#21

RE: Bundeswehr rekrutiere sich vorwiegend aus “Unterschichten, also Ostdeutsche(n)”,

in Themen vom Tage 13.06.2012 09:55
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62


Mal davon abgesehen ob der Soldat nun Ost- oder Westdeutscher ist und der Spruch vom Wolfsohn war einfach daneben, wie ist das nun?
Wir haben ja jetzt eine Berufsarmee, also derjenige der sich für den Soldatenberuf entscheidet, wird sich das wohl vorher durchdenken.
Ein Soldat entscheidet sich mit der Wahl seines Berufes ja dafür, Befehle auszuführen und in letzter Konsequenz auch dafür in den Krieg zu ziehen und dort getötet oder verstümmelt zu werden.
Dessen sollte sich ein Berufssoldat wohl bewusst sein.
Wobei hier "Rattenfänger" ins Spiel kommen, erschließt sich mir nicht ganz.




2x Nein


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#22

RE: Bundeswehr rekrutiere sich vorwiegend aus “Unterschichten, also Ostdeutsche(n)”,

in Themen vom Tage 13.06.2012 09:56
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.

Zitat von Grenzwolf62


Mal davon abgesehen ob der Soldat nun Ost- oder Westdeutscher ist und der Spruch vom Wolfsohn war einfach daneben, wie ist das nun?
Wir haben ja jetzt eine Berufsarmee, also derjenige der sich für den Soldatenberuf entscheidet, wird sich das wohl vorher durchdenken.
Ein Soldat entscheidet sich mit der Wahl seines Berufes ja dafür, Befehle auszuführen und in letzter Konsequenz auch dafür in den Krieg zu ziehen und dort getötet oder verstümmelt zu werden.
Dessen sollte sich ein Berufssoldat wohl bewusst sein.
Wobei hier "Rattenfänger" ins Spiel kommen, erschließt sich mir nicht ganz.




2x Nein




Meinst du?
Ok, nicht Berufsarmee, Freiwilligen-Armee.


zuletzt bearbeitet 13.06.2012 10:00 | nach oben springen

#23

RE: Bundeswehr rekrutiere sich vorwiegend aus “Unterschichten, also Ostdeutsche(n)”,

in Themen vom Tage 13.06.2012 10:04
von damals wars | 12.212 Beiträge

Artikel 26 [Verbot der Vorbereitung eines AngriffsKrieges; Kriegswaffenkontrolle]

(1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines AngriffsKrieges vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu stellen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#24

RE: Bundeswehr rekrutiere sich vorwiegend aus “Unterschichten, also Ostdeutsche(n)”,

in Themen vom Tage 13.06.2012 10:08
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von damals wars
Artikel 26 [Verbot der Vorbereitung eines AngriffsKrieges; Kriegswaffenkontrolle]

(1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines AngriffsKrieges vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu stellen.



Ja und worauf willst du mit dem Zitat aus der Verfassung hinaus?


nach oben springen

#25

RE: Bundeswehr rekrutiere sich vorwiegend aus “Unterschichten, also Ostdeutsche(n)”,

in Themen vom Tage 13.06.2012 11:37
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von DoreHolm
Wolle76, genau das befürchte ich auch und das wurde auch schon im Vorfeld der Wehrpflichtabschaffung von Fachleuten diskutiert. Bis zu welchem Dienstgrad werden es Längerdienende mit Hauptschulabschluss Note 4 bringen ? Wenn die zu Vorgesetzten werden, auch wenn es nur Uffze sind, die nimmt doch kein realschulgebildeter Soldat ernst. Und im E-Fall den Befehlen eines Solchen ausgeliefert zu sein ? Zweifellos wird auch der Anteil von Irren, die nicht als solche erkennbar sind und die nie zugeben würden, daß sie schon gern mal auch auf lebende Ziele anlegen würden, steigen. Und da ist jeder Einzelne einer zu viel. Das Gleiche gilt für die Rechten. Hier liegt eine sehr hohe Verantwortung für die Personalchefs, auch wenn manche Stellen dann eben nicht besetzt werden können




@"DoreHolm", das ist auch ganz meine Meinung, meine Befürchtungen.

Die u. a. von Zeitzeugen gemachten und geschilderten Erfahrungen bei der deutschen (Vorkriegs-) Wehrmacht und auch schon bei der Reichswehr waren auch nicht viel anders.
Selbst meine eigenen Erfahrungen und die vieler meiner Bekannten und Freunde bestätigen zumindest ähnliche Tendenzen über das in Deinem Beitrag rot markierte selbst bei der NVA. Es wird von Truppenteil zu Truppenteil unterschiedlich gewesen sein und man wird da schon im Vorfeld bei der Musterung gesiebt haben, gewisse Auswahlkriterien wie IQ, schulische Leistungen aber auch Sozialverhalten usw. angewendet haben. Das ist ein ganz normaler Prozeß und findet tagtäglich in allen Bereichen des Lebens statt, wenn Bewerber für bestimmte Tätigkeiten, Berufe und oder ganz einfach nur neue Mitarbeiter ausgewählt werden müssen.

Aus den vielen Beiträgen hier ist da u. a. herauszulesen, das z. Bsp. bei der Einberufung zu den GT schon andere Maßstäbe angelegt wurden als z. Bsp. zu den Mot.- Schützen, ohne jetzt diese Waffengattung in Mißkredit oder einen schlechten Ruf bringen zu wollen. Früher nannte man diese Waffengattung Infanterie, heute wohl Panzergrenadiere. Mein Papa gab dazu immer einen Spruch zum Besten, der da abgewandelt war. O- Ton der deutschen Wehrmacht: "Die Infanterie, die Krone aller Waffen", scherzhaft und bestimmt auch nicht ganz grundlos war von den deutschen Wehrmachtssoldaten dieser Spruch umgewandelt in "Infanterie, die Krone alle *ffen".

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#26

RE: Bundeswehr rekrutiere sich vorwiegend aus “Unterschichten, also Ostdeutsche(n)”,

in Themen vom Tage 13.06.2012 12:08
von Fritze (gelöscht)
avatar

kann Josy nur zustimmen die Geschichte wiederholt sich .Wer kennt nicht Kirsts "0815 " oder den Unter(mensch )-offizier Machulke aus v.Oettingens "Bitte Sterben zu dürfen ! "
Auch bei uns gingen damals diverse Sprüche um (das geistige Nivaeu einiger BUs beftreffend)
z.B.2Wie machts wenn ein Schwein vor die Wand rennt ? Uffz.! Wie machts wenn ein dummes Schwein vor die Wand rennt ? Buffz.oder heute Stuffz.


nach oben springen

#27

RE: Bundeswehr rekrutiere sich vorwiegend aus “Unterschichten, also Ostdeutsche(n)”,

in Themen vom Tage 13.06.2012 22:35
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Fritze
kann Josy nur zustimmen die Geschichte wiederholt sich .Wer kennt nicht Kirsts "0815 " oder den Unter(mensch )-offizier Machulke aus v.Oettingens "Bitte Sterben zu dürfen ! "
Auch bei uns gingen damals diverse Sprüche um (das geistige Nivaeu einiger BUs beftreffend)
z.B.2Wie machts wenn ein Schwein vor die Wand rennt ? Uffz.! Wie machts wenn ein dummes Schwein vor die Wand rennt ? Buffz.oder heute Stuffz.




@Fritze, es ist mehr als traurig, das sich Geschichte in dem Sinne und der Form von neuen alten Fehlern wiederholt. Normaler Weise lernt man aus Fehlern, aber wie hier und im konkreten Fall, wie tagtäglich ander Orten in dieser Zeit, begeht man schmerzhafte und teuer zu stehen gekommene Fehler immer wieder. Ein Individium, eine Einzelkreatur wäre an derartigen immer wiederkehrenden Fehlentscheidungen längst krepiert....


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#28

RE: Bundeswehr rekrutiere sich vorwiegend aus “Unterschichten, also Ostdeutsche(n)”,

in Themen vom Tage 14.06.2012 11:04
von Fritze (gelöscht)
avatar

Ja Josy da hast Du wieder den Nagel auf den Kopf getroffen ,mit den Fehlern.
Mein alter Ohm pflegte damals immer zu sagen :"Schlaue Leute lernen aus Fehlern Anderer ! Dumme Leute müssen jede Menge eigene Fehler machen ! "


zuletzt bearbeitet 14.06.2012 11:04 | nach oben springen

#29

RE: Bundeswehr rekrutiere sich vorwiegend aus “Unterschichten, also Ostdeutsche(n)”,

in Themen vom Tage 14.06.2012 11:28
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62

Zitat von Feliks D.

Zitat von Grenzwolf62


Mal davon abgesehen ob der Soldat nun Ost- oder Westdeutscher ist und der Spruch vom Wolfsohn war einfach daneben, wie ist das nun?
Wir haben ja jetzt eine Berufsarmee, also derjenige der sich für den Soldatenberuf entscheidet, wird sich das wohl vorher durchdenken.
Ein Soldat entscheidet sich mit der Wahl seines Berufes ja dafür, Befehle auszuführen und in letzter Konsequenz auch dafür in den Krieg zu ziehen und dort getötet oder verstümmelt zu werden.
Dessen sollte sich ein Berufssoldat wohl bewusst sein.
Wobei hier "Rattenfänger" ins Spiel kommen, erschließt sich mir nicht ganz.




2x Nein




Meinst du?
Ok, nicht Berufsarmee, Freiwilligen-Armee.




Richtig! Außerdem entscheidet sich ein Soldat mit seiner Verpflichtung nicht dafür sich töten und verstümmeln zu lassen, sondern wenn schon dann dafür im Ernstfall lieber den Gegner zu töten und zu verstümmeln. Heute, und damit sind wir wieder beim Thema, in erster Linie jedoch für den Sold, denn im Osten zahlen nur wenige so gut. Der Ernstfall ist da in der Regel weit weg und trifft ja auch nicht jeden.
Hat so ein wenig was vom Automatenspiel. Ich mach mit und vielleicht trifft es mich, das ist dann das drücken der Risiko Taste. Da kann ich dann (im Einsatz) noch mehr gewinnne, oder alles verlieren.

Die Meinung von Soldaten die im Einsatz waren ist, ich beziehe mich jetzt ausdrücklich nur auf mir bekannte Fälle, dann meist negativ.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#30

RE: Bundeswehr rekrutiere sich vorwiegend aus “Unterschichten, also Ostdeutsche(n)”,

in Themen vom Tage 14.06.2012 11:39
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Zitat
Die Meinung von Soldaten die im Einsatz waren ist, ich beziehe mich jetzt ausdrücklich nur auf mir bekannte Fälle, dann meist negativ.



tja, meine meinung ist ,das die soldaten und soldatinnen immer noch unterbezahlt sind für das was sie teilweise leisten. und welcher soldat kämpft gerne für eine sache , wo er schon lange weiß das sie verloren ist?


nach oben springen

#31

RE: Bundeswehr rekrutiere sich vorwiegend aus “Unterschichten, also Ostdeutsche(n)”,

in Themen vom Tage 16.06.2012 18:39
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Rostocker

Zitat von Gert
und was ist daran schlecht, wenn die Bürger der neuen Länder in der BW z.Zt.überwiegen ? Wenn sie damit Probleme auf dem Arbeitsmarkt überbrücken und vor allem Fortbildung und Erfahrung sammeln, ist das aus meiner Sicht i.O., jedenfalls besser als abhängen oder vielleicht gar den Rattenfängern der rechts-und linksradikalen in die Hände fallen.

Alerdings die Formel aufzustellen ostdeutsch=unterschicht ist einfach dumm und diskriminierend.




Das sollte wohl heißen..wenn sie nicht in die Arbeitslosigkeit abrutschen wollen.Naja einige sind ja schon bestimmten Rattenfängern aufgesessen.Nur die kamen in der Kiste zurück.



Rattenfänger?? Du meinst Offziere die Schulen und Arbeitsämter besuchen und um Nachwuchs zu werben. Gab es doch auch schon bei der NVA. Wurden nicht da schon junge Leute gedrängt 4 jahre zu dienen.



nach oben springen

#32

RE: Bundeswehr rekrutiere sich vorwiegend aus “Unterschichten, also Ostdeutsche(n)”,

in Themen vom Tage 16.06.2012 18:47
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Nöö


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#33

RE: Bundeswehr rekrutiere sich vorwiegend aus “Unterschichten, also Ostdeutsche(n)”,

in Themen vom Tage 16.06.2012 18:52
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Nöö


Und wie gewann mann dann denn Nachwuchs?



nach oben springen

#34

RE: Bundeswehr rekrutiere sich vorwiegend aus “Unterschichten, also Ostdeutsche(n)”,

in Themen vom Tage 16.06.2012 18:53
von Marder | 1.413 Beiträge

Nee das waren drei Jahre, wenn du z.B. studieren wolltest!!

MfG


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
zuletzt bearbeitet 16.06.2012 18:54 | nach oben springen

#35

RE: Bundeswehr rekrutiere sich vorwiegend aus “Unterschichten, also Ostdeutsche(n)”,

in Themen vom Tage 16.06.2012 19:15
von Pit 59 | 10.158 Beiträge

Klar wurde gebettelt zum Längerdienen,die es abgelehnt haben konnten dann auch schmoren bis kurz vorm 26. Geburtstag.Das war mit Sicherheit kein Einzelfall.


nach oben springen

#36

RE: Bundeswehr rekrutiere sich vorwiegend aus “Unterschichten, also Ostdeutsche(n)”,

in Themen vom Tage 16.06.2012 19:18
von 94 | 10.792 Beiträge

Na aber gerade bei 4-Endern gabs mehr Bewerber wie Planstellen.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#37

RE: Bundeswehr rekrutiere sich vorwiegend aus “Unterschichten, also Ostdeutsche(n)”,

in Themen vom Tage 16.06.2012 20:05
von damals wars | 12.212 Beiträge

Zitat von 94
Na aber gerade bei 4-Endern gabs mehr Bewerber wie Planstellen.



Du meinst doch sicher die U- Boote?
Zum meiner Zeit brauchten die nur 3 Jahre zu dienen.
So wie wir Uffze.
Bekamen aber viel mehr Geld.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#38

RE: Bundeswehr rekrutiere sich vorwiegend aus “Unterschichten, also Ostdeutsche(n)”,

in Themen vom Tage 16.06.2012 20:27
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von 94
Na aber gerade bei 4-Endern gabs mehr Bewerber wie Planstellen.



Bei uns fanden sich mehr als genug die sich das berühmte FDJ Abzeichen mit Korkade anstecken wollten.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#39

RE: Bundeswehr rekrutiere sich vorwiegend aus “Unterschichten, also Ostdeutsche(n)”,

in Themen vom Tage 16.06.2012 20:58
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von damals wars

Zitat von 94
Na aber gerade bei 4-Endern gabs mehr Bewerber wie Planstellen.



Du meinst doch sicher die U- Boote?




mit Sicherheit nicht! @94 meint die Unteroffiziere auf Zeit bei Fallschirmjägern und Volksmarine der NVA welche 4 Jahre dienen mussten. Trotz längerer Dienstzeit gab es mehr Bewerber als Planstellen ! Man konnte "sieben" und machte das auch!


nach oben springen

#40

RE: Bundeswehr rekrutiere sich vorwiegend aus “Unterschichten, also Ostdeutsche(n)”,

in Themen vom Tage 16.06.2012 21:15
von frank | 1.753 Beiträge

woher kommt die ideologie eines herrn W. ? viele denken es , ein dummer sagt es ! kein mensch hat es verdient wegen seiner sozialen stellung als, 'KANNONENFUTTER', verheizt zu werden !!! . oder ein grosses politikum um in ostdeutschem bereich arbeitslosenzahlen zu schönen !!!



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
BUNDESWEHR-EU-Ausländer und Hauptschüler ohne Abschluss sollen dienen dürfen
Erstellt im Forum Themen vom Tage von ek40
52 07.12.2016 07:44goto
von B208 • Zugriffe: 1618
Was vermisst man N I C H T nach dem Untergang der D D R
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Cambrino
76 08.11.2016 07:32goto
von sentry • Zugriffe: 2456
Sie nannten ihn Heino
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Thüringerin
4 17.09.2015 10:32goto
von turtle • Zugriffe: 914
Die Geschichte(n) der Wende
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von ABV
285 25.11.2015 19:06goto
von Zange • Zugriffe: 13989
Das Ende der Bundeswehr naht
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Wolle76
146 12.05.2014 18:07goto
von Wolle76 • Zugriffe: 7830
Vorbeugender Atomschlag der Bundeswehr ..
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Alfred
20 18.09.2012 11:38goto
von seaman • Zugriffe: 884

Besucher
32 Mitglieder und 73 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2338 Gäste und 146 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558678 Beiträge.

Heute waren 146 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen