#21

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 14:28
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Gelöscht, Pit war schneller.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 14.05.2012 14:30 | nach oben springen

#22

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 14:41
von Pit 59 | 10.124 Beiträge

entscheidend ist immer zu wissen wo man einsteigt.@EK 82/2

Also Andy ich habe bis jetzt immer die Tür am Taxi genommen,ist das in Berlin anders?

P.S. Feliks jetzt Fotografiere doch mal das Gerät u. stelle das ein.Lager 2 Regal 3 rechts unten,gleich neben den Säcken mit Akten,dort steht es.


zuletzt bearbeitet 14.05.2012 14:48 | nach oben springen

#23

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 14:43
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

ok, meine betriebsblindheit hat nur ortskenntnisse gelesen und da löste sich der stille alarm aus. ich werde die eskaladierwand wohl nie schaffen wenn ich es immer so versuche.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#24

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 15:21
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Pit 59


P.S. Feliks jetzt Fotografiere doch mal das Gerät u. stelle das ein.Lager 2 Regal 3 rechts unten,gleich neben den Säcken mit Akten,dort steht es.



Lies mal richtig Pit, ich habe es fotografiert.

Ach ja und als Klarstellung für die Jungs von der Stiftung bevor da imperialistische Hektik ausbricht. Ich habe mir das Objekt auf der Führung aus reiner Neugier ganz genau angesehen und Detailfotos von bestimmten baulichen Besonderheiten gemacht, dabei ist mir meine Gruppe verlustig gegangen. Auf meiner verzweifelten Suche nach ihr bin ich in einem Raum über das Röntgengerät gestolpert und habe es abgelichtet. Später habe ich meine Gruppe zum Glück oben im Vernehmungstrakt gefunden und mich ihr erleichtert wieder angeschlossen. Also alles ohne Vorsatz und strafrechtlich ganz unbedenklich, ihr kommt ja immer so schnell auf dumme Gedanken.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 14.05.2012 15:33 | nach oben springen

#25

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 15:44
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Ne Gert der Eintritt kostet nichts, aber die Führung 5€ und ohne Führung keinen Zutritt.



naja ist so nicht ganz richtig........soll keine anleitung sein ..... aber wenn man um kurz nach 15 uhr kommt, die netten damen dort janzzzzzzzz lieb fragt und ihnen janzzzzzzzzzzz tief in die augen blickt , dann darf man auch so rein . denn dann wurden die gruppen gerade mit dem "vorspann " belöffelt und gingen gerade ins "u-boot" runter........ naja

ps: 2 von2 versuchen waren erfolgreich


zuletzt bearbeitet 15.05.2012 11:35 | nach oben springen

#26

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 15:52
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Manche sollen sich auch einfach zur Gruppe gesellen wenn die sich vorm Gebäude sammeln und aufteilen, bzw. auf dem Gelände wenn die obligatorische Pinkelpause vor der eigentlichen Führung ansteht. Erfolgsquote soll unbestätigten Gerüchten zufolge auch bei 100% liegen.

Na ja vielleicht kontrollieren die "Referenten" ja in Zukunft die Karten und Aufkleber wenn der Hubert hier mal reinschauen sollte. Ick war aber immer janz ehrlich wa.

Sach mal WH haste auch deine Gruppe verloren und den "Todeskasten" gefunden? Frag mich ehrlich warum die den nicht öffentlich und mit bekannter, im Film angesprochener, Grusselgeschichte vorführen? Die sind sich doch sonst für nichts zu doof?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#27

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 15:57
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Manche sollen sich auch einfach zur Gruppe gesellen wenn die sich vorm Gebäude sammeln und aufteilen, bzw. auf dem Gelände wenn die obligatorische Pinkelpause vor der eigentlichen Führung ansteht. Erfolgsquote soll unbestätigten Gerüchten zufolge auch bei 100% liegen.

Na ja vielleicht kontrollieren die "Referenten" ja in Zukunft die Karten und Aufkleber wenn der Hubert hier mal reinschauen sollte. Ick war aber immer janz ehrlich wa.

Sach mal WH haste auch deine Gruppe verloren und den "Todeskasten" gefunden? Frag mich ehrlich warum die den nicht öffentlich und mit bekannter, im Film angesprochener, Grusselgeschichte vorführen? Die sind sich doch sonst für nichts zu doof?


zu gefährlich für die zaungäste, der ist doch auch verstrahlt.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#28

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 16:25
von passport | 2.626 Beiträge

Danke Alfred,

habe die Teile mal gespeichert. Aber ein Besuch in HSH werde ich mir nicht antun. Da reicht mir schon die Güst Marienborn /A. Bin wieder Anfang Juni als Besucher anwesend. Alfred kann ja mal das Filmteam vorbeischicken. Gruselgeschichten werden auch dort verbreitet. Denke da an "Gammakanone", "unterirdische Gänge" usw.

passport


nach oben springen

#29

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 16:41
von Rostocker | 7.715 Beiträge

Zitat von passport
Danke Alfred,

habe die Teile mal gespeichert. Aber ein Besuch in HSH werde ich mir nicht antun. Da reicht mir schon die Güst Marienborn /A. Bin wieder Anfang Juni als Besucher anwesend. Alfred kann ja mal das Filmteam vorbeischicken. Gruselgeschichten werden auch dort verbreitet. Denke da an "Gammakanone", "unterirdische Gänge" usw.

passport



Also passport! Die unterirdischen Gänge gibt es--haben wir bei einen Forumtreffen selber besichtigen können.Vielleicht sind die Bilder irgendwo noch in der Bildergalerie zu finden. Gruß Rostocker


nach oben springen

#30

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 16:50
von Alfred | 6.841 Beiträge

Hallo,

könnten wir hier bitte bei der DVD / bleiben.

Macht doch zu Eintrittpreisen oder Marienborn einen neuen Fred auf.

Danke


zuletzt bearbeitet 14.05.2012 16:51 | nach oben springen

#31

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 19:03
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Habe 2 mal HSH besucht.Mit normaler Untersuchungshaft hat das für mich nichts zu tuen.Wer da drin war hatte nichts zu lachen.



nach oben springen

#32

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 19:15
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Zermatt
Habe 2 mal HSH besucht.Mit normaler Untersuchungshaft hat das für mich nichts zu tuen.Wer da drin war hatte nichts zu lachen.




Wie oft warst Du denn selbst in U - Haft ?
Wäre aber ein anderes Thema.

Hier soll es um den Beitrag gehen.


nach oben springen

#33

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 19:32
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Zermatt
Habe 2 mal HSH besucht.Mit normaler Untersuchungshaft hat das für mich nichts zu tuen.Wer da drin war hatte nichts zu lachen.

Wer ist in U-Haft um zu lachen?

Zitat von Feliks D.
Mal zum Thema, wenn man dort versehentlich von seiner Gruppe getrennt wird und die Zeit bis zum eintreffen der nächsten nutzt um sich ungestört umzusehen, gewisse Ortskentnisse erforderlich, dann findet man auch in HSH, nicht öffentlich zugänglich, besagtes Röntgengerät. Bin deshalb in der glücklichen Lage das in Farbe auf dem PC zu haben. Mal sehen ob ich es die Tage mal raussuche.


Wie versprochen mal eines der mysteriösen Röntgengeräte aus dem Film. Ganz konspirativ mit großer Aufschrift damit ja keiner erkennt was es ist, die Story ist doch nicht mal einen Lacher wert.

Einige Infos über das Gerät und seine Verwendung gibt es in Anmerkung 67.
http://books.google.de/books?id=6RXptFpl...%C3%A4t&f=false

Angefügte Bilder:
Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 14.05.2012 19:39 | nach oben springen

#34

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 20:02
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von EK 82/2

Zitat von Alfred
Zum anschauen, 6 Teile.

http://www.youtube.com/watch?v=W1RVNFQBV0Y&feature=relmfu


sehr interessant die aussage ab minute 4:20. das häftlinge wärend des fotografierens mit radioaktiven material bestrahlt wurden. da frage ich mich, warum die fotografierenden die bestrahlung von sich selber billigend in kauf nahmen. schöne erklärung für leute die aufgehört haben selber zu denken. die berichte über HSH und den stasigefängnissen ähneln einer sektenansprache die zeigen soll das die stasi schlimmer oder genauso wie die SS war . wer sein gehirn abschalten läßt ist immer ein treuer gefolgsmann dieser sekte. das ist ihr ziel, durch verbreitung von hass dummheit schaffen.




oder umgedreht !?



nach oben springen

#35

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 20:14
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

War nicht das ganze MfS eine Erfindung des BND?
Ich hab das, glaube ich, mal irgendwo gelesen.


nach oben springen

#36

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 20:18
von eisenringtheo | 9.156 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62
War nicht das ganze MfS eine Erfindung des BND?
Ich hab das, glaube ich, mal irgendwo gelesen.


Und mit Walter Ulbricht als BND Topspion... Richtig, da war was...

Theo


nach oben springen

#37

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 20:38
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Jetzt weiß ich wer Alfred ist.


nach oben springen

#38

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 20:42
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

Zitat von Harra318
Jetzt weiß ich wer Alfred ist.



Du Spätmerker du


nach oben springen

#39

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 20:51
von passport | 2.626 Beiträge

Diese Röntgengeräte gehörten zur Standardausrüstung des Grenzzollamtes in Marienborn/A. Im Einreisebereich LKW befand sich dieses Gerät in einem Trakt neben der Abfertigungsspur der LKW,s. In diesen Trakt befanden sich noch Büroräume von Deutrans, Pflanzenschutz und die Toiletten. Wir haben mal spassenshalber die PM 9 zum Röntgen reingelegt. Nach Schliessen der Tür konnte das Gerät bedient werden. Das 1. Bild von Feliks zeigt den inneliegenden drehbahren Aufsatz/Platte. Links aussen ist sehr gut der Drehknopf erkennbar. Durch das Bewegen des aussenliegenden Drehknpfes drehte sich der Aufsatz im Röntgengerät. Man konnte gut die "Innereien" der PM 9 erkennen. In den 15 Dienstjahren die ich in Mbn/A. tätig war, ist mir kein Fall radioaktiver Erkrankung durch diese Geräte bekannt gewurden.
Die MA die im LKW-Bereich tätig waren werden wahrscheinlich mehr Radioaktivität durch den Super-Gau 1986 in Tschernobyl abbekommen haben. Aber das wäre schon ein anderes Thema.

passport


zuletzt bearbeitet 14.05.2012 20:55 | nach oben springen

#40

RE: Stasi Drachentöter

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.05.2012 20:52
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Wie versprochen mal eines der mysteriösen Röntgengeräte aus dem Film. Ganz konspirativ mit großer Aufschrift damit ja keiner erkennt was es ist, die Story ist doch nicht mal einen Lacher wert.

Einige Infos über das Gerät und seine Verwendung . . . .



Mit so einem Ding wurde z.B. im Bhf. Friedrichstraße in der Einreise (in die DDR) das Handgepäck kontrolliert . . . Jedesmal vor dem Reinstellen die Nachfrage an den Reisenden, dass die in der Tasche ja keinTier oder Pflänzchen haben.
Da die Strahlungsleistung schnell erheblich nachgelassen und musste man bei der Kiste auf volle Spannung gehen, damit man überhaupt noch was sah. Entsprechend selten wurde das Gerät überhaupt eingesetzt.

Das kleine Kurbelrad ist nicht zum Scharfstellen oder Dosis erhöhen, wie der Unbedarfte vermuten könnte, sondern einfach zum Drehen des Tellers, damit man die zu durchleuchtenden Gegenstände von allen Seiten anschauen konnte.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen



Besucher
8 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 672 Gäste und 46 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556928 Beiträge.

Heute waren 46 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen