#61

RE: Boykott der EM

in Themen vom Tage 01.05.2012 22:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gert


Polter alles hättest du bringen können aber nicht diesen Schwachsinn mit dem "Hilferuf". Das war nämlich die Standardausrede und Erklärung, mit der die SU die ganze Welt versuchte zu verblöden. Was haben die sich eigentlich gedacht, wie blöd der Rest der Welt ist ? Das gleiche Spiel lief nämlich 1968 bei einem anderen Raubzug der roten Armee in der CSSR ab. Da hat angeblich auch ein "Häuflein aufrechter Kommunisten" um Hilfe geschrien und die rote Armee war prompt da. Ich habe in der Familie einen tschechischen Augenzeugen der damaligen Ereignisse und der sagt, nichts von alledem hat eine Hilfsaktion von aussen erfordert, es gab keine Grund dafür. Das war der blanke Imperialismus und sonst gar nichts. Seitdem haben die Russen keinen guten Ruf bei den Tschechen. Zum Boykott damals und heute habe ich meine Meinung gesagt.



Erstmal, es hat eine Menge aufrechter Kommunisten gegeben, und zwar, wenn sie nicht ermordet worden waeren, weitaus aufrechter gehen koennten heute als die meisten korrupten Politiker.
Zweitens Rote Armee in der CSSR?
Du hast meinen wunden Punkt getroffen Gert. Aber bleiben wir sachlich und stellen klar:
Die Arbeiter und Volks Rote Armee, Рабоче-Крестьянская Красная Армия, began als kommunistische Gefechtgruppe waehrend des russischen Buergerkriegs (1918-1922). Diese Rote Armee wuchs in die Nationale Volksarmee der Sowjetunion hinein. Bis zu den 30iger Jahren war die Rote Armee einer der staerksten Armeen der Geschichte.
Die Bezeichnung 'Rote Armee' bezieht sich auf die traditionelle Farbe der damaligen Arbeiterbewegung. Am 25.2. 1946, als sowjetische Symbole die revolutionaeren Symbole ersetzen, wurde die Rote Armee in die Sowjetarmee, Советская Армия, Sovetskaya Armiya, umbenannt.
Die Rote Armee is durchaus dafuer bekannt und anerkannt, selbst durch die USA, die groesste entscheidende Kraft im allierten Sieg des 2. Weltkriegs gewesen zu sein, diese Rote Armee hat 80% der deutschen Wehrmacht und der Waffen SS, nicht nur an der oestlichen Front besiegt, unter eigenen entsetzlichen millionenfachen Verlusten.
Die 'Rote Armee' ist nicht in die CSSR einmarschiert, das war die Sovjetskaya armiya.
Angesichts 27 Millionen toter Russen bitte ich Dich, nicht so ueber 'die Russen' zu sprechen.
Wir koennen von schlechter oder falscher Politik sprechen, jederzeit, aber nicht dieses geschundene Volk so hinstellen als waeren sie und ihre Armee nur Verbrecher.
Die militaerische Weltbuehne ist dazu verdammt nur einseitig betrachtet zu werden, es hat nicht nur einen grossen Boesewicht gegeben. Die heutigen 'Konflikte' lassen wohl kaum gruessen?
Was blanker Imperalismus ist, koennte ich Dir auch sagen, aber das spare ich mir auf, sonst kann ich heute Nacht nicht schlafen.
Larissa


zuletzt bearbeitet 01.05.2012 22:58 | nach oben springen

#62

RE: Boykott der EM

in Themen vom Tage 01.05.2012 22:47
von Fritze (gelöscht)
avatar

Sehr sauber recherchiert Larissa ! Hut ab ! Wie man mit einigen kleinen feinen Unterschieden eine Sache ins Licht rücken kann.

Glaube , Gert ist heute stehend K.O. gegangen.


zuletzt bearbeitet 01.05.2012 22:49 | nach oben springen

#63

RE: Boykott der EM

in Themen vom Tage 01.05.2012 22:50
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Larissa
Angesichts 27 Millionen toter Russen bitte ich Dich, nicht so ueber 'die Russen' zu sprechen.



Eine vollkommen berechtigte Forderung, dann aber auch mit gutem Vorbild voran gehen!

Dir einen schönen ersten Mai meine Liebste.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#64

RE: Boykott der EM

in Themen vom Tage 01.05.2012 23:18
von DoreHolm | 7.675 Beiträge

Gert, ich habe auch einen guten Bekannten in Prag, der bei den Ereignissen auf dem Wenzelsplatz dabei war. Er hat wegen Loyalitätsverweigerung für den Einmarsch der SU-Truppen seine Stelle in einer staatlichen Behörde aufgeben müssen. Er hat mir den Ablauf geschildert und wäre auf dem Heimweg in seinen Prager Vorort beinahe von Russen erschossen worden und ich kann ihm deswegen ganz bestimmt keine Pro-sowjetische Einstellung vorwerfen. Kurz, die Schießerei wurde von Seiten der Tschechen begonnen.
Auf dem heimweg geriet er in eine russische kontrollstelle und ein russischer Arzt wollte ihn erschießen lassen, weil LKW-weise tote und verletzte Russen angekarrt worden. Nur der Einsatz eines anderen Offiziers rettete ihm das Leben. Ich denke, all die emotional aufgeladenen Schilderungen, z.B. in Ungarn oder 1953 hier sollte man mit äußerster Vorsicht werten. Es gibt hier kein Schwar auf der einen Seite und Weiß auf der anderen.
Und was die Hilferufe betrifft, denke ich an die Begründungen der Amis, wenn sie eine ihr nicht genehme Regierung in Mittelamerika beseitigen wollten. Da waren es auch die "Hilferufe" von dort lebenden US-Amerikanern und "aufrechten Demokraten". Alles Demagogie.



nach oben springen

#65

RE: Boykott der EM

in Themen vom Tage 01.05.2012 23:54
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Feliks D.

Zitat von Larissa
Angesichts 27 Millionen toter Russen bitte ich Dich, nicht so ueber 'die Russen' zu sprechen.



Eine vollkommen berechtigte Forderung, dann aber auch mit gutem Vorbild voran gehen!
Dir einen schönen ersten Mai meine Liebste.




Danke! Es war ein schoener 1. Mai Feliks, endlich kam die Sonne auch zu uns in den hohen Norden. Und ich konnte schreiben, mich aufregen, antworten und meinen Senf dazugeben. Es ist als wenn Ihr mir alle so bekannt seid, auch wenn ich nur wenige kenne.
Nun artet wieder einmal ein Thema zu einem politischen Boykottaufruf aus.

Ich musste nicht recherchieren lieber Fritze, auch als Englaenderin mit deutschem und russischem Hintergrund und vor allem durch meine boese kommunistische Schulung ist mir das ein Begriff.
Aber eine Lanze fuer Gert will ich brechen, er ist nicht der einzige, der diese Bezeichnungen durcheinander bringt. Genau das lehrt uns die Geschichte, naemlich, dass diese uns nicht richtig und nur einseitig lehrt. Ich werde nicht aufhoeren, und bis zum letzten Atemzug diesen so offensichtlichen Geschichtsluegen entgegentreten, auch wenn ich nur eine winzige Stimme habe.
Und einseitige Geschichte trifft mich schwer nach den Jahren die ich dort verbrachte, mit Menschen, die mich aufgerichtet und umsorgt haben, in einer Zeit, in dem das Leben fuer mich nicht mehr lebenswert war.
Ich habe sowohl die Sowjetunion als auch noch die GUS und Russische Foerderation kennengelernt, aber vor allem die Menschen; ein grenzenloses Land ist das, und es sind Menschen, die keine Grenzen im Herzen haben.
Genau wie ich es nicht leiden kann, dass meine deutschen Kinder und Enkel als Deutsche fuer immer eine Schuld auf sich geladen haben sollen mit den Verbrechen der einstigen nationalsozialistischen Herrschaft in Deutschland, so werde ich es nie hinnehmen, dass 'der Russe' fuer alles verantwortlich gemacht wird.
Larissa
schlaft gut alle, hoffen wir, dass endlich Frieden fuer die Menschen einkehrt in einer Welt, in der die Menschen sich scheinbar einfach nicht bessern wollen, weil sie seit Jahren voellig ueberfordert sind.


nach oben springen

#66

RE: Boykott der EM

in Themen vom Tage 02.05.2012 07:15
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von Gert


Polter alles hättest du bringen können aber nicht diesen Schwachsinn mit dem "Hilferuf".



Der blutige Umsturz und die Hinwendung zum Kommunismus sowie die diesbezüglichen „Hilferufe“ einiger Staaten der Karibik veranlassten die USA zu einer militärischen Intervention.

http://de.wikipedia.org/wiki/US-Invasion_in_Grenada


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#67

RE: Boykott der EM

in Themen vom Tage 02.05.2012 07:19
von damals wars | 12.113 Beiträge

[quote="Gert]
Gert Du Fachmann,

schreib doch mal ausführlicher zum "Sowjettourismus" 1956 in Polen. Würde sicher einige interessieren.[/quote]

sorry, Alfred ich habe mich vertan, dieses mal hast du ausnahmsweise recht. Die "Schweinerei" fand 1956 in Ungarn statt.
Mein Gott, die paar Kilometer weiter südlich, es war ja alles rundum Sowjetkolonie, da kann einem schon mal die Himmelsrichtung aus dem Ruder laufen

[/quote]

Ob Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#68

RE: Boykott der EM

in Themen vom Tage 02.05.2012 07:36
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Larissa

Zitat von Feliks D.

Zitat von Larissa
Angesichts 27 Millionen toter Russen bitte ich Dich, nicht so ueber 'die Russen' zu sprechen.



Eine vollkommen berechtigte Forderung, dann aber auch mit gutem Vorbild voran gehen!
Dir einen schönen ersten Mai meine Liebste.




Danke! Es war ein schoener 1. Mai Feliks, endlich kam die Sonne auch zu uns in den hohen Norden. Und ich konnte schreiben, mich aufregen, antworten und meinen Senf dazugeben. Es ist als wenn Ihr mir alle so bekannt seid, auch wenn ich nur wenige kenne.
Nun artet wieder einmal ein Thema zu einem politischen Boykottaufruf aus.

Ich musste nicht recherchieren lieber Fritze, auch als Englaenderin mit deutschem und russischem Hintergrund und vor allem durch meine boese kommunistische Schulung ist mir das ein Begriff.
Aber eine Lanze fuer Gert will ich brechen, er ist nicht der einzige, der diese Bezeichnungen durcheinander bringt. Genau das lehrt uns die Geschichte, naemlich, dass diese uns nicht richtig und nur einseitig lehrt. Ich werde nicht aufhoeren, und bis zum letzten Atemzug diesen so offensichtlichen Geschichtsluegen entgegentreten, auch wenn ich nur eine winzige Stimme habe.
Und einseitige Geschichte trifft mich schwer nach den Jahren die ich dort verbrachte, mit Menschen, die mich aufgerichtet und umsorgt haben, in einer Zeit, in dem das Leben fuer mich nicht mehr lebenswert war.
Ich habe sowohl die Sowjetunion als auch noch die GUS und Russische Foerderation kennengelernt, aber vor allem die Menschen; ein grenzenloses Land ist das, und es sind Menschen, die keine Grenzen im Herzen haben.
Genau wie ich es nicht leiden kann, dass meine deutschen Kinder und Enkel als Deutsche fuer immer eine Schuld auf sich geladen haben sollen mit den Verbrechen der einstigen nationalsozialistischen Herrschaft in Deutschland, so werde ich es nie hinnehmen, dass 'der Russe' fuer alles verantwortlich gemacht wird.
Larissa
schlaft gut alle, hoffen wir, dass endlich Frieden fuer die Menschen einkehrt in einer Welt, in der die Menschen sich scheinbar einfach nicht bessern wollen, weil sie seit Jahren voellig ueberfordert sind.





OK, Larissa, ich setzte immer die Sowjetarmee mit der roten Armee gleich. ( ich seh da heute noch keinen Unterschied ).
Dann korrigiere ich mich nach deiner Erklärung in dieser Begriffsbestimmung und sprechen wir von der Sowjetarmee.Solche Feinheiten kannte ich nicht, sind angesichts der Auswirkungen, die von dieser Armee ausgingen, für mich auch nicht so entscheidend. Frag mal Tschechen oder Ungarn, was sie von diesen Soldaten halten. Die Tschechen z.B. hatten bis zum 21.August 1968 eine hohe Meinung von der Sowjetarmee. Das hat sich mit diesem Datum komplett gedreht. Der Hinweis auf die Toten des WK II war völlig überflüssig. Erstens habe ich über eine Zeit geschrieben, die nach dem WK II liegt und zweitens diese Opfer in keiner Weise erwähnt oder gar verunglimpft. Einen Zusammenhang zwischen diesen Opfern und der imperialistischen Politik der SU nach dem 2.Weltkireg herzustellen halte ich für unseriös und daher nicht zulässig.
Zum Rest der Ausführung habe ich nichts zu ändern und stehe zu meinem Post. Diese Art von Panzertourismus lehne ich strikt ab.
Das trifft aber auch auf die imperialistischen Akte der USA zu, z.B. Der Überfall auf den Irak, auf Grenada, der Vietnamkrieg und andere. Diese Aktionen habe ich in der Vergangenheit verurteilt und dazu stehe ich auch heute noch.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#69

RE: Boykott der EM

in Themen vom Tage 02.05.2012 09:03
von EK82I | 869 Beiträge

Boykott bleibt immer Schwachsinn,Das war 1980 so,1984 ein noch viel grösserer.Jetzt der Aufruf politisch boykottieren,was soll der Unsinn! Wird die EM,oder andere Sportereignisse zu derem Vergnügen durchgeführt.Ich denke mal nicht. Jetzt kommen schon die ersten Rufe,Deutschland soll einige Spiele "übernehmen"! Abartig,wie ein Sportereigniss missbraucht wird.


nach oben springen

#70

RE: Boykott der EM

in Themen vom Tage 02.05.2012 09:37
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert


Polter alles hättest du bringen können aber nicht diesen Schwachsinn mit dem "Hilferuf". Das war nämlich die Standardausrede und Erklärung, mit der die SU die ganze Welt versuchte zu verblöden. Was haben die sich eigentlich gedacht, wie blöd der Rest der Welt ist ? Das gleiche Spiel lief nämlich 1968 bei einem anderen Raubzug der roten Armee in der CSSR ab. Da hat angeblich auch ein "Häuflein aufrechter Kommunisten" um Hilfe geschrien und die rote Armee war prompt da. Ich habe in der Familie einen tschechischen Augenzeugen der damaligen Ereignisse und der sagt, nichts von alledem hat eine Hilfsaktion von aussen erfordert, es gab keine Grund dafür. Das war der blanke Imperialismus und sonst gar nichts. Seitdem haben die Russen keinen guten Ruf bei den Tschechen. Zum Boykott damals und heute habe ich meine Meinung gesagt.




Mir würde es schon reichen, wenn Du zu dem Schwachsinn mit dem Hilferuf - bezüglich Afghanistan - etwas historisch Gesichertes
beitragen kannst.
Ich meine nicht Deine gefühlte Wahrheit!


nach oben springen

#71

RE: Boykott der EM

in Themen vom Tage 05.05.2012 13:26
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Forderungen sind nichts als "Effekthascherei"

Der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, verurteilte den Umgang der deutschen Politik mit dem Fall Timoschenko scharf. "Deutschland könnte vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg die Ukraine verklagen", sagte Papier der "Welt am Sonntag". Dieser Weg werde aber "wahrscheinlich deshalb nicht beschritten, weil er nicht als medienwirksam genug angesehen wird".
http://www.n-tv.de/politik/Berlin-tut-Wi...cle6188236.html


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#72

RE: Boykott der EM

in Themen vom Tage 05.05.2012 13:36
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Forderungen sind nichts als "Effekthascherei"

Der frühere Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, verurteilte den Umgang der deutschen Politik mit dem Fall Timoschenko scharf. "Deutschland könnte vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg die Ukraine verklagen", sagte Papier der "Welt am Sonntag". Dieser Weg werde aber "wahrscheinlich deshalb nicht beschritten, weil er nicht als medienwirksam genug angesehen wird".
http://www.n-tv.de/politik/Berlin-tut-Wi...cle6188236.html


hallo FELIX. mit der überschrift hast denn nagel auf denn kopf getroffen. .was ist denn deine meinung was sich in der ukraine und weißrussland abspielt. findest du das richtig? lg glasi



nach oben springen

#73

RE: Boykott der EM

in Themen vom Tage 05.05.2012 14:49
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von glasi

Zitat von Feliks D.
Forderungen sind nichts als "Effekthascherei"



hallo FELIX. mit der überschrift hast denn nagel auf denn kopf getroffen. .was ist denn deine meinung was sich in der ukraine und weißrussland abspielt. findest du das richtig? lg glasi




Ich spreche hier nicht fuer Felix, aber, was soll man davon schon halten:

http://www.jf-menschen-in-not.de/Hilfe-Ukraine-Wir-DE.php

auf dieser Website klicken auf Die Schreckliche Wahrheit, gibt schoene Fotos dazu, in die man sich vielleicht hineinversetzen kann etwas, in Russland sieht es aehnlich aus.

Dann koennte man sich vielleicht mehr darunter vorstellen, was man von Bonzen halten soll, die staatsrechtlich verurteilt sind, weil sie Gelder in Millionenhoehe NUR zu ihrem eigenen Gunsten veruntreut haben und von denen dann von anderen Bonzen aus Deutschland die Hand vor dem Arsch gehalten bekommen, aus guten politischen Erwaegungen versteht sich doch.


zuletzt bearbeitet 05.05.2012 14:52 | nach oben springen

#74

RE: Boykott der EM

in Themen vom Tage 05.05.2012 15:06
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Larissa

Zitat von glasi

Zitat von Feliks D.
Forderungen sind nichts als "Effekthascherei"



hallo FELIX. mit der überschrift hast denn nagel auf denn kopf getroffen. .was ist denn deine meinung was sich in der ukraine und weißrussland abspielt. findest du das richtig? lg glasi




Ich spreche hier nicht fuer Felix, aber, was soll man davon schon halten:

http://www.jf-menschen-in-not.de/Hilfe-Ukraine-Wir-DE.php

auf dieser Website klicken auf Die Schreckliche Wahrheit, gibt schoene Fotos dazu, in die man sich vielleicht hineinversetzen kann etwas, in Russland sieht es aehnlich aus.

Dann koennte man sich vielleicht mehr darunter vorstellen, was man von Bonzen halten soll, die staatsrechtlich verurteilt sind, weil sie Gelder in Millionenhoehe NUR zu ihrem eigenen Gunsten veruntreut haben und von denen dann von anderen Bonzen aus Deutschland die Hand vor dem Arsch gehalten bekommen, aus guten politischen Erwaegungen versteht sich doch.




Larissa ich weiss nicht was man davon halten soll, ob die Frau Timoschenko schuldig ist oder ob das ein getürktes Urteil ihres Widersachser Janukowitsch ist oder auch nicht, der sie offenbar ausschalten will. Ich denke aber, dass es in der Ukraine so abläuft wie in allen ehemaligen Republiken der SU. Das sind mehr oder weniger alles korrupte Führer in diesen Staaten, die nur darauf aus sind möglichst viel Geld in die eigenen Taschen zu wirtschaften und sie halten sich alle einen Sicherheitsapparat mehr oder weniger brutaler Ausprägung, der diese kriminellen Geschäftchen absichert. Diese Sicherheitsleute sind vermutlich gut geschulte Polizeibüttel, die ihr Wissen beim Omon, KGB und wie diese Org. der eh. SU alle heissen, erhalten haben. Siehe auch die erneute Wahl Putins. Das ist doch eine ähnliche Kabarettnummer, die er da mit Medwejew der Öffentlichkeit vorgeführt hat. Das Übelste aller Beispiele ist Weissrussland und Lukaschenko.
Nun kann man fragen, warum das nicht früher angeprangert wurde, denn das geht ja nicht erst seit heute. Ich denke, ein guter Grund ist, dass die Ostseepipeline seit kurzem in Betrieb ist. Seitdem sitzen ukrainische Politiker nicht mehr am Absperrhahn, der die Öl und Gaslieferungen aus Russland in die EU unterbrechen kann. Also hat man in der Vergangneheit darauf Rücksicht genommen, auf unsere Versorgung. Das braucht man nun nicht mehr. Auch eine Art von Opportunismus unserer Politiker.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 05.05.2012 15:29 | nach oben springen

#75

RE: Boykott der EM

in Themen vom Tage 05.05.2012 15:43
von eisenringtheo | 9.154 Beiträge

Zitat von Gert
(...). Ich denke aber, dass es in der Ukraine so abläuft wie in allen ehemaligen Republiken der SU. Das sind mehr oder weniger alles korrupte Führer in diesen Staaten, die nur darauf aus sind möglichst viel Geld in die eigenen Taschen zu wirtschaften und sie halten sich alle einen Sicherheitsapparat mehr oder weniger brutaler Ausprägung, der diese kriminellen Geschäftchen absichert. (...)


Für Liebhaber von Statistiken: Der Korruptionswahrnehmungsindex
http://www.transparency.de/Tabellarische...ing.1745.0.html
Theo


nach oben springen

#76

RE: Boykott der EM

in Themen vom Tage 05.05.2012 17:20
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von eisenringtheo

Zitat von Gert
(...). Ich denke aber, dass es in der Ukraine so abläuft wie in allen ehemaligen Republiken der SU. Das sind mehr oder weniger alles korrupte Führer in diesen Staaten, die nur darauf aus sind möglichst viel Geld in die eigenen Taschen zu wirtschaften und sie halten sich alle einen Sicherheitsapparat mehr oder weniger brutaler Ausprägung, der diese kriminellen Geschäftchen absichert. (...)


Für Liebhaber von Statistiken: Der Korruptionswahrnehmungsindex
http://www.transparency.de/Tabellarische...ing.1745.0.html
Theo





Na ja, Theo danke für diese Tabelle. Das bestätigt meine Behauptung, eine ganze Reihe ehemalige Sowjetrepubliken finden sich in dieser Tabelle im unteren Drittel wieder.
Was mich besonders schockiert : Die Ösis rangieren noch einen Platz vor uns
Ich hielt die immer für etwas korrupter als uns Deutsche.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#77

RE: Boykott der EM

in Themen vom Tage 05.05.2012 18:19
von PF75 | 3.291 Beiträge

Laßt doch ruhig unsere Politiker die EM boykottieren,spart dem deutschen Steuerzahler eine menge geld und es gigbt ja auch noch TV-Übertragungen.


nach oben springen

#78

RE: Boykott der EM

in Themen vom Tage 05.05.2012 18:51
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von Gert

Ich hielt die immer für etwas korrupter als uns Deutsche.



So, welcher österreichische Bundeskanzler wurde den von Gazprom gekauft?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#79

RE: Boykott der EM

in Themen vom Tage 06.05.2012 08:46
von Harsberg | 3.242 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
Fussball hat mit Sport schon lange nichts mehr zu tun. Da gehts doch nur noch um Geld. Und mal ganz ehrlich, wieviele waschechte Muencher, Hamburger oder Frankfurten haben denn Bayern Muenchen, HSV oder Eintracht Frankfurt noch in ihren Reihen? Sind doch heute meistens ueberbezahlte internationale Soeldner ohne jegliche Verbindung zu Clubs und Staedte wo sie spielen.
Ich schaue mir EM, WM und "Champions League" schon seit Jahren nicht mehr an deswegen. und werde mir Ukraine/Polen auch nicht antun.



Das ist doch deine Sache, aber mach den vielen Fußballfans nicht die EM madig


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#80

RE: Boykott der EM

in Themen vom Tage 07.05.2012 07:37
von EK82I | 869 Beiträge

Harsberg, es ist und bleibt eine Sportveranstaltung und kein Tribunal für Politiker aller Art!


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Der König im Zarenpalast - TV Ankündigung
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Barbara
2 15.07.2014 16:48goto
von Barbara • Zugriffe: 212
Boykott der DDR-Wahlen
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Lutze
8 16.01.2013 17:00goto
von furry • Zugriffe: 671
Staatsbürgerkunde in der DDR, wahr oder nicht wahr?
Erstellt im Forum DDR Zeiten von wosch
95 28.10.2010 23:12goto
von matloh • Zugriffe: 12581
Boykott gegen Firmen und Markenprodukte
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
15 28.08.2010 13:45goto
von EK 82/2 • Zugriffe: 773
Karl Wilhelm Fricke:Entführt Menschenraub im Auftrag des MfS
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
1 16.09.2010 14:31goto
von Angelo • Zugriffe: 806

Besucher
27 Mitglieder und 66 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: rtde
Besucherzähler
Heute waren 2543 Gäste und 159 Mitglieder, gestern 3912 Gäste und 213 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14351 Themen und 556862 Beiträge.

Heute waren 159 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen