#141

RE: Peter Göhring

in Grenztruppen der DDR 30.05.2012 18:22
von 94 | 10.792 Beiträge

Eigenartigerweise taucht die Flucht von Tews kaum auf den Titelblättern der Westpresse auf *grübel*
Eher war die Überprüfung der Kreditwünsche der DDR ein Thema.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#142

RE: Peter Göhring

in Grenztruppen der DDR 18.03.2014 19:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von matloh im Beitrag #23

Zitat von Mholzmichel
Ja stimmt schon aber , abends gegen 18.00 Uhr im Wasser. Hinterherschwimmen und nach dem Alter fragen ?
Bitte nicht falsch verstehen
Gab es bei den GT den Grundsatz "Zuerst schießen dann fragen?"
"Im Zweifel für den Angeklagten" hört man auch nur in den Fernsehkrimis...

Was wäre denn mit dem GT-Angehörigen passiert, wenn er nicht geschossen hätte?
Hätte er ein paar Tage Arrest bekommen? Gut, in diesem Fall ist natürlich klar, dass man lieber das Leben eines Kindes auslöscht bevor man in den Arrest geht. Damit man den Blechorden "Held der Verteidigung der geliebten Grenze des Regimes" bekommt, kann man ruhig auch ein paar mal öfter schießen.

cheers matloh


Hallo!
Bei Nachweiß,das der Posten,denn Grenzdurchbruch verhindern konnte,unter Einsatz aller Mittel,drohte in mindest 4 Jahre Knast in Schwedt und kein Arrest.
Vielleicht gibt es einen Zeitzeugen,welcher bezeugen kann,wie es dort zuging.
Gruß Rei


nach oben springen

#143

RE: Peter Göhring

in Grenztruppen der DDR 18.03.2014 21:32
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von rei im Beitrag #142
... drohte in mindest 4 Jahre Knast in Schwedt und kein Arrest.

Echt? *erstaunt_blödfrag*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 18.03.2014 21:32 | nach oben springen

#144

RE: Peter Göhring

in Grenztruppen der DDR 18.03.2014 22:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von rei im Beitrag #142
Zitat von matloh im Beitrag #23

Zitat von Mholzmichel
Ja stimmt schon aber , abends gegen 18.00 Uhr im Wasser. Hinterherschwimmen und nach dem Alter fragen ?
Bitte nicht falsch verstehen
Gab es bei den GT den Grundsatz "Zuerst schießen dann fragen?"
"Im Zweifel für den Angeklagten" hört man auch nur in den Fernsehkrimis...

Was wäre denn mit dem GT-Angehörigen passiert, wenn er nicht geschossen hätte?
Hätte er ein paar Tage Arrest bekommen? Gut, in diesem Fall ist natürlich klar, dass man lieber das Leben eines Kindes auslöscht bevor man in den Arrest geht. Damit man den Blechorden "Held der Verteidigung der geliebten Grenze des Regimes" bekommt, kann man ruhig auch ein paar mal öfter schießen.

cheers matloh

Hallo!
Bei Nachweiß,das der Posten,denn Grenzdurchbruch verhindern konnte,unter Einsatz aller Mittel,drohte in mindest 4 Jahre Knast in Schwedt und kein Arrest.
Vielleicht gibt es einen Zeitzeugen,welcher bezeugen kann,wie es dort zuging.
Gruß Rei



Gibt es da eine gesetzliche Grundlage, wie viele gesicherte Beispiele kennst Du?


nach oben springen

#145

RE: Peter Göhring

in Grenztruppen der DDR 18.03.2014 22:52
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von rei im Beitrag #142
[Bei Nachweiß,das der Posten,denn Grenzdurchbruch verhindern konnte,unter Einsatz aller Mittel,drohte in mindest 4 Jahre Knast in Schwedt und kein Arrest.
Vielleicht gibt es einen Zeitzeugen,welcher bezeugen kann,wie es dort zuging.
Gruß Rei



Is ja doll. Woher diese Erkenntnis? Gerüchte gabs ja immer . Hab nur nie diesen "Ernstfall" erlebt. Aber so einige Grenzdurchbrüche ohne Schwedt

Na ja. Die Legenden sterben eben nicht aus


nach oben springen

#146

RE: Peter Göhring

in Grenztruppen der DDR 18.03.2014 23:02
von Alfred | 6.849 Beiträge

Zitat von rei im Beitrag #142
Zitat von matloh im Beitrag #23

Zitat von Mholzmichel
Ja stimmt schon aber , abends gegen 18.00 Uhr im Wasser. Hinterherschwimmen und nach dem Alter fragen ?
Bitte nicht falsch verstehen
Gab es bei den GT den Grundsatz "Zuerst schießen dann fragen?"
"Im Zweifel für den Angeklagten" hört man auch nur in den Fernsehkrimis...

Was wäre denn mit dem GT-Angehörigen passiert, wenn er nicht geschossen hätte?
Hätte er ein paar Tage Arrest bekommen? Gut, in diesem Fall ist natürlich klar, dass man lieber das Leben eines Kindes auslöscht bevor man in den Arrest geht. Damit man den Blechorden "Held der Verteidigung der geliebten Grenze des Regimes" bekommt, kann man ruhig auch ein paar mal öfter schießen.

cheers matloh

Hallo!
Bei Nachweiß,das der Posten,denn Grenzdurchbruch verhindern konnte,unter Einsatz aller Mittel,drohte in mindest 4 Jahre Knast in Schwedt und kein Arrest.
Vielleicht gibt es einen Zeitzeugen,welcher bezeugen kann,wie es dort zuging.
Gruß Rei




Nur ein Hinweis.

Die max. Strafe die in Schwedt abgesessen wurde waren 2 Jahre.
Und auch sonst ist deine Info nicht korrekt.


nach oben springen

#147

RE: Peter Göhring

in Grenztruppen der DDR 19.03.2014 09:01
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Da das ja hier schon oft mal angeschnitten wurde und meist nur nebulöse Andeutungen kamen, kann niemand mal richtig belegen was einem nun wirklich drohte wenn man jemanden nachweislich entschlüpfen ließ?


Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.03.2014 09:01 | nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 68 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3396 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558329 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen