X

#21

RE: Meldung

in Grenztruppen der DDR 23.08.2010 08:26
von sentry | 1.237 Beiträge | 203 Punkte
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds sentry
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

In der SiK Marienborn wurde die Bedienung der Hardware (GMN, Funk, Telefon) auch durch den PF vorgenommen. Es erfolgte allerdings mit der Zeit schleichend eine "Übergabe" an den Posten. Das hing im Wesentlichen vom Vertrauen des PF und von der Blickigkeit des Postens ab. Üblicherweise hatten die meisten Posten nach wenigen Wochen die Besonderheiten des Abschnittes und der einzelnen Psotenpunkte drauf, so dass bis auf "Stolz und Vorurteil" kaum objektive Gründe bestanden, die Posten nicht auch an die Kommunikation heranzuführen.
Profitiert haben letztendlich beide: Der Posten erhielt ein wenig Anerkennung und Bestätigung und der PF entledigte sich ein paar seiner Aufgaben und konnte schon mal den Abgang vorbereiten.

Interessieren würde mich allerdings auch nochmal die Geschichte mit der Aufzeichnung des GMN.
Soll das allgemeine Praxis gewesen sein und vor allem WER hat denn aufgezeichnet?
Also in Marienborn habe ich bis auf den Turm des DHO Autobahn im Kontrollterritorium der GÜSt alle wesentlichen Punkte der grenzdiensttuenden Einheiten besucht und mir sind keine Aufnahmegeräte aufgefallen. Es wurde auch nie darüber berichtet oder spekuliert.
Auch echte Konsequenzen aus fragwürdiger Kommunikation sind mir nicht bekannt, es sei denn man hat's zu bunt getrieben. Das bedurfte dann aber auch keienr Aufnahme.

Wenn also aufgezeichnet wurde, dann entweder beim DHO/A - dazu sollte vielleicht der dort wirkende "Mechaniker" etwas sagen können, direkt in der Kompanie (beim KC oder so) oder eben durch 2000er...
Übrigens wurden in Marienborn staubige Informationen zwischen den Postenpunkten immer flüsternd ausgetauscht. Das konnte man mit den PSE-Hörern besser verstehen als mit den komischen Freisprechanlagen des DHO oder KGSi. Der Gehilfe des DHO Einsenbahn hatte darüber hinaus immer den Kampfauftrag, bei erstbester Gelegenheit nach Dienstantritt den GMN-Empfang beim DHO ganz leise zu drehen, so dass der gar nichts mehr hören konnte. Außerdem war die Kommunikation der Soldaten untereinander in Vokabular und Satzbau so eigen, dass ein Außenstehender wohl kaum so schnell den Sinn der Nachrichten erfassen konnte.


nach oben springen

#22

RE: Meldung

in Grenztruppen der DDR 23.08.2010 20:00
von Sachse (gelöscht)
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds Sachse
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Zitat von sentry


... Interessieren würde mich allerdings auch nochmal die Geschichte mit der Aufzeichnung des GMN.
Soll das allgemeine Praxis gewesen sein und vor allem WER hat denn aufgezeichnet?



Für meine Dienstzeit (1981-1984) und meinen Bereich kann ich versichern, dass es keine Aufzeichnungen/Mitschnitte gegeben hat. Ich glaube auch nicht, dass es das anderswo gegeben hat.


nach oben springen

#23

RE: Meldung

in Grenztruppen der DDR 28.08.2010 00:05
von ek53 | 54 Beiträge
avatar
X

Auszeichnungen


des Mitglieds ek53
Vip Status Ehrenmitglied
Vip Status Ehrenmitglied
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktiv seit min. 5 Jahren im Forum
Aktives Mitglied des Monats
Aktives Mitglied des Monats
Medaille
Medaille
Pokal
Pokal





Simple Award Plugin • © 2013 Miranus GmbH

Es gab auf der Füst Wendisch-Brome ca. 1988 ein Kassettenaufnahme-
Gerät. Das war dazu gedacht, bei einer Lage zwecks Beweis die
mündliche Kommunikation, wie sie auf der Füst zusammenläuft. fest-
zuhalten. Ich habe aber in der Aufregung einer Lage nie die Aufnahme
eingeschaltet. Gelegentlich haben wir damit mal Musikkassetten gehört.
War aber nicht immer an der Tagesordnung.

Es gab in meiner Zeit dort aber auch keine Lage bei anderen, wo
die Kassette benötigt worden wäre. Ob jemand anderes mal was auf-
genommen hat, kann ich nicht sagen.

Und ehe hier jemand nach Spitzeln fragt: Da kam nie etwas hinterher,
so fiel auch kein eventueller Zuträger auf.

G.



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Militär- Verbindungsmissionen
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von PKE
0 19.06.2016 10:59goto
von PKE • Zugriffe: 468
F. Streletz - Die Handlungen der militärischen Führung im Herbst 1989
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von werner
409 17.02.2015 14:40goto
von damals wars • Zugriffe: 21814
Grenztruppen täuschen Westpresse
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Schlutup
14 10.02.2014 11:48goto
von 94 • Zugriffe: 1193
Meine persönlichen Wendeerlebnisse als Volkspolizist
Erstellt im Forum Mythos DDR und Grenze von ABV
342 18.03.2016 19:56goto
von GeWa-8 • Zugriffe: 48457

Besucher
21 Mitglieder und 63 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: simson
Besucherzähler
Heute waren 4072 Gäste und 174 Mitglieder, gestern 4568 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14684 Themen und 582061 Beiträge.

Heute waren 174 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen