#1

Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 13.05.2012 08:41
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zum anschauen, 6 Teile.


zuletzt bearbeitet 01.06.2012 06:48 | nach oben springen

#2

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 08:58
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

Clever gemacht Alfred.


nach oben springen

#3

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 09:25
von damals wars | 12.145 Beiträge

Leider bleiben die radioaktiven Stecknadel, mit denen Herr Fuchs ermordet wurde, unerwähnt.
http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...8,69457,00.html
Oder habe ich nur zu früh aufgehört, mir den Schwachsinn der Gauckbehörde anzutun?

"Schön" auch die von der Gauckbehörde erfundene Wasserfolter.
Waren die in Guantanamo vielleicht als Fachberater eingesetzt?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#4

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 09:42
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Alfred
Zum anschauen, 6 Teile.

http://www.youtube.com/watch?v=W1RVNFQBV0Y&feature=relmfu


sehr interessant die aussage ab minute 4:20. das häftlinge wärend des fotografierens mit radioaktiven material bestrahlt wurden. da frage ich mich, warum die fotografierenden die bestrahlung von sich selber billigend in kauf nahmen. schöne erklärung für leute die aufgehört haben selber zu denken. die berichte über HSH und den stasigefängnissen ähneln einer sektenansprache die zeigen soll das die stasi schlimmer oder genauso wie die SS war . wer sein gehirn abschalten läßt ist immer ein treuer gefolgsmann dieser sekte. das ist ihr ziel, durch verbreitung von hass dummheit schaffen.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 14.05.2012 09:54 | nach oben springen

#5

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 09:54
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von damals wars


"Schön" auch die von der Gauckbehörde erfundene Wasserfolter.
Waren die in Guantanamo vielleicht als Fachberater eingesetzt?



Da kann man der Gauckbehörde keinen Vorwurf machen. Die "Wasserfolterzelle" kann sich Hubertus K allein auf seine Fahne heften!


nach oben springen

#6

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 10:09
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Zitat von EK 82/2
(...)
sehr interessant die aussage ab minute 4:20. das häftlinge wärend des fotografierens mit radioaktiven material bestrahlt wurden. da frage ich mich, warum die fotografierenden die bestrahlung von sich selber billigend in kauf nahmen. schöne erklärung für leute die aufgehört haben selber zu denken. die berichte über HSH und den stasigefängnissen ähneln einer sektenansprache die zeigen soll das die stasi schlimmer oder genauso wie die SS war . wer sein gehirn abschalten läßt ist immer ein treuer gefolgsmann dieser sekte. das ist ihr ziel, durch verbreitung von hass dummheit schaffen.



Das mit diesem Röntgen ist vollkommen unglaubwürdig, allerdings hielt man die Gefahr der Röntgenstrahlung bis in die 60er Jahre für gering. Das regelmässige Durchleuchten der Lunge durch den Schularzt wurde plötzlich abgeschafft und die Pedoskope in den Schuhgeschäften verschwanden komplett. Vielleicht stehts ja jetzt bei den Foltergeräten in HSH...

gefunden bei: http://www.dhd24.com/
Theo


nach oben springen

#7

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 10:52
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

theo röntgenstrahlen waren früher nicht als gefahr bekannt und darum kann man den anwendern heute keinen vorwurf machen. aber als die gefahr erkannt wurde setzte sich keiner mehr ohne bleiweste der gefahr aus, darum kann man dieser aussage der lüge bezichtigen. und den zusammenhang mit blutkrebs kann man jemanden sagen der von der anatomie des menschen keine ahnung hat. weitere frage wäre ja dann warum hunderte den strahlen ausgeliefert waren und nur einige blutkrebs hatten. an was starben denn die anderen? nee solch einen schwachsinn kann man gar nicht mehr kommentieren.
mal ganz böse ein gegenargument. seit 1990 wurde das rentenalter von 60 jahre auf 67 jahre erhöht. für büroleute mag es noch gehen, aber gleisbauer oder baurbeiter und andere schwerstarbeiter schuften sich in den längeren 7 jahren zu tode. ich könnte jetzt denken das dient der reduzierung von rentenzahlungen auf natürlichen wege.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 14.05.2012 11:23 | nach oben springen

#8

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 11:39
von damals wars | 12.145 Beiträge

Zitat von EK 82/2

Zitat von Alfred
Zum anschauen, 6 Teile.

http://www.youtube.com/watch?v=W1RVNFQBV0Y&feature=relmfu


sehr interessant die aussage ab minute 4:20. das häftlinge wärend des fotografierens mit radioaktiven material bestrahlt wurden. da frage ich mich, warum die fotografierenden die bestrahlung von sich selber billigend in kauf nahmen..




Vor allem ist die radioaktive Betrahlung des Filmmaterials sehr hilfreich.
Verlängert die Lebensdauer.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#9

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 11:50
von Udo | 1.265 Beiträge

@ Alfred
Danke für den Link.
Gruß Udo


nach oben springen

#10

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 11:50
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von damals wars

Zitat von EK 82/2

Zitat von Alfred
Zum anschauen, 6 Teile.

http://www.youtube.com/watch?v=W1RVNFQBV0Y&feature=relmfu


sehr interessant die aussage ab minute 4:20. das häftlinge wärend des fotografierens mit radioaktiven material bestrahlt wurden. da frage ich mich, warum die fotografierenden die bestrahlung von sich selber billigend in kauf nahmen..




Vor allem ist die radioaktive Betrahlung des Filmmaterials sehr hilfreich.
Verlängert die Lebensdauer.



von der seite sah ich es noch gar nicht, aber du hast recht. im übrigen wäre inpotenz eine erste folgeerscheinung wenn schadhafte strahlen sind vor blutkrebs wovon im filmbericht gar nichts gesagt wird. daran erkenne ich schon inkompetens des kommentierenden hassprädiger gegen die stasi. ich glaube mir doch mal das anzutun und die folterstätte in HSH besuchen. wenn ich nach 2 oder 3 fragen hausverbot bekomme, verlange ich mein eintrittsgeld zurück. solche gaudis liebe ich.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 14.05.2012 12:10 | nach oben springen

#11

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 12:38
von Gert | 12.354 Beiträge

wenn ich mich recht erinnere kostet der Eintritt in HSH nix, da kannste auch nix zurückverlangen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#12

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 12:42
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Ne Gert der Eintritt kostet nichts, aber die Führung 5€ und ohne Führung keinen Zutritt.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#13

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 12:45
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Am interessantesten ist für mich der Sprecher des Entlarvungswerkes, wenn mich nicht alles täuscht ist das doch der Feldmann Klaus der alte AK-Haudegen (nicht die AK47 sondern die "Aktuelle Kamera")
Der Sudel-Ede ist ja leider schon von uns gegangen, glaube den hätte man auch noch gut reaktivieren können, der hätte diesen Lügen-Knabe sicherlich ordentlich auseinandergenommen


zuletzt bearbeitet 14.05.2012 12:54 | nach oben springen

#14

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 13:15
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62
Am interessantesten ist für mich der Sprecher des Entlarvungswerkes, wenn mich nicht alles täuscht ist das doch der Feldmann Klaus der alte AK-Haudegen (nicht die AK47 sondern die "Aktuelle Kamera")
Der Sudel-Ede ist ja leider schon von uns gegangen, glaube den hätte man auch noch gut reaktivieren können, der hätte diesen Lügen-Knabe sicherlich ordentlich auseinandergenommen


das wäre mal was. eine sendung schneiden wo sich beide so die taschen voll hauen das der raum platzt.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#15

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 14:02
von Micos | 48 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Ne Gert der Eintritt kostet nichts, aber die Führung 5€ und ohne Führung keinen Zutritt.




Naja - ein Genosse des Wachregiments "Feliks D." muß das ja wissen !


nach oben springen

#16

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 14:11
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Nicht so ganz der Hellseher unser Geishheiler was. Selbst irgendwann irgendwo mal gedient?

Ach ja und als Berichtigung, für Gert als Senior kostet es nur 2,50 es sei denn er macht die Blindenführung für umme mit oder nutzt bereits beschriebenen Trick.

Mal zum Thema, wenn man dort versehentlich von seiner Gruppe getrennt wird und die Zeit bis zum eintreffen der nächsten nutzt um sich ungestört umzusehen, gewisse Ortskentnisse erforderlich, dann findet man auch in HSH, nicht öffentlich zugänglich, besagtes Röntgengerät. Bin deshalb in der glücklichen Lage das in Farbe auf dem PC zu haben. Mal sehen ob ich es die Tage mal raussuche.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 14.05.2012 15:37 | nach oben springen

#17

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 14:13
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Micos

Zitat von Feliks D.
Ne Gert der Eintritt kostet nichts, aber die Führung 5€ und ohne Führung keinen Zutritt.




Naja - ein Genosse des Wachregiments "Feliks D." muß das ja wissen !



war mir jetzt neu das sektenkurse auch noch was kosten. also reingehen gehirn hinterlegen, zahlen. und mit schrippe im kopf wieder raus gehen. na das ist doch ne touristenatraktion die es nirgendwo gibt. danach direkt zum amt und der perfekte deutsche sklave ist wieder da. einer mehr der 1 eurojobs liebt weil er aufgehört hat zu denken.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 14.05.2012 14:16 | nach oben springen

#18

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 14:21
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

gewisse Ortskentnisse erforderlich, dann findet man auch in HSH, nicht öffentlich zugänglich,@feliks


nach oben springen

#19

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 14:23
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Pit 59
gewisse Ortskentnisse erforderlich, dann findet man auch in HSH, nicht öffentlich zugänglich,@feliks


@ pit59 , berlin hat ca. 40.000 strassen. siehe es mal von der seite und nicht jeder ist taxifahrer. selbst bei denen weiste nicht immer ob kurzer weg zum ziel folgt oder vorher eine stadtrundfahrt ist. entscheidend ist immer zu wissen wo man einsteigt.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 14.05.2012 14:25 | nach oben springen

#20

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 14:26
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

Es wurde von der Führung in HSH geredet.


nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 74 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 1756 Gäste und 111 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557776 Beiträge.

Heute waren 111 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen