#61

RE: Waffe abhanden gekommen

in Mein Grenzer Tagebuch 08.11.2012 19:33
von DoreHolm | 7.692 Beiträge

Schmiernippel, kann ich nachvollziehen, daß es bei Euch strenger war. Gehe auch davon aus, daß ihr nicht so oft Gelegenheit zum Tumgeikeln mit der Knarre hattet, wo doch mal was wegkommen konnte.



nach oben springen

#62

RE: Waffe abhanden gekommen

in Mein Grenzer Tagebuch 15.11.2012 18:50
von 80er | 565 Beiträge

Zitat von terraformer1 im Beitrag #57

Bei uns war es üblich die Schwarzmunition im Kolben der Kaschi zu verstecken. Da konnte man hinten so eine Metallplatte abschrauben.


So kenne ich das auch. Nachschub gab´s vom Übungsschiessen. Seltenst durchgeführt, aber 1 mal reichte ja schon aus.
Wurde mit der AK nach der Entlassung weitergegeben. Ich denke, die Waffen Uffz.e kannten das Versteck, tolerierten diese "Mengen" je Posten aber, weil sie sich dadurch auch Ärger ersparten.


nach oben springen

#63

RE: Waffe abhanden gekommen

in Mein Grenzer Tagebuch 14.01.2013 20:48
von Peterohv | 5 Beiträge

Wir waren als Pioniere von Haubinda zum Sperrgraben buddeln, ein Unteroff. ist eingeschlafen und einer von uns hat die Waffe gegen einen Spaten getauscht.Wir hatten Spaß


nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 45 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 637 Gäste und 41 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557718 Beiträge.

Heute waren 41 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen