#1

Erfahrung mit der eigenen BND , BfV - Akte

in Bundesnachrichtendienst BND 23.04.2012 18:41
von Alfred | 6.841 Beiträge

Hallo,

vielleicht kann ja mal jemand was schreiben ...


nach oben springen

#2

RE: Erfahrung mit der eigenen BND , BfV - Akte

in Bundesnachrichtendienst BND 23.04.2012 19:20
von Mike59 | 7.965 Beiträge

Zitat von Alfred
Hallo,

vielleicht kann ja mal jemand was schreiben ...



*lol* kennst du das papierlose Büro? ne mal im Ernst, die kannste doch erst einsehen wenn die Zentrale gestürmt wurde.

Mike59


nach oben springen

#3

RE: Erfahrung mit der eigenen BND , BfV - Akte

in Bundesnachrichtendienst BND 23.04.2012 20:14
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Zitat von Mike59

Zitat von Alfred
Hallo,

vielleicht kann ja mal jemand was schreiben ...



*lol* kennst du das papierlose Büro? ne mal im Ernst, die kannste doch erst einsehen wenn die Zentrale gestürmt wurde.

Mike59




Wenn das wirklich mal passieren sollte wird in der selben Minute der rote Lösch-Button gedrückt.


zuletzt bearbeitet 23.04.2012 20:14 | nach oben springen

#4

RE: Erfahrung mit der eigenen BND , BfV - Akte

in Bundesnachrichtendienst BND 23.04.2012 20:30
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Mike59

Zitat von Alfred
Hallo,

vielleicht kann ja mal jemand was schreiben ...



*lol* kennst du das papierlose Büro? ne mal im Ernst, die kannste doch erst einsehen wenn die Zentrale gestürmt wurde.

Mike59





Stimmt!


nach oben springen

#5

RE: Erfahrung mit der eigenen BND , BfV - Akte

in Bundesnachrichtendienst BND 23.04.2012 21:47
von Gert | 12.354 Beiträge

Ist der BND überhaupt berechtigt, nach Gesetzeslage und Aufgabenstellung, über Inländer Nachrichten zu sammeln? Nach meinem Kenntnisstand nicht darf er nicht, da von der Aufgabenstellung her ein Auslandsdienst.
Also bleibt nur VS. Ich denke der beschäftigt sich mit den linken Fransen und den rechten Fransen der Gesellschaft. Die dazwischen wird er und kann er gar nicht bearbeiten, da erstens nicht notwendig und zweitens da Personalstärke des VS viel zu gering ist.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#6

RE: Erfahrung mit der eigenen BND , BfV - Akte

in Bundesnachrichtendienst BND 23.04.2012 22:07
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Gert
Ist der BND überhaupt berechtigt, nach Gesetzeslage und Aufgabenstellung, über Inländer Nachrichten zu sammeln? Nach meinem Kenntnisstand nicht darf er nicht, da von der Aufgabenstellung her ein Auslandsdienst.
Also bleibt nur VS. Ich denke der beschäftigt sich mit den linken Fransen und den rechten Fransen der Gesellschaft. Die dazwischen wird er und kann er gar nicht bearbeiten, da erstens nicht notwendig und zweitens da Personalstärke des VS viel zu gering ist.





Gert,

dann hat der BND bis 1989 /90 keine Akten über DDR - Bürger geführt ?


nach oben springen

#7

RE: Erfahrung mit der eigenen BND , BfV - Akte

in Bundesnachrichtendienst BND 23.04.2012 22:47
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Zitat von Alfred

Zitat von Gert
Ist der BND überhaupt berechtigt, nach Gesetzeslage und Aufgabenstellung, über Inländer Nachrichten zu sammeln? Nach meinem Kenntnisstand nicht darf er nicht, da von der Aufgabenstellung her ein Auslandsdienst.
Also bleibt nur VS. Ich denke der beschäftigt sich mit den linken Fransen und den rechten Fransen der Gesellschaft. Die dazwischen wird er und kann er gar nicht bearbeiten, da erstens nicht notwendig und zweitens da Personalstärke des VS viel zu gering ist.





Gert,

dann hat der BND bis 1989 /90 keine Akten über DDR - Bürger geführt ?




Das wusste man nicht so genau, denn bis 1990 gab es gar kein Gesetz über den BND, es war sozusagen eine rechtsfreie Behörde...(gab es den BND offiziell überhaupt??)
Theo


nach oben springen

#8

RE: Erfahrung mit der eigenen BND , BfV - Akte

in Bundesnachrichtendienst BND 24.04.2012 01:19
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Gert
Ist der BND überhaupt berechtigt, nach Gesetzeslage und Aufgabenstellung, über Inländer Nachrichten zu sammeln? Nach meinem Kenntnisstand nicht darf er nicht, da von der Aufgabenstellung her ein Auslandsdienst.
Also bleibt nur VS. Ich denke der beschäftigt sich mit den linken Fransen und den rechten Fransen der Gesellschaft. Die dazwischen wird er und kann er gar nicht bearbeiten, da erstens nicht notwendig und zweitens da Personalstärke des VS viel zu gering ist.





Aber wer entscheidet denn was als "linke oder rechte Fransen" gilt und darum ueberwacht werden muss? Leute als Rechts, Links, Mitte oder sonstwo einzuordnen ist doch persoenliche Ansichtssache meistens vom eigenen politischen Standpunkt aus betrachtet.


nach oben springen

#9

RE: Erfahrung mit der eigenen BND , BfV - Akte

in Bundesnachrichtendienst BND 24.04.2012 06:38
von S51 | 3.733 Beiträge

Kann man denn dort seine Akte einsehen?
Als Verwandter von jemandem, der seinerzeit im NSW bei der Binnenschiffahrt tätig war (ist), gibt es eine Akte auch über mich. Wobei die früher und heute öfter durcheinander kommen, weil Geburtsdatum und Nachname wie auch Geburts- und Wohnort identisch sind und der Vorname fast identisch ist. Offensichtlich haben sogar PC damit Probleme. Nicht nur die lieben Nachbarn.
Als Verwandter von ehemaligen Zivilbeschäftigten der Briten der noch dazu im ehemaligen Osten als Polizist tätig war, wird es wohl auch beim BND einen Aktenvermerk über mich geben. Bei diversen Diensten Dritter sowieso.
Als Verwandter von ehemaligen BGS-Angehörigen gilt das Gleiche.
Als beruflich dort öfter mal tätiger wo die kleinen Fische schwimmen, bin ich regelmäßig Objekt diverser Überprüfungen. Als Jäger mindestens auch alle drei Jahre per Kontrollanfragen da und dort.
Jedoch die Akte einsehen?
Ich habe seinerzeit während einer anstehenden Verlängerung beim Staatsschutz angefragt. Mehr im Spaß. Die Antwort war sinngemäß: "Wir sind doch nicht im Osten! Sei froh, dass..."
Pustekuchen also.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#10

RE: Erfahrung mit der eigenen BND , BfV - Akte

in Bundesnachrichtendienst BND 24.04.2012 08:35
von damals wars | 12.158 Beiträge

Zitat von Gert
Ist der BND überhaupt berechtigt, nach Gesetzeslage und Aufgabenstellung, über Inländer Nachrichten zu sammeln? Nach meinem Kenntnisstand nicht darf er nicht, da von der Aufgabenstellung her ein Auslandsdienst.





Das hat den BND aber noch nie interessiert.
Der BND führt Dossiers über die wichtigsten Politiker. Das macht er schon immer so.
Da werden selbst CDU CSU Politiker nicht ausgenommen.

Das hat Gehlen so eingeführt.
Und wer glaubt, das sich daran was geändert hat....


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#11

RE: Erfahrung mit der eigenen BND , BfV - Akte

in Bundesnachrichtendienst BND 24.04.2012 08:48
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Und gut überlegen was man hier schreibt, nicht das eines Morgens zwei Schlapphüte vor der Tür stehen und jemanden wegen "Öffentlicher Herabwürdigung der BRD" weg-, zu- oder sonst wohin führen.
Der Vergleich MfS - Verfassungsschutz hinkt immer, hinkt sogar ganz gewaltig.


zuletzt bearbeitet 24.04.2012 09:00 | nach oben springen

#12

RE: Erfahrung mit der eigenen BND , BfV - Akte

in Bundesnachrichtendienst BND 24.04.2012 09:06
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von damals wars

Zitat von Gert
Ist der BND überhaupt berechtigt, nach Gesetzeslage und Aufgabenstellung, über Inländer Nachrichten zu sammeln? Nach meinem Kenntnisstand nicht darf er nicht, da von der Aufgabenstellung her ein Auslandsdienst.





Das hat den BND aber noch nie interessiert.
Der BND führt Dossiers über die wichtigsten Politiker. Das macht er schon immer so.
Da werden selbst CDU CSU Politiker nicht ausgenommen.

Das hat Gehlen so eingeführt.
Und wer glaubt, das sich daran was geändert hat....




warst du dabei, als solche Beschlüsse von Gehlen und seinen Mitarbeitern getroffen wurden ? Deine Ausführung legen ein solches Wissen nahe.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#13

RE: Erfahrung mit der eigenen BND , BfV - Akte

in Bundesnachrichtendienst BND 24.04.2012 09:17
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

ich drehe den spieß mal um und behaupte das es chaos gäbe wenn es keine informationen über die bürger gibt. das ist wohl in jedem land üblich. nur die anwendung und verwendung der daten sind unterschiedlich. in der ddr wurde damit übertrieben und damit hat sie sich selber vernichtet. aber grundsätzlich befürworte ich eine gewisse art der datensammlung zu meiner eigenen sicherheit. wer das jetzt verstehen kann weis wovon ich schrieb.
andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 24.04.2012 09:18 | nach oben springen

#14

RE: Erfahrung mit der eigenen BND , BfV - Akte

in Bundesnachrichtendienst BND 24.04.2012 13:41
von damals wars | 12.158 Beiträge

Zitat


warst du dabei, als solche Beschlüsse von Gehlen und seinen Mitarbeitern getroffen wurden ? Deine Ausführung legen ein solches Wissen nahe.




Ich lese.

z.B.

Heinz Felfe: Im Dienst des Gegners.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#15

RE: Erfahrung mit der eigenen BND , BfV - Akte

in Bundesnachrichtendienst BND 24.04.2012 13:44
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von damals wars

Zitat


warst du dabei, als solche Beschlüsse von Gehlen und seinen Mitarbeitern getroffen wurden ? Deine Ausführung legen ein solches Wissen nahe.




Ich lese.

z.B.

Heinz Felfe: Im Dienst des Gegners.



felfe?da war doch was? ein seltener name hatte der nicht einen anderen vornamen? sind diese verwand? schon wieder tun sich soviele fragen auf.
andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#16

RE: Erfahrung mit der eigenen BND , BfV - Akte

in Bundesnachrichtendienst BND 24.04.2012 14:03
von Fritze (gelöscht)
avatar

Also erstmal war ich ja erfreut ,daß ich als ehemaliger Grenzer nach mehr als 20 Jahren Ende meiner Dienstzeit dieses Forum gefunden habe (obwohl ich glaube , es hat mich gefunden).Dann noch die erfreuliche Tatsache ,daß Jungspunde und Queckse selten hier auftauchen.
Aber Einige Leute schreiben manchmal ne K...e. Leute denkt doch mal nach ! Was ändert sich in der Gesellschaft,wenn wir so kontrovers dikutieren ?Aber vlt. werden ja paar Institutionen lebhaft.Sicherlich sind die Möglichkeiten der heutigen Technik (fast) grenzenlos.Und wer glaubt das Überwachen hätte mit dem 9.11.1989 aufgehört ist realitätsfremd. Ich weiss das aus eigener Erfahrung.Dazu auslassen werde ich mich nicht hier.Vlt. schaff ich es mal zu einem Treffen.Da kann ich dann Interessierten berichten.


nach oben springen

#17

RE: Erfahrung mit der eigenen BND , BfV - Akte

in Bundesnachrichtendienst BND 24.04.2012 14:04
von Polter (gelöscht)
avatar

Als Auslandsnachrichtendienst hat der BND vor allem festgestellt, daß die Witze über Blondinen und Ostfriesen, welche im Ausland
kursieren, teilweise wahr sind.


nach oben springen

#18

RE: Erfahrung mit der eigenen BND , BfV - Akte

in Bundesnachrichtendienst BND 24.04.2012 15:39
von damals wars | 12.158 Beiträge

Zitat von EK 82/2

Zitat von damals wars

Zitat


warst du dabei, als solche Beschlüsse von Gehlen und seinen Mitarbeitern getroffen wurden ? Deine Ausführung legen ein solches Wissen nahe.




Ich lese.

z.B.

Heinz Felfe: Im Dienst des Gegners.



felfe?da war doch was? ein seltener name hatte der nicht einen anderen vornamen? sind diese verwand? schon wieder tun sich soviele fragen auf.
andy




Meines Wissen nicht mit Werner Felfe verwandt.

War der Günter Guillaume des KGB.
For Eyes Only nahm seine Geschichte ein bisschen vornweg.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#19

RE: Erfahrung mit der eigenen BND , BfV - Akte

in Bundesnachrichtendienst BND 24.04.2012 17:57
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von damals wars

Zitat von EK 82/2

Zitat von damals wars

Zitat


warst du dabei, als solche Beschlüsse von Gehlen und seinen Mitarbeitern getroffen wurden ? Deine Ausführung legen ein solches Wissen nahe.




Ich lese.

z.B.

Heinz Felfe: Im Dienst des Gegners.



felfe?da war doch was? ein seltener name hatte der nicht einen anderen vornamen? sind diese verwand? schon wieder tun sich soviele fragen auf.
andy




Meines Wissen nicht mit Werner Felfe verwandt.

War der Günter Guillaume des KGB.
For Eyes Only nahm seine Geschichte ein bisschen vornweg.



schon wieder so viel ausländisch, könnt ihr das mal lassen? ich verstehe kein ausländisch, habe mit deutsch schon genug zu tun.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#20

RE: Erfahrung mit der eigenen BND , BfV - Akte

in Bundesnachrichtendienst BND 24.04.2012 21:03
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von S51
Kann man denn dort seine Akte einsehen?
Als Verwandter von jemandem, der seinerzeit im NSW bei der Binnenschiffahrt tätig war (ist), gibt es eine Akte auch über mich. Wobei die früher und heute öfter durcheinander kommen, weil Geburtsdatum und Nachname wie auch Geburts- und Wohnort identisch sind und der Vorname fast identisch ist. Offensichtlich haben sogar PC damit Probleme. Nicht nur die lieben Nachbarn.
Als Verwandter von ehemaligen Zivilbeschäftigten der Briten der noch dazu im ehemaligen Osten als Polizist tätig war, wird es wohl auch beim BND einen Aktenvermerk über mich geben. Bei diversen Diensten Dritter sowieso.
Als Verwandter von ehemaligen BGS-Angehörigen gilt das Gleiche.
Als beruflich dort öfter mal tätiger wo die kleinen Fische schwimmen, bin ich regelmäßig Objekt diverser Überprüfungen. Als Jäger mindestens auch alle drei Jahre per Kontrollanfragen da und dort.
Jedoch die Akte einsehen?
Ich habe seinerzeit während einer anstehenden Verlängerung beim Staatsschutz angefragt. Mehr im Spaß. Die Antwort war sinngemäß: "Wir sind doch nicht im Osten! Sei froh, dass..."
Pustekuchen also.



Ganz einfach. Weigere Dich doch auf diese "Kontrolanfragen" zu reagieren, solange man Dir nicht Einsicht in die eigene Akte gewaehrleistet.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Russland gibt Akten frei.
Erstellt im Forum Themen vom Tage von chantre
4 03.05.2015 07:20goto
von Georg • Zugriffe: 543
Einsicht durch Erfahrung
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von andy
124 08.02.2014 07:36goto
von RUnger • Zugriffe: 5960
Sicherheitsüberprüfungen - Oder wie eine Akte enstehen kann!
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Polter
4 12.02.2012 10:20goto
von matloh • Zugriffe: 818
Die Akte Gysi
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Angelo
49 24.01.2011 15:40goto
von Sachsendreier • Zugriffe: 3382
MfS-Akte "Parasit"
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
0 01.11.2010 11:27goto
von Angelo • Zugriffe: 676
persönliche Erfahrungen beider Seiten
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Senny
37 15.02.2010 23:42goto
von Rainer-Maria-Rohloff • Zugriffe: 1731
Erfahrung mit der Eigenen Stasi Akte
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von HARZ69
690 05.11.2016 15:35goto
von SET800 • Zugriffe: 54890
Erfahrungen mit der eigenen Stasi Akte
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von HARZ69
67 27.01.2010 19:49goto
von wosch • Zugriffe: 6282

Besucher
20 Mitglieder und 52 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 889 Gäste und 84 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557950 Beiträge.

Heute waren 84 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen