#21

RE: Frontdienst im Frieden-Die Grenztruppen der DDR: Entwicklung-Struktur-Aufgaben

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 13.05.2012 17:27
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von Mike59

Zitat von Zermatt
Frontdienst im Frieden...klingt das nicht widdersprüchlich? Herrschte an dieser Grenze nicht immer der Ausnahmezustand ?



Na der Titel ist ja nicht von einem Grenzer. Ausnahmezustand wird, wenn er ständig ist, auch zur Normalität. War halt die "Frontlinie" im "Kalten Krieg" !
Dazu kann ich nur sagen - Grenzdienst war kein Gefechtsdienst! Im Gegensatz zum Wachdienst. Aber nicht "Auf Wacht für den Frieden" da vermischen. Ist für Nichtmilitärs bestimmt nicht einfach das so differenziert zu sehen - aber was ist schon einfach.

Mike59





Der Spruch stammt doch aus dem Munde von AG Hoffmann, wimre.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 13.05.2012 17:28 | nach oben springen

#22

RE: Frontdienst im Frieden-Die Grenztruppen der DDR: Entwicklung-Struktur-Aufgaben

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 13.05.2012 17:49
von Mike59 | 7.959 Beiträge

Zitat von Thunderhorse

Zitat von Mike59

Zitat von Zermatt
Frontdienst im Frieden...klingt das nicht widdersprüchlich? Herrschte an dieser Grenze nicht immer der Ausnahmezustand ?



Na der Titel ist ja nicht von einem Grenzer. Ausnahmezustand wird, wenn er ständig ist, auch zur Normalität. War halt die "Frontlinie" im "Kalten Krieg" !
Dazu kann ich nur sagen - Grenzdienst war kein Gefechtsdienst! Im Gegensatz zum Wachdienst. Aber nicht "Auf Wacht für den Frieden" da vermischen. Ist für Nichtmilitärs bestimmt nicht einfach das so differenziert zu sehen - aber was ist schon einfach.

Mike59





Der Spruch stammt doch aus dem Munde von AG Hoffmann, wimre.




Der Heinz war ja auch kein Grenzer - Ich kenne einen Enkel vom alten Peter, der wurde mal vom Heinz gefragt wo er dient. Als er sagte bei den Grenzern, sagte der Heinz wohl so was ähnliches wie Sch..... !

So ist das eben.

Mike59


nach oben springen

#23

RE: Frontdienst im Frieden-Die Grenztruppen der DDR: Entwicklung-Struktur-Aufgaben

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 13.05.2012 21:30
von Fritze (gelöscht)
avatar

"Ein Grenzer muss einfach alles können.Geht nicht gibt es nicht ."

Dies wurde gebetsmühlenartig in Perleberg wiederholt.
Dazu gehörte wohl auch das laufen in Gummistiefeln.Ich hatte die Dinger auch öfters an den Füssen.Besonders in dem Sumpf zwischen Schaliß und Windrose.Kannst du dich an die Stelle erinnern, Rostocker ?
Fage mich wie ich in den Dingern manchmal 20km laufen konnte.Heute halt ich es nicht mal 2km in den teuren Neoprenbotten aus.


nach oben springen

#24

RE: Frontdienst im Frieden-Die Grenztruppen der DDR: Entwicklung-Struktur-Aufgaben

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 13.05.2012 22:26
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von Fritze
"Ein Grenzer muss einfach alles können.Geht nicht gibt es nicht ."

Dies wurde gebetsmühlenartig in Perleberg wiederholt.
Dazu gehörte wohl auch das laufen in Gummistiefeln.Ich hatte die Dinger auch öfters an den Füssen.Besonders in dem Sumpf zwischen Schaliß und Windrose.Kannst du dich an die Stelle erinnern, Rostocker ?
Fage mich wie ich in den Dingern manchmal 20km laufen konnte.Heute halt ich es nicht mal 2km in den teuren Neoprenbotten aus.



Also Fritz,da muss ich passen.Schaliß ist mir noch ein Begriff.Da gab es aber noch einen Postenplatz der muss bei Techin gewesen sein.Da waren Gummistiefel auch immer angesagt.Da hat man die ganze Schicht nur im Busch verbracht.Da hatte ich auch so manches Erlebniss mit den Wildschweinen oder Teile von so manch einen vermoderten Baumstumpf--der Nachts leuchtete.


nach oben springen

#25

RE: Frontdienst im Frieden-Die Grenztruppen der DDR: Entwicklung-Struktur-Aufgaben

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 13.05.2012 22:50
von Fritze (gelöscht)
avatar

Du meinst bestimmt den Posten Uferkante.Ich meine das freundwärts gelegene Sumpfgebiet .An der Strasse von Lassahn -Wifo machte es mal son Knick und leicht bergab und wieder bergauf.Das war die Windrose .Da gabs auch ne kleine Holzhütte links auf der Böschung .Und auf der anderen Seite der Strasse ,kam nach ner Wiese der Sumpf ,zwar schon mit Entwässerungsgräben aber noch reichlich feucht.Die Wildschweine waren ja fast immer zu Hören oder zu sehen.


nach oben springen

#26

RE: Frontdienst im Frieden-Die Grenztruppen der DDR: Entwicklung-Struktur-Aufgaben

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 13.05.2012 23:43
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von Fritze
Du meinst bestimmt den Posten Uferkante.Ich meine das freundwärts gelegene Sumpfgebiet .An der Strasse von Lassahn -Wifo machte es mal son Knick und leicht bergab und wieder bergauf.Das war die Windrose .Da gabs auch ne kleine Holzhütte links auf der Böschung .Und auf der anderen Seite der Strasse ,kam nach ner Wiese der Sumpf ,zwar schon mit Entwässerungsgräben aber noch reichlich feucht.Die Wildschweine waren ja fast immer zu Hören oder zu sehen.



Wifo kenne ich auch noch--das war damals zu meiner Zeit Muni-Lager und in Lassahn--dort saß jeweils der KGS dessen Kompanie sich gerade in der Bat-Sicherung befand- Zu Wifo noch mal was gesagt--man musste von der Hauptstraße rechts abbiegen wenn man aus Richtung Zarrentin kam und zirka 200m fahren um zu den Objekt zu gelangen.


nach oben springen

#27

RE: Frontdienst im Frieden-Die Grenztruppen der DDR: Entwicklung-Struktur-Aufgaben

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 14.05.2012 17:59
von Historiker84 | 49 Beiträge

Lapp ist eher Journalist als Wissenschaftler. Er hat viele Fakten zusammengetragen. Ich vermute, dass vieles von desertierten AA
stammt. Fakten, die nicht immer zum richtigen Zeitraum passen. Außerdem habe ich aus Interesse eine Quellenangabe zu Grenzaufklärern aus einem späteren Buch von L. überprüft. Seine Angaben stammten aus einer Studie. Was L. nicht anmerkte, dass der Autor ebenfalls aus einer Studie zitierte. Schließlich habe ich das Original in Freiburg gefunden. Es existiert in zwei Exemplaren, die zu unterschiedlichen Zeiten entstanden sind. Die ursprünglichen Absichten und Planungen, wurden von L. als durchgeführt und realisiert beschrieben ...was aber nicht immer der Fall war.
Historiker84


nach oben springen

#28

RE: Frontdienst im Frieden-Die Grenztruppen der DDR: Entwicklung-Struktur-Aufgaben

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 14.05.2012 20:52
von utkieker | 2.920 Beiträge

Ob in dem Buch auch was drinsteht über das Wichtigste unseres Daseins an der Grenze? Machen wir uns doch nichts vor, 90% unserer Tätigkeit bestand doch in Aufklärung des Vorfeldes mit allem was dazu gehörte, wie Pilze sammeln, Trassenhunde füttern, verpissen im Gelände (wenn Sacki- Streife im Abschnitt) usw. Die restlichen 10% bestand darin, den Affen zu geben, wenn Touristen oder Reisegruppen uns aus sicherer Entfernung begaffen durften. Aber sicherlich wird die Lektüre sich zu 90% wieder dem Verhältnis Grenzverletzer - Grenzer während des kalten Krieges befassen, aber für unsere Dienstzeit spielte dies "nur" im Promille- Bereich eine Rolle.
Ach am besten mal in der Buchhandlung vorbeischauen.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#29

RE: Frontdienst im Frieden-Die Grenztruppen der DDR: Entwicklung-Struktur-Aufgaben

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 04.04.2014 17:41
von heimi74 | 9 Beiträge

Entsprechend der Witterung wurden Gummistiefel ausgegeben (1974).



nach oben springen

#30

RE: Frontdienst im Frieden-Die Grenztruppen der DDR: Entwicklung-Struktur-Aufgaben

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 05.11.2014 19:07
von Grenzerhans | 274 Beiträge

Zum Beitrag #1 von Wolle 76

Ich kenne dieses erwähnte Buch nicht.
Aber wenn sich der Autor auf Aussagen von FF Soldaten und Offizieren, sogar ein Oberstleutnant ist dabei!, verlässt und
diese als "Kronzeugen" auftreten , kann ja das nur ein" Tatsachenbericht" werden. Gerade die BRD, Geheimdienste, Verfassungsschutz,
Polizei usw. haben doch Erfahrung mit Fälschungen, Lügen und Halbwahrheiten.
Aber wenn es um die DDR geht, ist alles legitim, Hauptsache es ist schön gruslig.

Der Uneinsichtige und Unbelehrbare

Grenzerhans


nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 42 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 649 Gäste und 41 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557718 Beiträge.

Heute waren 41 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen