"etwas schiefgelaufen.

Auch zeugt es von unbändigen Freiheitswillen und Mut; mehr von mangelndem Anstand; Tote auf diese üble Art zu beschimpfen.

Wenn in Deinen Augen die Bezeichnung 'Mord- und Diebesbubenriege' für Politiker stalinistischer Prägung harmlos ist, da würde mich doch glatt interessieren wie Du die Politikerriege hitlerischer; faschistischer; Prägung zu titulieren gedenkst......

Ein angenehmes Nachdenkwochenende wünscht
Nostalgiker



@Nostalgiker, ich möchte Dich bitten, Deine indirekten Beleidigungen wie (Zitat @Nostalgiker): "...von einer gewissen Primitivität zeugen...", zu unterlassen, da ich mich hierbei in gewisser Weise angesprochen fühle!

Ich könnte jetzt den einfachen Weg der Beschwerde bei den Admins wählen, das wär mir in der Tat zu primitiv und zu einfach!

Ich duelliere mich zu gerne mit Menschen, die allem Anschein gänzlich unbewaffnet sind!

Und nochwas zum besseren Verständnis.
Eben, diese erzstalinistische Mordbubenriege, von der ich spreche, schreibe, die Du verteidigst, warum auch immer, hat meinen Großvater auf dem Gewissen. Und nicht nur ihn, auch eine zahlenmäßig schlecht zu untersetzende Anzahl von Menschen, die dieser erzstzalinistischen Ideologie nicht in den Kram passten. Aus was für Gründen auch immer. Mein Großvater gehörte zu der Gruppe der Kleinkapitalisten, zu gut deutsch spricht man von Kleinunternehmern oder Mittelständlern. War aus seiner christlichen Überzeugung ein aktiver Antinazi... . Das Problem war, dadurch wußte er zuviel über KPD- und andere spätere SED- Größen, was diese vor dem 08. Mai 1945 so getrieben haben...!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 24.06.2012 23:48 | nach oben springen



Besucher
9 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 88 Gäste und 19 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557099 Beiträge.

Heute waren 19 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen