#201

RE: Strafgefangener in der DDR

in DDR Staat und Regime 27.03.2013 10:17
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Kimble im Beitrag #189
Danke für die schöne Bildqualität.

Mit den letzten beiden Bildern hast Du mir eine große Freude gemacht.
Der Wasserhahn entspricht fast genau jenem, der 1985 in der großen Sammelzelle bei mir auch vorhanden war.
Und mit dem ich (weil ich ihn abmontieren konnte) die Vierkantstifte der Fensterflügel öffnete und dann flitzen konnte.
Hab seit dem nie wieder so eine Armatur gesehen.

Auf dem Bild von dem Vernehmerzimmer, was ist das für ein großer Kasten auf dem Schreibtisch? ein Tonband?


@ kimble verstehe ich dich richtig, dass du aus dem Gefängnis flitzen gegangen bist, aus einem DDR Gefängnis ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#202

RE: Strafgefangener in der DDR

in DDR Staat und Regime 27.03.2013 10:34
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von Ameisenferdinand im Beitrag #186













Zu den letzten Bildern muss ich sagen das mir das nicht bekannt war, bzw, ob es sowas überhaupt tatsächlich gegeben hat. das zeigt einen sogenannten "Vergünstigungsverwahrraum" in dem man für bestimmte zeit als Vergünstigung hinein durfte. Soll es in den Achziger Jahren gegeben haben. Vielleicht kann jemand dazu etwas sagen?

Andreas


Vergünstigungsverwahrraum? für eine bestimmte Zeit - Durfte die Ehefrau da mitwohnen?


nach oben springen

#203

RE: Strafgefangener in der DDR

in DDR Staat und Regime 27.03.2013 10:50
von Lutze | 8.027 Beiträge

schade das keine Bilder von einer Einzelzelle zu sehen sind,in der U-Haftanstalt in Zwickau
waren auf der oberen Etage welche,wo ich auch einen Tag und eine Nacht drinnen war,
in der Zelle konnte der Klo und Waschbeckenbereich noch mit einer separaten
Stahlgittertür verschlossen werden,und die Liegefläche konnte man hochklappen,ansonsten
befanden sich dort meistens 3-Mann Zellen mit einem Doppelstock und einen Einzelbett,
zu meiner Zeit 1983 befanden sich vor den Zellenfenstern noch Sichtschutzblenden
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#204

RE: Strafgefangener in der DDR

in DDR Staat und Regime 27.03.2013 14:06
von Polter (gelöscht)
avatar

Ich hätte mal noch ne Frage/Fragen:
Wer hat eigentlich in einem Gefängnis geputzt? Den Mannschaftsbereich, die Zellen und Sanitär, die Flure.....
Wer hat die Mahlzeiten vorbereitet, Frühstück, Mittag, Abend ? Küche, so sagt man ist 60 % putzen und der Rest von 40 % ist kochen.
Haben Mannschaften und Gefangene aus einer Küche ihr Essen bekommen?
Und, was mir noch aufgefallen ist, von der Küche z.B. hab ich noch nie Fotos gefunden. Gab es auch ne Bäckerei, einen Schlachter oder ne
Wäscherei?


nach oben springen

#205

RE: Strafgefangener in der DDR

in DDR Staat und Regime 27.03.2013 14:16
von Lutze | 8.027 Beiträge

Zitat von Polter im Beitrag #204
Ich hätte mal noch ne Frage/Fragen:
Wer hat eigentlich in einem Gefängnis geputzt? Den Mannschaftsbereich, die Zellen und Sanitär, die Flure.....
Wer hat die Mahlzeiten vorbereitet, Frühstück, Mittag, Abend ? Küche, so sagt man ist 60 % putzen und der Rest von 40 % ist kochen.
Haben Mannschaften und Gefangene aus einer Küche ihr Essen bekommen?
Und, was mir noch aufgefallen ist, von der Küche z.B. hab ich noch nie Fotos gefunden. Gab es auch ne Bäckerei, einen Schlachter oder ne
Wäscherei?


geputzt haben die die U-Häftlinge bzw,später als Strafgefangene selber,im Jugendhaus Halle
gab es eine Grossküche,Bäckerei und Fleischerei gab es dort nicht
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#206

RE: Strafgefangener in der DDR

in DDR Staat und Regime 27.03.2013 14:58
von turtle | 6.961 Beiträge

Geputzt haben wir natürlich alles selber. Außerhalb der Zellen mit Aufsicht. Bäckerei habe ich nur in Untermaßfeld kennengelernt. Fotos wirst Du kaum finden ,alle Fotos waren Tabu ,mal abgesehen davon das kein Gefangener einen Fotoapparat besitzen durfte. Wie das in der Küche war ?
weiß nicht, da war ich nie. Essen wurde von den Kalifaktoren serviert. Ein fahrbarer Wagen hielt vor jeder Zelle, kurz Tür auf ,Essen nehmen ,Tür zu.. Fotos von nach der Wende werden eine Großküche wie sie damals üblich war zeigen. Eben nur, dass die "Köche" gut behütet waren mit Gardinen aus Stahl .


zuletzt bearbeitet 27.03.2013 15:01 | nach oben springen

#207

RE: Strafgefangener in der DDR

in DDR Staat und Regime 27.03.2013 16:31
von Kimble | 397 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #201
Zitat von Kimble im Beitrag #189
Danke für die schöne Bildqualität.

Mit den letzten beiden Bildern hast Du mir eine große Freude gemacht.
Der Wasserhahn entspricht fast genau jenem, der 1985 in der großen Sammelzelle bei mir auch vorhanden war.
Und mit dem ich (weil ich ihn abmontieren konnte) die Vierkantstifte der Fensterflügel öffnete und dann flitzen konnte.
Hab seit dem nie wieder so eine Armatur gesehen.

Auf dem Bild von dem Vernehmerzimmer, was ist das für ein großer Kasten auf dem Schreibtisch? ein Tonband?


@ kimble verstehe ich dich richtig, dass du aus dem Gefängnis flitzen gegangen bist, aus einem DDR Gefängnis ?




Kein Gefängnis, die waren beide etwas weiter entfernt gelegen.
Die UHA MfS war ca 400 meter und die "normale" UHA ca. 800 meter weg geschätzt.

Es war eine Dienststelle wie ein VP Revier, aber ohne sichtbare VP Reklame wie das beleuchtete Schild oder die Metalltafel an der Wand wimre.
Nach meinem Empfinden war es eine K1 Diensteinheit. Ich glaube die wußten damals noch nicht so wirklich wen sie da vor sich hatten.
Das versteckte Geldbündel in meinen Socken ham'se ja auch nicht gefunden. Licht in's Dunkel wird möglicherweise meine Stasi- Akte geben.
Wenn die von der BSTU denn endlich mal zu Potte kommen würden. Da muß es erklägliche Mengen an überliefertem Material geben.

Also es war eine Sammelzelle. Gleich nebenan war noch ein ähnlich großer Raum, da stand innerhalb der Sammelzelle sogar noch eine vergitterte extra Minizelle so in der Größe einer Telefonzelle, gruselig !
Wer's mal wieder nicht glaubt, mir doch piep egal. Ich hab es jedenfalls dort genau so und selbst gesehen.


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
zuletzt bearbeitet 27.03.2013 16:33 | nach oben springen

#208

RE: Strafgefangener in der DDR

in DDR Staat und Regime 28.03.2013 04:04
von Major Tom | 846 Beiträge

Zitat von Kimble im Beitrag #207
Gleich nebenan war noch ein ähnlich großer Raum, da stand innerhalb der Sammelzelle sogar noch eine vergitterte extra Minizelle so in der Größe einer Telefonzelle, gruselig !
Wer's mal wieder nicht glaubt, mir doch piep egal. Ich hab es jedenfalls dort genau so und selbst gesehen.



Ich habe mal in der UHA Halberstadt in so einem ''Vogelkaefig'' gesessen. Da wurde man von einem Schliesser zur Vernehmung gebracht und solange in dieser Box geparkt bis der Vernehmer da war. Aber jetzt kommt sicherlich jemand der sagen wird ich habe das alles nur getraeumt...


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
nach oben springen

#209

RE: Strafgefangener in der DDR

in DDR Staat und Regime 28.03.2013 07:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Andreas , bin letzte Woche erst am Moritzplatz vorbei gefahren.Deine Bilder aus dem Stasigefängnis sind schon o.k .
Ich war viel bei der Oma im Birkenweiler in MD . Als Kinder sind wir immer zu den OLDIE .Lichtspielen ins Kino gegangen Wir wußten zwar von den Bekannten , das dort am Moritzplatz ein Gefängnis ist . aber nicht , das es eine Stasi- U-Haftanstalt war.
Denn allgemein saßen in solchen Gefängnissen, Menschen die sich etwas zu Schulden kommen lassen haben.
Durch euch Zeitzeugen ist es uns erst nach der Wende bewußt gewurden , wie das DDR -Regime mit seinen Bürgern verfahren ist .
Das Gefängnis habe ich 2010 leztmalig besichtigt , ........, auch sollte man dieses riesen Objekt der Stasizentrale im Kroaten-Weg, besuchen. mfG ratata


zuletzt bearbeitet 28.03.2013 07:38 | nach oben springen

#210

RE: Strafgefangener in der DDR

in DDR Staat und Regime 28.03.2013 10:40
von Winch | 171 Beiträge

ich bin in der wedringerstr. aufgewachsen, die ist direkt am moritzplatz und bin in die thomas -müntzer-schule gegangen, die direkt mauer an mauer mit dem gefängnis ist. wir wußten alle, das dies eben ein gefängnis war und haben auch immer gesehen wie die gefangenen unter bewachung die kohlenhaufen in die kellerfenster geschippt haben. mehr haben wir uns damals aber als kinder nicht damit beschäftigt. das dies ein stasiknast war hat mann erst so als jugendlicher registriert, ohne sich wirklich darüber gedanken zu machen.


nach oben springen

#211

RE: Strafgefangener in der DDR

in DDR Staat und Regime 28.03.2013 13:54
von Anja-Andrea | 902 Beiträge

Es war eigentlich Zufall das ich noch einmal da war. Im Grunde hatte ich damit abgeschlossen und hatte nach der Wende kein Bedürfnis diese Stelle wieder zu sehen. Ich war schon oft in Magdeburg und bin nie dort hingegangen. Ich wollte eigentlich nur zum Nikolaiplatz und habe dort geparkt.
Ich habe die Kamera dabei gehabt und ein Bild von aussen gemacht. Ich weiß nicht was mich dann dazu trieb hineinzugehen. Jetzt im Nachhinein bin ich froh es getan zu haben, es ist wieder ein Stück Vergangenheit mit der ich nun entgültig abgeschlossen habe.

Andreas


http://kaube-blog.de/


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
10 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 665 Gäste und 46 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556928 Beiträge.

Heute waren 46 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen