#21

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 15.05.2012 09:16
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

08. mai 1989





kranzniederlegung am ehrernmal berlin- treptow ab szene 1:41


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#22

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 15.05.2012 09:20
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

08. mai 2012



ehrenmal berlin- treptow


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#23

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 15.05.2012 09:58
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#24

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 15.05.2012 17:02
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#25

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 15.05.2012 19:31
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Nabend Gilbert Du bist ja schneller als der TV, da sind bisher nur einige Bilder vom letzten Jahr online.
http://www.traditionsverband-nva.de/inde...chau&Itemid=196





Bevor wer fragt, ja die "Russen" waren echt und zufällig ebenfalls vor Ort!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 15.05.2012 19:35 | nach oben springen

#26

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 15.05.2012 20:12
von frank | 1.753 Beiträge

warum kam die westfront der 'alliierten' so spät ? früher , hätte vielen menschen das leben gerettet !! mein dank der sowjetarmee mit ihren
schätzungsweise 13 MILLIONEN verlußten !!! verneige mich vor diesem volk !!!



nach oben springen

#27

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 15.05.2012 20:39
von Alfred | 6.841 Beiträge

Ich leiste mir genau wie Du meine Auffassung.

Nicht mehr und nicht weniger. Jedoch sind für mich bestimmte Begriffe Beleidigungen, zumal ich davon ausgehe, dass Du nicht mal alle handelnden Personen kennst.


nach oben springen

#28

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 15.05.2012 20:47
von passport | 2.626 Beiträge

Es gibt viele Menschen, die sich einbilden, was sie erfahren, das verstünden sie auch.

Grenzwolf, bei Dir haben ZDF, BILD usw. gute Arbeit geleistet. Du kannst stolz auf dich sein.

Du beleidigst Personen die in den unterschiedlichsten Positionen dafür gesorgt haben, das wir hier in Europa 40 Jahre ohne Krieg ausgekommen sind.

Ehre allen Opfern im Kampf gegen den Faschismus. Nie wieder Krieg

passport


zuletzt bearbeitet 15.05.2012 20:51 | nach oben springen

#29

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 15.05.2012 21:04
von GeMi | 556 Beiträge

Zitat von passport
[rot]
Du beleidigst Personen die in den unterschiedlichsten Positionen dafür gesorgt haben, das wir hier in Europa 40 Jahre ohne Krieg ausgekommen sind.

passport




Hallo,

womit habe ich einen Krieg verhindert? Wenn der Ami oder der Russe gewollt hätten, dann wäre das Ding einfach so losgegangen.
Ich denke, wir hatten keinen Einfluß auf die politische Weltlage - so wie Frau Merkel nicht das Weltklima retten kann, weil sich das Klima von uns Hanseln nichts vorschreiben lässt.
Trotzdem, es ist keine Art, einige user als Nichtsnutze zu bezeichnen und so aggressiv aufzutreten.
Den unschuldigen Opfern der Kriege sollte man gedenken. Bloß wer ist schuldig und wer nicht?


Die Menschheit besteht aus einigen wenigen Vorläufern, sehr vielen Mitläufern und einer unübersehbaren Zahl von Nachläufern.

Jean Cocteau
nach oben springen

#30

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 15.05.2012 21:42
von Pitti53 | 8.783 Beiträge

Bevor dieser Thread hier ausufert,wird er geschlossen!!


nach oben springen

#31

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 08:25
von Pitti53 | 8.783 Beiträge

Nach Bereinigung wieder offen


nach oben springen

#32

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 08:28
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#33

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 08:29
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#34

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 08:52
von Gert | 12.354 Beiträge

haben eigentlich nur die Sowjetsoldaten gegen Hitler Deutschland gekämpft ?

Die Opfer der amerikanischen und britischen Truppen werden leider von niemandem erwähnt. Das zeugt mal wieder von der einseitigen Ausrichtung dieses Forums.

Ich gedenke der Gefallenen Soldaten der USA: 292.000 Tote, Vereinigtes Königreich: 264.000 Tote und der anderen Nationen der Anti-Hitlerkoalition


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Schreiberer hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#35

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 08:58
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Gert

Die Opfer der amerikanischen und britischen Truppen werden leider von niemandem erwähnt. Das zeugt mal wieder von der einseitigen Ausrichtung dieses Forums.



typisches "gert-niveau"...

zu hause sitzen, nichts tun und hier rumnölen nach dem motto "haltet den dieb - er hat mein messer im rücken". es wäre nett @gert, wenn du bilder deines gedenken an die amerikanischen und britischen soldaten hier einstellen würdest.


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#36

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 08:58
von eisenringtheo | 9.154 Beiträge

Zitat von Gert
haben eigentlich nur die Sowjetsoldaten gegen Hitler Deutschland gekämpft ?
(...)


Vielleicht sollte der Traditionsverband nächstes Jahre eine internationalistische Veranstaltung ins Auge fassen? Heute Rentner sind ja sehr reisefreudig, das gilt auch für sowjetische, amerikanische, englische und französische Kriegsveteranen im Alter von 67 plus...
Theo


nach oben springen

#37

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 09:38
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von eisenringtheo

Zitat von Gert
haben eigentlich nur die Sowjetsoldaten gegen Hitler Deutschland gekämpft ?
(...)


Vielleicht sollte der Traditionsverband nächstes Jahre eine internationalistische Veranstaltung ins Auge fassen? Heute Rentner sind ja sehr reisefreudig, das gilt auch für sowjetische, amerikanische, englische und französische Kriegsveteranen im Alter von 67 plus...
Theo





Theo,

sicher eine gute Idee. Hast Du aber auch eine Vorstellung, welche Kosten da entstehen ?


nach oben springen

#38

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 10:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Was mich an dieser Unterhaltung stoert, ist die Art wie beide Seiten miteinander umgehen. Sagt Euch die Geschichte gar nichts?
Dieses Thema wurde erstellt, um das Kriegsende mit Millionenverlusten zu Gedenken. Das ist scheinbar unter erwachsenen und weniger erwachsenen Maennern nicht moeglich. Von Respekt fuer das eigentliche Gedenken keine Spur oder nur wenig, und Aussagen, da moechte Frau den Computer aus dem Fenster schmeissen. Ihr wagt es bei 62 bis 78 Millionen Toten aufzurechnen? Diese Menschen starben nicht ueber die Jahrhunderte, sondern in EINEM KRIEG, ausgehend von einer Population von 1939 sind diese gefallen auf allen Fronten, sie sind verbrannt im Bombenhagel der Staedte, sie sind elendig behandelt und umgekommen in KZs und spaeter in der Gefangenschaft, vom Leid der Fluechtlinge ganz zu schweigen. Und ganz zu schweigen auch von der Nachkriegsaera, die unser aller Leben bestimmte, bis heute, wie man ganz deutlich aus den Aussagen hier erlesen kann.
Es waren Menschen, die ihr Leben lassen mussten, Frauen, Kinder, alte und junge Menschen, Saeuglinge, die aus den Haenden der Muetter gerissen wurden, Soldaten, die nie nach Hause kamen, auf welcher Seite auch immer.
Ich weiss nicht, warum dieses Zahlendschungel veranstaltet wird bei diesen insgesamt horrenden Zahlen. Es bleiben nach neuesten Zahlen immernoch: UK rund 450000, USA 660000 und Sowjetunion 24-27 Millionen, die hier unter vielen anderen Voelkern mehr, zu Gedenken sind.

Sitzt weiter auf Eurem Felsen im Meer der Weisheit und faucht Euch gegenseitig an, zusammen kommen werdet Ihr alle nicht, nicht weil das Wasser zu tief ist, sondern weil der Mensch kein Einsehen hat und nichts gelernt hat aus der Geschichte, und eben - auf seinem eigenen kleinen Felsen sich wohlfuehlt.
Macht Euch mehr Gedanken darum, dass die braune Brut aufmarschiert und beschuetzt wird in Deutschland, und nicht, dass Genossen diesen Tag traditionell begehen und Gedenken.

und wenn ich die, der, das und mir und mich verwechseln habe heute Morgen, dann liegt es daran, dass ich aufgeregt bin.


zuletzt bearbeitet 16.05.2012 10:17 | nach oben springen

#39

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 10:44
von eisenringtheo | 9.154 Beiträge

Zitat von Alfred

Zitat von eisenringtheo

Zitat von Gert
haben eigentlich nur die Sowjetsoldaten gegen Hitler Deutschland gekämpft ?
(...)


Vielleicht sollte der Traditionsverband nächstes Jahre eine internationalistische Veranstaltung ins Auge fassen? Heute Rentner sind ja sehr reisefreudig, das gilt auch für sowjetische, amerikanische, englische und französische Kriegsveteranen im Alter von 67 plus...
Theo





Theo,

sicher eine gute Idee. Hast Du aber auch eine Vorstellung, welche Kosten da entstehen ?



Ins Auge fassen und die Möglichkeiten prüfen, wie man das kostengünstig realisieren kann, kostet vermutlich noch nicht so viel. Von Logistik, Touristik und Werbung habe ich aber leider keine Ahnung, um die Realisierungsmöglichkeit einzuschätzen.
Theo


nach oben springen

#40

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 16.05.2012 10:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von eisenringtheo

Zitat von Alfred

Zitat von eisenringtheo

Zitat von Gert
haben eigentlich nur die Sowjetsoldaten gegen Hitler Deutschland gekämpft ?
(...)


Vielleicht sollte der Traditionsverband nächstes Jahre eine internationalistische Veranstaltung ins Auge fassen? Heute Rentner sind ja sehr reisefreudig, das gilt auch für sowjetische, amerikanische, englische und französische Kriegsveteranen im Alter von 67 plus...
Theo



Theo,
sicher eine gute Idee. Hast Du aber auch eine Vorstellung, welche Kosten da entstehen ?



Ins Auge fassen und die Möglichkeiten prüfen, wie man das kostengünstig realisieren kann, kostet vermutlich noch nicht so viel. Von Logistik, Touristik und Werbung habe ich aber leider keine Ahnung, um die Realisierungsmöglichkeit einzuschätzen.
Theo





Das wird schon seit Jahrzehnten praktiziert. Viele Veteranen aus den USA, England und auch ehemalige russische Soldaten besuchen solche Veranstaltungen bereits seit Jahren. Mein Ehemann war einer davon. Die BUSMVA Berlin US Military Veterans Association, regionaluebregreifend in den USA, ist nur einer davon. Es gibt dann die regionalen Vereine, aus dem VFW, (Veterans of Foreign Wars). Einige von denen sind weit ueber 80 Jahre alt uebrigens. Ja und natuerlich koennen die nur teilnehmen, die tief in die Tasche greifen koennen, es es gibt wohl guenstige Angebote fuer Veteranen, aber billig ist das alles nicht, da die meisten auch mit den Ehefrauen fahren. Die fahren nicht nur nach Berlin, sondern zu Gedenkstaetten aller coleur in Frankreich, Belgien, und in ganz Deutschland. Wer Kontakt sucht, kein Problem, ich bin noch Im Louisville Veterans Club, und im BUSMVA. Nach Berlin kommen diese Veterans immer.


nach oben springen



Besucher
27 Mitglieder und 66 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: rtde
Besucherzähler
Heute waren 2543 Gäste und 159 Mitglieder, gestern 3912 Gäste und 213 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14351 Themen und 556862 Beiträge.

Heute waren 159 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen