#61

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 14.06.2012 15:38
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Da wir weiter oben bei Larven und Käfern waren und jetzt bei Liedern, gab es früher nicht auch mal eins vom Käfer?
Der Dirk Zöllner hats gesungen glaub ich.
Ist bissel OT, aber immer nur auf dem Gauck draufhauen ist auch langsam langweilig.


zuletzt bearbeitet 14.06.2012 15:39 | nach oben springen

#62

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 14.06.2012 17:54
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Pit 59
Schon mal daran gedacht das es Freiwillige sind ?



Freiwillige ist nicht ganz so schlimm wie Zwangsrekruten ( sogenannte "Wehrpflichtige"), da sie sich ja freiwillig melden. Aber es aendert nichts an dem Fakt das sich die Bundeswehr im Namen Deutschlands in Afghanistan in die inneren Angelegenheiten eines anderen Landes einmischt.


nach oben springen

#63

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 14.06.2012 19:16
von Arnstädter | 266 Beiträge

Zwangsrekruten(sogenannte" Wehrpflichtige")oder freiwillige(Söldner )für eine Weltanschauung?[Es werden Menschen für eine Politik verheizt.


das System funktioniert weil du funktionierst
nach oben springen

#64

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 14.06.2012 19:36
von utkieker | 2.926 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62
Da wir weiter oben bei Larven und Käfern waren und jetzt bei Liedern, gab es früher nicht auch mal eins vom Käfer?
Der Dirk Zöllner hats gesungen glaub ich.
Ist bissel OT, aber immer nur auf dem Gauck draufhauen ist auch langsam langweilig.


Hallo Grenzwolf,

was soll das heißen auf Gauck draufhauen ist langweilig? Kritik wird ja wohl noch erlaubt sein?
"Und dass es wieder deutsche Gefallene gibt, ist für unsere glücksüchtige Gesellschaft schwer zu ertragen."[*] Gefallene Soldaten sind nicht nur hierzulande schwer zu ertragen, junge Leute ebend, die von der Gesellschaft vom Glück betrogen worden sind.
"'Ohne uns' als purer Reflex kann keine Haltung sein, wenn wir unsere Geschichte ernst nehmen"[*] Natürlich kann das eine sehr aufrichtige Haltung sein, gerade wenn man die eigene Geschichte ernst nimmt.
"Freiheit ist ohne Verantwortung nicht zu haben, sie entbehrt auch ihres Wertes und ihrer Würde ohne diesen Begriff"[*] Das eigene Handeln ist natürlich von Verantwortung geprägt und wer übernimmt die Verantwortung für die Auslandseinsätze der Bundeswehr? Wer übernimmt die Verantwortung für die getöteten Zivilisten in Somalia und Afghanistan? 5000 US- Dollar zahlte die Bundesrepublik für jeden getöteten Zivilisten in Afghanistan, daß ist das zynische Zugeständnis für unnötiges Blutvergießen! Ist nicht der Bundespräsident neben den "Verteidigungs"minister der oberste Kriegsherr? Die Jenigen, welche den Auslandseinsatz befohlen haben und für deren Fortsetzung sich einsetzen sind "moralisch" auch nicht besser, als die Jenigen, welche das Grenzregime in der DDR aufrecht erhalten haben. Abgesehen davon, daß für die toten Zivilisten in Somalia und Afghanistan niemand juristisch zur Verantwortung gezogen wurde!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#65

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 14.06.2012 19:50
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von utkieker

Zitat von Grenzwolf62
Da wir weiter oben bei Larven und Käfern waren und jetzt bei Liedern, gab es früher nicht auch mal eins vom Käfer?
Der Dirk Zöllner hats gesungen glaub ich.
Ist bissel OT, aber immer nur auf dem Gauck draufhauen ist auch langsam langweilig.


Hallo Grenzwolf,

was soll das heißen auf Gauck draufhauen ist langweilig? Kritik wird ja wohl noch erlaubt sein?
"Und dass es wieder deutsche Gefallene gibt, ist für unsere glücksüchtige Gesellschaft schwer zu ertragen."[*] Gefallene Soldaten sind nicht nur hierzulande schwer zu ertragen, junge Leute ebend, die von der Gesellschaft vom Glück betrogen worden sind.
"'Ohne uns' als purer Reflex kann keine Haltung sein, wenn wir unsere Geschichte ernst nehmen"[*] Natürlich kann das eine sehr aufrichtige Haltung sein, gerade wenn man die eigene Geschichte ernst nimmt.
"Freiheit ist ohne Verantwortung nicht zu haben, sie entbehrt auch ihres Wertes und ihrer Würde ohne diesen Begriff"[*] Das eigene Handeln ist natürlich von Verantwortung geprägt und wer übernimmt die Verantwortung für die Auslandseinsätze der Bundeswehr? Wer übernimmt die Verantwortung für die getöteten Zivilisten in Somalia und Afghanistan? 5000 US- Dollar zahlte die Bundesrepublik für jeden getöteten Zivilisten in Afghanistan, daß ist das zynische Zugeständnis für unnötiges Blutvergießen! Ist nicht der Bundespräsident neben den "Verteidigungs"minister der oberste Kriegsherr? Die Jenigen, welche den Auslandseinsatz befohlen haben und für deren Fortsetzung sich einsetzen sind "moralisch" auch nicht besser, als die Jenigen, welche das Grenzregime in der DDR aufrecht erhalten haben. Abgesehen davon, daß für die toten Zivilisten in Somalia und Afghanistan niemand juristisch zur Verantwortung gezogen wurde!

Gruß Hartmut!




@Hartmut, gegen diesen Vergleich möchte ich aber heftigst protestieren. Ich hatte als Wehrpflichtiger keine vernünftige Alternative zum Wehrdienst ( ein Gefängnisaufenthalt bei Verweigerung zählt ja nicht unter vernünftig). Für diesen Dienst bin ich, wenn ich mich recht erinnere, so mit etwa 80 Mark monatlich abgespeist worden.Andererseits, die Soldaten, die in Auslandseinsätze gehen, sind meines Wissens keine Wehrpflichtigen gewesen und heute schon gar nicht. Sie wissen bei ihrer Verpflichtung, was sie tun und sie kennen das Risiko.Wenn ich es aus den Erzählungen richtig heraushöre, bekommen sie für dieses Risiko hohe Geldzahlungen. Das alles geschieht auf freiwilliger Basis. Daher verstehe ich nicht, dass hier im Forum über einen solchen simplen Vorgang ein fortwährendes Dauergackern entsteht.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#66

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 14.06.2012 20:14
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Gert
Andererseits, die Soldaten, die in Auslandseinsätze gehen, sind meines Wissens keine Wehrpflichtigen gewesen und heute schon gar nicht. Sie wissen bei ihrer Verpflichtung, was sie tun und sie kennen das Risiko.Wenn ich es aus den Erzählungen richtig heraushöre, bekommen sie für dieses Risiko hohe Geldzahlungen. Das alles geschieht auf freiwilliger Basis. Daher verstehe ich nicht, dass hier im Forum über einen solchen simplen Vorgang ein fortwährendes Dauergackern entsteht.






Stimmt! Es war/ist sogar ausdruecklich verboten bei der Bundeswehr Wehrpflichtige im Ausland einzusetzen. Also alles Freiwillige, die (fuer angemessene Bezahlung) genau wissen worauf sie sich einlassen und welches Risiko sie eingehen. ABER, das die sich freiwillig gemeldet haben aendert nichts an der Tatsache das sich die deutsche Regierung an den von raumfremden Maechten inzenierten Kriegen beteiligt, sich in die inneren Angelegenheiten anderer Nationen und Kulturen einmischt und obendrein noch der eigenen Bevoelkerung vorgaukelt das dieser schmutzige Krieg gefuehrt werden muss um "Deutschlands Sicherheit und Freiheit zu beschuetzen". Was fuer eine Heuchelei! Ich kann mir nicht vorstellen das Taliban oder sonst eine Fraktion im fast steinzeitlichen Afghanistan jemals militaerisch dazu in der Lage war Deutschland oder ein anderes westliches Land zu bedrohen oder gar anzugreifen.


nach oben springen

#67

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 14.06.2012 20:25
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von utkieker

Zitat von Grenzwolf62
Da wir weiter oben bei Larven und Käfern waren und jetzt bei Liedern, gab es früher nicht auch mal eins vom Käfer?
Der Dirk Zöllner hats gesungen glaub ich.
Ist bissel OT, aber immer nur auf dem Gauck draufhauen ist auch langsam langweilig.


Hallo Grenzwolf,

was soll das heißen auf Gauck draufhauen ist langweilig? Kritik wird ja wohl noch erlaubt sein?
"Und dass es wieder deutsche Gefallene gibt, ist für unsere glücksüchtige Gesellschaft schwer zu ertragen."[*] Gefallene Soldaten sind nicht nur hierzulande schwer zu ertragen, junge Leute ebend, die von der Gesellschaft vom Glück betrogen worden sind.
"'Ohne uns' als purer Reflex kann keine Haltung sein, wenn wir unsere Geschichte ernst nehmen"[*] Natürlich kann das eine sehr aufrichtige Haltung sein, gerade wenn man die eigene Geschichte ernst nimmt.
"Freiheit ist ohne Verantwortung nicht zu haben, sie entbehrt auch ihres Wertes und ihrer Würde ohne diesen Begriff"[*] Das eigene Handeln ist natürlich von Verantwortung geprägt und wer übernimmt die Verantwortung für die Auslandseinsätze der Bundeswehr? Wer übernimmt die Verantwortung für die getöteten Zivilisten in Somalia und Afghanistan? 5000 US- Dollar zahlte die Bundesrepublik für jeden getöteten Zivilisten in Afghanistan, daß ist das zynische Zugeständnis für unnötiges Blutvergießen! Ist nicht der Bundespräsident neben den "Verteidigungs"minister der oberste Kriegsherr? Die Jenigen, welche den Auslandseinsatz befohlen haben und für deren Fortsetzung sich einsetzen sind "moralisch" auch nicht besser, als die Jenigen, welche das Grenzregime in der DDR aufrecht erhalten haben. Abgesehen davon, daß für die toten Zivilisten in Somalia und Afghanistan niemand juristisch zur Verantwortung gezogen wurde!

Gruß Hartmut!




@Hartmut, gegen diesen Vergleich möchte ich aber heftigst protestieren. Ich hatte als Wehrpflichtiger keine vernünftige Alternative zum Wehrdienst ( ein Gefängnisaufenthalt bei Verweigerung zählt ja nicht unter vernünftig). Für diesen Dienst bin ich, wenn ich mich recht erinnere, so mit etwa 80 Mark monatlich abgespeist worden.Andererseits, die Soldaten, die in Auslandseinsätze gehen, sind meines Wissens keine Wehrpflichtigen gewesen und heute schon gar nicht. Sie wissen bei ihrer Verpflichtung, was sie tun und sie kennen das Risiko.Wenn ich es aus den Erzählungen richtig heraushöre, bekommen sie für dieses Risiko hohe Geldzahlungen. Das alles geschieht auf freiwilliger Basis. Daher verstehe ich nicht, dass hier im Forum über einen solchen simplen Vorgang ein fortwährendes Dauergackern entsteht.




Dauergackern würde ich das nicht nennen.Denn es bleibt doch jeden User frei,sich zu dem Thema zu äußern. Und hohe Geldsummen bekommen Söldner auch.


nach oben springen

#68

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 14.06.2012 20:26
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert

Zitat von utkieker

Zitat von Grenzwolf62
Da wir weiter oben bei Larven und Käfern waren und jetzt bei Liedern, gab es früher nicht auch mal eins vom Käfer?
Der Dirk Zöllner hats gesungen glaub ich.
Ist bissel OT, aber immer nur auf dem Gauck draufhauen ist auch langsam langweilig.


Hallo Grenzwolf,

was soll das heißen auf Gauck draufhauen ist langweilig? Kritik wird ja wohl noch erlaubt sein?
"Und dass es wieder deutsche Gefallene gibt, ist für unsere glücksüchtige Gesellschaft schwer zu ertragen."[*] Gefallene Soldaten sind nicht nur hierzulande schwer zu ertragen, junge Leute ebend, die von der Gesellschaft vom Glück betrogen worden sind.
"'Ohne uns' als purer Reflex kann keine Haltung sein, wenn wir unsere Geschichte ernst nehmen"[*] Natürlich kann das eine sehr aufrichtige Haltung sein, gerade wenn man die eigene Geschichte ernst nimmt.
"Freiheit ist ohne Verantwortung nicht zu haben, sie entbehrt auch ihres Wertes und ihrer Würde ohne diesen Begriff"[*] Das eigene Handeln ist natürlich von Verantwortung geprägt und wer übernimmt die Verantwortung für die Auslandseinsätze der Bundeswehr? Wer übernimmt die Verantwortung für die getöteten Zivilisten in Somalia und Afghanistan? 5000 US- Dollar zahlte die Bundesrepublik für jeden getöteten Zivilisten in Afghanistan, daß ist das zynische Zugeständnis für unnötiges Blutvergießen! Ist nicht der Bundespräsident neben den "Verteidigungs"minister der oberste Kriegsherr? Die Jenigen, welche den Auslandseinsatz befohlen haben und für deren Fortsetzung sich einsetzen sind "moralisch" auch nicht besser, als die Jenigen, welche das Grenzregime in der DDR aufrecht erhalten haben. Abgesehen davon, daß für die toten Zivilisten in Somalia und Afghanistan niemand juristisch zur Verantwortung gezogen wurde!

Gruß Hartmut!




@Hartmut, gegen diesen Vergleich möchte ich aber heftigst protestieren. Ich hatte als Wehrpflichtiger keine vernünftige Alternative zum Wehrdienst ( ein Gefängnisaufenthalt bei Verweigerung zählt ja nicht unter vernünftig). Für diesen Dienst bin ich, wenn ich mich recht erinnere, so mit etwa 80 Mark monatlich abgespeist worden.Andererseits, die Soldaten, die in Auslandseinsätze gehen, sind meines Wissens keine Wehrpflichtigen gewesen und heute schon gar nicht. Sie wissen bei ihrer Verpflichtung, was sie tun und sie kennen das Risiko.Wenn ich es aus den Erzählungen richtig heraushöre, bekommen sie für dieses Risiko hohe Geldzahlungen. Das alles geschieht auf freiwilliger Basis. Daher verstehe ich nicht, dass hier im Forum über einen solchen simplen Vorgang ein fortwährendes Dauergackern entsteht.






Dauergackern ?
Many hens lay lots of eggs! Gackern ist das nicht das Erfolgsgebrüll eines Huhnes? Ich mag mein Ei zum Frühstück. Je mehr es gackert, also das Huhn, je lauter und länger umso schöner. Fröhliche Hühner legen keine faulen Eier. Genug der Tierhaltung.
Herr Bundespräsident Gauck, ich will keinen Krieg! Weder in Syrien oder Iran, Nordkorea oder Indien. Die übergroße Mehrheit,
da bin ich mir sicher, der Deutschen will ebenfalls keinen Krieg. Machen Sie Friedenspolitik, Herr Gauck! Und nicht von der Freiheit gauckeln. Ich würde Herrn Gauck ein Praktikum als Militärseelsorger gönnen. Und ich wünsche ihm die Erkenntnis:
Nur der tote Soldat hat das Ende des Krieges gesehen.


zuletzt bearbeitet 14.06.2012 20:38 | nach oben springen

#69

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 14.06.2012 20:32
von glasi | 2.815 Beiträge

jetzt werden unsere Soldaten schon verheitzt..Verheitzen ist für mich was anders.



nach oben springen

#70

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 14.06.2012 21:27
von utkieker | 2.926 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von utkieker
Die Jenigen, welche den Auslandseinsatz befohlen haben und für deren Fortsetzung sich einsetzen sind "moralisch" auch nicht besser, als die Jenigen, welche das Grenzregime in der DDR aufrecht erhalten haben. Abgesehen davon, daß für die toten Zivilisten in Somalia und Afghanistan niemand juristisch zur Verantwortung gezogen wurde!

Gruß Hartmut!



@Hartmut, gegen diesen Vergleich möchte ich aber heftigst protestieren. Ich hatte als Wehrpflichtiger keine vernünftige Alternative zum Wehrdienst ( ein Gefängnisaufenthalt bei Verweigerung zählt ja nicht unter vernünftig). Für diesen Dienst bin ich, wenn ich mich recht erinnere, so mit etwa 80 Mark monatlich abgespeist worden.Andererseits, die Soldaten, die in Auslandseinsätze gehen, sind meines Wissens keine Wehrpflichtigen gewesen und heute schon gar nicht. Sie wissen bei ihrer Verpflichtung, was sie tun und sie kennen das Risiko.Wenn ich es aus den Erzählungen richtig heraushöre, bekommen sie für dieses Risiko hohe Geldzahlungen. Das alles geschieht auf freiwilliger Basis. Daher verstehe ich nicht, dass hier im Forum über einen solchen simplen Vorgang ein fortwährendes Dauergackern entsteht.





Hallo Gert,

Du tust geradewegs so, als wäre die Befehlshierarchie gegeüber "freiwilligen" Rekruten aufgehoben und das stimmt ebend nicht. 80 Mark für einen ehemaligen Obermatrosen der GBK ist natürlich auch für damalige Verhältnisse ein verdammt lächerliches Salär andererseits hast du diesen Sold ja auch nicht für ein millitärisches Abenteuer im Ausland bekommen.
Was die "Freiwilligkeit" des Dienstes in der Bundeswehr anbelangt nur soviel, in einer strukturschwachen Region bietet das Heer zumindestens die Perspektive wo sie dir anderswo längst verbaut wurde. Die Rekruten sind kein Killerkommando. Das sie gegen die Taliban zu Felde ziehen nehme ich ihnen nicht übel. Das sie darüber hinaus mißbraucht werden um für das korrupte Karzai- Regime den Arsch hinzuhalten ist ja von der politischen Führung bewußt in Kauf genommen worden oder weshalb wurde die Nordallianz entwaffnet?

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#71

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 14.06.2012 22:05
von GeMi | 556 Beiträge

[/quote]
Ich kann mir nicht vorstellen das Taliban oder sonst eine Fraktion im fast steinzeitlichen Afghanistan jemals militaerisch dazu in der Lage war Deutschland oder ein anderes westliches Land zu bedrohen oder gar anzugreifen.
[/quote]

Hallo,

zum Angriff braucht es nur ein paar helle Köpfe und fundierten Kenntnisse in Biologie und Chemie.
Ein paar Kanister von irgendeiner bösen Brühe reichen für das Ruhrgebiet, Berlin oder den Frankfurter Raum völlig aus.
Die Bedrohung geht nicht von Bomben oder Selbstmordattentätern aus, die in Hochhäuser fliegen.
Sie kommt aus 2-Zimmerwohnungen mit schnellem Internetanschluss und "schöner" Küche.


Die Menschheit besteht aus einigen wenigen Vorläufern, sehr vielen Mitläufern und einer unübersehbaren Zahl von Nachläufern.

Jean Cocteau
nach oben springen

#72

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 14.06.2012 23:07
von Fritze (gelöscht)
avatar

Zitat von GeMi



Ich kann mir nicht vorstellen das Taliban oder sonst eine Fraktion im fast steinzeitlichen Afghanistan jemals militaerisch dazu in der Lage war Deutschland oder ein anderes westliches Land zu bedrohen oder gar anzugreifen.
[/quote]

Hallo,

zum Angriff braucht es nur ein paar helle Köpfe und fundierten Kenntnisse in Biologie und Chemie.
Ein paar Kanister von irgendeiner bösen Brühe reichen für das Ruhrgebiet, Berlin oder den Frankfurter Raum völlig aus.
Die Bedrohung geht nicht von Bomben oder Selbstmordattentätern aus, die in Hochhäuser fliegen.
Sie kommt aus 2-Zimmerwohnungen mit schnellem Internetanschluss und "schöner" Küche.

[/quote]

Vlt. hat die Bundesregierung ja ein schlechtes Gewissen,weil Anschläge auch in Deutschland geplant wurden.Ne Quatsch beiseite,Politiker bekommen doch kein schlechtes Gewissen !!!
Mir träumte einst des Nachts ,eine Fee erschien mir und sagte :" Du hast drei Wünsche frei ! " Nun vlt.hätte ich viele Wünsche,aber was nützen die ?Der einzigste Wunsch ist,daß ich und meine Kinder nie wieder Krieg ertragen müssen !Und allen anderen Menschen auf unserer ERDE wünsche ich dies auch !


nach oben springen

#73

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 15.06.2012 00:17
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von GeMi



Ich kann mir nicht vorstellen das Taliban oder sonst eine Fraktion im fast steinzeitlichen Afghanistan jemals militaerisch dazu in der Lage war Deutschland oder ein anderes westliches Land zu bedrohen oder gar anzugreifen.
[/quote]

Hallo,

zum Angriff braucht es nur ein paar helle Köpfe und fundierten Kenntnisse in Biologie und Chemie.
Ein paar Kanister von irgendeiner bösen Brühe reichen für das Ruhrgebiet, Berlin oder den Frankfurter Raum völlig aus.
Die Bedrohung geht nicht von Bomben oder Selbstmordattentätern aus, die in Hochhäuser fliegen.
Sie kommt aus 2-Zimmerwohnungen mit schnellem Internetanschluss und "schöner" Küche.

[/quote]

Genau das reden uns die Politiker ein, um uns diese Kriege schmackhaft zu machen. Aber gerade weil es nur ein "paar helle Koepfe" benoetigt um so was durchzuziehen und es bisher noch nicht passiert ist kann man davon ausgehen das Taliban &Co kein Interesse daran haben das Ruhrgebiet, Berlin oder Frankfurt mit "irgendeiner boesen Bruehe" zu vernichten.


nach oben springen

#74

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 15.06.2012 06:59
von MajorTom | 217 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
Stimmt! Es war/ist sogar ausdruecklich verboten bei der Bundeswehr Wehrpflichtige im Ausland einzusetzen. Also alles Freiwillige, die (fuer angemessene Bezahlung) genau wissen worauf sie sich einlassen und welches Risiko sie eingehen.


Stimmt nicht ganz. Wehrpflichtige konnten sich freiwillig melden, Zeit- und Berufssoldaten wurden auch schon zu Zeiten der Wehrpflicht befohlen.
Grüße vom Tom


Die DDR war meine Heimat, auch wenn nicht alles Gold war, was glänzte - wo die DDR war, ist meine Heimat nicht mehr


nach oben springen

#75

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 15.06.2012 08:37
von damals wars | 12.204 Beiträge

Als könnte man so eine Sache wie eine Auslandseinsatz mit 18 19 Jahren schon überblicken.
Da zählt, wie Gert es schon erwähnte, mehr das Geld als alles andere.
Warum zieht man den Soldaten mit 18 Jahren, weil sie so schön naiv und unerfahren sind.
Leute, die mittem im Leben stehen sind einfach nicht blöd genug, jeden Befehl ohne Rücksicht auf Verluste auszuführen.
Sagt die Erfahrung mit den Spätgezogenen (26 jährige) und den Reservisten.
Denen waren die Offiziere oftmals nicht gewachsen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
harzstreuner hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#76

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 27.04.2013 20:10
von Mike59 | 7.979 Beiträge

Da hat man den Worten des BP Taten folgen lassen und es ist wieder nicht recht. Oder ist das einfach nur ein Beleg für die miserable Bezahlung beim Bund


http://www.sueddeutsche.de/politik/verbo...ieten-1.1660324


nach oben springen

#77

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 01.02.2014 01:08
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Der Gauckler-Pastor hat noch mal nachgelegt.
Grundsatzrede bei Münchner Sicherheitskonferenz
Gauck will entschiedenere Außenpolitik

Mit einer Grundsatzrede zu Deutschlands Rolle in der Welt hat Bundespräsident Joachim Gauck die Münchner Sicherheitskonferenz eröffnet. Er forderte darin eine fundamentale Neuausrichtung der deutschen Außen- und Sicherheitspolitik. "Die Bundesrepublik sollte sich als guter Partner früher, entschiedener und substanzieller einbringen", so Gauck.

"Dies ist ein gutes Deutschland, das beste, das wir kennen", sagte der 1940 geborene Gauck. Es gebe hierzulande aber Kräfte, die Deutschlands historische Schuld benutzten, um damit bis heute ein fragwürdiges "Recht auf Wegsehen" zu begründen. Der Bundespräsident fügte hinzu, es sollte "heute für Deutschland und seine Verbündeten selbstverständlich sein, Hilfe anderen nicht einfach zu versagen, wenn Menschenrechtsverletzungen in Völkermord, Kriegsverbrechen, ethnischen Säuberungen oder Verbrechen gegen die Menschlichkeit münden". Das Prinzip der staatlichen Souveränität und der Grundsatz der Nichteinmischung dürften gewalttätige Regime nicht unantastbar machen. Als "äußerstes Mittel" sei der Einsatz von Militär möglich.
http://www.tagesschau.de/inland/sicherhe...z-gauck102.html

Also die historische Schuld Deutschlands, hat der Chef jetzt in die Tonne gepackt. Wir sind wieder wer. Da können wir wieder die alten Liederbücher herauskramen und bald rasseln wieder die Ketten und dröhnt der Basar, wenn deutsche Panzer durch Afrika rollen. Gott mit uns.


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#78

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 01.02.2014 06:48
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Originaltext von Gaucklers Vorläufer, hat sich ähnlich angehört.


nach oben springen

#79

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 01.02.2014 07:05
von harzstreuner | 45 Beiträge

Kriege und Terror werden in dieser Welt ewig weiterwüten, solange Gewalt immer dann als erlaubt und notwendig erklärt wird, wenn sie einem selber nützt. Denn auf diese Weise setzt sich jede Seite in jedem Konflikt ins Recht. "Wir sind die Guten ..."
Dabei ist es nur der Anfang, daß erst "freiwillige" Tölpel vorgeschickt werden, die von religiösen oder politischen Autoritäten in den Glauben salbadert werden, für hehre Ideale zu kämpfen und zu sterben. Im Weiteren werden diese Kriegseinsätze trotzdem uns alle treffen. "Diesmal ist alles anders, präzise, sauber, humanistisch ..." haben die kriegslüsternen Herrschaften noch vor jedem Krieg gelogen.
Dieser Buprä propagiert mehr und mehr offen Krieg als Mittel der Politik, wenn mit viel Geld, Einmischung, Erpressung und einseitiger Meinungsmache die erwünschten "Regime Changes" nicht erreicht werden. Seine Eltern waren überzeugte Faschisten, die die Niederlage im großen blutigen Gemetzel 1939-1945 nie akzeptiert haben. Er offenbar auch nicht.
100 Jahre nach 1914 will er wieder Kriegsbegeisterung befördern. Ich hoffe, es gelingt ihm und seinen widerlichen Kumpanen nicht.


Gruß, der harzstreuner (April 1987/88 GK Silkerode)
Wahlhausener, Diskus303, seaman, suentaler und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.02.2014 17:01 | nach oben springen

#80

RE: Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr ...

in Themen vom Tage 01.02.2014 09:10
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Ist das nicht schon Verleumdung was du da schreibst ?
Woher weißt du , daß Gaucks Eltern überzeugte Faschisten waren?
Weil Gaucks Eltern NSDAP Mitglider waren ,wie Millionen andere Deutsche auch , dann kann er auch nur ein verkappter Nazi und Kriegstreiber sein?
In der SED gab es auch ganz viele viele NSDAP Mitglieder , die nach Erhalt ihres Mitgliedsausweises sofort Antifaschisten waren.
Vielleicht solltest du mal eine Weile die Finger vom Drogenschrank lassen.


Gert und Pit 59 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 322 Gäste und 25 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558539 Beiträge.

Heute waren 25 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen