#1

Hört das mal auf?

in Grenztruppen der DDR 12.06.2012 21:31
von Hans55 | 762 Beiträge

Hallo,zusammen!
Die DDR gibt es nun seit über20 Jahrn nicht mehr!
Aber solche Sachen hier: http://www.servat.unibe.ch/dfr/bs047100.html scheinen ewig Bestand zu haben!


nach oben springen

#2

RE: Hört das mal auf?

in Grenztruppen der DDR 12.06.2012 22:33
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Und wird wohl noch ein paar Jahrzehnte so weiter gehen. Unsere Vaeter und Grossvaeter die im Krieg Soldat waren koennen ein Lied davon singen.


nach oben springen

#3

RE: Hört das mal auf?

in Grenztruppen der DDR 12.06.2012 22:35
von DoreHolm | 7.676 Beiträge

Da wirst Du recht haben. Wenn ein Gesetz einmal erlassen wurde, kann es schon mal hundert Jahre dauern, bis irgendjemand merkt, daß hier etwas Blödsinniges steht und niemand mehr weiß, wie es zu dem Gesetz gekommen ist. Behörden arbeiten eben so.



nach oben springen

#4

RE: Hört das mal auf?

in Grenztruppen der DDR 12.06.2012 22:40
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von Hans55
Hallo,zusammen!
Die DDR gibt es nun seit über20 Jahrn nicht mehr!
Aber solche Sachen hier: http://www.servat.unibe.ch/dfr/bs047100.html scheinen ewig Bestand zu haben!



Sollen Urteile so an sich haben, dass ab einer entsprechenden Instanz diese Bestand haben.
Ach ja, unter dem Link ist auch nur ein Auszug nachzulesen.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 12.06.2012 22:41 | nach oben springen

#5

RE: Hört das mal auf?

in Grenztruppen der DDR 12.06.2012 22:46
von S51 | 3.733 Beiträge

So lange wie die Rechtssprechung diese Auffassung akzeptiert wird sich daran nichts ändern. Hier bedingt ein Punkt immer den Nächsten. Wird eine Handlung (hier die Anwendung der Schußwaffe) um des lieben Friedens willen als verurteilungswürdig gesehen, wird jeder, der auch nur mittelbar damit zu tun hatte sich gewissermaßen ewig einer Verfolgung ausgesetzt sehen. Ob er nun auch geschossen hat, dabei war, Befehle gegeben hat oder vielleicht auch nur die Waffe gereicht hat.
Es folgt immer etwas nach.
Irgendwann wird es zumindest pro forma (wenn nicht Verjährung eingreift) schon genügen, nur dabei gewesen zu sein.
Unter Stalin landete man im Gulag, in der DDR hatte die bloße frühere Zugehörigkeit Folgen für die Lebensplanung und auch heute hat dies möglicherweise noch ungeahnte Auswirkungen für "uns" als ehemalige Grenzer. Schon deshalb, weil wir für die "falsche" Seite gedient haben wird es hier keinen wirklichen Frieden für uns geben.
Ja, ja, Thunder, ich weiß. Rein sachlich kann nur bestraft und verfolgt werden, wer rechtswidriges getan hat. Da jedoch die Frage, was einmal rechtswidrig war und welche Folgen das haben kann lediglich eine Frage der Rechtssprechung ist befinden wir uns aus unserer Sicht durchaus in einer analogen Situation von Wehrmachtssoldaten in der ehemaligen DDR.
Das hat die damalige Gegenseite natürlich seinerzeit auch anders gesehen, Schließlich waren jene Soldaten damals Soldaten des Imperialismus. Praktisch war es ähnlich. Welcher Tatbestand wie zu würdigen war, hat man nachträglich entschieden und dies auch selbst für richtig befunden.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 12.06.2012 22:57 | nach oben springen

#6

RE: Hört das mal auf?

in Grenztruppen der DDR 12.06.2012 22:48
von eisenringtheo | 9.156 Beiträge

Urteile der obersten Gerichte werden publiziert und archiviert. Sie werden auch noch in zweitausend Jahren und weiter in aller Ewigkeit an juristischen Hochschulen abgehandelt. Wie hat man uns doch an der Uni mit Justinian und dem römischen Recht gequält!!!
Ja die Ewigkeit!!!! Falls Ausserirdische in 10'000 Jahren die dann wohl verwaiste Erde entdecken, haben sie wenigstens die genaue Uhrzeit und sicher hat es im Schacht noch Platz für eine CD Sammlung der wichtigsten Rechtssammlungen und -Prozesse, dazu gehören selbstverständlich die Mauerschützenprozesse (nehme ich mal an)
http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/techn.../story/10068962
Theo


nach oben springen

#7

RE: Hört das mal auf?

in Grenztruppen der DDR 12.06.2012 22:53
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von S51
So lange wie die Rechtssprechung diese Auffassung akzeptiert wird sich daran nichts ändern. Hier bedingt ein Punkt immer den Nächsten. Wird eine Handlung (hier die Anwendung der Schußwaffe) um des lieben Friedens willen als verurteilungswürdig gesehen, wird jeder, der auch nur mittelbar damit zu tun hatte sich gewissermaßen ewig einer Verfolgung ausgesetzt sehen. Ob er nun auch geschossen hat, dabei war, Befehle gegeben hat oder vielleicht auch nur die Waffe gereicht hat.
Es folgt immer etwas nach.



http://www.verfassungen.de/de/ddr/strafgesetzbuch68.htm

Ansonsten:
Gähn.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 12.06.2012 22:54 | nach oben springen

#8

RE: Hört das mal auf?

in Grenztruppen der DDR 12.06.2012 23:00
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Thunderhorse

Zitat von S51
So lange wie die...folgt immer etwas nach.



http://www.verfassungen.de/de/ddr/strafgesetzbuch68.htm

Ansonsten:
Gähn.




Natürlich, kann man sich ja leisten. Irgendwie auch verständlich, war früher nicht anders. Akzeptabel jedoch nicht weil als Ungleichbehandlung empfunden.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#9

RE: Hört das mal auf?

in Grenztruppen der DDR 13.06.2012 07:31
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Hätte ich in Ausübung meines Dienstes einen Menschen getötet, dann hätte ich mich freiwillig der Bewertung meines Handelns durch ein demokratisches Gericht unterzogen.


nach oben springen

#10

RE: Hört das mal auf?

in Grenztruppen der DDR 13.06.2012 11:58
von Fritze (gelöscht)
avatar

Ich habs schon oft zitiert : " Nach dem Krieg , ist jeder General ! "


nach oben springen

#11

RE: Hört das mal auf?

in Grenztruppen der DDR 13.06.2012 12:08
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62
Hätte ich in Ausübung meines Dienstes einen Menschen getötet, dann hätte ich mich freiwillig der Bewertung meines Handelns durch ein demokratisches Gericht unterzogen.



Nach Deinem jetzigen Verständnis wärst Du dann in die Bundesrepublik geflohen? Aha.

Verzeihung, das ich das nicht glaube.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#12

RE: Hört das mal auf?

in Grenztruppen der DDR 13.06.2012 12:11
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von damals wars

Zitat von Grenzwolf62
Hätte ich in Ausübung meines Dienstes einen Menschen getötet, dann hätte ich mich freiwillig der Bewertung meines Handelns durch ein demokratisches Gericht unterzogen.



Nach Deinem jetzigen Verständnis wärst Du dann in die Bundesrepublik geflohen? Aha.

Verzeihung, das ich das nicht glaube.




Einfach Einstellen von Nonsens um des schreibens willen, sorry.
Aber ich versuche dir meine Sicht zu erläutern.
Ich wäre natürlich nicht geflohen, wozu auch, ich hätte mich aber im vereinten Deutschland freiwillig meiner Verantwortung gestellt, weil dies sicherlich für mich persönlich zu einer Verarbeitung beigetragen hätte.
Das ist übrigens meine ganz persönliche Sicht die eigentlich jemand der mich nicht kennt, nicht kommentieren muss.


zuletzt bearbeitet 13.06.2012 12:35 | nach oben springen

#13

RE: Hört das mal auf?

in Grenztruppen der DDR 14.06.2012 06:51
von Diskus303 | 485 Beiträge

Hallo (Theo),

Zitat von eisenringtheo
Urteile der obersten Gerichte werden publiziert und archiviert. Sie werden auch noch in zweitausend Jahren und weiter in aller Ewigkeit an juristischen Hochschulen abgehandelt. Wie hat man uns doch an der Uni mit Justinian und dem römischen Recht gequält!!!
Ja die Ewigkeit!!!! Falls Ausserirdische in 10'000 Jahren die dann wohl verwaiste Erde entdecken, haben sie wenigstens die genaue Uhrzeit und sicher hat es im Schacht noch Platz für eine CD Sammlung der wichtigsten Rechtssammlungen und -Prozesse, dazu gehören selbstverständlich die Mauerschützenprozesse (nehme ich mal an)
http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/techn.../story/10068962
Theo


etwas am Thema vorbei, aber:

.. .oder aber so... - leider habe ich von einem österreicher(ischem) Liedermacher keine bessere Version gefunden. (Habe die Originalversion auf CD)
Zumindest ich finde die Originalversion vom (leider toten) Ludwig besser .
Interressant wird´s ab 04:18 min... (also nichts mit Rechtsammlungen....)


Gruß Axel
zuletzt bearbeitet 14.06.2012 07:30 | nach oben springen

#14

RE: Hört das mal auf?

in Grenztruppen der DDR 14.06.2012 07:04
von Diskus303 | 485 Beiträge

Nun habe ich sie doch noch gefunden (die Originalversion) höre ab 03:18min:


Gruß Axel
zuletzt bearbeitet 14.06.2012 07:05 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Auf Grenzstreife (Zoll)
Erstellt im Forum Bundesgrenzschutz BGS von krelle
4 26.11.2016 09:24goto
von utkieker • Zugriffe: 379
die Grenzlinie auf der Elbe
Erstellt im Forum Mein Grenzer Tagebuch von Fred.S.
9 29.10.2016 16:48goto
von damals wars • Zugriffe: 580
Angriff auf die Staatsgrenze oder Grenzverletzung?
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von werner
85 04.07.2016 17:20goto
von coff • Zugriffe: 4222
Wettrennen auf der rechten Spur
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Grenzläufer
52 12.12.2015 17:57goto
von Ari@D187 • Zugriffe: 2834
Recht auf Erinnerung?
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von ABV
24 13.07.2014 13:44goto
von Barbara • Zugriffe: 2921
Hinweis auf ein demnächst erscheinendes Buch zur politischen Wende in der DDR
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von ABV
110 21.01.2015 12:37goto
von ABV • Zugriffe: 6500
Warten auf den Weihnachtsmann
Erstellt im Forum DDR Zeiten von der glatte
86 24.12.2014 12:53goto
von Pit 59 • Zugriffe: 4323
Flucht eines Angehörigen der GT auf der "Gobert" im Eichsfeld.
Erstellt im Forum Spurensuche innerdeutsche Grenze von CAT
4 19.03.2014 20:23goto
von CAT • Zugriffe: 2408

Besucher
12 Mitglieder und 42 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 3304 Gäste und 182 Mitglieder, gestern 3912 Gäste und 213 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556913 Beiträge.

Heute waren 182 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen