#21

RE: Zur Erinnerung 8./9. Mai 1945

in Themen vom Tage 08.05.2012 00:23
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

@Andy, ich kann so etwas nicht rauslesen.


nach oben springen

#22

RE: Zur Erinnerung 8./9. Mai 1945

in Themen vom Tage 08.05.2012 00:33
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Wolle76
@Andy, ich kann so etwas nicht rauslesen.


wolle dieses, hier zitat regt mich auf:
"es war einfach die bedingungslose Kapitulation Deutschlands und keine Befreiung abgesehen von den Nazigegnern in den Lagern"
was war es dann? die bedingungslose kapitulation klingt nach schade aber wir hätten es schaffen können.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#23

RE: Zur Erinnerung 8./9. Mai 1945

in Themen vom Tage 08.05.2012 00:34
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Wolle76
Wir erinnern morgen des endgültigen Kriegsendes in Europa. Für die einen war es eine Befreiung, für die anderen Niederlage, Zusammenbruch.



Oder ein Schritt vom Regen in die Traufe. Nationalsozialismus hin und her. Schlecht und boese wie Hitler's ideologie auch war. Aber zweimal Unrecht ergibt noch lange kein Recht. Unsere ehemaligen Kriegsgegnern fehlt der eine oder andere Knopf an der weissen Weste.


nach oben springen

#24

RE: Zur Erinnerung 8./9. Mai 1945

in Themen vom Tage 08.05.2012 00:37
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten

Zitat von Wolle76
Wir erinnern morgen des endgültigen Kriegsendes in Europa. Für die einen war es eine Befreiung, für die anderen Niederlage, Zusammenbruch.



Oder ein Schritt vom Regen in die Traufe. Nationalsozialismus hin und her. Schlecht und boese wie Hitler's ideologie auch war. Aber zweimal Unrecht ergibt noch lange kein Recht. Unsere ehemaligen Kriegsgegnern fehlt der eine oder andere Knopf an der weissen Weste.



hat das jetzt jemand verstanden? ich nicht. wenn dann muß es verschlüßelt gewesen sein.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#25

RE: Zur Erinnerung 8./9. Mai 1945

in Themen vom Tage 08.05.2012 00:39
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Gert
Na ja für uns Deutsche gibt es an diesem Tage nichts zu bedenken, nichts zu gedenken, es war einfach die bedingungslose Kapitulation Deutschlands und keine Befreiung abgesehen von den Nazigegnern in den Lagern und Gefängnissen. Ich und mit mir Millionen Menschen der nächsten Generation nach der Kriegsgeneration hatten diese Suppe auszulöffeln. Nun ist der Teller leer und wir haben unseren Platz in der Gemeinschaft der Völker wieder gefunden. Und das ist gut so.




Stimme mit Dir ueberein, Gert. Bin selbst nach 45 geboren. Aber ein Tag der Befreiung ist der 8. Mai fuer mich nicht. Aber ob der Teller, besonders im Ausland, schon leer ist, moechte ich bezweifeln. Siehe Holland und das juengste Kesseltreiben mit Nazikeule gegen Gauck.


nach oben springen

#26

RE: Zur Erinnerung 8./9. Mai 1945

in Themen vom Tage 08.05.2012 00:47
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

ich halte mich im ... ob nun tag der befreiung oder tag der kapitulation ist doch egal, es starben ca 50 mio menschen und ihr streitet um worte warum man diesen tag gedenkt? naja dann sage ich, der herr hats gegeben und der herr hats genommen. nun wird mir der begriff siemenskrankheit bewust.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#27

RE: Zur Erinnerung 8./9. Mai 1945

in Themen vom Tage 08.05.2012 00:52
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von EK 82/2



hat das jetzt jemand verstanden? ich nicht. wenn dann muß es verschlüßelt gewesen sein.



@EK 82/2 Stalin machte genau dort weiter wo Hitler aufgehoert hat - Errichtung von Diktaturen nicht nur in der SBZ sondern ueberall in Osteuropa. Darum wiederhole ich, die Menschen die von der Roten Armee "befreit" wurden kamen nur von einer Diktatur in die andere. Als "Befreiung" kann ich das ehrlich gesagt nicht bezeichnen.


nach oben springen

#28

RE: Zur Erinnerung 8./9. Mai 1945

in Themen vom Tage 08.05.2012 01:03
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten

Zitat von EK 82/2



hat das jetzt jemand verstanden? ich nicht. wenn dann muß es verschlüßelt gewesen sein.



@EK 82/2 Stalin machte genau dort weiter wo Hitler aufgehoert hat - Errichtung von Diktaturen nicht nur in der SBZ sondern ueberall in Osteuropa. Darum wiederhole ich, die Menschen die von der Roten Armee "befreit" wurden kamen nur von einer Diktatur in die andere. Als "Befreiung" kann ich das ehrlich gesagt nicht bezeichnen.



und darum verstehe ich nicht das du an der ehrung der toten soldaten was zu bemängeln hast. ich akzeptiere deine meinung und interpretiere sie so : alle russen sind scheiße, verbrecher , vergewaltiger und mörder und wenn welche drauf gingen war es gerecht. nee so einfach sehe ich das nicht, stalin war ein verbrecher aber die deren ich gedenke waren junge knaben auch einige ältere. wir können froh sein nie einen krieg erlebt zu haben aber im ernst wenn, dann würde ich dich als mein passmann ablehnen. und wenn ich jetzt zur aufregung anderer schreibe das ich gert als postenführer vorziehen würde weil er zwar abhauen will aber niemanden eine kugel in den rücken jagt was ich bei dir vermuten würede wirste erstaunt sein.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 08.05.2012 01:04 | nach oben springen

#29

RE: Zur Erinnerung 8./9. Mai 1945

in Themen vom Tage 08.05.2012 01:10
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten

Zitat von EK 82/2



hat das jetzt jemand verstanden? ich nicht. wenn dann muß es verschlüßelt gewesen sein.



@EK 82/2 Stalin machte genau dort weiter wo Hitler aufgehoert hat - Errichtung von Diktaturen nicht nur in der SBZ sondern ueberall in Osteuropa. Darum wiederhole ich, die Menschen die von der Roten Armee "befreit" wurden kamen nur von einer Diktatur in die andere. Als "Befreiung" kann ich das ehrlich gesagt nicht bezeichnen.



wow wanderer. das ist mal eine ausage. das unterschreibe ich zu 100%



nach oben springen

#30

RE: Zur Erinnerung 8./9. Mai 1945

in Themen vom Tage 08.05.2012 01:17
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von glasi

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten

Zitat von EK 82/2



hat das jetzt jemand verstanden? ich nicht. wenn dann muß es verschlüßelt gewesen sein.



@EK 82/2 Stalin machte genau dort weiter wo Hitler aufgehoert hat - Errichtung von Diktaturen nicht nur in der SBZ sondern ueberall in Osteuropa. Darum wiederhole ich, die Menschen die von der Roten Armee "befreit" wurden kamen nur von einer Diktatur in die andere. Als "Befreiung" kann ich das ehrlich gesagt nicht bezeichnen.



wow wanderer. das ist mal eine ausage. das unterschreibe ich zu 100%



und würde es man ende eines weltkrieges nennen? wäred ihr beide dann bereit blumen für die toten zu legen? nein das traue ich euch nicht zu. eher ein grab der wehrmacht gedenken was ja auch respekt verdient, aber da unterscheidet man sich ebend. der eine gedenkt allen toten und der andere ebend seiner gesinnungstoten.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#31

RE: Zur Erinnerung 8./9. Mai 1945

in Themen vom Tage 08.05.2012 01:18
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von EK 82/2



und darum verstehe ich nicht das du an der ehrung der toten soldaten was zu bemängeln hast. ich akzeptiere deine meinung und interpretiere sie so : alle russen sind scheiße, verbrecher , vergewaltiger und mörder und wenn welche drauf gingen war es gerecht. nee so einfach sehe ich das nicht, stalin war ein verbrecher aber die deren ich gedenke waren junge knaben auch einige ältere. wir können froh sein nie einen krieg erlebt zu haben aber im ernst wenn, dann würde ich dich als mein passmann ablehnen. und wenn ich jetzt zur aufregung anderer schreibe das ich gert als postenführer vorziehen würde weil er zwar abhauen will aber niemanden eine kugel in den rücken jagt was ich bei dir vermuten würede wirste erstaunt sein.
[/quote]

Kann Dir versichern das von mir keiner eine Kugel bekommt nur weil er eine anderer Meinung hat als ich. Auch wuerde ich nicht "alle Russen" als Verbrecher bezeichnen. Aber warum sollen wir Soldaten als Befreier ehren die soviel Unrecht ueber ganz Osteuropa gebracht haben?


nach oben springen

#32

RE: Zur Erinnerung 8./9. Mai 1945

in Themen vom Tage 08.05.2012 01:23
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten

Zitat von EK 82/2



und darum verstehe ich nicht das du an der ehrung der toten soldaten was zu bemängeln hast. ich akzeptiere deine meinung und interpretiere sie so : alle russen sind scheiße, verbrecher , vergewaltiger und mörder und wenn welche drauf gingen war es gerecht. nee so einfach sehe ich das nicht, stalin war ein verbrecher aber die deren ich gedenke waren junge knaben auch einige ältere. wir können froh sein nie einen krieg erlebt zu haben aber im ernst wenn, dann würde ich dich als mein passmann ablehnen. und wenn ich jetzt zur aufregung anderer schreibe das ich gert als postenführer vorziehen würde weil er zwar abhauen will aber niemanden eine kugel in den rücken jagt was ich bei dir vermuten würede wirste erstaunt sein.




Kann Dir versichern das von mir keiner eine Kugel bekommt nur weil er eine anderer Meinung hat als ich. Auch wuerde ich nicht "alle Russen" als Verbrecher bezeichnen. Aber warum sollen wir Soldaten als Befreier ehren die soviel Unrecht ueber ganz Osteuropa gebracht haben?[/quote]
kann ich dir sagen, weil die befreierlüge ausgedient hat und heute künstlich hochgezogen wird. zum x...ten mal. es geht um die ehrung der toten und die wusten gar nicht ob oder wann und wie ein kriegsende geschieht. das hat mit dem verbrecher stalin gar nichts zu tun. wer das in zusammenhang bringt schürt nur angst und zeigt damit wie sehr sein stuhl wackelt.
befreier oder besatzung. die welche man ehrt wusten nicht wann oder ob der krieg jemals endet. ich versuche es mal anders um dir den wortbegriff zu nehmen. ein polizist erschiest jemanden weil eine waffe auf ihn gerichtet wurde. klar er ist ein böser mensch, ein anderer polizist erschießt jemanden weil der eine waffe auf dich richtete, ist der polizist dann immer noch ein böser mensch? der tag ist mit nichten kein tag zur erhebung des verbrecher stalins, sondern ein gedenktag aller kriegsopfer damit das mal klar ist.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 08.05.2012 01:33 | nach oben springen

#33

RE: Zur Erinnerung 8./9. Mai 1945

in Themen vom Tage 08.05.2012 01:27
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von EK 82/2

und würde es man ende eines weltkrieges nennen? wäred ihr beide dann bereit blumen für die toten zu legen? nein das traue ich euch nicht zu. eher ein grab der wehrmacht gedenken was ja auch respekt verdient, aber da unterscheidet man sich ebend. der eine gedenkt allen toten und der andere ebend seiner gesinnungstoten.



Den 8. Mai als Ende des Weltkrieges zu gedenken? Ja, damit kann ich leben. Allen oder nur seinen eigenen Toten zu gedenken? Gedenken an diesem Tag die Russen etwa unseren Toten?? Sicherlich nicht. Am besten waere es doch wenn zum Thema 2. Weltkrieg jede beteiligte Nation vor der eigenen Haustuer kehren wuerde. Wir deutsche haben unsere Vergangenheit aufgearbeitet und uns zu den Verbrechen bekannt die im Namen Deutschlands begangen wurden. Aber haben die Russen, das jemals getan??? Leider nein.


nach oben springen

#34

RE: Zur Erinnerung 8./9. Mai 1945

in Themen vom Tage 08.05.2012 01:54
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten

Zitat von EK 82/2

und würde es man ende eines weltkrieges nennen? wäred ihr beide dann bereit blumen für die toten zu legen? nein das traue ich euch nicht zu. eher ein grab der wehrmacht gedenken was ja auch respekt verdient, aber da unterscheidet man sich ebend. der eine gedenkt allen toten und der andere ebend seiner gesinnungstoten.



Den 8. Mai als Ende des Weltkrieges zu gedenken? Ja, damit kann ich leben. Allen oder nur seinen eigenen Toten zu gedenken? Gedenken an diesem Tag die Russen etwa unseren Toten?? Sicherlich nicht. Am besten waere es doch wenn zum Thema 2. Weltkrieg jede beteiligte Nation vor der eigenen Haustuer kehren wuerde. Wir deutsche haben unsere Vergangenheit aufgearbeitet und uns zu den Verbrechen bekannt die im Namen Deutschlands begangen wurden. Aber haben die Russen, das jemals getan??? Leider nein.



oh oh soviele fehler in einem text das ich mühe habe anzufangen.
wir deutschen haben unsere aufarbeitung getan? ja da ist mir ein satz im ohr zum richterzulassungsurteil in den 50er jahren. : was in einem staat recht war kann in einem neuen kein unrecht sein. dieser satz im gesetz wurde aber schwubs zur wende schnell aufgehoben. rechtstaat ebend, man macht immer das wo man recht hat.
alle toten waren opfer solange sie keine verbrechen begangen haben, dann waren es täter in meinen augen. erkläre mir mal wo die brd sich zu ihren verbrechen im 2. wk bekannte? da fehlt mir etwas in der geschichtslücke weil mir nur bekannt ist das sie bis zur wende immer noch auf den grenzen von 1937 bestand wo die DDR den 2. wk und die gebietsverluste akzeptierte.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#35

RE: Zur Erinnerung 8./9. Mai 1945

in Themen vom Tage 08.05.2012 02:16
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

nur zum nachdenken eine fingierte geschichte die sich sicher so massenhaft zugetragen hat.
ein russischer soldat hat eine natascha als braut und wird mit 18 jahre zur front gezogen weil die armeen kurz vor berlin aufgefrischt werden müßen. vielleicht gab er sogar nie einen schuß ab, wie auch viele deutsche der auffrischung und nun steht da ein denkmal in treptow das man nicht ehren soll weil auch dieser soldat unter den begriff frauenschändiger zählt? da kann ich gedanklich nicht mithalten. mir fallen dagegen etliche bsp ein wo ns verbrecher in höchste ämter kamen oder sogar ss leute hohe rente bekamen. naja da ich in rechtschreibung eh ne wucht bin, wird mir auch keiner übel nehmen wenn ich an den rechtsstaat glaube.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 08.05.2012 02:21 | nach oben springen

#36

RE: Zur Erinnerung 8./9. Mai 1945

in Themen vom Tage 08.05.2012 05:42
von KID | 234 Beiträge

Sobald vom 9. Mai gesprochen wird, wird die Anschuldigung 'Vergewaltigungen' aus der Schublade geholt. Das ist jedes Jahr so. Ich denke, es waere besser zu bedenken, dass es ueberhaupt nicht dazu gekommen waere, waere die Wehrmacht im Juni 1941 nicht ueber die Grenzen der UdSSR marschiert. Das war - auch wenn viele es heute behaupten moechten - auch keine "Befreiung". Und solang die Waffen-SS-Veterannen im Baltikum ihre Renten beziehen duerfen, sollten die Deutschen lieber an diesem Tag, dem 9. Mai, schweigen.


nach oben springen

#37

RE: Zur Erinnerung 8./9. Mai 1945

in Themen vom Tage 08.05.2012 06:14
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
[

Oder ein Schritt vom Regen in die Traufe. Nationalsozialismus hin und her. Schlecht und boese wie Hitler's ideologie auch war. Aber zweimal Unrecht ergibt noch lange kein Recht. Unsere ehemaligen Kriegsgegnern fehlt der eine oder andere Knopf an der weissen Weste.



Wer eine Gleichsetzung der monströsen Verbrechen der Nazis mit Verbrechen der Roten Armee betreibt, verkennt Ursache und Wirkung in Geschichtlichen Dimensionen und relativiert die schlimmsten Verbrechen welche die Menschheit bisher zu ertragen hatte.

Ohne die Verbrechen, welche die Rote Armee aber auch andere zu verantworten haben, leugnen zu wollen, sind sie doch in den Dimensionen, Ursachen und Ausmaßen nicht Ansatzweise mit den Verbrechen der Deutschen zu vergleichen! Der 8.Mai sollte ein Tag des Gedenkens sein, das einige dass hier mit ihren Tiraden unterlaufen wirft ein Licht auf ihre Grundsätzliche Einstellung und ist den Opfern, allen Opfern, gegenüber eine Unverschämtheit!


zuletzt bearbeitet 08.05.2012 06:15 | nach oben springen

#38

RE: Zur Erinnerung 8./9. Mai 1945

in Themen vom Tage 08.05.2012 07:30
von damals wars | 12.186 Beiträge

Zitat von Gert
Na ja für uns Deutsche gibt es an diesem Tage nichts zu bedenken, nichts zu gedenken, es war einfach die bedingungslose Kapitulation Deutschlands und keine Befreiung abgesehen von den Nazigegnern in den Lagern und Gefängnissen. Ich und mit mir Millionen Menschen der nächsten Generation nach der Kriegsgeneration hatten diese Suppe auszulöffeln. Nun ist der Teller leer und wir haben unseren Platz in der Gemeinschaft der Völker wieder gefunden. Und das ist gut so.



Für die Deutschen war es auch eine Befreiung, eine Befreiung vom Krieg.
Alle, die angesichts des Bombenkriegs die Nacht für Nacht im Bunker bzw. in Kellern verbringen mussten, konnten nach Monaten erstmals wieder richtig schlafen.
Angesichts der wegfallenden Anspannung, in der sie monatelang gelebt hatten, bekamen viele, unter anderem meine Mutter, einen Nervenzusammenbruch, und mussten wochenlang ohne Sonnenlicht in abgedunkelten Zimmern verbringen.

Und Du meinst, das war keine Befreiung?

Es scheint, als wäre Deine Familie glücklich durch 3. Reich marschiert.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 08.05.2012 07:31 | nach oben springen

#39

RE: Zur Erinnerung 8./9. Mai 1945

in Themen vom Tage 08.05.2012 08:31
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Ganz einfach, Wir gedenken des Endes eines der Schrecklichsten Krieg. ABER, Wir sollten uns auch nicht immer ducken wenn aus dem Ausland mal wieder die Nazi-Keule geschwungen wird.

Es gab solche und solche Russen.
Mein Onkel sollte als junger FJ mit Berlin entsetzten, in Döberitz sind sie den Russen in die Hände gefallen. Die Einheit meines Onkels waren alles junge Burschen, halbe Kinder wohl.
Sie bekamen von den Russen einen Arschtrtritt mit den Worten "Domoi"

@Scorn, Dein Text ist das ultimative Totschlagargument


nach oben springen

#40

RE: Zur Erinnerung 8./9. Mai 1945

in Themen vom Tage 08.05.2012 08:33
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von damals wars
[quote="Gert"]Na ja für uns Deutsche gibt es an diesem Tage nichts zu bedenken, nichts zu gedenken, es war einfach die bedingungslose Kapitulation Deutschlands und keine Befreiung abgesehen von den Nazigegnern in den Lagern und Gefängnissen. Ich und mit mir Millionen Menschen der nächsten Generation nach der Kriegsgeneration hatten diese Suppe auszulöffeln. Nun ist der Teller leer und wir haben unseren Platz in der Gemeinschaft der Völker wieder gefunden. Und das ist gut so.


Zitat



Für die Deutschen war es auch eine Befreiung, eine Befreiung vom Krieg.
Alle, die angesichts des Bombenkriegs die Nacht für Nacht im Bunker bzw. in Kellern verbringen mussten, konnten nach Monaten erstmals wieder richtig schlafen.
Angesichts der wegfallenden Anspannung, in der sie monatelang gelebt hatten, bekamen viele, unter anderem meine Mutter, einen Nervenzusammenbruch, und mussten wochenlang ohne Sonnenlicht in abgedunkelten Zimmern verbringen.

Und Du meinst, das war keine Befreiung?

Es scheint, als wäre Deine Familie glücklich durch 3. Reich marschiert. [/quote]

Natürlich nicht, meine Mutter berichtete ähnliches., dass sie froh war, das der Krieg zu Ende war.( und ich auch, habe aber keine Erinnerung daran)
Damals, du interpretierst schon wieder Worte in deinem Sinne um Stimmung gegen mich zu machen. Das Wort Befreiung im Zusammenhang mit dem 2.Weltkrieg ist von den damaligen Kriegsgegnern zu allerletzt damit gemeint, dass man die geschundene deutsche Bevölkerung von ihren Bürden befreite. Das interessierte unsere Kriegsgegner nicht die Bohne.
Das weisst du ganz genau, dass dieses Wort Befreiung in diesem Zusammenhang nur aus der Sicht der Alliierten zu sehen war und das interessiert mich als Deutschen wiederum nicht die Bohne. Die Alliierten können ja ihre Feste feiern wie sie wollen, dazu muss ich aber nicht als Claqueur dabei stehen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 32 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 264 Gäste und 22 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558383 Beiträge.

Heute waren 22 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen