#1

War nicht scharf drauf!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 24.05.2012 20:58
von Hans55 | 763 Beiträge

Hallo,zusammen!
Ich habe hier diese Schützenschnur gefunden: http://www.google.de/imgres?q=sch%C3%BCt...29,r:1,s:0,i:72
Zu meiner Zeit sahen die anders aus! Ich glaube man mußte 23 Ringe schaffen,wenn man sie haben wollte!
Die meisten waren nicht scharf drauf! Ich auch nicht!Hans55


nach oben springen

#2

RE: War nicht scharf drauf!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 24.05.2012 21:26
von Pit 59 | 10.149 Beiträge

Auf das Gebammel hab ich sehr gern Verzichtet.Gab aber glaube ich 1 Tag Sonderurlaub.Nannte man das nicht "Affenschaukel"


nach oben springen

#3

RE: War nicht scharf drauf!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 24.05.2012 22:16
von TOMMI | 1.987 Beiträge

Es war sowieso ratsam, als GT-Angehöriger die Schützenschnur nicht zu tragen. Im Ausgang und im Urlaub konnte das zu Fehlinterpretationen führen....


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#4

RE: War nicht scharf drauf!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 24.05.2012 22:41
von Fritze (gelöscht)
avatar

Zitat von TOMMI
Es war sowieso ratsam, als GT-Angehöriger die Schützenschnur nicht zu tragen. Im Ausgang und im Urlaub konnte das zu Fehlinterpretationen führen....


Hab damals auch immer gehört,man soll die Schnur nicht im Urlaub tragen.Einige nannte sie auch Killerkordel.Hatte aber selbst nie negative Erfahrungen ,wenn ich sie mal trug.


nach oben springen

#5

RE: War nicht scharf drauf!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 24.05.2012 22:44
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

In unserer Einheit wurde nie die Frage gestellt, ob einige unserer Soldaten für die Schützenschnur geeignet wären und dazu die entsprechende Prüfung ablegen konnten. Hatte jedenfalls nie irgendetwas in dieser Richtung gehört, obwohl doch die Kommandeure damit hätten glänzen können, wenn soundsoviel Soldaten ihrer Einheit die Schützenschnur erlangt hätten. Vermutlich hätte ich mich beteiligt, wenn ich gefragt worden wäre. Sonderurlaub war schon ein Grund. Darüber, außerhalb der Kaserne schief angesehen zu werden, hätte ich mir keine weiteren Gedanken gemacht. Grenzer waren mit und ohne diese Affenschaukel in Berlin manchmal blöder Anmache ausgesetzt. Weiter weg, zu Hause z.B. (Thüringen) war das egal. Und in den Orten im Außenring (Grenze WB- Potsdam z.B.) waren die Grenzer sowieso im Straßenbild stärker präsent als in Berlin selbst. Da haben sich die Einheimischen dann doch mit dummen Bemerkungen etwas zurückgehalten, um nicht Kloppe zu kriegen.



nach oben springen

#6

RE: War nicht scharf drauf!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 24.05.2012 23:10
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Ich war auch nicht scharf auf dieses Ding. Habe mir sogar beim normalen Schießen Mühe gegeben, dass ich nicht zu gut dastehen. Wenn wirklich mal einer über die Mauer hopsen wollte, könnte ich sagen, ich habe ihn nicht getroffen. Kompanieführung wusste ja, der ist auch auf dem Schießstand nicht besonders gut. Ist demnach logisch, das unter den Bedingungen an der Mauer; nervös, keine richtige Auflage fürs Schießeisen; der Mann auch nicht richtig trifft. Hätte mir keiner nachsagen können, der hat absichtlich daneben geschossen.


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
zuletzt bearbeitet 24.05.2012 23:12 | nach oben springen

#7

RE: War nicht scharf drauf!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 25.05.2012 00:11
von Fritze (gelöscht)
avatar

Ich konnte schon als 10 jähriger gut mit Schleuder und Knicker umgehen,das hätte mir niemand geglaubt.


nach oben springen

#8

RE: War nicht scharf drauf!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 25.05.2012 06:43
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Jedenfalls kamen mir meine Schießergebnisse später im Betrieb beim Reservistenausscheid immer zu Gute: Ich habe stets die Büchse Ananas als Ersten Platz abgeräumt. Bei einer Messe in Hannover war abends ein Luftgewehrausscheid unter den Ausstellern. Erster Platz war ein E-Gefährt für Gehbehinderte. 30 Ringe von 30 Möglichen, ohne Stechen und mein Wettbewerber lag weit abgeschieden zurück.
Bei den KG-Gruppenschießen habe ich immer ein paar Mumpeln zusätzlich bekommen und die anderen Gruppen haben mich dann öfter mal "ausgeborgt", wenn sie an der Reihe waren. Natürlich mit Einzelfeuer geschossen, trotz Dauerfeuerbefehl. Mit etwas Kunst konnte man auch bei Dauerfeuereinstellung so schießen, daß nur ein Schuss, höchstens zwei, rausgingen.



nach oben springen

#9

RE: War nicht scharf drauf!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 25.05.2012 07:13
von damals wars | 12.175 Beiträge

In der Ausbildung in Perleberg war ich ganz scharf drauf.
Mann hatte den Gewinnern der Schützenschnur eine Tag Sonderurlaub (VKU) versprochen.
Leider hatte ich nur eine Drei.
Tatsächlich fuhr auch einer in den Urlaub.
Auch an der Grenze wurde es zunächst nichts. Da wurde allerdings lediglich einmal im halben Jahr im Feldlager ein Schießen veranstaltet.
Dazu noch das übliche MZG OZG "Schießen".

Irgendwann wurden dann bei uns die Waffen ausgetauscht, sie würden neu justiert und brüniert.
Dannach schoß meine Kaschi so schief wie ich geguckt habe, und ich bekam die Schützenschnur.
Jedoch gab es da zu meiner Entäuschung keinen Sonderurlaub.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#10

RE: War nicht scharf drauf!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 25.05.2012 09:24
von SEG15D | 1.121 Beiträge

Das Teil habe ich auch noch rumliegen.
Bekam ich schon während der Grundausbildung wimre...
An Sonderurlaub kann ich mich jedoch auch nicht entsinnen.

Nur gut niemals in die Situation gekommen zu sein, diese Fähigkeiten praktisch unter Beweis stellen zu müssen.

Gruß SEG15D



nach oben springen

#11

RE: War nicht scharf drauf!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 25.05.2012 09:34
von Mholzmichel | 381 Beiträge

Bei uns gab`s auch Sonderurlaub, den brauchte ich auch, da meine Eltern zu diesem Zeitpunkt Silberhochzeit hatten und wir waren im Feldlager.
Der KC meinte dann, wenn sie es schaffen können sie fahren, aber wie sie hier wegkommen ist ihr Problem. (Streganz glaub ich).
Nun gut ich war Richtschütze auf`m PSH , da wurden die "Flinten" vor dem Schießen erst mal justiert. Da wurde in einer bestimmten Entfernung eine Tafel mit Kreuzen aufgehängt und danach die Optik eingestellt.
Urlaub wat gesichert. Bin dann in Ausg.-Uniform und Tasche losgetrabt, wurde aber dann "freundlicherweise" von einem vorbeifahrenden Offz. mitgenommen. Mehr weiß ich aber auch nicht.
Getragen hab ich die auch nicht, das war in Bln. ein rotes Tuch.


EK 81/2
nach oben springen

#12

RE: War nicht scharf drauf!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 25.05.2012 11:29
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Fritze
Ich konnte schon als 10 jähriger gut mit Schleuder und Knicker umgehen,das hätte mir niemand geglaubt.



.. du bist ja ein richtiges Vorbild, chapeau


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#13

RE: War nicht scharf drauf!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 25.05.2012 13:57
von Sorge78 (gelöscht)
avatar

Ja, irgendwo liegt die "Killerstrippe" auch noch in einem Karton. Aber viel wichtiger war ja dann irgendwann der "silberne Resi-Orden".....
Solche Dinge werden ja sicher auch im Internet oder auf Flohmärkten gehandelt?


nach oben springen

#14

RE: War nicht scharf drauf!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 04.06.2012 23:47
von torpedoschlosser | 330 Beiträge

meine Schießergebnisse waren immer recht gut. Leider "diskutierte" ich laufend über irgend was, weswegen man mir Disziplinlosigkeit vorwarf. Selbst als Nichtmitglied der FDJ legte ich aus Spaß das 'Abz. f. gutes Wissen '- mir (B) bestanden. Es half alles nichts, ich galt als renitent!!
Am Wertungsschießen durfte ich noch teilnehmen (mit erfüllter Ringzahl) -es half nichts.
Zum Entlassungstag bekam ich, schon in Zivilkleidung, sogar noch das 'Bestenabzeichen' . Einiges war dann für mich doch bischen unerklärlich.


nach oben springen

#15

RE: War nicht scharf drauf!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 05.06.2012 00:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Pit 59
Auf das Gebammel hab ich sehr gern Verzichtet.Gab aber glaube ich 1 Tag Sonderurlaub.Nannte man das nicht "Affenschaukel"

Bingo Pit,bei uns hieß das Ding auch "Affenschaukel".
Gruß ek40


nach oben springen

#16

RE: War nicht scharf drauf!

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 05.06.2012 10:17
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Hans55
Hallo,zusammen!
Ich habe hier diese Schützenschnur gefunden: http://www.google.de/imgres?q=sch%C3%BCt...29,r:1,s:0,i:72
Zu meiner Zeit sahen die anders aus! Ich glaube man mußte 23 Ringe schaffen,wenn man sie haben wollte!
Die meisten waren nicht scharf drauf! Ich auch nicht!Hans55


Oh doch. ich war scharf drauf. ich habe sie auch gekriegt. Aber nur in Silber. Machte sich aber gut auf dem kleinen Diener. lg glasi



nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 517 Gäste und 27 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558178 Beiträge.

Heute waren 27 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen