#121

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.07.2014 10:27
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von FRITZE im Beitrag #119
nein Hartmut ,Harz wurde in Glastöpfen gesammelt ! Diese ließen sich besser leeren und reinigen ! Und die typischen Einritzungen am Baum sind auch nicht zu sehen .
Die These vom TBK ist mir auch weit hergeholt . So frei aufgehangen ,da kann doch jeder drüber stolpern !
Ich vermute ,da hat jemand eine Brutmmöglichkeit für Vögel oder einen Unterschlupf für Fledermäuse aufgehangen .
Würde auch das Loch im Deckel erklären.
Aber wie gesagt ,Vermutungen !

MfG Fritze



Mir sind so einige TBKs untergekommen,aber solche Teile garantiert nicht.Solch ein Topf am Baum im direkten Sichtbereich(fast Augenhöhe) undenkbar.
Fehlt nur noch das Namensschild an den nummerierten!! Behältern..

seaman


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.07.2014 10:31 | nach oben springen

#122

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.07.2014 10:38
von Kalubke | 2.291 Beiträge

Vielleicht noch zur Ergänzung: Die Kartuschen waren so aufgehängt, dass sie aus Blickrichtung West hinter den Baumstämmen verborgen waren. Außerdem waren sie abnehmbar, d.h. sie konnten an wechselnden Stellen platziert werden. Aus einiger Entfernung waren sie zwischen den Bäumen kaum noch auszumachen. Wie gesagt im Moment noch unbestätigte Vermutung von mir. Vieleicht sind es wirklich Fledermauskästen. Aber wer hat damals Naturschutz direkt an der Grenze betrieben. Ich glaube so etwas ging den Verantwortlichen damals mit Sicherheit am A... vorbei.

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 08.07.2014 12:49 | nach oben springen

#123

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.07.2014 20:17
von UvD815 | 619 Beiträge

Hallo Kalubke,

die abgebrochene Grenzsäule ist die 1581, der auf dem Foto abgebildete Stacheldrahtzaun kam erst nach 1990... wahrscheinlich Weidenutzung bis an den Waldrand ( bin dort seit 86 bis dato fast einmal in der Woche unterwegs... )

Die Blechtöpfe an den Bäumen wurden von Naturschutzfreunden nach 1990 angebracht.

Die alte MS 62 soll nicht direkt den Verlauf - Knick zum Harther Eck zur Strasse Hönebach - Raßdorf gehabt haben.

Sie verlief wie der späte Grenzzaun I . Das Kastenwäldchen am Harther Eck auch 1962 " Vorgelagertes " Bestimmt auch mal Ursache für Abkürzungen der anderen Seite...

Übrigens gibt es einen BGS Lehrfilm von 1963, wo eine Hersfelder Grenzstreife dort auf eine Streife der GK Großensee trifft.


seaman und Kalubke haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.07.2014 20:32 | nach oben springen

#124

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.07.2014 20:21
von Mike59 | 7.939 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #122
Vielleicht noch zur Ergänzung: Die Kartuschen waren so aufgehängt, dass sie aus Blickrichtung West hinter den Baumstämmen verborgen waren. Außerdem waren sie abnehmbar, d.h. sie konnten an wechselnden Stellen platziert werden. Aus einiger Entfernung waren sie zwischen den Bäumen kaum noch auszumachen. Wie gesagt im Moment noch unbestätigte Vermutung von mir. Vieleicht sind es wirklich Fledermauskästen. Aber wer hat damals Naturschutz direkt an der Grenze betrieben. Ich glaube so etwas ging den Verantwortlichen damals mit Sicherheit am A... vorbei.

Gruß Kalubke




Naja ergibt ja nun Sinn, ist die vom Westen abgewandt Seite (Wettergeschützt).


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#125

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.07.2014 20:24
von UvD815 | 619 Beiträge

Im Bereich Harther Eck und Kleinenseer Kopf wurden häufig die Wurfschleusungen praktiziert. Meist waren es Nachrichten in Coladosen, welche man auf das Vorgelagerte von WD aus warf. MFS Aufklärung sammelte diese Büchsen regelmäßig ein.

Ein beliebter Schleusungspunkt vom MFS im Bereich Eisenach war ebenfalls über die Einfahrt Volteroda bei Schnellmannshausen i R Wolfmannsgehau.

Vom Standort GAR 11 Eisenach erlebte ich selbst Einsatzfahrten MFS mit UaZ 469 und z.T. noch alter Flächentarnbekleidung. Nach Abzug der Grenzstreifen aus dem Bereich sicherte ein Aufklärungstrupp die Übertrittsstelle, meist leer Wasserdurchlässe. Die zu schleusenden Personen zogen häufig dabei Kombis über.

Treffpunkte waren häufig in einem Wochenendhaus - Bezeichnung " Fuchsbau " , an der F 250 - Roter Kopf i.R. Volteroda.

Ab und zu sammelte der Aufklärungstrupp auch mal die Nachrichten der toten Briekästen ein


seaman, CAT und Kalubke haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#126

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.07.2014 20:26
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #124
Zitat von Kalubke im Beitrag #122
Vielleicht noch zur Ergänzung: Die Kartuschen waren so aufgehängt, dass sie aus Blickrichtung West hinter den Baumstämmen verborgen waren. Außerdem waren sie abnehmbar, d.h. sie konnten an wechselnden Stellen platziert werden. Aus einiger Entfernung waren sie zwischen den Bäumen kaum noch auszumachen. Wie gesagt im Moment noch unbestätigte Vermutung von mir. Vieleicht sind es wirklich Fledermauskästen. Aber wer hat damals Naturschutz direkt an der Grenze betrieben. Ich glaube so etwas ging den Verantwortlichen damals mit Sicherheit am A... vorbei.

Gruß Kalubke




Naja ergibt ja nun Sinn, ist die vom Westen abgewandt Seite (Wettergeschützt).


Fledermauskästen

In Höhe von > 3 Meter anbringen
An möglichst starke unbewegliche Bäume anbringen
Kasten sollte fest angebracht werden. Sich wenig bewegen.
Freier Ein- und Ausflug sollte gewährleistet sein (keine Äste ect.)
Etwa fünf Kästen in einem Areal aufhängen (ca. jeder 5. Baum)
In einem Areal sonnige und halbschattige Standorte wählen
Ausrichtung des Kastens Süd, Ost und West

seaman


nach oben springen

#127

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.07.2014 20:36
von UvD815 | 619 Beiträge

Nach 1990 kamen erstaunlich viele Fledermäuse aus " Transylvanien "....hausten auch in diesen kleinen Wäldchen und erwarben in den Nächten kostenlos Fahrzeuge und Waren aus geschlossenen Supermärkten ....


seaman und Kalubke haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#128

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.07.2014 20:40
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Hmm, nicht viel Neues im Fall Plüschke...

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#129

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.07.2014 20:45
von Thunderhorse | 3.997 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #116

An jener Stelle ist der BGS-Mann Herbert Böckel seinen eigenen Angaben nach in den 60’er Jahren vom BT „Harther Eck“ aus mit MPi-Feuer vertrieben worden, als er sich einen Stofffetzen näher ansehen wollte, der dort am Grenzzaun híng. Nun wird ja den Aussagen von Böckel allseits wenig Glauben geschenkt, wie man verschiedenen Beiträgen hier entnehmen kann. Aber es könnte doch, wenn seine Aussagen wahr sind, durchaus sein, dass der Stofffetzen da nicht zufällig hing, sondern vieleicht ein Belegungszeichen für einen auch damals dort installierten TBK war.





Wie zu anderen von Ihm geschilderten ""Vorkommnissen"" wurde lt. dem Buch der o.a. Person kein Bericht zu dem benannten Vorfall im Bereich der Autobahn gefertigt.
!!!!!!!!!

Ein Schelm wer ........!!!!!!


"Mobility, Vigilance, Justice"
Kalubke hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.07.2014 20:45 | nach oben springen

#130

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.07.2014 20:45
von UvD815 | 619 Beiträge

Zum Fall Plüschke ....

Unmittelbar in der Tatortnähe lag eine Asylunterkunft im ehem. US Stützpunkt Point Alpha. Dort fanden auch häufig " Rumänenbanden " Unterschlupf, auch zum Tatzeitpunkt ermittelte man in diese Richtung.

Ein ehem. Major vom GR 3 ( Gehard L. ) teilte mir auch mit, dass er und weitere ehem. Grenzoffiziere als Zeugen bei der StA Fulda gehört werden sollten.
Es gab Vorladungen der Staatsanwaltschaft


nach oben springen

#131

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.07.2014 20:46
von Thunderhorse | 3.997 Beiträge

Zitat von UvD815 im Beitrag #130
Zum Fall Plüschke ....

Unmittelbar in der Tatortnähe lag eine Asylunterkunft im ehem. US Stützpunkt Point Alpha. Dort fanden auch häufig " Rumänenbanden " Unterschlupf, auch zum Tatzeitpunkt ermittelte man in diese Richtung.

Ein ehem. Major vom GR 3 ( Gehard L. ) teilte mir auch mit, dass er und weitere ehem. Grenzoffiziere als Zeugen bei der StA Fulda gehört werden sollten.
Es gab Vorladungen der Staatsanwaltschaft



Auch nichts Neues zum Thema.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#132

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.07.2014 00:21
von Kalubke | 2.291 Beiträge

Zitat von UvD815 im Beitrag #123
Hallo Kalubke,

...

Die Blechtöpfe an den Bäumen wurden von Naturschutzfreunden nach 1990 angebracht.
....


Mea culpa...irren ist menschlich, sagte die Fledermaus und kroch wieder aus dem TBK.

Die sahen so schön antik und Made in GDR aus. Aber es geht eben nichts ohne den richtigen Fachmann.

Viele Grüße Kalubke



nach oben springen

#133

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.07.2014 00:26
von Kalubke | 2.291 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #129

Wie zu anderen von Ihm geschilderten ""Vorkommnissen"" wurde lt. dem Buch der o.a. Person kein Bericht zu dem benannten Vorfall im Bereich der Autobahn gefertigt.
!!!!!!!!!

Ein Schelm wer ........!!!!!!


Schade, das ausgerechnet ein Zeitzeuge es mit der Wahrheit nicht so genau nimmt. Für die Outsider ist es ohnehin schwer genug, die von @94 zitierten "Mosaiksteinchen" zu einem realistischen Bild zusammenzufügen.

Gruß Kalubke



nach oben springen

#134

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.07.2014 09:12
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

hallo kalupke,
Du schreibst so viel über meine Stadt und dem Kreis WAK.
ich muß leider gestehen, als Eisenach kenner, habe ich davon noch nie was gehört oder gelesen.
man lernt immer noch was !!!
Danke
Thomas L.


Kalubke hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#135

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.07.2014 23:15
von Kalubke | 2.291 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #134
hallo kalupke,
Du schreibst so viel über meine Stadt und dem Kreis WAK.
ich muß leider gestehen, als Eisenach kenner, habe ich davon noch nie was gehört oder gelesen.
man lernt immer noch was !!!
Danke
Thomas L.


Hi @thomas 48,

das erwähnte Lokal "Rings Gaststätte" in Eisenach, gibts das eigentlich noch?

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 09.07.2014 23:23 | nach oben springen

#136

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.07.2014 23:22
von Kalubke | 2.291 Beiträge

Zitat von UvD815 im Beitrag #125


Ein beliebter Schleusungspunkt vom MFS im Bereich Eisenach war ebenfalls über die Einfahrt Volteroda bei Schnellmannshausen i R Wolfmannsgehau.




Hi @UvD815,

wurde da eventuell u.a. auch das hier im Forum schon erwähnte vorgelagerte Gebiet auf dem Eschenberg für den Übertritt genutzt?

Gruß Kalubke



nach oben springen

#137

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.07.2014 23:36
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

tut mir leid, habe von der Gaststätte noch nie was gehörtß
Warst du in ESA?
Welche Str. soll die gewesen sein?
Sagen dir die Namen was
Adolf, Franz, war Major oder so etwa, war oft bei meinem Vater, ist ca 1970-73 gestorben
Rolfs, Georg, Kundschafter, war vor ca 1965 einige zeit im westen, hat 1968 über mich ganz nett geschrieben (NETT), ist 2001 gestorben


nach oben springen

#138

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.07.2014 08:16
von Kalubke | 2.291 Beiträge

Moin, moin @thomas 48,

das Lokal wurde als Kurieranlaufpunkt im CIC-Bericht genannt und befand sich warsch. in der Eisenacher Innenstadt (schätzungsweise im Bereich Alexander Str./Karl Str./Johannis Str.,/Goldschmieden Str.) Ein genauer Straßenname war nicht angegeben. Ist auch schon sehr lange her. Wäre eher großer Zufall, wenn’s das heute noch gäbe.

Ich hatte leider noch nicht die Gelegenheit mir Eisenach genauer anzusehen. War bisher leider immer nur auf der Durchfahrt, z.B. nach Hörschel zur Rennsteigwanderung.

Die Namen Franz Adolf und Georg Rolfs sagen mir leider nichts. Es gibt aber einen R. Rolfs auch aus Eisenach (evt. der Sohn von G. Rolfs), der war OibE bei der HV A und hat wahrscheinlich in LAR (Legal abgedeckte Residenturen) an DDR-Botschaften oder DDR–Handelsvertretungen gearbeitet (siehe taz-Oibe-Liste von 1991 unter http://stasiliste.blogspot.de/).

Hat Georg Rolfs Dich in seinen Memoiren verewigt? Würde mich auf jeden Fall interessieren, wenn er was rausgebracht hat.
Vielleicht hat er was mit dem geheimnisvollen „Ferdinand Fuchs“ alias „Alex“ zu tun, der die KPD-Grenzgruppe „Urwald“ geleitet hat.

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 10.07.2014 08:42 | nach oben springen

#139

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.07.2014 10:07
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Guten Morgen,
wird immer interessanter.
R. Rolfs ist der Sohn von G. Rolfs
G. Rolfs war in meiner Jugend mein Nachbar, ich kenne ihn schon sehr lange. mein Vater hat uns über ihn aufgeklärt.
G. war in der DDR verheiratet, war dann lange Zeit im Westen verheiratet, wiedergekommen und geheiratet, hatte zwei Söhne, seine Frau war Chefin von einer Stelle, die Muttermilch sammelten .G. konnte ca 7 Sprachen und war superschlau, hat nie gearbeitet und lief immer im Anzug. hatte viel Freizeit.
1974 bin ich umgezogen in einem neubau. Dort wohnten nach und nach 3 MfS Personen, im Nachbarhaus 2 und G.R. wohnte im anderen Haus.
Wir hatten eine gemeinsame Waschküche, wo meine und zwei andere Waschmaschinen standen, ein Platz war noch leer. Eines Tages stand eine W. von Herrn G. R. vom Nachbarhaus da, und seine Frau sprach eines Tages meine Frau an und erzählte viel über mich. Sonja sagte zu mir, schönen Gruß von Frau R. die dich schon lange kennt und was du für ein Schläger mal warst. Ich staunte nur, das stimmt doch gar nicht. Pas auf was du erzählst, red nie was über den Knast und über die CDU.
G.Rolfs sah ich fast zweimal in der Woche, er trug nie ein Parteiabzeichen, sondern einen kleinen Punkt, konnte nie genau lesen was für Buchstaben drauf standen oder ich habe es vergessen.
Vor einigen Jahren konnte ich in meine Akte blättern, alle Gesprächspartner der Stasi stehen mit ihren Klarnamen da, nur einer nicht.
Ein Mann hat eine Einschätzung über mich geschrieben, welche genau stimmte.
Er schrieb immer über ein Thomas was. habe nie die Wörter Kollege, Schüler, Freund, Kamerad usw. gefunden.
Unterschrift ,,Name,, und einige Buchstaben. IM gab es wahrscheinlich nicht.
Als ich den Klarnamen G.R. später erhielt, staunte ich nur, habe ich nicht vermutet. hätte mich gerne mit ihm mich unterhalten, leider ist er kurz vorher gestorben.
Deine Liste sehe ich das erste mal. Die Namen und die Buchstaben sagen mir gar nichts. ist aber unvollständig.
Es fehlt zum beispiel
Rudenz Schramm.
ist Besitzer von einer Kulturstätte in Halle. Ist auch nicht geheim, stand schon oft in hall. Zeitungen etwas über ihn.
War guter Freund von meinem Bruder. Ich selber kannte ihn, sein Bruder und seine Eltern in Eisenach.
Thomas


nach oben springen

#140

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.07.2014 10:17
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

habe das mit der Gaststätte noch nicht ganz verstanden.
Was ist da passiert, was waren das für Kuriere?
Das MfS war in der Kurstr.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
1976: BGS - Beamte in der DDR
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Moskwitschka
45 11.11.2016 14:18goto
von Ratze • Zugriffe: 2931
Mord an Hans Plüschke 1998
Erstellt im Forum Bundesgrenzschutz BGS von Angelo
17 16.10.2012 18:10goto
von 94 • Zugriffe: 2611
Honecker: West-Nazis wollten ihn ermorden
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Angelo
52 04.10.2012 18:02goto
von frank • Zugriffe: 3968
In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassu
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Feliks D.
211 21.02.2014 14:35goto
von Bürger der DDR • Zugriffe: 9723
BGS-Beamter referierte über seine „Grenzerfahrungen“
Erstellt im Forum Bundesgrenzschutz BGS von Angelo
26 23.07.2011 19:48goto
von uffz_nachrichten • Zugriffe: 4155
Hans-Dietrich Genscher bekommt den Millennium Bambi 2010
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
30 19.02.2014 20:18goto
von coldwarrior67 • Zugriffe: 2096
Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
307 17.12.2013 00:41goto
von frank • Zugriffe: 18526
Das Ministerium für Staatssicherheit und der Terrorismus in Deutschland
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
0 03.08.2009 14:22goto
von Angelo • Zugriffe: 544
Rund 100 ehemalige Offiziere der DDR- Staatssicherheit im Landeskriminalamt (LKA) Brandenburg
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
80 12.11.2014 19:48goto
von damals wars • Zugriffe: 6690

Besucher
17 Mitglieder und 41 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1321 Gäste und 105 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14353 Themen und 556973 Beiträge.

Heute waren 105 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen