#41

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 12:13
von turtle | 6.961 Beiträge

Kriege werden von Politikern aufgezwungen der Soldat muss dafür sein Leben einsetzen. Niemand fragt ihn ob er das möchte. Für mich ist es unbedeutend von welcher Seite ein Krieg begonnen wird, der Soldat ist überall nur Soldat und Befehlsempfänger .Es sind die Politiker die den Soldaten missbrauchen durchaus auch ideologisch. Jeder Krieg bringt genauso unglaubliches Elend und Not über die Bevölkerung. Eine russische Mutter oder Ehefrau weint genauso wie eine deutsche Mutter und Ehefrau oder jede Mutter egal von wo um den Gefallenen. Den Toten Gedenken an diesem 8 Mai ist richtig, Mahnung soll es sein. Es ist unwürdig bei diesem Thema zu streiten. Besser ist es dafür gemeinsam zu sorgen dass es keine Kriege gibt und unsere Soldaten im Auslandseinsatz schnell Nachhause kommen, da haben sie nichts verloren. Es sind wieder die Mütter und Ehefrauen die um die gefallenen weinen. Lernt der Mensch nie??


zuletzt bearbeitet 16.05.2012 12:26 | nach oben springen

#42

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 12:25
von TOMMI | 1.988 Beiträge

Zitat von turtle
Kriege werden von Politikern aufgezwungen der Soldat muss dafür sein Leben einsetzen. Niemand fragt ihn ob er das möchte. Für mich ist es unbedeutend von welcher Seite ein Krieg begonnen wird, der Soldat ist überall nur Soldat und Befehlsempfänger .Es sind die Politiker die den Soldaten missbrauchen durchaus auch ideologisch. Jeder Krieg bringt genauso unglaubliches Elend und Not über die Bevölkerung. Eine russische Mutter oder Ehefrau weint genauso wie eine deutsche Mutter und Ehefrau oder jede Mutter egal von wo. Den Toten Gedenken an diesem 8 Mai ist richtig, Mahnung soll es sein. Es ist unwürdig bei diesem Thema zu streiten. Besser ist es dafür gemeinsam zu sorgen dass es keine Kriege gibt und unsere Soldaten im Auslandseinsatz schnell Nachhause kommen, da haben sie nichts verloren. Es sind wieder die Mütter und Ehefrauen die um die gefallenen weinen. Lernt der Mensch nie??



Turtle, ich unterschreibe hier jedes Wort. Ganz mein Reden.
Wie wäre es, wenn Politiker, die sich nicht riechen können, ihre Differenzen
in einem Boxring austragen? Wäre bestimmt von einem gewissen Unterhaltungswert
und es müssten keine Unschuldigen dran glauben.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#43

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 12:37
von Merkur | 1.021 Beiträge

Zitat von turtle
Kriege werden von Politikern aufgezwungen der Soldat muss dafür sein Leben einsetzen. Niemand fragt ihn ob er das möchte. Für mich ist es unbedeutend von welcher Seite ein Krieg begonnen wird, der Soldat ist überall nur Soldat und Befehlsempfänger .Es sind die Politiker die den Soldaten missbrauchen durchaus auch ideologisch. Jeder Krieg bringt genauso unglaubliches Elend und Not über die Bevölkerung. Eine russische Mutter oder Ehefrau weint genauso wie eine deutsche Mutter und Ehefrau oder jede Mutter egal von wo um den Gefallenen. Den Toten Gedenken an diesem 8 Mai ist richtig, Mahnung soll es sein. Es ist unwürdig bei diesem Thema zu streiten. Besser ist es dafür gemeinsam zu sorgen dass es keine Kriege gibt und unsere Soldaten im Auslandseinsatz schnell Nachhause kommen, da haben sie nichts verloren. Es sind wieder die Mütter und Ehefrauen die um die gefallenen weinen. Lernt der Mensch nie??



Ich teile diese Auffassung @turtle.
Trotzdem muss die Frage erlaubt sein, warum das Millionenheer, welches aus der Bevölkerung rekrutiert wurde, sich für diese Ziele hat einspannen lassen und stramm, ohne nennenswerten Widerspruch und mit Siegeszuversicht, an die Front marschiert ist.



nach oben springen

#44

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 12:46
von Gert | 12.356 Beiträge

@Larissa, Was mich an dieser Unterhaltung stoert,............... ist, dass hier ein Riesenbrimborium gemacht wird um die Gefallenen der roten Armee (richtig ?). Einer, der über Geschichte nichts weiss, denkt, dass das der einzige Gegner der Deutschen war. In der Wirklichkeit ist es ja anders. Die westallierten Truppen haben flächenmäßig den größten Teil D 's befreit, wenn man das als Befreiung bezeichen kann, aus der damaligen Sicht der Deutschen ganz und gar nicht. Auch sie, die Alliierten,haben hohe Opfer gebracht( denk an die Landung am 6.Juni 44 in der Normandie, speziell die Trupppen an OmahaBeach ) , in materieller Hinsicht und auch an Menschen. Das zählt alles nicht bei den Kommunisten, da wird immer nur die SU herausgestellt als der große Meister, der alles kann. Da wird mit keinem Wort erzählt, welche gewaltige Mengen an Kriegsmaterial die SU von den USA bekommen hat, die mit großen Mühen und Opfern in Geleitzügen über den Nordatlantik nach Murmansk befördert wurden unter ständige rBedrohung durhc deutsche U Boote. Die Schiffe waren voller Waffen, Fahrzeuge únd anderes Gerät, da wurde kein Speiseeis oder Erdbeertorte befördert.
Das habe ich in den 50 er Jahren schon in der Schule der DDR mitbekommen, wie einseitig die Kommunsten da agierten. Man kann Geschichte auch verfälschen, einfach indem man Fakten unter den Tisch kehrt. Nur ist es dann keine Geschichte mehr, sondern billige Propaganda.
Mit dieser Erklärung möchte ich das Gedenken an die russischen Soldaten in keiner Weise schmälern oder gar in Abrede stellen.
Sie haben, wie alle anderen, hohen Blutzoll bezahlt, riesige materielle Wert verloren, die das russische Volk sicher um Jahre zurgeworfen hat.
Aber diese einseitige Darstellung von einigen Leuten hier im Forum, die akzeptiere ich nicht und daher argumentiere ich dagegen an.

Angenehmen Feiertag ( morgen ist es unser Vatertag )


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Schreiberer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 13:00
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von frank
warum kam die westfront der 'alliierten' so spät ? früher , hätte vielen menschen das leben gerettet !! mein dank der sowjetarmee mit ihren
schätzungsweise 13 MILLIONEN verlußten !!! verneige mich vor diesem volk !!!



@Frank die kam nicht so spät weil man die Russen oder wen auch immer ärgern wollte, sondern weil es einfach eine gewaltige Zeit dauert eine solche Landung ( es muss wohl die größte amphibische Militäroperation in der Weltgeschichte gewese sein ) zu planen. Wenn ich mich recht erinnere, sind 3,5 Mio Soldaten auf den britischen Inseln zusammengezogen worden, die mussten mit Ausrüstung und Waffen versehen werden, es mussten Schiffe aller Art zusammengezogen werden für die Landeoperation. Die Ausrüstung und die Waffen mussten produziert werden da ist sicher der größte Teil made in USA, d.h. die mussten auch noch von Amerika nach England geschafft werden. Die Soldaten mussten trainiert werden für die Landung und das alle sunter größtmöglicher Geheimhaltung. Das braucht alles eine gewisse Planungszeit. Und zu guter letzt bekam man auch noch großes Pech mit dem Wetter im Ärmelkanal, über Wochen war es nicht so, dass die Landung erfolgreich hätte durchgeführt werden können. Der 6.Juni war dann ein Zeitfenster von gerade mal 24 h , wo das Wetter und die See sich beruhigten. Trotzdem sind viele Soldaten auf der Überfahrt in der noch unruhigen See heftig seekrank geworden.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#46

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 13:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gert
@Larissa, Was mich an dieser Unterhaltung stoert,............... ist, dass hier ein Riesenbrimborium gemacht wird um die Gefallenen der roten Armee (richtig ?). Einer, der über Geschichte nichts weiss, denkt, dass das der einzige Gegner der Deutschen war. In der Wirklichkeit ist es ja anders. Die westallierten Truppen haben flächenmäßig den größten Teil D 's befreit, wenn man das als Befreiung bezeichen kann, aus der damaligen Sicht der Deutschen ganz und gar nicht. Auch sie, die Alliierten,haben hohe Opfer gebracht( denk an die Landung am 6.Juni 44 in der Normandie, speziell die Trupppen an OmahaBeach ) , in materieller Hinsicht und auch an Menschen. Das zählt alles nicht bei den Kommunisten, da wird immer nur die SU herausgestellt als der große Meister, der alles kann. Da wird mit keinem Wort erzählt, welche gewaltige Mengen an Kriegsmaterial die SU von den USA bekommen hat, die mit großen Mühen und Opfern in Geleitzügen über den Nordatlantik nach Murmansk befördert wurden unter ständige rBedrohung durhc deutsche U Boote. Die Schiffe waren voller Waffen, Fahrzeuge únd anderes Gerät, da wurde kein Speiseeis oder Erdbeertorte befördert.
Das habe ich in den 50 er Jahren schon in der Schule der DDR mitbekommen, wie einseitig die Kommunsten da agierten. Man kann Geschichte auch verfälschen, einfach indem man Fakten unter den Tisch kehrt. Nur ist es dann keine Geschichte mehr, sondern billige Propaganda.
Mit dieser Erklärung möchte ich das Gedenken an die russischen Soldaten in keiner Weise schmälern oder gar in Abrede stellen.
Sie haben, wie alle anderen, hohen Blutzoll bezahlt, riesige materielle Wert verloren, die das russische Volk sicher um Jahre zurgeworfen hat.
Aber diese einseitige Darstellung von einigen Leuten hier im Forum, die akzeptiere ich nicht und daher argumentiere ich dagegen an.

Angenehmen Feiertag ( morgen ist es unser Vatertag )




Gert, ich habe es mir nie leicht gemacht im Leben, auch wenn es scheinbar manchmal so aussieht. Und wenn ich so etwas von Dir lese, dann stellt sich nicht die Einseitigkeit der Kommunisten heraus, sondern die Einseitigkeit der anderen, die faelschlicherweise alles nur von einer Seite betrachten.
Es ist m.E. Gert, kein Brimborium, wenn es um fast dreissig Millionen Tote geht.
Und ich entnehme daraus, dass entweder ich einfach nicht in der Lage bin, das an den Mann zu bringen mit meinem Deutsch, dass es so verkehrt es wiedergegeben wird.
Vielleicht liest du noch einmal was ich geschrieben habe. Das Gedenken an russische Soldaten und an russische Buerger in der Sowjetunion schmaelerst Du. Eindeutiger geht es doch nicht, ich habe ALLE Toten angesprochen. Und ich habe auch an alle 'einseitigen' und ungerechten Aussagen verwiesen. Das solltest Du wissen, nach dem Lesen meiner Buecher, dass ich zwischen den Fronten stand, immer! und das ich nicht nur die Beduerfnis hatte, sondern auch mir Weitblick verschaffen konnte auf beiden Seiten des Atlantiks in vielen Dekaden, auch in 'Blutwurst' Deutschland. Weisst Du was, ich gebe auf, und das will was heissen bei mir, darauf kannst Du Dich verlassen.
Gruess Dich, Larissa


zuletzt bearbeitet 16.05.2012 13:18 | nach oben springen

#47

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 13:13
von Gert | 12.356 Beiträge

Larissa es geht nicht um aufrechnen, es geht um was anderes, du hast mich nicht verstanden oder ich habe mich nicht so ausgedrückt, dass du es verstehen konntest. OK.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#48

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 13:14
von Merkur | 1.021 Beiträge

Zitat von Gert
Was mich an dieser Unterhaltung stoert,............... ist, dass hier ein Riesenbrimborium gemacht wird um die Gefallenen der roten Armee (richtig ?). Einer, der über Geschichte nichts weiss, denkt, dass das der einzige Gegner der Deutschen war. In der Wirklichkeit ist es ja anders.



Ich denke, dass der normal strukturierte und gebildete Mitteleuropäer sehr gut weiß, dass die Sowjetuinion nicht der einzige Kriegsgegner war.
Dennoch gibt es ein paar wesentliche Unterschiede zu den Westalliierten. Nenne mir ein westliches Land, in welchem die Deutschen Besatzer vergleichbar gewütet haben und beantworte Dir ehrlich die Frage, wer den Hauptanteil an gefallenen Soldaten und Zivilsten zu beklagen hatte.
Deine Formulierung: " dass hier ein Riesenbrimborium gemacht wird um die Gefallenen der roten Armee" finde ich geschmack- und repektlos und lässt wieder einmal den glühenden Antikommunisten erkennen.



nach oben springen

#49

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 13:17
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Zitat von Gert
Larissa es geht nicht um aufrechnen, es geht um was anderes, du hast mich nicht verstanden oder ich habe mich nicht so ausgedrückt, dass du es verstehen konntest. OK.





Na,geht es wieder nicht nach Deinen Willen


nach oben springen

#50

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 13:22
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Merkur

Zitat von Gert
Was mich an dieser Unterhaltung stoert,............... ist, dass hier ein Riesenbrimborium gemacht wird um die Gefallenen der roten Armee (richtig ?). Einer, der über Geschichte nichts weiss, denkt, dass das der einzige Gegner der Deutschen war. In der Wirklichkeit ist es ja anders.



Ich denke, dass der normal strukturierte und gebildete Mitteleuropäer sehr gut weiß, dass die Sowjetuinion nicht der einzige Kriegsgegner war.
Dennoch gibt es ein paar wesentliche Unterschiede zu den Westalliierten. Nenne mir ein westliches Land, in welchem die Deutschen Besatzer vergleichbar gewütet haben und beantworte Dir ehrlich die Frage, wer den Hauptanteil an gefallenen Soldaten und Zivilsten zu beklagen hatte.
Deine Formulierung: " dass hier ein Riesenbrimborium gemacht wird um die Gefallenen der roten Armee" finde ich geschmack- und repektlos und lässt wieder einmal den glühenden Antikommunisten erkennen.




richtig Merkur, ich zähle mich nicht zu ihrem Freundeskreis, das war's dann aber auch schon. Was ich dargestellt habe, war etwas anderes als die von dir unterstellte Geschmack- und Respektlosigkeit. Du pickst dir für deine Argumentation die passenden Elemente oder gar Fragmente aus meinem Post und dann heisst es Feuer frei auf Gert. Ich habe inzwischen eine Schutzweste für diese Art"Feuer", also solche Wertungen berühren mich gar nicht.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#51

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 13:23
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Rostocker

Zitat von Gert
Larissa es geht nicht um aufrechnen, es geht um was anderes, du hast mich nicht verstanden oder ich habe mich nicht so ausgedrückt, dass du es verstehen konntest. OK.





Na,geht es wieder nicht nach Deinen Willen



soll ich dich vorher fragen, bevor ich einen Post freigebe, verstehe ich deinen smily da richtig?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#52

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 13:31
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von Rostocker

Zitat von Gert
Larissa es geht nicht um aufrechnen, es geht um was anderes, du hast mich nicht verstanden oder ich habe mich nicht so ausgedrückt, dass du es verstehen konntest. OK.





Na,geht es wieder nicht nach Deinen Willen



soll ich dich vorher fragen, bevor ich einen Post freigebe, verstehe ich deinen smily da richtig?




Gert,Du musst mich nicht fragen----aber hin und wieder könntest Du mal vor der eigenen Tür kehren-wenn einige User nicht Deiner Meinung sind


nach oben springen

#53

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 13:32
von Merkur | 1.021 Beiträge

Zitat von Gert
also solche Wertungen berühren mich gar nicht.




Dann verstehe ich nicht, warum Du geantwortet hast.



nach oben springen

#54

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 13:34
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Gert
Die westallierten Truppen haben flächenmäßig den größten Teil D 's befreit, wenn man das als Befreiung bezeichen kann, aus der damaligen Sicht der Deutschen ganz und gar nicht.




hmmmm, in geografie war er also auch kreide holen...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#55

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 13:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von GilbertWolzow

Zitat von Gert
Die westallierten Truppen haben flächenmäßig den größten Teil D 's befreit, wenn man das als Befreiung bezeichen kann, aus der damaligen Sicht der Deutschen ganz und gar nicht.




hmmmm, in geografie war er also auch kreide holen...





....Auf Gerts Aussage wollte ich nicht mehr antworten zur flaechendeckenden Befreiung....wer weiss was dann gekommen waere, jedoch, so weit sind wir also, dass die Amerikaner auch keine Befreier waren. Der Unterschied ist, Gert hat das Recht in einer Demokratie zu sagen was er moechte, ich nicht ich mieses kleines kommunistisches Stueck shit.
Kreide holen?.....Himmel, Arsch und Zwirn....es ist schoen bei Euch zu sein!


nach oben springen

#56

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 13:47
von eisenringtheo | 9.183 Beiträge

Zitat von GilbertWolzow

Zitat von Gert
Die westallierten Truppen haben flächenmäßig den größten Teil D 's befreit, wenn man das als Befreiung bezeichen kann, aus der damaligen Sicht der Deutschen ganz und gar nicht.




hmmmm, in geografie war er also auch kreide holen...




Stimmts denn nicht?? Knapp ist es allemal.

http://www.diercke.de/
Theo


zuletzt bearbeitet 16.05.2012 13:48 | nach oben springen

#57

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 14:06
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Rostocker

Zitat von Gert

Zitat von Rostocker

Zitat von Gert
Larissa es geht nicht um aufrechnen, es geht um was anderes, du hast mich nicht verstanden oder ich habe mich nicht so ausgedrückt, dass du es verstehen konntest. OK.





Na,geht es wieder nicht nach Deinen Willen



soll ich dich vorher fragen, bevor ich einen Post freigebe, verstehe ich deinen smily da richtig?




Gert,Du musst mich nicht fragen----aber hin und wieder könntest Du mal vor der eigenen Tür kehren-wenn einige User nicht Deiner Meinung sind




@Rostocker
Dann sage mir mal wo ich jemandem etwas aufzwinge? Ich vertrete meine Meinung so wie jeder hier im Forum. Wenn aber des öfteren von bestimmter Seite meine Person bewertet oder gar abgewertet wir( Beispiel es kommt vor dass negativ mit meinem Lebensalter argumentiert wird, für das ich ja nun wirklich nichts kann, so auch heute morgen schon wieder) dann wehre ich mich und
das werde ich auch weiterhin machen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#58

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 14:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von eisenringtheo

Zitat von GilbertWolzow

Zitat von Gert
Die westallierten Truppen haben flächenmäßig den größten Teil D 's befreit, wenn man das als Befreiung bezeichen kann, aus der damaligen Sicht der Deutschen ganz und gar nicht.




hmmmm, in geografie war er also auch kreide holen...




Stimmts denn nicht?? Knapp ist es allemal.

http://www.diercke.de/
Theo




Theo, Du bringst immer alles mit Hand und Fuss, mit dieser Karte fehlen die Fuesse. Das Thema, angefacht von von Gert, auch rechtmaessigerweise, war flaechendeckende Befreiung von Faschistendeutschland. Faschistendeutschland blieb ja bekanntlich nicht in Deutschland. Was ist mit dieser Karte? Polen, alle von Hitler anektierte Gebiete, Gebiete in der Tschekoslowakai, Ungarn, und mit Sicherheit auch die ueberfallenen Gebiete in der Sowjetunion wurden wieder befreit, und auf der anderen Seite Holland, Frankreich und Belgien und - durch die Allierten und durch die Soldaten der Sowjetunion. Das waren bereits riesige Gebiete alleine in der Sowjetunion, die vom Faschismus, sprich Faschistendeutschland befreit worden sind.


zuletzt bearbeitet 16.05.2012 14:12 | nach oben springen

#59

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 14:19
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Larissa

Zitat von GilbertWolzow

Zitat von Gert
Die westallierten Truppen haben flächenmäßig den größten Teil D 's befreit, wenn man das als Befreiung bezeichen kann, aus der damaligen Sicht der Deutschen ganz und gar nicht.




hmmmm, in geografie war er also auch kreide holen...





....Auf Gerts Aussage wollte ich nicht mehr antworten zur flaechendeckenden Befreiung....wer weiss was dann gekommen waere, jedoch, so weit sind wir also, dass die Amerikaner auch keine Befreier waren. Der Unterschied ist, Gert hat das Recht in einer Demokratie zu sagen was er moechte, ich nicht ich mieses kleines kommunistisches Stueck shit.
Kreide holen?.....Himmel, Arsch und Zwirn....es ist schoen bei Euch zu sein!




@ Larissa ist es Nachlässigkeit oder Absicht, wie du hier argumentierst?? Ich habe die Aussage,dass die Alliierten D nicht befreiten, auf der Zeitebene des Jahres 1945 und der damaligen Menschen getroffen mein Text hierzu : ..........aus der damaligen Sicht der Deutschen ganz und gar nicht. Ich kann es aus eigener Erfahrung sagen und bezeugen : die Erwachsenen Deutschen sprachen nach dem Krieg nicht von Befreiung und so haben sie es als solche auch nicht empfunden Sie verwendeten alle möglichen Vokabeln aber niemals Befreiung. Meist wurde von Zusammenbruch geredet.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#60

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 14:28
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von eisenringtheo

Zitat von GilbertWolzow

Zitat von Gert
Die westallierten Truppen haben flächenmäßig den größten Teil D 's befreit, wenn man das als Befreiung bezeichen kann, aus der damaligen Sicht der Deutschen ganz und gar nicht.




hmmmm, in geografie war er also auch kreide holen...




Stimmts denn nicht?? Knapp ist es allemal.

http://www.diercke.de/
Theo





Theo meine Aussage bezüglich deutsche Gebiete, die befreit wurden bezog sich auf das deutsche Staatsgebiet und zwar in den Grenzen von heute. Die östlich der Oder requirierten Gebiet waren doch schon in 1943 von Stalin umgebucht worden, standen also nicht mehr auf der Habenseite Deutschlands. So hatte ich es im Kopf, als ich schrieb.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 475 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558539 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen