#21

RE: Wehrmacht-Waffen bei den DDR-Kampfgruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 06.06.2012 09:31
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von damals wars

Zitat von SCORN

die KVP gab es nur bis zum 1.März 1956. In der NVA wurden keine deutschen Karabiner oder Stgw. verwendet.

Ausnahmen waren verschiedene Pistolen welche von einigen Offizieren(nicht allen) genutzt wurden. Hier vorrangig die P38, Walther PP und PPK.
Im Bestand der Kampfgruppen waren bis weit in 60iger vor allem Stgw.44 welche aber zunehmend und schnell durch MPI KM erstzt wurden. Das nach 1961 von der VP an der Grenze noch K98 und Stgw 44 im Dienst genutzt wurden wäre neu, konserviert und eingelagert waren sie zum Teil bis in die 70iger.



Doch, die wurden mit der KVP übernommen.
siehe
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_T...affnung_der_NVA




link funzt nicht !

Kommando zurück, mein DSL hatte sich irgendwie verabschiedet, nach reset läuft es wieder!


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 06.06.2012 09:46 | nach oben springen

#22

RE: Wehrmacht-Waffen bei den DDR-Kampfgruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 06.06.2012 20:01
von PF75 | 3.294 Beiträge

Zitat von Pitti53

Zitat von EK 82/2

Zitat von zoni-94
Hallo EK 82/2
Ich zweifel die Aussage deines Vaters gar nicht an, nur hast du davon kein Foto...
und das "wiki"-Bild zeigt nun mal ...KEINEN ...K 98....

Gruß zoni


ich glaube das du es nicht anzweifelst, aber er muß es ja gewust haben. fotos habe ich leider nicht. da fällt mir aber eine andere frage ein an die insider von waffen. es gab doch diese abgesägten karabiner an der grenze die senkrecht eingebaut waren wo eine schnur angebracht (sogenannte auslöserschnüre)war und im lauf eine patrone. was waren das für waffen? sah aus wie ein karabiner, aber welcher art weis ich nicht.




R67 hießen die Dinger ....siehe Thread dazu





waren das nicht SP 1? R67 waren doch mit leuchter.


nach oben springen

#23

RE: Wehrmacht-Waffen bei den DDR-Kampfgruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 06.06.2012 20:19
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von damals wars


Doch, die wurden mit der KVP übernommen.
siehe
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_T...affnung_der_NVA



1956 gab es keine einzige KVP-Einheit mehr welche mit K98 oder Stgw44 strukturmäßig bewaffnet war! Noch viel weniger war dies ab 1.März 1956 in der NVA der Fall. Mit Sicherheit waren K98 oder StgW44 noch in nicht geringen Mengen eingelagert und konserviert aber auch mit Sicherheit nicht mehr in der Truppe in Gebrauch!

wiki ist nicht unfehlbar, im Gegenteil.


nach oben springen

#24

RE: Wehrmacht-Waffen bei den DDR-Kampfgruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 06.06.2012 20:40
von damals wars | 12.189 Beiträge

Den Hinweis mit der KVP hatte ich aus dem NVA Forum.
Ich verlasse mich auch nicht nur auf wiki.
Und warum sollte sie dort lügen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#25

RE: Wehrmacht-Waffen bei den DDR-Kampfgruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 06.06.2012 20:59
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von damals wars
Den Hinweis mit der KVP hatte ich aus dem NVA Forum.
Ich verlasse mich auch nicht nur auf wiki.
Und warum sollte sie dort lügen.



es ist doch unstrittig das Waffen aus Wehrmachtsbeständen in KVP, Grenzpolzei, VP, NVA, Kampfgruppen und MDI verwendet wurden! Die P38 soll noch bis 1974 im Bestand gewesen sein. Der K98 bis in die 60iger im Bestand des MDI. Aber es ist nicht zutreffend das diese Waffen nach 1956 zur strutkturmäßigen Bewaffnung ganzer NVA Einheiten gezählt haben. Einzig bei besagter P38 dachte man noch in den 70igern an eine modifizierung zur Weiterverwendung in VP und NVA. Dies wurde aber nicht umgesetzt!


nach oben springen

#26

RE: Wehrmacht-Waffen bei den DDR-Kampfgruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 06.06.2012 21:57
von torpedoschlosser | 330 Beiträge

Trotzdem bleibe ich bei meiner Aussage zum 4. Bild, wo der "Kämpfer" einen K 44 schultert. Es handelt sich dabei um eine kurze Variante (Karabiner) vom Gewehr Mosin-Nagant. Deutlich sieht man das angeklappte vierkantige Bajonett (mit Schlitzschraubenzieher-Spitze). Dazu gab es noch das gleiche Modell ( ohne Bajonett) mit der Bezeichnung K 38. Auch der Kammerstengel ist gerade, während beim K 98 der Kammerstengel gebogen ist.


nach oben springen

#27

RE: Wehrmacht-Waffen bei den DDR-Kampfgruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 06.06.2012 22:08
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von torpedoschlosser
Trotzdem bleibe ich bei meiner Aussage zum 4. Bild, wo der "Kämpfer" einen K 44 schultert.



das ist doch eindeutig! hat das jemand bezweifelt?


nach oben springen

#28

RE: Wehrmacht-Waffen bei den DDR-Kampfgruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 06.06.2012 22:18
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Ich habe von 1959 bis 62 bei den Grenzern noch an der offenen Grenze in Berlin gedient, und wir hatten an Langwaffen den Karabiner 98 K, das MG 34 und die russische MP 42, das scheißschwere Ding mt den 70 Schuß in der Trommel. Als Bewaffnung während des Dienstes an der noch offenen Grenze im Berliner Stadtgebiet hatten wir die P 08 und einen Gummiknüppel als typische Polizeiwaffe. Die Kalaschnikow bekamen wir, glaube ich, im November 1961 nach Mauerbau.
Die MP 41 hatten in der Gruppe die ersten drei Mann, die restliche 4 bis 6 hatten den 98 k und im Zug war ein MG 34, das sich 2 Leute teilten, einer puckelte das Schießeisen und der andere die Munikisten dazu.
Peter, der Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
zuletzt bearbeitet 06.06.2012 22:24 | nach oben springen

#29

RE: Wehrmacht-Waffen bei den DDR-Kampfgruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 06.06.2012 22:20
von torpedoschlosser | 330 Beiträge

hätte mich auch stark gewundert !!

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#30

RE: Wehrmacht-Waffen bei den DDR-Kampfgruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 06.06.2012 22:28
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von Zaunkönig
Ich habe von 1959 bis 62 bei den Grenzern noch an der offenen Grenze in Berlin gedient, und wir hatten an Langwaffen den Karabiner 98 K, das MG 34 .......



Hallo Zaunkönig,
wie sah es mit dem MG42 aus? Waren nur der 98 K als Karabiner in der Bewaffnung bei euch oder auch besagter russischer K44?

Gruß
SCORN


nach oben springen

#31

RE: Wehrmacht-Waffen bei den DDR-Kampfgruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 06.06.2012 22:59
von Zaunkönig | 624 Beiträge

@ SCORN,
nee wir hatten nur den 98 K, MG 42 ist mir unbekannt. Die Munikisten für das MG 34 enthielten den Patronengurt, weiß nun aber nicht, wieviel Schuß da eingegurtet waren.
Übrigens das Heft Waffen- und Geländekunde wollte ich auch kopieren, kann ich mir jetzt sparen ist ja weiter vorne schon vertreten.
In dem Heft ist auch noch ein Schnittbild der P 08, nur mein Scanner macht nur bis A4 und das Blatt ist ein Stück länger, da fehlt bei der Pistole dann was.
Peter, der Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
zuletzt bearbeitet 06.06.2012 23:03 | nach oben springen

#32

RE: Wehrmacht-Waffen bei den DDR-Kampfgruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 06.06.2012 23:13
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

@Zaunkönig, mal schauen vielleicht kann ich es nächste woche mal einscannen oder mal sehen wie es mit abfotografieren klappt.


nach oben springen

#33

RE: Wehrmacht-Waffen bei den DDR-Kampfgruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 06.06.2012 23:43
von Zaunkönig | 624 Beiträge

@ SCORN,
das da keine Irrtümer aufkommen. Die Langwaffen hatten wir nur bei der Ausbildung, im Grenzdienst im Stadtgebiet wie schon oben erwähnt nur Pistole und Gummiknüppel. Nur auf den KP 1 bis 3 im Norden auf den Rieselfeldern hatten wir die Langwaffen auch noch mit dabei. Siehe mal Film 5 und 6 in diesem Link: http://www.dhm.de/filmarchiv/02-mapping-the-wall/peter-g/
Peter, der Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
nach oben springen

#34

RE: Wehrmacht-Waffen bei den DDR-Kampfgruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 06.06.2012 23:50
von zoni-94 | 176 Beiträge

Hallo Leute
Da meine Frage nach der deutschen Version des 98k ja positiv bestätigt wurde,
habe ich gleich noch eine Weitere..



Auf dem Bildausschnitt ist rechts ein "Kämpfer" abgebildet, der zusätzlich zu seiner MP (+ Ersatztrommel = ?)
noch eine Patronentasche für Karabiner-Mun. am Koppel trägt,..(Wofür war das gut = ???)
Im Hintergrund steht noch ein "Kämpfer", der anscheinend mit einem Karabiner bewaffnet ist...( ??? )

Könnte es sein. daß da jemand nicht Fotografiert werden sollte/wollte und man deswegen die Plätze
getauscht hat...( ??? )

Gruß zoni


nach oben springen

#35

RE: Wehrmacht-Waffen bei den DDR-Kampfgruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 07.06.2012 13:48
von torpedoschlosser | 330 Beiträge

nichts ist unmöglich.
Hier aber noch 2 Dokumente zur zeitl. Einordnung der besagten Waffen. Auf dem li. Bild Offz. Schüler 2. Lehrjahr mit Mpi-41 (Schpagin), daneben Kämpfer mit Stg-44. Das re. Bild eindeutig Kämpfer mit K 98.

Angefügte Bilder:
zuletzt bearbeitet 07.06.2012 13:52 | nach oben springen

#36

RE: Wehrmacht-Waffen bei den DDR-Kampfgruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 07.06.2012 20:04
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von PF75
...waren das nicht SP 1? R67 waren doch mit leuchter.



Nein, die SP-1 waren eingekürzte Moisin-Karabiner im (Platz-) Kaliber 7,62x54 R.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#37

RE: Wehrmacht-Waffen bei den DDR-Kampfgruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 07.06.2012 20:08
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von zoni-94
....
noch eine Patronentasche für Karabiner-Mun. am Koppel trägt,..(Wofür war das gut = ???)
Im Hintergrund steht noch ein "Kämpfer", der anscheinend mit einem Karabiner bewaffnet ist...( ??? )

Könnte es sein. daß da jemand nicht Fotografiert werden sollte/wollte und man deswegen die Plätze
getauscht hat...( ??? )

Gruß zoni



Eher dass es einheitlich aussehen sollte. Für so ein Pressefoto erschien es vielleicht auch nicht opportun mit einem ehemals deutschen WK-II Karabiner fotografiert zu werden. Die Spagin sah besser aus.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#38

RE: Wehrmacht-Waffen bei den DDR-Kampfgruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 07.06.2012 20:12
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von S51

Zitat von PF75
...waren das nicht SP 1? R67 waren doch mit leuchter.



Nein, die SP-1 waren eingekürzte Moisin-Karabiner im (Platz-) Kaliber 7,62x54 R.



Stimmt

Ja ja ,die Zeit ist eben lange her....


nach oben springen

#39

RE: Wehrmacht-Waffen bei den DDR-Kampfgruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 08.06.2012 09:24
von Gert | 12.356 Beiträge

Also ich lese hier mit Erstaunen, das in der KVP und NVA WK II Waffen verwendet wurden . Sind das Waffen, die am Kriegsende in irgendwelchen Militärdepots gefunden wurden oder sind sie nach Plänen der Wehrmacht nach dem Krieg neu produziert worden?
Ich habe 1963 bei der NVA Grenzbrigade Küste nur Waffen aus sowjetische Produktion kennengelernt, 1 x Kaschi, dann ein LMG, Name weiss ich nicht mehr verbrauchte die selbe Muni wie Kaschi und sah auch aus wie eine vergrößerte Kaschi, 1 Panzerfaust. ich glaube RPG ?, und Pistolen Makarow.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#40

RE: Wehrmacht-Waffen bei den DDR-Kampfgruppen

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 08.06.2012 09:35
von zoni-94 | 176 Beiträge

Hallo Gerd
Ich denke, es waren "Beute-Waffen", zB. wurden Deutsche Panzer bei den Franzosen nach dem WK II
noch eine ganze Weile weiterverwendet ( Panther )
Stell dir mal vor, wie viele Handfeuerwaffen zB. bei der 7. Armee (Stalingrad) plötzlich "über" waren...

Gruß zoni


nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 545 Gäste und 40 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558388 Beiträge.

Heute waren 40 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen