#181

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2014 21:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Bin eigentlich froh, das der MfS so unschuldig ist wie das Baby zur Geburt! Es war ein Geheimdienst ohne wen und aber, er lies auch nichts anbrennen und hat alles was möglich war in Bewegung gesetzt um dies und jenes zu unterbinden oder außer Kraft zu setzen! Egal mit welchen Mittel! Auch sie hatten keine Skrupel, wie auch der heutige!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#182

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2014 21:05
von Schuddelkind | 3.516 Beiträge

Zitat von passport im Beitrag #180
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #179
Zitat von passport im Beitrag #177



Die Generäle W. Großmann und W. Schwanitz wissen schon worüber sie schreiben !!!


passport





Naja, oder wie sie es schreiben müssen........wie auch immer. Die Tatsache, dass es keine Unterlagen oder schriftliche Befehle gibt, bedeutet nicht, das es so was nicht gegeben hat oder gegeben haben könnte. Jetzt nicht missverstehen: Gab es einen schriftlichen Befehl zur Endlösung der Judenfrage von Hitler............?




Zur Erinnerung !!!

Die Wannsee-Konferenz


passport


Stimmt, die Konferenz wurde dokumentiert. Steht da auch der Befehl Hitlers drinne.....? Siehste. In Diktaturen ist es numal oft so, das Befehle über bestimmte Sachen nur mündlich erteilt werden. So wie es offiziell keinen Schießbefehl gab( jedenfalls nicht schriftlich). Dafür 16 Folgebefehle, die sich darauf bezogen und auf verschiedenen Ebenen.


Intellektuelle spielen Telecaster
zuletzt bearbeitet 18.07.2014 21:06 | nach oben springen

#183

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2014 21:14
von passport | 2.640 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #181
Bin eigentlich froh, das der MfS so unschuldig ist wie das Baby zur Geburt! Es war ein Geheimdienst ohne wen und aber, er lies auch nichts anbrennen und hat alles was möglich war in Bewegung gesetzt um dies und jenes zu unterbinden oder außer Kraft zu setzen! Egal mit welchen Mittel! Auch sie hatten keine Skrupel, wie auch der heutige!
Grüsse steffen52



Da gab es schon moralische Grenzen und das waren Mordbefehle. Da gibt es nichts zu verheimlichen. Wie schon s.o.geschrieben hat die BStU trotz intensiver Suche nichts gefunden. Und das bei einer so bürokratischen Behörde wie das MfS.


passport


nach oben springen

#184

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2014 21:16
von eisenringtheo | 9.182 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #75
(...)
Der Täter, kann genausogut ein Feind aus seinem Umfeld gewesen sein, der die Blickrichtung bewusst auf einen Racheakt lenkte.

Wenn irgendetwas geschieht, wird sich der Kriminalist fragen, wem die Tat nützt, das heisst er sucht nach Motiven. Nehmen wir jetzt rein hypothetisch an, es gäbe eine geheime MfS Nachfolgeorganisation. Dann wird man sich fragen müssen, warum sich diese mit der Ermordung eines BGS Mannes beschäftigen sollte. Das brächte der Organisationen keinen Nutzen.
Grundsätzlich gilt: Wenn sich Täter und Opfer kennen, ist die Aufklärungsquote sehr hoch: Zum einen kann man gezielt nach Beweisen suchen, zum anderen wird der oder die Täter in der Befragung rasch auffliegen. Beziehungsdelikte sind mit Emotionen verbunden; der erfahrenene Ermittler kann den Täter deshalb rasch in Widersprüche verwickeln.
Aufgrund der Sachlage schliesse ich persönlich aus, dass der Täter jemand aus Plüschkes Umfeld war (weder ein Bekannter noch jemand vom MfS). Ich denke eher an einen selbsternannten "Weltverbesserer", der sich berufen fühlte, die Tat an R. Arnstadt zu rächen und sein Opfer nur aus Büchern oder anderen Medien kennt: Und weil keine persönliche Beziehung zwischen Täter und Opfer bestand, tappt die Polizei noch heute im Dunkeln.
Theo


josy95 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.07.2014 21:18 | nach oben springen

#185

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2014 21:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Theodor, da bist Du nicht auf den Holzweg,finde ich richtig was Du schreibst! Gehe aber davon aus, das es einer war der mit der Sache zu DDR-Zeiten zu tun hatte! Ob er nun als Einzeltäter das gemacht hat oder als Mitglied einer noch alt Gruppe, das weiß keiner! Fakt ist, die Tötungsspuren waren fast genau so, wie bei dem DDR- Grenzer! Zufall? Kaum! Also für mich ein späterer Racheakt, egal ob von einen oder von mehreren des damaligen Vereins, die sich heute noch mit Lorbeeren überschütten! Das gab es nach dem Ende des 3 Reiches( Wehrwölfe) und das war(ohne Beweiß) auch nach der Wende so! Wer so geschult wurde, der kann es nicht so einfach ablegen! Gelernt und eingetrichtert! Wer kann das so einfach ablegen? Von diesen Genossen, die wenigsten!
Grüsse steffen52


josy95 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#186

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2014 23:20
von josy95 | 4.915 Beiträge

@eisenringtheo und @steffen52 ,

ich denke mal, ihr seid an den Umständen zu diesem Mord schon sehr nah dran.

Beigeschmäckle und Bedenken gibt es nur immer dort, wo politische Interessen, die von Einzelpersonen zu diesen gekürt werden, eine öffentlich (äüßerliche und nach allem Anschein nach) nicht gewichtige, aber hinter den Kulissen doch schon hochbrisante und für die Beteiligten, die Insider brandgefährliche Rolle spielen. Besonders, wenn politische Macht- und Postenspiele und im besonderen noch Geheimdienste irgendwie, irgendwo ihre meißt sehr schmutzigen Finger im Spiel haben.

@passport , ich glaube Deinen Ausführungen insofern, das die offizielle Version der Strategie des MfS, wie sie m. Ea. auch mittleren und unteren Kadern vermittelt wurde, um sie u. a. öffentlichkeitswirksam besonders in den eigenen unteren Hirachien zu verbreiten, salonfähig zu machen, schon Mord und andere Verbrechen dieser Art ausschloss.

Aber, und ich glaub, das wissen wir mit unseren Erfahrungen nach zwei totalitären Diktaturen nur zu genau, ist auch selbst eine Demokratie gegen derartige Machenschaften einiger an der Macht klebender Einzelpersonen gegen so etwas nicht imun. Wird es auch niemals sein. Selbst in einer nahezu sich perfekt gebenden Demokratie!
U. a. ein Fall Uwe Barschel beweißt dies nur zu deutlich!

Können, wollen wir nur hoffen, das ein cleverer Ermittler irgendwann und noch in unserrem Leben die Wahrheit weitestgehend ans Licht bringt, bevor wir uns in Verschwörungstheorien oder gar anderen persönlichen Scharmürzeln sinnlos zerreiben..., ein Insider oder gar Täter, Mitwisser auch dies hier vielleicht ließt und vor Lachen nicht in den Schlaf kommt. Getreu dem Motto: "...wenn die nur wüßten...!"

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 18.07.2014 23:24 | nach oben springen

#187

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2014 23:23
von 94 | 10.792 Beiträge

Zu den Beiträgen von S52: Yau, und ab mit den Reichsflugscheiben nach Neuschwabenland. Irgendwie's falsche Forum erwischt, hä? Oder nur den Ironie-Schleimy-Grinseball 'vergessen' und Du bist garnicht solchen primitiven Verschwörungstheorien verfallen? Na falls nicht, dann hier mal der Versuch nicht Dir (weil da ist dann Hopfen und Malz verloren), aber dem interessierten Rest eine gehalt- und vor allem niveauvolle Diskussion anzudienen ...
http://neues-forum.info/forum/viewtopic.php?t=1052
(*tschuldschung* das der in dem Thread erwähnte Link ins NVA-Forum nur angemeldet geht)


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#188

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2014 23:33
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #175
Elvis lebt.
Dann kann es doch das MfS auch noch geben, oder?
Jeder braucht Popanz!
Und wenn die Polizei nicht in der Lage ist, einen Todesfall zu klären, war es im Zweifel.....



O. k., es gibt so einige Dinge und Erscheinungsfomen, die diese etwas ironisch gemeinte Darstellung bestätigen.

Hat aber überhaupt jemand mal über das Phänomen verletzter Eitelkeiten im Zusammenhang mit (später) Rache nachgedacht?

Jeder halbwegs clevere Kriminalist, Ermittler kennt das als eines der gar nicht so seltenen Tatmoive und weiß diese, Tätermotivation richtig einzuordnen.

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#189

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2014 23:45
von passport | 2.640 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #185
Theodor, da bist Du nicht auf den Holzweg,finde ich richtig was Du schreibst! Gehe aber davon aus, das es einer war der mit der Sache zu DDR-Zeiten zu tun hatte! Ob er nun als Einzeltäter das gemacht hat oder als Mitglied einer noch alt Gruppe, das weiß keiner! Fakt ist, die Tötungsspuren waren fast genau so, wie bei dem DDR- Grenzer! Zufall? Kaum! Also für mich ein späterer Racheakt, egal ob von einen oder von mehreren des damaligen Vereins, die sich heute noch mit Lorbeeren überschütten! Das gab es nach dem Ende des 3 Reiches( Wehrwölfe) und das war(ohne Beweiß) auch nach der Wende so! Wer so geschult wurde, der kann es nicht so einfach ablegen! Gelernt und eingetrichtert! Wer kann das so einfach ablegen? Von diesen Genossen, die wenigsten!
Grüsse steffen52



@steffen52


Das ist mein letzter Kommentar zu diesen Thema (zumindestens heute). Aber wenn hier bestimmte Personen an Verfolgungswahn oder Schizophrenie leiden sollten sie mal langsam den Doc aufsuchen. Nochmals als Hinweis, wenn die Generäle die Unwahrheit geschrieben hätten so würde sich die BStU und ein gewisser H.K. mit Freude darauf stürzen.


passport


damals wars, 94, eisenringtheo und Alfred haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#190

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2014 23:52
von damals wars | 12.204 Beiträge

"Sieben Monate später war er tot. Ermordet am 15. März 1998 gegen vier Uhr morgens mit einem Schuss direkt über dem rechten Auge - wie Arnstadt. Aufgefunden auf der Bundesstraße 84 zwischen Neuwirtshaus und Hünfeld, nur zehn Kilometer von Arnstadts Todesort entfernt. Für Plüschke-Ost steht aufgrund jahrzehntelanger Erfahrung jedoch fest:
"Ehemalige Mitarbeiter der Stasi geben ihre Zielpersonen nicht frei. Das hat sich auch nach 1989 nicht geändert."
Woher hat er diese Erkenntnis?
Gebe es dafür auch nur die Spur eines Beweises, hätte doch der Staatsanwalt das Wort.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#191

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2014 23:56
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #190
"Sieben Monate später war er tot. Ermordet am 15. März 1998 gegen vier Uhr morgens mit einem Schuss direkt über dem rechten Auge - wie Arnstadt. Aufgefunden auf der Bundesstraße 84 zwischen Neuwirtshaus und Hünfeld, nur zehn Kilometer von Arnstadts Todesort entfernt. Für Plüschke-Ost steht aufgrund jahrzehntelanger Erfahrung jedoch fest:
"Ehemalige Mitarbeiter der Stasi geben ihre Zielpersonen nicht frei. Das hat sich auch nach 1989 nicht geändert."
Woher hat er diese Erkenntnis?
Gebe es dafür auch nur die Spur eines Beweises, hätte doch der Staatsanwalt das Wort.



Ich denke mal, die Staatsanwaltschaft hat dort immer noch "das Wort" - denn Mord verjährt nicht!

Nur die Ermittlungen können behindert werden, auch so etwas soll es in Demokratien geben. Man nennt dann wohl mangelnde Initative, mangelnden Druck "...von nicht besonderem öffentlichen Interesse...!"

Eine genial schwammige Formulierung....!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#192

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2014 23:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von passport im Beitrag #189
Zitat von steffen52 im Beitrag #185
Theodor, da bist Du nicht auf den Holzweg,finde ich richtig was Du schreibst! Gehe aber davon aus, das es einer war der mit der Sache zu DDR-Zeiten zu tun hatte! Ob er nun als Einzeltäter das gemacht hat oder als Mitglied einer noch alt Gruppe, das weiß keiner! Fakt ist, die Tötungsspuren waren fast genau so, wie bei dem DDR- Grenzer! Zufall? Kaum! Also für mich ein späterer Racheakt, egal ob von einen oder von mehreren des damaligen Vereins, die sich heute noch mit Lorbeeren überschütten! Das gab es nach dem Ende des 3 Reiches( Wehrwölfe) und das war(ohne Beweiß) auch nach der Wende so! Wer so geschult wurde, der kann es nicht so einfach ablegen! Gelernt und eingetrichtert! Wer kann das so einfach ablegen? Von diesen Genossen, die wenigsten!
Grüsse steffen52



@steffen52


Das ist mein letzter Kommentar zu diesen Thema (zumindestens heute). Aber wenn hier bestimmte Personen an Verfolgungswahn oder Schizophrenie leiden sollten sie mal langsam den Doc aufsuchen. Nochmals als Hinweis, wenn die Generäle die Unwahrheit geschrieben hätten so würde sich die BStU und ein gewisser H.K. mit Freude darauf stürzen.


passport

Generäle des MfS die Wahrheit sagen? Wer es glaubt wird selig! Schlafe schön!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#193

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2014 23:58
von damals wars | 12.204 Beiträge

Gibt es den einen Beweis,das Selbstmord ausgeschlossen ist?
Die Umstände sind so seltsam das einer naheliegt.
Man kann natürlich auch auf das perfekte Verbrechen tippen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#194

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 18.07.2014 23:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Oder bewußte "Irreführung", manch mal ist man froh einen "Sündenbock" kreieren zu können, noch dazu wenn man das pol. ausschlachten kann.


nach oben springen

#195

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.07.2014 00:08
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #192
Zitat von passport im Beitrag #189
Zitat von steffen52 im Beitrag #185
Theodor, da bist Du nicht auf den Holzweg,finde ich richtig was Du schreibst! Gehe aber davon aus, das es einer war der mit der Sache zu DDR-Zeiten zu tun hatte! Ob er nun als Einzeltäter das gemacht hat oder als Mitglied einer noch alt Gruppe, das weiß keiner! Fakt ist, die Tötungsspuren waren fast genau so, wie bei dem DDR- Grenzer! Zufall? Kaum! Also für mich ein späterer Racheakt, egal ob von einen oder von mehreren des damaligen Vereins, die sich heute noch mit Lorbeeren überschütten! Das gab es nach dem Ende des 3 Reiches( Wehrwölfe) und das war(ohne Beweiß) auch nach der Wende so! Wer so geschult wurde, der kann es nicht so einfach ablegen! Gelernt und eingetrichtert! Wer kann das so einfach ablegen? Von diesen Genossen, die wenigsten!
Grüsse steffen52



@steffen52


Das ist mein letzter Kommentar zu diesen Thema (zumindestens heute). Aber wenn hier bestimmte Personen an Verfolgungswahn oder Schizophrenie leiden sollten sie mal langsam den Doc aufsuchen. Nochmals als Hinweis, wenn die Generäle die Unwahrheit geschrieben hätten so würde sich die BStU und ein gewisser H.K. mit Freude darauf stürzen.


passport

Generäle des MfS die Wahrheit sagen? Wer es glaubt wird selig! Schlafe schön!
Grüsse steffen52




@steffen52 , da gab und gibt es m. Ea. nur ganz wenige von.

Und die werden auch auf Grund ihres bestimmt nicht niederen Bildungsniveaus, besonders aber ihrer Erfahrung mit ihrem einstigen und skrupellosen Vorbeter E. M. nur zu gut wissen, wie weit sie sich aus dem Fenster lehnen zu können.

Um nicht irgendwann eventuell mal aus einem richtigen Fenster unter ungeklärten Umständen selbst herauszustürzen...

In diesem Sinne, immer schön vorsichtig an offenen Fenstern..., zumal, wenn man nicht weiß, wer "hinter einem steht..." gute Nacht, Gemeinde!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#196

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.07.2014 00:11
von eisenringtheo | 9.182 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #193
Gibt es den einen Beweis,das Selbstmord ausgeschlossen ist?
Die Umstände sind so seltsam das einer naheliegt.
Man kann natürlich auch auf das perfekte Verbrechen tippen.

Wenn es Selbstmord gewesen wäre, hätte das die Gerichtsmedizin ganz leicht festgestellt (Waffe, Projektil, Einschusskanal, Schmauchspuren an der Hand).
Theo


nach oben springen

#197

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.07.2014 07:36
von damals wars | 12.204 Beiträge

Was die Gerichtsmedizin festgestellt hat, war hier noch nie Thema,nur das bestimmte Legenden nicht den Tatsachen entsprechen.
Und dieses "Geheimnis" läßt mich zu dieser Schlußfolgerung kommen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
eisenringtheo hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#198

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.07.2014 09:49
von Mike59 | 7.979 Beiträge

Es wäre eventuell von Vorteil, wenn man sich die ersten 10 - 20 Beiträge zu diesem Tread noch einmal in Ruhe durchliest.
Ansonsten ist das Thema wirklich wie Ebbe und Flut.


nach oben springen

#199

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.07.2014 10:16
von eisenringtheo | 9.182 Beiträge
nach oben springen

#200

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.07.2014 10:29
von Mike59 | 7.979 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #199
Wer sich für das Thema interessiert, sollte vielleicht das Buch von Herbert Böckel erwerben

http://www.amazon.de/Der-zweifache-Schat...n/dp/3000371613
http://www.zeitzeugenbuero.de/fileadmin/...B%C3%B6ckel.pdf
https://portal.dnb.de/opac.htm?method=showFullRecord¤tResultId=%22b%C3%B6ckel%2C%22+and+%22herbert%22%26any¤tPosition=0
http://d-nb.info/1021541559/04
Theo

Schön, Theo, aber immer unter der Beachtung, dass der Autor eine sehr ausgeprägte künstlerische Freiheit an den Tag legt. Das haben wir ja in diesem Tread auch schon festgestellt.


seaman, eisenringtheo und Kalubke haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
1976: BGS - Beamte in der DDR
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Moskwitschka
45 11.11.2016 14:18goto
von Ratze • Zugriffe: 2967
Mord an Hans Plüschke 1998
Erstellt im Forum Bundesgrenzschutz BGS von Angelo
17 16.10.2012 18:10goto
von 94 • Zugriffe: 2615
Honecker: West-Nazis wollten ihn ermorden
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Angelo
52 04.10.2012 18:02goto
von frank • Zugriffe: 4004
In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassu
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Feliks D.
211 21.02.2014 14:35goto
von Bürger der DDR • Zugriffe: 9748
BGS-Beamter referierte über seine „Grenzerfahrungen“
Erstellt im Forum Bundesgrenzschutz BGS von Angelo
26 23.07.2011 19:48goto
von uffz_nachrichten • Zugriffe: 4155
Hans-Dietrich Genscher bekommt den Millennium Bambi 2010
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
30 19.02.2014 20:18goto
von coldwarrior67 • Zugriffe: 2100
Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
307 17.12.2013 00:41goto
von frank • Zugriffe: 18558
Das Ministerium für Staatssicherheit und der Terrorismus in Deutschland
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
0 03.08.2009 14:22goto
von Angelo • Zugriffe: 549
Rund 100 ehemalige Offiziere der DDR- Staatssicherheit im Landeskriminalamt (LKA) Brandenburg
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
80 12.11.2014 19:48goto
von damals wars • Zugriffe: 6702

Besucher
24 Mitglieder und 64 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3287 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558524 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen