#1

Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.04.2012 21:14
von Hans55 | 763 Beiträge

Hallo miteinander!
All zu oft mußten wir ihn nicht tragen,aber wenn, hat er mich geärgert!
http://data.motor-talk.de/data/galleries...09043285434.JPG
Im Feldlager,wenn man mal schnell rennen mußte,rutschte er einem ins Gesicht,das man nichts mehr sah! Man konnte den Riemen festziehen wie man wollte,er rutschte!Wer hat eigentlich diese "Dunstkiepe" entwickelt?
In der Ausbildung durfte ich mit ihm mal eine Schützenmulde buddeln,weil mein Feldspaten kapputtgegangen war,da kam Freude auf!


nach oben springen

#2

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.04.2012 21:18
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Hans55
Hallo miteinander!
All zu oft mußten wir ihn nicht tragen,aber wenn, hat er mich geärgert!
http://data.motor-talk.de/data/galleries...09043285434.JPG
Im Feldlager,wenn man mal schnell rennen mußte,rutschte er einem ins Gesicht,das man nichts mehr sah! Man konnte den Riemen festziehen wie man wollte,er rutschte!Wer hat eigentlich diese "Dunstkiepe" entwickelt?
In der Ausbildung durfte ich mit ihm mal eine Schützenmulde buddeln,weil mein Feldspaten kapputtgegangen war,da kam Freude auf!





Der NVA Stahlhelm wurde noch fuer die Wehrmacht entwickelt, ist aber nie zum Einsatz gekommen.


nach oben springen

#3

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 14.04.2012 21:19
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Hans55
Wer hat eigentlich diese "Dunstkiepe" entwickelt?



Entwickelt aber nicht mehr eingeführt die Wehrmacht, weiterentwickelt zum NVA Modell M 56 dann Erich Kiesan.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#4

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 15.04.2012 19:08
von Annakin | 526 Beiträge

Hallo

Wofür er sich gut eignete. Wer mal seinen Spindschlüssel verlegt hatte, konnte man damit sehr gut die Tür aufhebeln.


Gruß Annakin


_____________________________________________________________________________________________________________
Wenn Du einen Feind nicht besiegen kannst, mache ihn zum Verbündeten.
nach oben springen

#5

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 15.04.2012 19:22
von Pit 59 | 10.135 Beiträge

Holzspinde mit Vorhängeschloss ?
Wie ?


nach oben springen

#6

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 15.04.2012 19:30
von DoreHolm | 7.692 Beiträge

Wir haben damit im Grenzabschnitt (Niederneuendorf b. Hennigsdorf, GR 38) Pilze gesammelt und mit den Westberlinern gegen Schokolade und Zigaretten getauscht. Das war 1967



nach oben springen

#7

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 15.04.2012 19:47
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Auf jeden Fall war die Wackel-Schüssel gräuslich im Gebrauch.


nach oben springen

#8

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 15.04.2012 20:56
von Carolus (gelöscht)
avatar

Der Stahlhelm der NVA wurde 1943/44 im Auftrag des Heeres-Beschaffungsamtes entwickelt da sich der Stahlhelm 38 als zu anfällig gegen Kopfschüsse erwies, zudem war er erheblich kostengünstiger herzustellen. Um eine einheitliche Ausrüstung der Wehrmacht zu gewährleisten sollte der "Stahlhelm 44" gemäß Führererlass erst nach dem "Endsieg" flächendeckend in der Wehrmacht eingeführt werden.

Gruß
Michael


nach oben springen

#9

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 15.04.2012 21:05
von eisenringtheo | 9.170 Beiträge

Zitat von Carolus
Der Stahlhelm der NVA wurde 1943/44 im Auftrag des Heeres-Beschaffungsamtes entwickelt da sich der Stahlhelm 38 als zu anfällig gegen Kopfschüsse erwies, zudem war er erheblich kostengünstiger herzustellen. Um eine einheitliche Ausrüstung der Wehrmacht zu gewährleisten sollte der "Stahlhelm 44" gemäß Führererlass erst nach dem "Endsieg" flächendeckend in der Wehrmacht eingeführt werden.

Gruß
Michael



eigentlich eine ganz unlogische Begründung: die Effektivität einer Truppe ist doch wichtiger als rein ästhetische Gründe.
Theo
(Schreibfehler berichtigt)


zuletzt bearbeitet 15.04.2012 21:08 | nach oben springen

#10

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 15.04.2012 21:07
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Also der NVA Stahlhelm erscheint mir weniger Kopfbedeckung zu bieten als der im 2. Weltkrieg gebraeuchliche Wehrmachtsstahlhelm.


nach oben springen

#11

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 15.04.2012 21:59
von DoreHolm | 7.692 Beiträge

Was nutzen ein paar Millimeter tiefere Kopfbedeckung, wenn das Projektil einen steileren Auftreffwinkel und somit eine höhere Durchschlagskraft hat ?



nach oben springen

#12

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 15.04.2012 22:02
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
Also der NVA Stahlhelm erscheint mir weniger Kopfbedeckung zu bieten als der im 2. Weltkrieg gebraeuchliche Wehrmachtsstahlhelm.



welcher 'stahl[blech]helm' irgendeiner armee bietet im wirklichem kriegseinsatz auch nur annähernd ausreichenden schutz vor den durchschlagskräftigen munitionsarten der heutigen waffen , oder ist er bloß ein psychologisches 'hilfsmittel' für einen soldaten !!!



nach oben springen

#13

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 15.04.2012 22:10
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Auf jeden Fall ließ sich auf der knitterfreien Geländemütze gut sitzen (Rundung nach unten, Öffnung nach oben). Es war nicht so kalt wie auf Stein und dreckig wurde der Hosenboden auch nicht.
Gruß vom Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
nach oben springen

#14

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 15.04.2012 23:06
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von frank

welcher 'stahl[blech]helm' irgendeiner armee bietet im wirklichem kriegseinsatz auch nur annähernd ausreichenden schutz vor den durchschlagskräftigen munitionsarten der heutigen waffen , oder ist er bloß ein psychologisches 'hilfsmittel' für einen soldaten !!!



Ich glaube die Hauptaufgabe der Stahlhelme ist es den Kopf vor Splittern und Querschlaegern zu schuetzen als vor direktem Beschuss.


nach oben springen

#15

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 15.04.2012 23:25
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten

Zitat von frank

welcher 'stahl[blech]helm' irgendeiner armee bietet im wirklichem kriegseinsatz auch nur annähernd ausreichenden schutz vor den durchschlagskräftigen munitionsarten der heutigen waffen , oder ist er bloß ein psychologisches 'hilfsmittel' für einen soldaten !!!



Ich glaube die Hauptaufgabe der Stahlhelme ist es den Kopf vor Splittern und Querschlaegern zu schuetzen als vor direktem Beschuss.




sicherlich , schutz bietet 'dieser' immer mehr als eine wintermütze , aber mehr 'sicherheitsgefühl' wie echter schutz , den es im krieg sowiso nicht gibt ! außerdem macht das in einer 'hundertschaft' doch was her !!!



nach oben springen

#16

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 16.04.2012 06:05
von furry | 3.573 Beiträge

Der Stahlhelm war u.a. auch ein wichtiges Utensil bei der "Freizeitbeschäftigung". Ich meine hier das Schildkrötenrennen auf dem frisch gebohnerten und mit Terazzoplatten ausgelegten Flur.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
zuletzt bearbeitet 16.04.2012 06:09 | nach oben springen

#17

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 16.04.2012 08:35
von küche69 | 428 Beiträge

Also wenn ich dass hier so lese, da hätte ich ja unglaublich schlechte Karten gehabt. Da ich zur Zeit meiner Grundausbildung an sehr hohem Blutdruck und noch anderen Kreislaufproblemem erkrankt war, so bekam ich einen "Helm" aus Pappe, besser gesagt 2 denn diese Helme hielten nicht sehr lange, schon durch das Draufschlagen der Kameraden, wenn er denn mal auf dem Tisch in der Stube lag!

Grüsse von Küche69

___________________
"Wer nicht mit beiden Augen sieht, wird nie die ganze Wahrheit sehn!"



nach oben springen

#18

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 16.04.2012 08:44
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Ja was nutzt einen der Stahlhelm,wenn man einen Bauchschuß bekommt!!!


nach oben springen

#19

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 16.04.2012 09:28
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Pit 59
Holzspinde mit Vorhängeschloss ?
Wie ?


Der Schrank des GT- Soldaten


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#20

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 16.04.2012 09:32
von DoreHolm | 7.692 Beiträge

küche69, mich wundert, daß sie Dich da überhaupt eingezogen haben. Bei uns wurde einer ausgemustert, weil er keinen Stahlhelm tragen konnte. Ob er nur erfolgreich simuliert hat, kann ich nicht beurteilen.



nach oben springen



Besucher
12 Mitglieder und 56 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 981 Gäste und 70 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557734 Beiträge.

Heute waren 70 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen