#1

8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 08.05.2012 00:05
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Gedenken wir der Befreiung Deutschlands und Europas vom Joch des Hitlerfaschismus und gedenken wir den Opfern der Völker dieser Erde, ganz besonders den Millionen der Sowjetunion, die nötig waren um dieses Ziel zu erreichen.


Meine besten Wünsche und Glückwünsche an alle heute in Berlin Beteiligten, möge die Sonne hell über euch erstrahlen. Der Rest des Tages gebührt dem Gedenken, dieser Beitrag bleibt heute der einzige von mir.





Zusatz:
Wer meint heute nicht gedenken sondern trauern zu müssen, wer meint nicht befreit sondern besetzt worden zu sein, und wer in den ruhmreichen Soldaten der Roten Armee nicht Menschen mit vom Krieg gezeichneten Schwächen, sondern barbarische Verbrecher sehen will, der möge dieses gerne tun. Dies jedoch nicht hier mit einem Beitrag, er soll es dann bitte mit sich alleine ausmachen! Er soll hier nicht das Andenken derer die gefallen sind entehren, sondern in sich gehen und seine Gesinnung prüfen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
frank und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.05.2012 09:10 | nach oben springen

#2

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 08.05.2012 00:28
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

ich gedenke gerne, da ich ohne sie die ihr leben gaben, sicher nie leben würde. ich bin gespant welche politiker dieser opfer ehren.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
frank hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.05.2012 00:54 | nach oben springen

#3

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 08.05.2012 09:37
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Ich fand, es immer schade, dass sich die Weltkriegsalliierten nicht auf einen "modus vivendi" einigen konnten, wie man mit dem Weltkriegsende zeremoniell umgehen sollten. Die Sowjets hatten den 8./9. Mai, die Westalliierten den D-Day 6. Juni. Und als ich 1985 im April in der DDR (wie gewohnt in der Nähe von Torgau) war da irgendwie nichts... obschon da etwas hätte sein müssen.

http://www.elbe-day.de/
Theo


nach oben springen

#4

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 08.05.2012 09:46
von S51 | 3.733 Beiträge

Also ab und an wurde auch in Torgau der Elbeday gefeiert. Mit Kranzniederlegungen, Ansprachen aber so richtige Feiern wie kurz nach der Wende oder heutzutage gab es so nicht. Da hätte man doch auch die Ami´s feiern müssen... Das ging doch gar nicht, schließlich waren die doch mindestens so böse wie die Besiegten oder doch fast.
Ja, zugegeben, Kleinkariertheit ist kein bundesdeutsches Monopol, das konnten wir auch bestens.
Nachtrag: In den 80-er Jahren gab es anläßlich der Beisetzung Joe Polowsky mal eine Ausnahme.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 08.05.2012 09:53 | nach oben springen

#5

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 08.05.2012 09:49
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

@Theo,

Warum soll man etwas darstellen was nur für die jeweiligen Wochenschauen existierte. Das Treffen bei Torgau war NICHT das erste Treffen. Sie haben sich schon vorher getroffen und Die Amerikaner konnten sehen was die Truppen von "uncle Joe" anrichteten.


nach oben springen

#6

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 08.05.2012 11:15
von damals wars | 12.113 Beiträge

Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
frank hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 08.05.2012 11:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

DANKE Feliks, zusammen sind wir stark, und auf zwei Beinen steht es sich bedeutend besser.
Larissa


nach oben springen

#8

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 08.05.2012 11:56
von Rostocker | 7.717 Beiträge

Zitat von Larissa
DANKE Feliks, zusammen sind wir stark, und auf zwei Beinen steht es sich bedeutend besser.
Larissa



Also wenn ihr zusammen steht und stark seit----dann sind es vier Beine


nach oben springen

#9

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 08.05.2012 11:56
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von EK 82/2
ich gedenke gerne, da ich ohne sie die ihr leben gaben, sicher nie leben würde. ich bin gespant welche politiker dieser opfer ehren.


das wirst du nicht erleben. ich respektiere denn wunsch von felix nichts negatives zu schreiben. würde aber gerne später meine meinung schreiben. wenn ich darf. aber jetzt ist es wirklich zeit an die opfer des krieges zu denken.



nach oben springen

#10

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 08.05.2012 13:34
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Zitat von glasi

Zitat von EK 82/2
ich gedenke gerne, da ich ohne sie die ihr leben gaben, sicher nie leben würde. ich bin gespant welche politiker dieser opfer ehren.


das wirst du nicht erleben. ich respektiere denn wunsch von felix nichts negatives zu schreiben. würde aber gerne später meine meinung schreiben. wenn ich darf. aber jetzt ist es wirklich zeit an die opfer des krieges zu denken.



Kannst du jetzt schon, einfach hier im parallelen Thread, wo es mehr um die Aufarbeitung und individuelle Wahrnehmung dieses Tages geht:
Zur Erinnerung 8./9. Mai 1945
Theo


zuletzt bearbeitet 08.05.2012 13:35 | nach oben springen

#11

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 08.05.2012 13:42
von 94 | 10.792 Beiträge

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#12

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 09.05.2012 08:58
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Meine besten Wünsche und Glückwünsche an alle heute in Berlin Beteiligten, möge die Sonne hell über euch erstrahlen.



Frage Dokumentation?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#13

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 09.05.2012 10:27
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

Gibts natürlich, ich arbeite wie wild daran. Associated Press hat schon einige Bilder veröffentlicht.
Das Belorussische Fernsehen wird heute darüber berichten, da bekomme ich einen Mitschnitt.

Die Sonne schien wirklich.

Weichmolch


nach oben springen

#14

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 09.05.2012 11:09
von turtle | 6.961 Beiträge

Plakate aus den Kriegsjahren,

Von links nach rechts: Mutter Heimat ruft,-Gnadenlos schlagen und vernichten wir den Feind,-Tot dem faschistischen Scheusal,-Die Zangen in der Zange." Keine festen Sachen sind die deutschen Zangen,Viel schmerzhafter sind die sowjetischen Zangen,-Schlag' sie tot! ,-Papa, schlag' den Deutschen tot!


zuletzt bearbeitet 09.05.2012 13:16 | nach oben springen

#15

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 09.05.2012 11:19
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Sehr gut! Wie war der Ernst Busch Chor und war anschließend noch jemand auf der Befreiungsfeier am Spreewaldplatz?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 09.05.2012 11:23 | nach oben springen

#16

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 09.05.2012 11:48
von Rostocker | 7.717 Beiträge

Wie ich schon mal schrieb--die Schuld wird immer beim Sieger gesucht.Hat schon mal einer geschrieben--wie es den russischen Kriegsgefangenen in deutscher Gefangenschaft erging.Das sie zu tausenden erschossen wurden,oder wie das faschistische Deutschland nach der Besetzung vieler Teile Europas diese Länder ausbeutete.Nein man hört hier selten was-davon.Was hat man denn von den Siegern erwartet--das sie nur mit den Finger drohen und sagen,liebe Deutsche tut das nie wieder.
Ein User schrieb hier die Worte--Nie wieder Krieg--er hat Recht.Aber wo sind wir denn schon wieder,Deutschland verfrachtet der Politik halber wieder deutsche Soldaten in einen Krieg weit ab der Heimat.


nach oben springen

#17

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 09.05.2012 12:03
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Falscher Thread!

Genau solche sinnlosen Diskussionen über zig Seiten will ich in diesem Thread nicht sehen. Dazu wurde ja wohl schon der andere verhunzt.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#18

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 09.05.2012 12:11
von 94 | 10.792 Beiträge

Falsche Antwort?
Hier übrigens die ersten Bilder von der Djen-Pojedy-Parade, do wolltest doch 'Dokumentation' ...


Quelle: ria.ru


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#19

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 09.05.2012 12:32
von Rostocker | 7.717 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Falscher Thread!

Genau solche sinnlosen Diskussionen über zig Seiten will ich in diesem Thread nicht sehen. Dazu wurde ja wohl schon der andere verhunzt.



Schuldigung--habe leider nicht gewusst was hier so alles sinnlos ist---also heist es Abtreten und Schn.halten


zuletzt bearbeitet 09.05.2012 12:32 | nach oben springen

#20

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 10.05.2012 15:37
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Hier die Phoenix übertragung der Parade:


nach oben springen



Besucher
12 Mitglieder und 48 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 834 Gäste und 55 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557118 Beiträge.

Heute waren 55 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen