#1

Nun ist es da! Zur Volksbildung Margot Honecker

in DDR Grenze Literatur 30.05.2012 09:15
von Polter (gelöscht)
avatar

Angekündigt war es ja. Nun ist es da!

Morgat Honecker Zur Volksbildung Gespräch

Verlag: Das Neue Berlin
224 Seiten
14.95 Euro
Nr.:69464

Kurzbeschreibung
Die DDR ist für Margot Honecker ein unwiderruflich abgeschlossener Vorgang, aber ein unverzichtbarer Fundus an Erfahrungen, der bei der Gestaltung von Gegenwart und Zukunft nutzbringend angewandt werden muss. Ein Beleg dafür ist beispielsweise die erfolgreiche Adaption der DDR-Schulmethoden durch verschiedene Staaten nicht nur in Europa. Die ehemalige Volksbildungsministerin spricht erstmals nach dem Ende der DDR über das dort praktizierte Schulsystem, über seine Ausrichtung und Aufgaben

Kommt gerade rechtzeitig zum bevorstehenden Sommerloch! Ein Buch zum diskutieren, ohne es gelesen zu haben.


nach oben springen

#2

RE: Nun ist es da! Zur Volksbildung Margot Honecker

in DDR Grenze Literatur 30.05.2012 09:39
von Uleu | 528 Beiträge

hhmm, ist das von Margot oder über Margot ?

Moin, Uleu


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
nach oben springen

#3

RE: Nun ist es da! Zur Volksbildung Margot Honecker

in DDR Grenze Literatur 30.05.2012 09:41
von eisenringtheo | 9.181 Beiträge

Zitat von Polter
(...)
Morgat Honecker Zur Volksbildung Gespräch

Verlag: Das Neue Berlin
224 Seiten
14.95 Euro
Nr.:69464

(...)

Kommt gerade rechtzeitig zum bevorstehenden Sommerloch! Ein Buch zum diskutieren, ohne es gelesen zu haben.



Wie soll das gehen? Übersinnliche Wahrnehmung des Inhaltes?
Theo


nach oben springen

#4

RE: Nun ist es da! Zur Volksbildung Margot Honecker

in DDR Grenze Literatur 30.05.2012 09:45
von DoreHolm | 7.705 Beiträge

Na, so wie es auch bei Sarrazin gelaufen ist. In den Medien madig gemacht (sollte mich freuen, wenn die mal objektiv rezensieren) und dann
über Kaisers Bart diskutiert, am lautesten von denen, die ja so sehr gelitten haben und indoktriniert wurden unter der DDR-Volksbildung.



nach oben springen

#5

RE: Nun ist es da! Zur Volksbildung Margot Honecker

in DDR Grenze Literatur 30.05.2012 10:12
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von eisenringtheo

Zitat von Polter
(...)
Morgat Honecker Zur Volksbildung Gespräch

Verlag: Das Neue Berlin
224 Seiten
14.95 Euro
Nr.:69464

(...)

Kommt gerade rechtzeitig zum bevorstehenden Sommerloch! Ein Buch zum diskutieren, ohne es gelesen zu haben.



Wie soll das gehen? Übersinnliche Wahrnehmung des Inhaltes?
Theo




Beispielgebend könnte das Thema: Erich Honecker - Letzte Aufzeichnungen - sein. Über 60 Wortmeldungen dazu - wer hats gelesen?


nach oben springen

#6

RE: Nun ist es da! Zur Volksbildung Margot Honecker

in DDR Grenze Literatur 30.05.2012 10:19
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Die DDR ist für Margot Honecker ein unwiderruflich abgeschlossener Vorgang

Das wird es wohl nicht nur für die Frau Honecker sein
Was soll man über die Volksbildung in der DDR Diskutieren. Alles das gelernt was man im Leben braucht,und fertig.
14,95 ist ne gute Kiste Bier.


zuletzt bearbeitet 30.05.2012 10:45 | nach oben springen

#7

RE: Nun ist es da! Zur Volksbildung Margot Honecker

in DDR Grenze Literatur 30.05.2012 12:31
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von Pit 59
Die DDR ist für Margot Honecker ein unwiderruflich abgeschlossener Vorgang

Das wird es wohl nicht nur für die Frau Honecker sein
Was soll man über die Volksbildung in der DDR Diskutieren. Alles das gelernt was man im Leben braucht,und fertig.
14,95 ist ne gute Kiste Bier.



Na,Pit59 Über das Schulsystem im heutigen demokratischen System brauch man auch nicht groß diskutieren. Heute reicht es hin--ein wenig---Schreiben,Lesen,etwas Rechnen und in der 3.Klasse schon rauchen können. Und fest an Multikulti glaubenAuch ja,für 14,95 bekommt die ausgegrenzte Schicht indieser Gesellschaft schon gute 2 Kästen Bier


nach oben springen

#8

RE: Nun ist es da! Zur Volksbildung Margot Honecker

in DDR Grenze Literatur 30.05.2012 12:39
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Ich habe ja nicht das Schulsystem der DDR kritisiert,warum auch,ich habe es 10 Jahre geduldet.Rostocker was kannst Du eigentlich mehr als Schreiben,Lesen,und Rechnen ?


14,95 bekommt die ausgegrenzte Schicht indieser Gesellschaft schon gute 2 Kästen Bier@Rostocker

Und genau das ist das Problem.


zuletzt bearbeitet 30.05.2012 14:40 | nach oben springen

#9

RE: Nun ist es da! Zur Volksbildung Margot Honecker

in DDR Grenze Literatur 30.05.2012 12:48
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von Pit 59
Ich habe ja nicht das Schulsystem der DDR kritisiert,warum auch,ich habe es 10 Jahre geduldet.Rostocker was kannst Du eigentlich mehr als Schreiben,Lesen,und Rechnen ?



Kann ich Dir sagen Pit-Und zwar--wenn man so einiges hier lesen tut--wie einige gelitten haben---unter das Schulsystem der DDR: Also da kommt dann soviel Mitleid auf---das man doch hier liebers,3 Std aus dem Fenster schauen sollte--ohne nachzudenken.


nach oben springen

#10

RE: Nun ist es da! Zur Volksbildung Margot Honecker

in DDR Grenze Literatur 30.05.2012 12:56
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Ich habe Niemals unter dem Schulsystem der DDR gelitten,das ist doch auch Blödsinn.Einiges hat Spass gemacht,anderes nicht.Ob es aber wirklich 10 Jahre sein mussten ! Ich zweifle stark an das ich in den 2 Jahren mehr für mein Leben gelernt habe.Astronomie z.B. mir ist doch völlig Schnuppe ob Merkur der kleinste ist.


nach oben springen

#11

RE: Nun ist es da! Zur Volksbildung Margot Honecker

in DDR Grenze Literatur 30.05.2012 20:17
von DoreHolm | 7.705 Beiträge

Pit 59, und siehste, mir hat Astro unheimlich Spaß gemacht. Wozu braucht man das Große 1 x 1 oder den Pythagoras oder den Unterschied zwischen Reihen- und Parallelschaltung wissen ? Wer nichts weiß, braucht nichts zu machen und wer nichts macht, braucht nichts zu wissen. Für Harz vier reichts allemal und im Portemonaie die Pinperlinge zählen, ob sie noch für´n Bier und nen Hamburger reichen. Wir hatten jetzt (Ferienwohnungsvermietung) ein älteres Ehepaar aus dem Schwarzwald zu Gast, die sich sehr anerkennend äußerten, daß wir auch Astro hatten. Auch war Russisch für die Meisten ein ungeliebtes Fach und Englisch für viele westdeutsche jugendliche damals zumindest ebenso. Musik und Kunsterziehung ist nicht jedermanns Ding und in Sport hatte ich in allen Disziplinen, bei denen man runterfallen konnte, regelmäßig meine "4" oder "5", obwohl ich Leichtathletik gern gemacht habe. Man kann also keinesfalls sagen, ein Fach war unnötig. Ob man das Gelernte braucht und im Langzeitgedächtnis abspeichert oder nach kürzester Zwischenlagerung wider löscht, muß jeder selbst entscheiden. Ich bin mir sicher, wenn der PISA-Test kurz nach der Wende stattgefunden hätte, die Neubundesländer hätten Bayern und BW in den Sack gesteckt und die Ehre Deutschlands gerettet. Wäre interessant gewesen, wie die Konservativen in CDU,CSU u, FDP und die "Bürgerrechtler" so ein positives Ergebnis korkenzieherhaft in´s Negative verkehrt hätten. Da wäre sicher von Zwang, Drill, ideologischer Indoktrination und solchem Zeugs die Rede gewesen.



nach oben springen

#12

RE: Nun ist es da! Zur Volksbildung Margot Honecker

in DDR Grenze Literatur 30.05.2012 20:44
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

pit 59, was heist die 2 jahre mehr? mich interessierten einige fächer überhaupt nicht und heute schon. somit habe ich grundbegriffe gelernt um mich nach meinen hobbys zu interessieren oder mich weiter zu bilden wenn ich es mag.
wir hatten auch keine schulen bis zu einer stunde fahrweg entfernt oder ständigen unterrichtsausfall durch lehrermangel. auch ein arztzimmer gab es in jeder schule. alles mangel heute wie du selber weist.
ich rede jetzt nicht über viel blödsinn vom staatsbürgerkundeunterricht, sondern über schulreform wie sie hier endlich mal notwendig wird. solange schüler im tiefsten westen noch glauben das die DDR in der sowjetunion lag, stimmt etwas nicht mit der westlichen schulbildung.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 30.05.2012 20:45 | nach oben springen

#13

RE: Nun ist es da! Zur Volksbildung Margot Honecker

in DDR Grenze Literatur 30.05.2012 21:50
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Mit 2 Jahre mehr meine ich von der 8-10 Klasse..Für die weitere Entwicklung waren ja aber die 10 schon wichtig.Das heisst aber nicht das ich schlauer war.Meine Enkel fahren heute auch mit dem Bus über 40 min zur Schule,das liegt aber daran das wir uns fürs Land entschieden haben,schön weit weg,aber Ruhig.Die wären beide froh wenn mal Schule ausfallen würde.Vieleicht kann Gert zu Deinem angesprochenen Lehrermangel mal was sagen,ich kenne es nicht.
Arztzimmer ? was hat der Arzt bei Euch täglich gemacht ?
Nochmal,ich habe nicht gesagt das das Bildungssystem schlecht war.

P.S. Im übrigen EK 82/2 würde ein alarmierter Rettungswagen ca.25 min zu mir Fahren,und da kann ich mich dann auch nicht aufregen.Das weisst Du nun wieder auch,das dies viele in Deutschland machen,weil sie daran nicht denken.


zuletzt bearbeitet 30.05.2012 22:08 | nach oben springen

#14

RE: Nun ist es da! Zur Volksbildung Margot Honecker

in DDR Grenze Literatur 30.05.2012 22:11
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Rostocker

Zitat von Pit 59
Die DDR ist für Margot Honecker ein unwiderruflich abgeschlossener Vorgang

Das wird es wohl nicht nur für die Frau Honecker sein
Was soll man über die Volksbildung in der DDR Diskutieren. Alles das gelernt was man im Leben braucht,und fertig.
14,95 ist ne gute Kiste Bier.



Na,Pit59 Über das Schulsystem im heutigen demokratischen System brauch man auch nicht groß diskutieren. Heute reicht es hin--ein wenig---Schreiben,Lesen,etwas Rechnen und in der 3.Klasse schon rauchen können. Und fest an Multikulti glaubenAuch ja,für 14,95 bekommt die ausgegrenzte Schicht indieser Gesellschaft schon gute 2 Kästen Bier




Rostocker, du solltest wirklich nur über Sachen reden, von denen du Ahnung hast. Vom Schulsystem der Bundesrepublik fehlt dir offensichtlich der Sachverstand, wie dein Post zeigt.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#15

RE: Nun ist es da! Zur Volksbildung Margot Honecker

in DDR Grenze Literatur 30.05.2012 22:36
von DoreHolm | 7.705 Beiträge

Zwei Kinder zu DDR-Zeiten großgezogen (jetzt 33 und 41 Jahre), dann einen Nachzügler geb. Nov. 1990. Mir braucht keiner was zu erzählen, welches Schulsystem mit Abstand das Bessere ist. Was die "Volksbildung" Marke BRD mit unserem Sohn gemacht hat, bezeichne ich als ein Verbrechen. Mit viel Einsatz, auch finanziellem, konnten wir es wieder gerade biegen, dank bestätigtem IQ eines Schulpsychologen von 108.



nach oben springen

#16

RE: Nun ist es da! Zur Volksbildung Margot Honecker

in DDR Grenze Literatur 31.05.2012 09:01
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Hallo Dore Holm

Niemand hat doch bis jetzt das Schulsystem der DDR in Frage gestellt.Was mit Deinem letzten Sohn passiert ist kann man hier nicht werten,weil Du nichts darüber geschrieben hast,dafür wirst Du mit Sicherheit Deine Gründe haben.Deine Antwort klang sehr frustriert,und das wird wohl seine Berechtigung haben.


nach oben springen

#17

RE: Nun ist es da! Zur Volksbildung Margot Honecker

in DDR Grenze Literatur 31.05.2012 09:48
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Natürlich gab es in der 10jährigen Schulzeit Fächer welche einem nicht so zusagten aber da mußten wir alle durch.
Bestimmte Sachen hat man im Laufe der Zeit wieder vergessen, bei anderen fragte man sich schon damals; wofür brauche ich das?????

Selber habe ich aus der Schulzeit recht wenige Sachen aufgehoben.
Aus mir unbekannten Gründen aber einige Mathe, Chemie, Biologie und Physikarbeiten der 9. und 10. Klasse.

Mein Neffe interessierte sich dafür als er in der 11. Klasse war. Das war vor 5 Jahren.
Aus Spass hat er jeweils eine Arbeit geschrieben. Die jeweiligen Aufgaben waren damals notiert worden.

Er ist daran grandios gescheitert.......
In allen Fächern und hat anschließend mit dem vermitteltem Wissen der 'Jetztzeit' ein wirklich gutes Abi gemacht.
Ob er nun wegen dieses Erlebnisses Fächer wie Chemie und Biologie abwählte weiß ich nicht......

Ich habe mir mal die Stundentafeln für die damalige POS angesehen.
Ab 7. Klasse im Schnitt zwischen 34 bis 36 Wochenstunden, auf 6 Wochentage verteilt ohne fakultativen Unterricht.
Bei der Stundenzahl würden wohl Heute Schüler in unbefristeten Streik treten.....

Schulbeginn die ganzen 10 Jahre war um 7:30 Uhr, in der Lehre war um 6:15 Uhr Beginn, egal ob Praxis oder theoretischer Unterricht.

Es war nicht die schlechteste Zeit und auch nicht sinnlos.

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#18

RE: Nun ist es da! Zur Volksbildung Margot Honecker

in DDR Grenze Literatur 31.05.2012 12:36
von DoreHolm | 7.705 Beiträge

Nostalgiker, was hat denn Dein Neffe dazu gesagt ? Er war vorher bestimmt davon überzeugt, gut zu sein ?
Habe mal gelesen, ich glaube es war bei Sarrazin und auch noch mal woanders, daß die BASF seit vielen Jahren die gleichen Aufgaben beim Eignungstest den Bewerbern aufgibt. Die Ergebnisse werden immer schlechter. Die Aufgaben in der Schule werden den Leistungen angepasst und nicht umgekehrt damit das Endergebnis nicht so schlecht aussieht. Gut für den jeweiligen Bundeskanzler, seinen Volksbildungs- und die Kultusminister, mit Scheinerfolgen zu glänzen. Die Einschätzung der Wirtschaft ist da realistischer und spätestens, wenn die Absolventen sich in der Industrie und Forschung bewähren müssen, trennt sich die Spreu vom Weizen, auch im internationalen Vergleich gesehen. Ja, Deutschland wird durchschnittlich dümmer. Und träger, sagte mein ehemaliger Sportlehrer mal, als ich ihn traf.



nach oben springen

#19

RE: Nun ist es da! Zur Volksbildung Margot Honecker

in DDR Grenze Literatur 31.05.2012 13:42
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

DoreHolm,

um Deine Frage zu beantworten, er sah es ziemlich locker denn Heute kann er ja im Internet nachsehen.........

Nun weiß ich auch von einem guten Bekannten das sie an der Uni wo er tätig ist für Studenten der Mathematik!!! Erstmal Kurse angeboten werden um sie Mathemäßig auf das geforderte Niveau für den Grundkurs (Anfangskurs) zu bringen.
Wohlgemerkt handelt es sich um Abiturienten welche freiwillig Mathematik studieren.......

Das an den Schulen nicht darüber nachgedacht wird wie das allgemeine Leistungsniveau der Schüler angehoben wird sondern eher wie passe ich die Aufgaben von Klausuren und Prüfungen dem Niveau der Schüler an war und ist hier in Berlin des öfteren Thema von öffentlichen Debatten.
Na klar, wenn Schüler der 11. und höherer Klassen dafür demonstrieren das die Schule später anfängt; frühestens 9:30 Uhr weil man als Schüler ja unbedingt in der Woche das Grundrecht auf nächtliches Ausgehen und Party machen wahrnehmen muß läuft irgendwo etwas falsch.......

Offensichtlich werden Heutzutage andere Prämissen gesetzt was die naturwissenschaftliche Bildung betrifft und der Irrglaube das ich jederzeit Zugriff auf "Wissen" im Internet habe wird sich spätestens verflüchtigen wenn kein Strom da ist um den PC zu betreiben.....

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#20

RE: Nun ist es da! Zur Volksbildung Margot Honecker

in DDR Grenze Literatur 31.05.2012 13:47
von Tobeck | 488 Beiträge

Zitat von DoreHolm

Habe mal gelesen, ich glaube es war bei Sarrazin und auch noch mal woanders, daß die BASF seit vielen Jahren die gleichen Aufgaben beim Eignungstest den Bewerbern aufgibt. Die Ergebnisse werden immer schlechter.



Die Aussage habe ich auch einmal vor einigen Jahren gehört. Es ging um die Ergebnisse standardisierter Einstellungstests westdeutscher Unternehmen in den letzten 40 Jahren - das Niveau der Tests ist über die 40 Jahre konstant geblieben. Ich weiß nicht ob das Tests von BASF waren, andere Betriebe haben auch solche Tests. Die Bewerber haben in den vierzig Jahren immer schlechter abgeschnitten. Die Kardinalfrage ist jetzt, warum sind die Ergebnisse heute schlechter? Ich denke nicht, dass die Lehrer heute viel schlechter sind als vor vierzig Jahren, die Anforderungen an den Universitäten sind nicht gesunken, die Anforderung an den Lehrerberuf sind sogar gestiegen, heute müssen auch Grundschullehrer ein universitäres Studium absolvieren, früher war es etwas einfacher. Es muss also eher an den Schülern liegen. Zumindest in Ballungsräumen dürfte einer der Gründe sein, dass viele der Schüler, die eingeschult werden, überhaupt nicht richtig deutsch können. Diese Mängel können von der Schule unmöglich in wenigen Jahren behoben werden - zusätzlich zu den ohnehin zu absolvierenden Lehrplänen. In meiner Region gibt es zahlreiche solcher Schulen, wo ein erheblicher Teil bei der Einschulung kein richtiges Deutsch beherrscht. So habe ich es hier von Lehrern gehört, vielleicht kann auch Gert etwas dazu schreiben. Das ist auch das Ergebnis verfehlter Einwanderungspolitik, in Staaten mit restriktiven Einwanderungsbestimmungen wie Kanada gibt es solche Probleme kaum. Für diese Fehler kann man das Bildungssystem nicht verantwortlich machen. Damit nicht zu viele scheitern, wird das Niveau entsprechend gesenkt, was sich dann bei solchen standardisierten Einstellungstests zeigt. Da die Bewerber bei diesen Einstellungstests vor 40 Jahren gut abgeschnitten haben, kann das westdeutsche Bildungssystem früher nicht so schlecht gewesen sein, hier wird meiner Meinung nach auch mit Vorurteilen argumentiert. Auch das anschließende westdeutsche duale Ausbildungssystem oder die universitäre Ausbildung galten weltweit als exzellent, anders wären die wirtschaftlichen Erfolge gar nicht möglich gewesen.


zuletzt bearbeitet 01.06.2012 15:30 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Honecker erwog Konföderation DDR-BRD?
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von GZB1
19 26.08.2012 23:27goto
von ek40 • Zugriffe: 1696
Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Angelo
145 21.10.2014 22:30goto
von 94 • Zugriffe: 8693
Margot Honecker meldet sich wieder zu Wort!!
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Kilber
86 13.03.2012 20:47goto
von DoreHolm • Zugriffe: 5277
Margot Honecker-2012 und nichts dazu gelernt
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Gert
51 16.02.2012 11:30goto
von turtle • Zugriffe: 2290
Margot Honeckers Chauffeur: In der Handtasche war immer eine Pistole
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
127 13.11.2012 01:31goto
von jacky • Zugriffe: 12691
Hatte Erich Honecker Westverwandschaft?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Berliner
27 22.12.2009 01:11goto
von Rostocker • Zugriffe: 11207
Margot Honecker: "Der Sozialismus kommt!"
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Augenzeuge
103 02.11.2009 16:34goto
von Pitti53 • Zugriffe: 4931

Besucher
18 Mitglieder und 76 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2095 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558439 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen