#41

RE: verhinderter Grenzdurchbruch.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.11.2015 00:28
von Oelprinz50 | 77 Beiträge

Hallo passport,
Ich meine mich genau daran zu erinnern das das Fahrzeug im Bereich der zweiten vorkontrolle Richtung Berlin lag. Gibt es da wirklich keinen Vorgang der darauf schließen könnte.
Zum aufgezeigten Fall der von Dir Dokumentiert wurde ist mir nur bekannt, daß die KFZ Rollspeere für einige Zeit nicht in Funktion war.
Ich glaube es mußte sogar das Fundament und die Führungsschiene instand gesetzt werden.

Oelprinz50


nach oben springen

#42

RE: verhinderter Grenzdurchbruch.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.11.2015 07:41
von ehem. Hu | 466 Beiträge

Zitat von Oelprinz50 im Beitrag #37
.
Wie schon gesagt habe ich die GÜST in Richtung Berlin verlassen und genau wo die Zufahrt von der GÜST Marienborn wieder auf die A2 führte lag der Pkw.
Oelprinz50

also eher die Vorkontrolle Ausreise? Da gab es im November 1987 einen Vorfall in Richtung Osten. Der PKW scheiterte im Bereich VKA.

friedliche Grüße Andreas


nach oben springen

#43

RE: verhinderter Grenzdurchbruch.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.11.2015 11:30
von Oelprinz50 | 77 Beiträge

Genau Andreas,
da lag der Pkw und war mit Sichtschutzwänden umstellt.
Das muss der Vorfall gewesen sein den ich wahrgenommen habe.

Gruß PETER


nach oben springen

#44

RE: verhinderter Grenzdurchbruch.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.11.2015 20:42
von passport | 2.628 Beiträge

Zitat von Oelprinz50 im Beitrag #30
Zum Thema versuchter Grenzdurchbruch hätte ich da noch ein Erlebnis. Es muss so 1983/84 gewesen sein genau kann ich mich nicht mehr erinnern. Jedenfalls bin ich mal wieder von einer Tour zurück gekommen. Also den Kontrollpunkt Helmstedt in Richtung Marienborn verlassen beim erreichen des ersten Kontrollpunkt Marienborn bemerkte ich das auf der Militärspur die Schranke Richtung Osten verborgen war.
Ich dachte grenzdurchbruch Richtung Osten das kann ja wohl nicht sein, nach ca. 2 Stündiger Abfertigungspause ging es dann weiter.
Beim verlassen der GÜST bemerkte ich einen mit Sichtschutz umstellten PKW auf der Militärspur liegen, es war nur noch ein Schrotthaufen.
Vielleicht kann ich von Euch näheres über diesen Vorfall erfahren.

Gruß oelprinz50



Grenzdurchbrüche von West nach Ost waren eher die Seltenheit. Kann mich persönlich noch an folgenden Fall erinnern. Vorfall ereignete sich Ende der 70ziger Jahre. In den Nachtstunden befuhr ein Bundeswehr-Sani-Bus, kommend aus HE, die Militärspur. Auf Höhe der VKE durchbrach der Bus die Sichtschranken Einreise sowj. Militärkontrolle. Es erfolgte die Alarmauslösung durch den MA der VKE. Der Bus drückte den Sperrschlagbaum bei der VKA bei hoher Geschwindigkeit weg. Die Sperrschlagbäume wirkten nur in Fahrtrichtung West. Erst am Kontrollpunkt der VP, KP 38; hielt der Bus an. Er war im Frontteil stark beschädigt. Der Busfahrer, ein Sani-Uffz., wurde nach wenigen Tagen wieder in die BRD abgeschoben.


passport


Fritze, damals wars, Oelprinz50 und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: verhinderter Grenzdurchbruch.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.11.2015 20:48
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Dann hat die DDR im Rauschenbach-Fall die BRD sicher auch an ihr Handeln in diesem Fall des Sani-Uffz. erinnert.


zuletzt bearbeitet 10.11.2015 20:49 | nach oben springen



Besucher
4 Mitglieder und 26 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 439 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14364 Themen und 557446 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen