#61

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.07.2012 21:43
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Jeder zeigt mit dem Finger auf die Stasi, aber irgendwelche handfeste Beweise in diese Richtung gibt es keine.


nach oben springen

#62

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.07.2012 22:16
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Merkur im Beitrag #57
Zitat von Mike59 im Beitrag #56
Wer Interesse hat - es gibt anscheinen auch ein neues Buch.

Mike59


Ja, es gibt tatsächlich ein neues Buch vom Autor Böckel, ich habe es bereits gelesen.
Leider bietet dieses Buch nichts an verwertbaren Fakten und es fußt auf Spekulationen ohne jeglichen Beweiswert zum Tode Plüschkes. Mir ist selten ein Buch untergekommen, dass dermaßen auf Mutmaßungen aufgebaut ist.
[...]

Wenn das hier keine Ente ist, dann haben die Ermittlungsbehörden die Ermittlungen eben aufgrund der Ergebnisse der Recherchen und Angaben in dem Buch von H. Böckel wieder aufgenommen:

http://www.fuldaerzeitung.de/nachrichten...n;art112,578010

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#63

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.07.2012 07:53
von Polter (gelöscht)
avatar

Ich hab mich zu diesem Thema schon mehrfach geäußert. Das Thema h a t t e mich auch interessiert.
Ich persönlich fände es gut, wenn dieser Mord auch nach so langer Zeit aufgeklärt werden würde. Alle Morde müßten aufgeklärt werden. Das ist für mich wichtiger als die Strafe selbst.
Und in diesem speziellen Fall, wenn er dann aufgeklärt ist, wäre endlich Klarheit. Die einen sagen: Ich habs ja immer gesagt. Die anderen sagen, ich habs immer gesagt.....
Also mit asiatischer Ruhe abwarten und Tee trinken und den Ermittlungsbehörden vertrauen.
Warum, in Gottes Namen aber, wird von weiteren Ermittlungen im Fall des des ehemaligen MP Barschel abgesehen. Die Akte Barschel bleibt zu:
http://www.sueddeutsche.de/A5F38U/752903...-bleibt-zu.html


nach oben springen

#64

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.07.2012 08:09
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Polter im Beitrag #63
Ich hab mich zu diesem Thema schon mehrfach geäußert. Das Thema h a t t e mich auch interessiert.
Ich persönlich fände es gut, wenn dieser Mord auch nach so langer Zeit aufgeklärt werden würde. Alle Morde müßten aufgeklärt werden. Das ist für mich wichtiger als die Strafe selbst.
Und in diesem speziellen Fall, wenn er dann aufgeklärt ist, wäre endlich Klarheit. Die einen sagen: Ich habs ja immer gesagt. Die anderen sagen, ich habs immer gesagt.....
Also mit asiatischer Ruhe abwarten und Tee trinken und den Ermittlungsbehörden vertrauen.
Warum, in Gottes Namen aber, wird von weiteren Ermittlungen im Fall des des ehemaligen MP Barschel abgesehen. Die Akte Barschel bleibt zu:
http://www.sueddeutsche.de/A5F38U/752903...-bleibt-zu.html



Bleibt zu hoffen das die Familie Barschel weiterhin auf Aufklärung drängt.


nach oben springen

#65

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.07.2012 15:23
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #62
Zitat von Merkur im Beitrag #57
Zitat von Mike59 im Beitrag #56
Wer Interesse hat - es gibt anscheinen auch ein neues Buch.

Mike59


Ja, es gibt tatsächlich ein neues Buch vom Autor Böckel, ich habe es bereits gelesen.
Leider bietet dieses Buch nichts an verwertbaren Fakten und es fußt auf Spekulationen ohne jeglichen Beweiswert zum Tode Plüschkes. Mir ist selten ein Buch untergekommen, dass dermaßen auf Mutmaßungen aufgebaut ist.
[...]

Wenn das hier keine Ente ist, dann haben die Ermittlungsbehörden die Ermittlungen eben aufgrund der Ergebnisse der Recherchen und Angaben in dem Buch von H. Böckel wieder aufgenommen:

http://www.fuldaerzeitung.de/nachrichten...n;art112,578010

Ari



Geschlossen im Sinne von "ewiger" Ruh werden Mordermittlungen nie. Mord verjährt nicht. Wird irgendwo etwas Relevantes bekannt geht es eben wieder los. Hier dürfte jedoch eher Thema sein, wieso bisher nicht publizierte Details und somit mögliches Täterwissen offen gelegt wurden ("...Schießkugelschreiber..." in der Sendung von Hr. K.). Wobei ich beim Sehen dieses Beitrages schon etwas irritiert war. Ein solches Gerät passt nämlich aus gewissen Gründen so gar nicht zum bisher postulierten Tatkaliber (7,62 x 25). Man findet so etwas wegen der nicht ganz einfachen Nachlademöglichkeit auch eher nicht in Geheimdienst- sondern in Rotlicht- und Drogenkreisen.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 31.07.2012 16:46 | nach oben springen

#66

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.07.2012 21:15
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von Merkur im Beitrag #57
Zitat von Mike59 im Beitrag #56
Wer Interesse hat - es gibt anscheinen auch ein neues Buch.

Mike59


Ja, es gibt tatsächlich ein neues Buch vom Autor Böckel, ich habe es bereits gelesen.
Leider bietet dieses Buch nichts an verwertbaren Fakten und es fußt auf Spekulationen ohne jeglichen Beweiswert zum Tode Plüschkes. Mir ist selten ein Buch untergekommen, dass dermaßen auf Mutmaßungen aufgebaut ist.
Neuigkeitswert hat lediglich die im Buch wiedergegebene Passage, dass die rechtsterroristische NSU ein Produkt der Stasi sein soll.


Das Buch ist, wie schon Merkur schrieb, ein Sammelsurium von Vermutungen, geheimnisvollen Telefonaten, Spekulationen, etc..
Verwertbare Ansätze für ""erfolgreiche"" Ermittlungsansätze gehen daraus nicht hervor.

Das Geld dafür kann man sinnvoller anlegen.
In interessantere Bücher.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 31.07.2012 21:25 | nach oben springen

#67

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.07.2012 21:24
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von S51 im Beitrag #65
Zitat von Ari@D187 im Beitrag #62
Zitat von Merkur im Beitrag #57
Zitat von Mike59 im Beitrag #56
Wer Interesse hat - es gibt anscheinen auch ein neues Buch.

Mike59


Ja, es gibt tatsächlich ein neues Buch vom Autor Böckel, ich habe es bereits gelesen.
Leider bietet dieses Buch nichts an verwertbaren Fakten und es fußt auf Spekulationen ohne jeglichen Beweiswert zum Tode Plüschkes. Mir ist selten ein Buch untergekommen, dass dermaßen auf Mutmaßungen aufgebaut ist.
[...]

Wenn das hier keine Ente ist, dann haben die Ermittlungsbehörden die Ermittlungen eben aufgrund der Ergebnisse der Recherchen und Angaben in dem Buch von H. Böckel wieder aufgenommen:

http://www.fuldaerzeitung.de/nachrichten...n;art112,578010

Ari



Geschlossen im Sinne von "ewiger" Ruh werden Mordermittlungen nie. Mord verjährt nicht. Wird irgendwo etwas Relevantes bekannt geht es eben wieder los. Hier dürfte jedoch eher Thema sein, wieso bisher nicht publizierte Details und somit mögliches Täterwissen offen gelegt wurden ("...Schießkugelschreiber..." in der Sendung von Hr. K.). Wobei ich beim Sehen dieses Beitrages schon etwas irritiert war. Ein solches Gerät passt nämlich aus gewissen Gründen so gar nicht zum bisher postulierten Tatkaliber (7,62 x 25). Man findet so etwas wegen der nicht ganz einfachen Nachlademöglichkeit auch eher nicht in Geheimdienst- sondern in Rotlicht- und Drogenkreisen.



Das es sich bei der Tatwaffe um einen "Schießkugelschreiber" handelt ist nicht gesichert. Es gilt die "Wahrscheinlichkeitsformel"
Und der Autor schreibt dazu, diese Schießkugelschreiber gibt es noch heute aus alten DDR-Beständen, gehörten zur Ausrüstung von Mitarbeitern des MfS .


No news but a lot of wild speculations.
Thats it.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#68

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.07.2012 21:26
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #62
Zitat von Merkur im Beitrag #57
Zitat von Mike59 im Beitrag #56
Wer Interesse hat - es gibt anscheinen auch ein neues Buch.

Mike59


Ja, es gibt tatsächlich ein neues Buch vom Autor Böckel, ich habe es bereits gelesen.
Leider bietet dieses Buch nichts an verwertbaren Fakten und es fußt auf Spekulationen ohne jeglichen Beweiswert zum Tode Plüschkes. Mir ist selten ein Buch untergekommen, dass dermaßen auf Mutmaßungen aufgebaut ist.
[...]

Wenn das hier keine Ente ist, dann haben die Ermittlungsbehörden die Ermittlungen eben aufgrund der Ergebnisse der Recherchen und Angaben in dem Buch von H. Böckel wieder aufgenommen:

http://www.fuldaerzeitung.de/nachrichten...n;art112,578010

Ari




Die Ermittlungen wurden auch schon davor immer wieder mal aufgenommen und dann wieder vorläufig geschlossen.
Mord verjährt nicht.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#69

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.07.2012 21:31
von eisenringtheo | 9.165 Beiträge

Schiesskugelschreiber gab es die wirklich oder bin ich im falschen Film?


nach oben springen

#70

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.07.2012 21:45
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Regenschirm, Stock, Koppelschloss (4 Schuss), Handy und Kugelschreiber (3 Schuss) alles schon gesehen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#71

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.07.2012 21:46
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #69
Schiesskugelschreiber gab es die wirklich oder bin ich im falschen Film?

Nanu, ist der Herr im Film nicht eigentlich Klavierspieler?


Ansonsten: Nicht das ich irgendwo geschrieben hätte, daß Ermittlungen zu dem Fall für immer abgeschlossen wären oder das ich der Meinung wäre, daß Mord irgendwann verjährt. Trotzdem danke für die Informationen.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
zuletzt bearbeitet 31.07.2012 21:47 | nach oben springen

#72

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.08.2012 20:07
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #70
...und Kugelschreiber (3 Schuss) alles schon gesehen.




Beim S-Kugelschreiber? Nein, in der Praxis eher nicht. Ich habe seit 1990 beruflich einige Male so etwas gesehen. Diese Teile waren mal mehr, mal weniger einfach aufgebaut. Mal Vorkriegsmodelle aus A, Nachbauten aus Fernost und zwei Geräte aus den Staaten. Keines aus Rußland, obwohl wir einen seinerzeit bei einem ehemals sowjetischen Offizier/Deserteur gefunden haben. Er hatte ihn allerdings von Türken aus dem Millieu bekommen. Keineswegs ungefährlich, diese Dinger auch wenn sie Spielzeug nicht unähnlich sehen. Verbotene Gegenstände waren und sind sie in Deutschland obendrein. Wer daraus mit bloßen Händen eine 7,62 x 25 abfeuert, hinterläßt mit großer Sicherheit eigene Spuren am Tatort. Der Rückstoß dieser Patrone dürfte bei der kleinen Waffenoberfläche kaum zu beherrschen sein. Selbst die TT "boxt" ordentlich damit und die hat zehnmal soviel Masse wie ein Kuli.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#73

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.08.2012 22:33
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Ich schick dir morgen Abend nen Bild, muss aber erst mal kramen wo es ist.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#74

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 01.08.2012 23:59
von eisenringtheo | 9.165 Beiträge

Die Bedienung eines Schiesskugelschreibers ist offenbar nicht so einfach..


nach oben springen

#75

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.08.2012 01:03
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Diesen Mord, als Racheakt des MfS als ehemaliges Staatsorgan einzustufen, ist mir viel zu abwegig.
Wem sollte so ein Mord noch dienen, die DDR gab es nicht mehr und das MfS auch nicht.

Ich glaube eher, sofern der Mord tatsächlich geplant war und der Täter nicht ein reiner Zufallstäter war, dann war es ein Racheakt aus dem privaten Umfeld des getöteten Hauptmanns.
Das die Auftragsausführung durch ehemalige MfS-Angehörige durchgeführt wurde, wäre vorstellbar, an eine zentralistische Organisation glaube ich jedoch nicht.
Zu der Zeit als Plüschke ermordet wurde, galten doch schon längst andere Interessen und Massstäbe wenn es um organisiertes Verbrechen ging, wen interessiert da noch ein BGS-Beamter und der Mord an ihm der keinem etwas bringt.
Wer sollte sich solange nach der DDR noch die Finger schmutzig machen, aus rein ideologischen Gründen im Sinne der DDR, das macht keinen Sinn.
Sofern es hier überhaupt einen Auftragstäter gab, so wurde der mit Sicheheit auch dafür bezahlt.

Das der Verbrechensort an Plüschke nur 10 km vom damaligen Tatort entfernt ist, dass kann man getrost vernachlässigen.
Ist doch logisch wenn er damals dort gedient, vermutlich auch schon gewohnt hat und später, bei seiner eigenen Ermordung immernoch dort wohnte, dass beide Tatorte so nahe beeinander liegen.
Darauf ein Tatmotiv für bestimmte Leute aufzubauen ist nicht hieb und stichfest genug.
Der Täter, kann genausogut ein Feind aus seinem Umfeld gewesen sein, der die Blickrichtung bewusst auf einen Racheakt lenkte.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#76

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.08.2012 17:00
von andy | 1.199 Beiträge

[quote=Grenzwolf62|
Bleibt zu hoffen das die Familie Barschel weiterhin auf Aufklärung drängt.
[/quote]


Wieso, der Fall Barschel ist doch längst aufgeklärt und wurde durch Victor Ostrowsky (ehem. Mossad-MA) in dem Buch "Geheimakte Mossad"
auf den Seiten 291-299 ziemlich nachvollziehbar beschrieben (Buch-Nr.016444).


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
nach oben springen

#77

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.08.2012 14:54
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Zu dem Thema erscheint demnächst ein Buch. Offensichtlich wurden auch von beiden Seite die Fakten "etwas" zurecht gebogen. Dazu ein Artikel bei Spiegelonline EinesTages.

http://einestages.spiegel.de/s/tb/25347/...her-zufall.html


nach oben springen

#78

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.10.2012 14:33
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von S51 im Beitrag #2
Nun, wer weiß. Nüchtern gesehen halte ich so etwas für ausgeschlossen und würde den/die Täter eher im persönlichen Umfeld des Opfers vermuten. Der/die damit eine falsche Fährte legen wollte. Doch haben bestimmt nicht nur ich sondern viele in meiner damaligen Funktion auch jenen Satz so oder ähnlich zu hören bekommen: "Ihr könntet einfach gehen, Verrat begehen. Aber wir kriegen euch. Immer, irgendwann, überall." Das vergißt man nie. Auch, wenn es eigentlich nur als Verunsicherung gemeint war und wohl nur ein Bluff war.


Hallo,
ich denke die Staatsicherheit war da allgemein nicht so nachtragend, vergaß aber auch nichts. Wirklich energisch wohl nur in Extremfällen, siehe Israel, die suchten über 40 jahre die Drahtzieher des Olympiaattentat von München. Aber wer der DDR-Fahnenflüchtigen ( auser Stiller ) war in der wichtigen kategorie, dort wo wie in München weltweite Aufmerksamkeit Teil der Aktion war, der Staat Israel getroffen werden sollte.



nach oben springen

#79

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 17.10.2012 13:35
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Ernest im Beitrag #30
[quote="josy95"]
Es gab bestimmt einige Stasi-Leute, die mehr gemacht haben, als die Vorschrift vorsah, die denunziert und gelogen haben, nur um gelöste Fälle vorlegen zu können. Dem denunzierten Opfer haben sie zwar damit sein Leben, seine Zukunft zerstört.........haben jedoch einen Meilenstein für die eigene Karriereleiter gesetzt. Das Opfer konnte sich eh nicht wehren.
Herbert



Wenn der nicht gelogen hat, wenn mir mal die ethisch-politische Frage der Vorbereitung ungesetzlichem Verlassen der DDR nicht betrachten, dann gilt der Denuzierte versaute sich selbst sein Leben.

Nicht alle Kriminalität kam über die Volkspolizei zur Aufklärung, manches auch über Staatsicherheit und ihrer IM.



nach oben springen

#80

RE: Racheakt der DDR-Staatssicherheit Die Ermordung des früheren BGS-Beamten Hans Plüschke

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.07.2014 22:18
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Falls schon bekannt, hatte ich es bisher überlesen:
Arnstadt arbeitete offenbar von 1957 bis 1958 (als IM?) für das MfS.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
1976: BGS - Beamte in der DDR
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Moskwitschka
45 11.11.2016 14:18goto
von Ratze • Zugriffe: 2939
Mord an Hans Plüschke 1998
Erstellt im Forum Bundesgrenzschutz BGS von Angelo
17 16.10.2012 18:10goto
von 94 • Zugriffe: 2615
Honecker: West-Nazis wollten ihn ermorden
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Angelo
52 04.10.2012 18:02goto
von frank • Zugriffe: 3976
In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassu
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Feliks D.
211 21.02.2014 14:35goto
von Bürger der DDR • Zugriffe: 9735
BGS-Beamter referierte über seine „Grenzerfahrungen“
Erstellt im Forum Bundesgrenzschutz BGS von Angelo
26 23.07.2011 19:48goto
von uffz_nachrichten • Zugriffe: 4155
Hans-Dietrich Genscher bekommt den Millennium Bambi 2010
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
30 19.02.2014 20:18goto
von coldwarrior67 • Zugriffe: 2100
Wie wurde man Mitarbeiter der Staatssicherheit der DDR?
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
307 17.12.2013 00:41goto
von frank • Zugriffe: 18530
Das Ministerium für Staatssicherheit und der Terrorismus in Deutschland
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
0 03.08.2009 14:22goto
von Angelo • Zugriffe: 549
Rund 100 ehemalige Offiziere der DDR- Staatssicherheit im Landeskriminalamt (LKA) Brandenburg
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
80 12.11.2014 19:48goto
von damals wars • Zugriffe: 6690

Besucher
33 Mitglieder und 68 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1181 Gäste und 122 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557500 Beiträge.

Heute waren 122 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen