#121

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 01.02.2014 20:32
von Gert | 12.355 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #115
Einen Text lesen und die Botschaft eines Textes zu verstehen, das sind verschiedene Schuhe. Propaganda besteht eben gerade darin, die wahren Absichten hinter unscheinbaren und positiv besetzten Worten und Phrasen zu vestecken.
Verantwortung übernehmen klingt natürlich besser, als militärische Beteiligung an Angriffskriegen. Menschenrechte sichern und Demokratieaufbau als Synonym für die militärische Besetzung und dauerhafte Okkupation, Präventivschlag statt Angriffskrieg, usw.
Das Prinzip ist immer das Gleiche. Man muss eben nur den Willen und die Fähigkeit besitzen es zu verstehen.

PS: Mit BRD im Sicherheitsrat der UN dürfte es so schnell nichts werden. Da gibt es für D noch die Feindstaatenklausel.


@Eisenacher du hast natürlich diese Weisheit mit Löffeln gefr....


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#122

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 01.02.2014 20:33
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #120
Die chinesischen Fachleute haben nicht wesentlich bessere soziale und sanitäre Bedingungen in ihrem Einsatzland als die Einheimischen. Die Westeuropäer brauchen Klimaanlage, alle paar Tage frische Bettwäsche, Essen, ihre tägliche Dusche und was sie noch von zu Hause für Annehmlichkeiten hatten.



das ist so nicht richtig! gehört hier aber nicht ins Thema. Wäre ein neues Thema wert!


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#123

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 01.02.2014 20:55
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Um mal zum Thema zurückzukommen: Ich bin für möglichst wenige Auslandseinsätze der Bundeswehr.

Katastrophenhilfe ist jederzeit weltweit in Ordnung, aber nicht diese politisch unausgegorenen Reinschlitter-Einsätze in irgendwelchen Ländern, die keine klaren Ziele haben und nie wieder richtig enden. Deutschland wird eben nicht am Hindukusch verteidigt. Und in Mali auch nicht.

Deutsche Staatsbürger aus Krisengebieten rausholen ist auch in Ordnung. Bei "deutschen" Schiffen in fremden Registern, deren Reeder sich damit deutsche Steuern sparen, auf Steuerzahlers Kosten durch die Deutsche Marine Piratengeleit zu geben, geht mir auch schon zu weit. Sollen die sich doch einen kommerziellen Wachdienst mieten. Es klappt auch, wie man mittlerweile sieht.

Am meisten tun mir aber die Soldaten leid, die ihre Gesundheit und ihr Leben für irgendwelche Bürgerkriegsdeppen riskieren. In Afghanistan die Drogenmafia bekämpfen, was sinnvoll gewesen wäre, dürfen sie dann wieder nicht. Also Krieg bitte wirklich nur als allerletzte Ausnahme und nicht als Mittel der Politik. Das hat auch nichts mit Drückebergerei zu tun, sondern mit Intelligenz.


hslauch und Hans haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#124

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 01.02.2014 21:09
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #121
Zitat von Eisenacher im Beitrag #115
Einen Text lesen und die Botschaft eines Textes zu verstehen, das sind verschiedene Schuhe. Propaganda besteht eben gerade darin, die wahren Absichten hinter unscheinbaren und positiv besetzten Worten und Phrasen zu vestecken.
Verantwortung übernehmen klingt natürlich besser, als militärische Beteiligung an Angriffskriegen. Menschenrechte sichern und Demokratieaufbau als Synonym für die militärische Besetzung und dauerhafte Okkupation, Präventivschlag statt Angriffskrieg, usw.
Das Prinzip ist immer das Gleiche. Man muss eben nur den Willen und die Fähigkeit besitzen es zu verstehen.

PS: Mit BRD im Sicherheitsrat der UN dürfte es so schnell nichts werden. Da gibt es für D noch die Feindstaatenklausel.


@Eisenacher du hast natürlich diese Weisheit mit Löffeln gefr....




@Gert Auch Du kannst dir eine Teilhabe an der Weisheit sichern
Einfach Lenins Motto verinnerlichen: Lernen, lernen und nochmals lernen


zuletzt bearbeitet 01.02.2014 21:10 | nach oben springen

#125

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 01.02.2014 21:33
von hslauch | 95 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #123
Um mal zum Thema zurückzukommen: Ich bin für möglichst wenige Auslandseinsätze der Bundeswehr.

Katastrophenhilfe ist jederzeit weltweit in Ordnung, aber nicht diese politisch unausgegorenen Reinschlitter-Einsätze in irgendwelchen Ländern, die keine klaren Ziele haben und nie wieder richtig enden. Deutschland wird eben nicht am Hindukusch verteidigt. Und in Mali auch nicht.

Deutsche Staatsbürger aus Krisengebieten rausholen ist auch in Ordnung. Bei "deutschen" Schiffen in fremden Registern, deren Reeder sich damit deutsche Steuern sparen, auf Steuerzahlers Kosten durch die Deutsche Marine Piratengeleit zu geben, geht mir auch schon zu weit. Sollen die sich doch einen kommerziellen Wachdienst mieten. Es klappt auch, wie man mittlerweile sieht.

Am meisten tun mir aber die Soldaten leid, die ihre Gesundheit und ihr Leben für irgendwelche Bürgerkriegsdeppen riskieren. In Afghanistan die Drogenmafia bekämpfen, was sinnvoll gewesen wäre, dürfen sie dann wieder nicht. Also Krieg bitte wirklich nur als allerletzte Ausnahme und nicht als Mittel der Politik. Das hat auch nichts mit Drückebergerei zu tun, sondern mit Intelligenz.


@Harzwanderer: Stimme dir voll zu und erweitere auf gar keine Kriegseinsätze der Bundeswehr im Ausland
Ausnahme: Ein Verbündeter wird auf seinem Terretorium angegriffen - also der VERTEIDIGUNGSFALL

Und noch was. Wer zu hoch fliegt, kann auch tief fallen - diese Weisheit stammt nicht von mir, gilt aber IMMER und für JEDEN (auch für Herrn Gauck)

Übrigens möchte ich festhalten, das auch das vereinte Deutschland für Kriegseinsätze meiner Meinung nach kein Geld hat.
Ich soll wie viele andere auch, wenn´s irgendwie geht arbeiten bis ich 90 bin , um der zukünftigen Generation "nicht zur Last" zu fallen und in Auslands-Kriegseinsätzen, die wohlgemerkt kein Verteidigungsfall sind, wird die Kohle nur so verpulvert ??????
Und noch schlimmer ..... sinnlos Menschenleben geopfert ????
Auch als Deutscher muss Mann/Frau nicht immer und überall dabei sein.........


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#126

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 01.02.2014 21:44
von Alfred | 6.849 Beiträge

Was soll man von solchen Aussagen halten, wenn es um die Bundeswehr geht ?

"Das mögliche Spektrum reicht von der humanitären Hilfe nach Naturkatastrophen über Stabilisierungsoperationen in Krisengebieten bis zum hochintensiven Gefecht."

Und wenn ich bedenke, dass die Auslandseinsätze seit 1992 über 17 Milliarden gekostet haben ...

Quelle : http://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/!...T9gmxHRQDaMqaD/


zuletzt bearbeitet 01.02.2014 21:47 | nach oben springen

#127

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 01.02.2014 22:26
von Gert | 12.355 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #124
Zitat von Gert im Beitrag #121
Zitat von Eisenacher im Beitrag #115
Einen Text lesen und die Botschaft eines Textes zu verstehen, das sind verschiedene Schuhe. Propaganda besteht eben gerade darin, die wahren Absichten hinter unscheinbaren und positiv besetzten Worten und Phrasen zu vestecken.
Verantwortung übernehmen klingt natürlich besser, als militärische Beteiligung an Angriffskriegen. Menschenrechte sichern und Demokratieaufbau als Synonym für die militärische Besetzung und dauerhafte Okkupation, Präventivschlag statt Angriffskrieg, usw.
Das Prinzip ist immer das Gleiche. Man muss eben nur den Willen und die Fähigkeit besitzen es zu verstehen.

PS: Mit BRD im Sicherheitsrat der UN dürfte es so schnell nichts werden. Da gibt es für D noch die Feindstaatenklausel.


@Eisenacher du hast natürlich diese Weisheit mit Löffeln gefr....




@Gert Auch Du kannst dir eine Teilhabe an der Weisheit sichern
Einfach Lenins Motto verinnerlichen: Lernen, lernen und nochmals lernen [




Das mit dem Lernen habe ich auch ohne den Herrn Lenin geschafft. Im Übrigen ist der für mich ebenso uninteressant als Vorbild wie Adolf Nazi.
Beides Faschisten, der eine braun lackiert der andere rot lackiert. So jedenfalls charakterisierte es der große sozialdemokratische Führer Kurt Schumacher.Dem habe ich nichts hinzuzufügen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#128

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 01.02.2014 22:35
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Wäre schön wenn er denn mal Pfarrer bleiben würde.

Denn dann würde er Frieden predigen, solch Einsätze ablehnen und nicht die "Beste Mutter der Republik" in ihrem Geschwätz unterstützen, die Söhne des Landes in Kriege zu schicken mit denen wir nichts zutun haben.

Plötzlich, wo es um Auslandseinsätze geht, redet er davon die Geschichtsschuld endlich abzulegen.
Was für ein verlogener Kerl, ich schäme mich dafür das der mein Landsmann-Ost ist.
Pfui Deibel


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
hslauch, Küchenbulle 79, Eisenacher und EK82I haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#129

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 01.02.2014 22:38
von damals wars | 12.182 Beiträge

Dann bin ich doch für Kindersoldaten. Die Kinder von Gauck und Frau v.d.L. sollten mal vorangehen.
Ruckzug wären die Einsätze vorbei!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#130

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 02.02.2014 10:02
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Wenn man mal die Ahnenforschung die Familie Gauck betreffend als zweitrangig ansieht, mein Vater war in seiner Jugend auch strammer Nationalsozialist, ich bin es trotzdem nicht geworden, was wäre denn dann für uns/Deutschland die akzeptable Außenpolitik, tatsächlich die EU und die NATO verlassen und in der Neutralität das Heil suchen?
Anders kann man wohl den Gordischen Knoten nicht zerhauen befürchte ich.


zuletzt bearbeitet 02.02.2014 10:04 | nach oben springen

#131

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 02.02.2014 16:04
von PF75 | 3.294 Beiträge

@Harzwanderer: Stimme dir voll zu und erweitere auf gar keine Kriegseinsätze der Bundeswehr im Ausland
Ausnahme: Ein Verbündeter wird auf seinem Terretorium angegriffen - also der VERTEIDIGUNGSFALL


Hier könnte man aber auch streiten ob man da mitmachen soll/muß,bei unseren " Hauptverbündeten " ist ja auch das Problem sie machen sich ja auch mit alle Gewalt Feinde in der gesamten Welt .
Am besten wäre ja wie schon mal hier erwähnt,wir treten aus.


Kurt hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#132

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 02.02.2014 16:56
von Kurt | 933 Beiträge

Zitat von PF75 im Beitrag #131
@Harzwanderer: Stimme dir voll zu und erweitere auf gar keine Kriegseinsätze der Bundeswehr im Ausland
Ausnahme: Ein Verbündeter wird auf seinem Terretorium angegriffen - also der VERTEIDIGUNGSFALL


Hier könnte man aber auch streiten ob man da mitmachen soll/muß,bei unseren " Hauptverbündeten " ist ja auch das Problem sie machen sich ja auch mit alle Gewalt Feinde in der gesamten Welt .
Am besten wäre ja wie schon mal hier erwähnt,wir treten aus.


Hallo @PF75 ,

Welchen Verbündeten meinst Du denn genau? Türken und Griechen haben sich doch ständig militärisch in der Wolle, wegen irgendwelcher Inseln, die wenn auch nur kurzzeitig, von "assault troops" besetzt werden.. Sollten wir da dem NATO-Partner Türkei oder dem NATO-Partner Griechenland den Krieg erklären?
Wenn es nach den NATO-Hardlinern geht, dann sollen Georgien und die Ukraine bald in das Bündnis aufgenommen werden. Da wird es dann richtig interessant.
Die Polen lechzen schon nach der Westukraine, und Georgien hat sich in den vergangenen 23 Jahren ebenfalls viele Feinde gemacht.
Ich bin eher für @Grenzwolf62 Vorschlag. Strikte Neutralität. Raus aus der NATO und den weltweiten Kriegsspielen. Schweden, Finnland, Österreich und die Schweiz zeigen, daß das durchaus funktionieren kann.
Was der Bundesgauckler erzählt, interessiert mich so sehr, wie der berühmte Sack Reis in China, auch wenn er (im Moment) leider der höchste Repräsentant unseres Staates ist.

Gruß, Kurt


seaman, SCORN, DoreHolm, Eisenacher und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.02.2014 16:56 | nach oben springen

#133

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 02.02.2014 17:29
von SCORN | 1.456 Beiträge

Ich gebe zu bedenken dass eine gewisse begrenzte Fähigkeit global militärisch zu agieren einer solch starken Nation wie Deutschland zugestanden werden sollte.
Selbstverständlich nicht um wirtschaftliche und vor allem auch politische Interessen durchzusetzen. Genau dieser Geruch haftet leider den meisten militärischen Operationen der "westlichen Staaten" seit dem Ende des Kalten Krieges an! Sei es der völkerrechtswidrige Angriff auf Serbien oder der mittlerweile als vollkommen umsonst erscheinende Afghanistan Einsatz! Die Liste wäre beliebig fortzusetzen!

Wer soll den Eingreifen wenn sich wiedermal ein ethnischer Konflikt zusammenbraut wie weiland in Ruanda? Auf regulierenden Kräfte im innern kann man da nicht rechnen, auf die afrikanischen Nachbarn auch nicht! Und das ähnliches wieder passieren kann ist leider nicht auszuschliesen!
Also was tun? Im 21 Jahrhundert, im Zeitalter der totalen Informationsgesellschaft sicht hunderttausende gegenseitig abschlachten lassen, mit allen Konsequenzen danach, einschlieslich riesiger Flüchtlingsströme? Oder dann doch nach den Amerikanern rufen? Wäre das nicht mehr als scheinheilig und verlogen? Deutsche Bürger sind überall auf der Welt zu finden, sei es als Touristen oder beruflich, und das auch in Krisen Regionen! Was ist wenn wiedermal ein paar deutsche Entwicklungshelfer, THW-Mitarbeiter usw. von wirklich bösen Jungs geschnapt werden? Ist doch egal, sie sollen doch zuhause bleiben.........? Ist das wirklich eine Option? Oder sollen schon wieder die anderen dann die Kohlen, in diesem Fall unsere Landsleute, aus dem Feuer holen? Ich erinnere an die belgischen Fallschirmjäger welche sich in Ruanda buchstäblich in Stücke hauen liesen um einige Europäer zu retten.

Ich möchte kein weltweit operierendes deutsches Expeditionskorps mit einem Kaperschein für alles in der Tasche. Auch sollte nichts und gar nichts an der UNO vorbei führen! Aber das Deutschland quasi den Kopf in den deutschen Sand steckt und alles herum geht uns nichts mehr an, geht eben gar nicht.
Das ist illusorisch, genau wie Deutschland eben auch keine Schweiz oder Schweden ist!

Ach ja, meiner Meinung nach ist Gauck der mit Abstand schlechteste Bundespräsident welchen es bisher gab! Als bekennender Fan des Neoliberalismus und ungezügelten Kapitalsmus steht ihm eine solche Rede einfach nicht zu! Sie wirkt verlogen und sie ist verlogen!

SCORN


Kurt, DoreHolm und Pitti53 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.02.2014 17:33 | nach oben springen

#134

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 02.02.2014 18:20
von damals wars | 12.182 Beiträge

Grenzen fallen so leicht. Muss nur mal ein deutscher Aussenminister mit Hubschrauber über fremden Landen schweben und über Auschwitz sinnieren....


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#135

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 02.02.2014 19:10
von coldwarrior67 | 143 Beiträge

ich hab eure Posts hier verfolgt und möchte deshalb auch meinen Senf dazu geben. Ich denke mal, das unser Bundespräsident nicht um mehr Auslandseinsätze der Bundeswehr geworben hat.Was er damit meinte, war, das sich Deutschland bei künftigen Konflikten nicht wegen seiner Vergangenheit einfach vor der Verantwortung drücken kann. Deutschland ist ein führendes Land, was die Weltpolitik und die Weltwirtschaft betrifft.Deutschland ist ein führendes Land in der EU und in der NATO. Und in der UNO hat man auch ein maßgebliches Mitspracherecht.
Leider ist es so , das die Welt in den letzten Jahrzehnten nicht friedlicher geworden ist.Und in vielen Konflikten, die es in der vergangenheit gab, hatte die Diplomatie versagt.In erinnere mich an 1990, als der Irak das Emirat Kuwait überfallen hatte.Damals hatte man alles versucht einen militärischen Konflikt zu verhindern, oder der Jugoslawienkonflikt, damals hatte man erst eingegriffen, als es zum Völkermord kam, ähnlich war es im Kosovo.Niemand wollte damals ein militärisches Eingreifen.Heute wissen wir, das es das einzige Mögliche war, den Völkermord dort zu beenden.Leider ist es so, das die Vereinten Nationen zu einer Handlungsunfähigen Organisation verkommen sind, weil der Weltsicherheitsrat von den Russen und den Chinesen dominiert werden, und die alles tun, um nicht ihre Einflussgebiete zu verlieren. Denen ist es egal wie viele Menschen durch Bomben und Granaten und sogar Giftgas ums Leben kommen.Nur den Eingreifen der Amerikaner und auch der EU ist es zu verdanken, das viele Konflikte nicht zu einen Flächenbrand ausuferten.Was passiert, wenn man einfach zuschaut, sieht man an Syrien, wo täglich unschuldige Menschen auf bestalische Weise umgebracht werden.Oder ein Blick in die Ukraine.Dort kämpfen die Menschen um ihre Freiheit, um einen Anschluss an Europa, weg von der Knechtschaft Russlands, das Angst hat, das es nach den Loslassen der Ukraine zu einer Kettenreaktion kommt.Deutschland ist in der Pflicht, auch wegen seiner Vergangenheit zu einen friedlichen Miteinander beizutragen.Und wenns sein muss, dann darf auch der Einsatz von Deutschen Soldaten nicht ausgeschlossen werden. Dies ist und darf aber nur die letzte Konsequenz sein, wenn alle diplomatischen Mitteln ausgeschöpft wurden.
Zum Schluß möchte ich noch was zu unseren Bundespräsidenten Gauck sagen.Der Bundespräsident wird vom Deutschen Parlament gewählt und ist der höchste Repräsentant unseres Landes. Er mag wohl nicht immer die richtigen Worte bringen, und man darf darüber sicher geteilter Meinung sein, aber man sollte sein Amt respektieren.Und da haben meiner Meinung Beleidigungen und Schmähungen nichts zu suchen.


Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#136

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 02.02.2014 19:20
von Hans | 2.166 Beiträge

Abend. Gemeinde...
Deine Meinung zu unseren Herrn Bundespräsidenten und seiner letzten Rede in Ehren, sei Dir auch unbenommen,auch wenn ich die entgegengesetzten Schlüsse aus der Rede ziehen würde, ...Aber Bitte -nicht das Parlament , sondern die Bundesversammlung wählt den Bundespräsidenten.
73 Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
seaman und Kurt haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#137

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 02.02.2014 19:25
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von coldwarrior67 im Beitrag #135

Ich denke mal, das unser Deutschland ist in der Pflicht, auch wegen seiner Vergangenheit zu einen friedlichen Miteinander beizutragen .



Diesen Satz kann ich (vom Inhalt)auch bedenkenlos unterschreiben.

seaman


zuletzt bearbeitet 02.02.2014 19:26 | nach oben springen

#138

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 02.02.2014 19:43
von DoreHolm | 7.702 Beiträge

Zitat von coldwarrior67 im Beitrag #135
ich hab eure Posts hier verfolgt und möchte deshalb auch meinen Senf dazu geben. Ich denke mal, das unser Bundespräsident nicht um mehr Auslandseinsätze der Bundeswehr geworben hat.Was er damit meinte, war, das sich Deutschland bei künftigen Konflikten nicht wegen seiner Vergangenheit einfach vor der Verantwortung drücken kann. Deutschland ist ein führendes Land, was die Weltpolitik und die Weltwirtschaft betrifft.Deutschland ist ein führendes Land in der EU und in der NATO. Und in der UNO hat man auch ein maßgebliches Mitspracherecht.
Leider ist es so , das die Welt in den letzten Jahrzehnten nicht friedlicher geworden ist.Und in vielen Konflikten, die es in der vergangenheit gab, hatte die Diplomatie versagt.In erinnere mich an 1990, als der Irak das Emirat Kuwait überfallen hatte.Damals hatte man alles versucht einen militärischen Konflikt zu verhindern, oder der Jugoslawienkonflikt, damals hatte man erst eingegriffen, als es zum Völkermord kam, ähnlich war es im Kosovo.Niemand wollte damals ein militärisches Eingreifen.Heute wissen wir, das es das einzige Mögliche war, den Völkermord dort zu beenden.Leider ist es so, das die Vereinten Nationen zu einer Handlungsunfähigen Organisation verkommen sind, weil der Weltsicherheitsrat von den Russen und den Chinesen dominiert werden, und die alles tun, um nicht ihre Einflussgebiete zu verlieren. Denen ist es egal wie viele Menschen durch Bomben und Granaten und sogar Giftgas ums Leben kommen.Nur den Eingreifen der Amerikaner und auch der EU ist es zu verdanken, das viele Konflikte nicht zu einen Flächenbrand ausuferten.Was passiert, wenn man einfach zuschaut, sieht man an Syrien, wo täglich unschuldige Menschen auf bestalische Weise umgebracht werden.Oder ein Blick in die Ukraine.Dort kämpfen die Menschen um ihre Freiheit, um einen Anschluss an Europa, weg von der Knechtschaft Russlands, das Angst hat, das es nach den Loslassen der Ukraine zu einer Kettenreaktion kommt.Deutschland ist in der Pflicht, auch wegen seiner Vergangenheit zu einen friedlichen Miteinander beizutragen.Und wenns sein muss, dann darf auch der Einsatz von Deutschen Soldaten nicht ausgeschlossen werden. Dies ist und darf aber nur die letzte Konsequenz sein, wenn alle diplomatischen Mitteln ausgeschöpft wurden.
Zum Schluß möchte ich noch was zu unseren Bundespräsidenten Gauck sagen.Der Bundespräsident wird vom Deutschen Parlament gewählt und ist der höchste Repräsentant unseres Landes. Er mag wohl nicht immer die richtigen Worte bringen, und man darf darüber sicher geteilter Meinung sein, aber man sollte sein Amt respektieren.Und da haben meiner Meinung Beleidigungen und Schmähungen nichts zu suchen.


Rot: Was die Verantwortung Deutschlands angeht, zur Verhinderung und Beilegung militärischer Konflikte beizutragen, vor allem solchen mit Völkermordcharakter, stimme ich Dir zu. Da sehe ich das wie bezüglich der Polizei eines Landes. Die ist auch dazu da, gewaltsame Konflikte zu entschärfen und Verbrecher zu überführen, unabhängig von dessen Person und seinem gesellschaftlichen Stand. Die UNO wäre etwas Ähnliches im Großen.
Widerspruch habe ich gegen Deine sehr einseitige Darstellung, wieder nach der üblichen Linie Russen, Chinesen = alles böse, Westliche Welt, insb. USA = vor allem gut und friedlich. So etwa kam es raus. Ich weiß, daß Du sicher nicht alles gutheißt, was an politischen, insb. außenpolitischen Entscheidungen über den großen Teich schwappt, aber was Kriege der USA gegen andere Staaten in den letzten 100 Jahren betrifft, gibt es eine Menge schwarze Zeiten. Klar, natürlich alles nur zum Schutz der westlichen Freiheit oder um angeblich ein paar Landsleute rauszuhauen. Es wäre sicher möglich, mal zu recherchieren, in wieviel Fällen die USA durch ihr Veto in der UNO die Beilegung von Konflikten verhindert haben.
Das mit der Knechtschaft Russlands muß Du mir mal erklären, inwiefern die Ukrainer geknechtet werden. Die Menschen kämpfen dort um ihre Freiheit ? Welche und wessen Freiheit meinst Du mit diesem Gummibegriff, der sich von jedermann für alles verwenden läßt ? Ich muß Dir klar sagen, wenn es zu einer Neuwahl in der Ukraine kommt, liegen meine Sympathien eher auf der Seite derer, die wirklich frei und unabhängig sein wollen, unabhängig von Russland und unabhängig von den westlichen Staaten.



Kurt und SCORN haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.02.2014 19:48 | nach oben springen

#139

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 02.02.2014 20:22
von coldwarrior67 | 143 Beiträge

Sicher hast du mit deiner Darstellung auch mit Recht, das die USA auch genügend Dreck am Stecken haben, und mit ihren Vetos im UN Sicherheitsrat einiges verhindert haben.Ich sag da nur den Israel Konflikt, wo mit regelmässiger Wiederholung die USA den Israelis den Rückens stärken, oder der letzte Irak Krieg 2003. Aber ich bleibe dabei, die Russen und die Chinesen sind massgeblich daran schuld, das z.B. der Syrienkonflikt nicht schon längst beendet sein könnte.Mir stößt es besonders auf, das Russland und China auch nach dem Giftgaseinsatz(von welcher Seite) er auch gekomme ist, nicht stärker auf den Syrischen Staatschef eingewirkt haben, das Morden zu beenden.
Und was die Ukraine angeht, streben die Menschen dort nach einen Anschluss an den Westen. Nur durch die Macht Russlands im Hintergrund ist es der ukrainischen Regierung noch möglich, an der Macht zu bleiben. Mich erinnern diese Bilder aus der Ukraine an die Bilder aus Rumänien, als die Regierung damals auch mit aller Staatsgewalt die Freiheitsbewegung niederschlagen wollte.Sollte es zu freien Wahlen kommen, und diese auch rechtlich einwandfrei ablaufen, dann ist das Ergebnis zu akzeptieren.Nur frage ich mich dabei ernsthaft, wird das auch die jetzige Ukrainische Regierung und Präsident Putin in Russland.


nach oben springen

#140

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 02.02.2014 20:25
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von coldwarrior67 im Beitrag #135

Leider ist es so , das die Welt in den letzten Jahrzehnten nicht friedlicher geworden ist.Und in vielen Konflikten, die es in der vergangenheit gab, hatte die Diplomatie versagt.In erinnere mich an 1990, als der Irak das Emirat Kuwait überfallen hatte.Damals hatte man alles versucht einen militärischen Konflikt zu verhindern, oder der Jugoslawienkonflikt, damals hatte man erst eingegriffen, als es zum Völkermord kam, ähnlich war es im Kosovo.Niemand wollte damals ein militärisches Eingreifen.Heute wissen wir, das es das einzige Mögliche war, den Völkermord dort zu beenden.


coldwarrior, ich geh vollkommen mit dir mit dass die Welt nicht friedlicher geworden ist und die Diplomatie versagt hat! Aber dass wir heute wissen sollen dass das Theater auf dem Balkan und in Irak nichts anderes zugelassen hat als ein militärisches Eingreifen ruft meinen Einspruch hervor! Vor allem wenn man bedenkt dass mittlerweile bekannt ist was wie und wo vorher hinter den Kulissen organisiert und gespielt wurde um überhaupt in die jeweilige Situation zu kommen! Da konnen wir jeden einzelnen militärischen Konflikt sezieren in welchen die NATO seit 1990 involviert war! Und da kommt westliche Diplomatie, vor allem die geheim Diplomatie nicht gut weg!

SCORN


nach oben springen



Besucher
34 Mitglieder und 75 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2507 Gäste und 144 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558269 Beiträge.

Heute waren 144 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen