#21

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 16.04.2012 11:19
von furry | 3.576 Beiträge

[quote="küche69"]Also wenn ich dass hier so lese, da hätte ich ja unglaublich schlechte Karten gehabt. Da ich zur Zeit meiner Grundausbildung an sehr hohem Blutdruck und noch anderen Kreislaufproblemem erkrankt war, so bekam ich einen "Helm" aus Pappe, besser gesagt 2 denn diese Helme hielten nicht sehr lange, schon durch das Draufschlagen der Kameraden, wenn er denn mal auf dem Tisch in der Stube lag!
Grüsse von Küche69

Zu diesem Helm aus Pappe eine Frage: Wenn ich mich richtig erinnere, trugen doch die Jungs von den Musikkorps Plastikhelme. Oder mussten die auch diese schweren Schüsseln schleppen?


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
zuletzt bearbeitet 16.04.2012 11:20 | nach oben springen

#22

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 16.04.2012 11:45
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Das war immer klasse,in der Ausbildung in Glöwen.langer Fußmarsch zum Ausbildungsgelände und die Dunstkiepe auf.Die Sonne pur von oben und der Schweiß lief einen runter und dazu die Kiepe (Stahlhelm) auf.Aber der Schweiß hatte ja ne Ablaufrinne entlang am Stahlhelmriemen,da wurde der Mundwinkel immer länger. Nee,echt Mal--der Einsatz vom Stahlhelm,war doch echt für die Katz. Ich glaube im Ernstfall hätte man das Ding auf den erst besten Flohmarkt verscherbeln können. Und heute kannste die Kiepe mitnehmen hier im Harz.zum Eintopfessen bei Kukkie---past mehr rein.


nach oben springen

#23

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 16.04.2012 12:21
von damals wars | 12.154 Beiträge

Zitat: "Zur eigentlichen Ausgangsfrage. ... (Richtige) Stahlhelme bzw. heutige Gefechtshelme aus Aramid/Kevlar u.a. Werkstoffen schützen i.d.R. nicht vor direktem Beschuß mit Gewehr-/Sturmgewehrmunition. Sie schützen aber vor Schlägen/Stößen, Granat- u.a. Splittern und zum Teil aber auch vor Geschossen von Schützenwaffen mit verminderter Energie, wie zum Bsp. "verirrten Geschossen", Querschlägern oder ab gewissen Entfernungen vor Pistolenmunition."

http://www.nva-forum.de/nva-board/index....showtopic=15535

Ich mochte den Knitterfreien auch nicht.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#24

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 16.04.2012 19:33
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Hans55
Hallo miteinander!
All zu oft mußten wir ihn nicht tragen,aber wenn, hat er mich geärgert!
http://data.motor-talk.de/data/galleries...09043285434.JPG
Im Feldlager,wenn man mal schnell rennen mußte,rutschte er einem ins Gesicht,das man nichts mehr sah! Man konnte den Riemen festziehen wie man wollte,er rutschte!Wer hat eigentlich diese "Dunstkiepe" entwickelt?
In der Ausbildung durfte ich mit ihm mal eine Schützenmulde buddeln,weil mein Feldspaten kapputtgegangen war,da kam Freude auf!



mal auf den ausgangspunkt zu kommen. die sache mit dem stahlhelm ist ja schon geklärt, dazu gehörte eine neue uniform der wehrmacht die in einem zug fast völlig zerstört wurde duch einen bombenangriff bevor hitler sie besichtigen konnte und somit kam es nie zur einführung dieser effekten. die alten uniformen waren durch die russen fast vorgeschrieben zu tragen. und ich finde diese deutsche uniform heute noch styliger als die heutige. im ausgang sahen wir besser aus als BW soldaten. aber alles ist ansichtssache
andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 16.04.2012 19:39 | nach oben springen

#25

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 16.04.2012 21:05
von Annakin | 526 Beiträge

Zitat von Pit 59
Holzspinde mit Vorhängeschloss ?
Wie ?




Ganz einfach, den Helm auf Kopf mit der Stirnseite unter die rechte Schranktür geschoben,am anderen Ende kräftig drauf getreten.

Gruß Annakin


_____________________________________________________________________________________________________________
Wenn Du einen Feind nicht besiegen kannst, mache ihn zum Verbündeten.
schulzi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#26

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 16.04.2012 21:37
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von Annakin

Zitat von Pit 59
Holzspinde mit Vorhängeschloss ?
Wie ?




Ganz einfach, den Helm auf Kopf mit der Stirnseite unter die rechte Schranktür geschoben,am anderen Ende kräftig drauf getreten.

Gruß Annakin




Stimmt,und so waren die Schaniere von der Spindtür ausgehängt


nach oben springen

#27

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 17.04.2012 09:22
von küche69 | 428 Beiträge

Zitat von DoreHolm
küche69, mich wundert, daß sie Dich da überhaupt eingezogen haben. Bei uns wurde einer ausgemustert, weil er keinen Stahlhelm tragen konnte. Ob er nur erfolgreich simuliert hat, kann ich nicht beurteilen.




Ich habe mich selber gewundert, dass ich nicht ausgemustert wurde. Zu allem Übel kam während der Grundausbildung noch eine Beinverletzung dazu, sodass ich im Armeelazarett in Potsdam gelegen habe und in der Grenzkompanie wurde ich dann halt in die Küche gesteckt, da ich keinen Grenzdienst leisten konnte. Selbst der KC hat sich mit einem Schreiben an die Führung gewand um mir zu helfen (Ausmusterung) es hat nicht geholfen. Und Simmulieren oder Tricksen kann ich sehr schlecht, dass habe ich bei meiner Erwerbsunfähigkeitsberentung gemerkt, da waren welche bei der Untersuchung man eh. die traf ich später einmal wieder und diese hatten dann die Rente schneller bekommen als ich!

Naja so ist das Leben, Sel la vie

Grüsse von küche 69

______

"Wer nicht mit beiden Augen sieht, wird nie die ganze Wahrheit sehn"§



nach oben springen

#28

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 17.04.2012 09:59
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von küche69
[quote="DoreHolm"]küche69, mich wundert, daß sie Dich da überhaupt eingezogen haben. Bei uns wurde einer ausgemustert, weil er keinen Stahlhelm tragen konnte. Ob er nur erfolgreich simuliert hat, kann ich nicht beurteilen.




Ich habe mich selber gewundert, dass ich nicht ausgemustert wurde. Zu allem Übel kam während der Grundausbildung noch eine Beinverletzung dazu, sodass ich im Armeelazarett in Potsdam gelegen habe und in der Grenzkompanie wurde ich dann halt in die Küche gesteckt, da ich keinen Grenzdienst leisten konnte. Selbst der KC hat sich mit einem Schreiben an die Führung gewand um mir zu helfen (Ausmusterung) es hat nicht geholfen. Und Simmulieren oder Tricksen kann ich sehr schlecht, dass habe ich bei meiner Erwerbsunfähigkeitsberentung gemerkt, da waren welche bei der Untersuchung man eh. die traf ich später einmal wieder und diese hatten dann die Rente schneller bekommen als ich!

Naja so ist das Leben, Sel la vie

Grüsse von küche 69

Ja Küche--mit der Erwerbsunfähigkeitsrente_da kann ich ganze Lieder von singen Damals sagte man, ein guter Sozialist stirbt mit 65-damit er den Staat nicht weiter auf den Taschen liegt Heute ist es nicht viel anders--schon beim Antrag stellen würden sie Dir ne Kapsel mitgeben,damit man erst garnicht wieder kommt.


nach oben springen

#29

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 17.04.2012 10:43
von VNRut | 1.486 Beiträge

Wofür sich der Stahlhelm gut eignet?

Unsere Ausbilder im GAR legten gern Übungsgranaten drunter und wir mussten stiften (in Deckung) gehen.

Meine Frau sagt immer, diese Dinger sind gut zum Essen kochen, ist halt Vietnamesin und deckt immer nur Praktisch und ans Reis kochen. Diese Vorstellung ist bestimmt noch ihren Kriegserinnerungen geschuldet.

Gruß VN_Rut


GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle
nach oben springen

#30

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 17.04.2012 10:47
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von VNRut
Wofür sich der Stahlhelm gut eignet?

Unsere Ausbilder im GAR legten gern Übungsgranaten drunter und wir mussten stiften (in Deckung) gehen.

Meine Frau sagt immer, diese Dinger sind gut zum Essen kochen, ist halt Vietnamesin und deckt immer nur Praktisch und ans Reis kochen. Diese Vorstellung ist bestimmt noch ihren Kriegserinnerungen geschuldet.

Gruß VN_Rut


gar nicht soweit von der nachkriegsrealität entfernt. die stahlhelme wurden nach dem krieg wirklich zu kochtöpfe für einige ausgebombte wie auch jedes andere kriegsmaterial umfunktioniert wurde. aber wenn deine frau es sagt, trugen wir den WOK auf dem kopf.
andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 17.04.2012 10:50 | nach oben springen

#31

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 17.04.2012 10:53
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Am besten waren die Stahlhelme von den Engländern damals,da muss man auch gedacht haben.Da ist ein Ufo-Regiment in anmarsch.


nach oben springen

#32

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 17.04.2012 11:56
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von EK 82/2

Meine Frau sagt immer, diese Dinger sind gut zum Essen kochen, ist halt Vietnamesin und deckt immer nur Praktisch und ans Reis kochen. .





Beim nächsten Besuch einer Asia-Köchelstation guck ich lieber mal genau hin was da auf dem Herd steht, nicht das doch mal eine Dunstkiepe dabei ist.


nach oben springen

#33

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 17.04.2012 14:16
von küche69 | 428 Beiträge

Zitat von Rostocker

Zitat von küche69
[quote="DoreHolm"]küche69, mich wundert, daß sie Dich da überhaupt eingezogen haben. Bei uns wurde einer ausgemustert, weil er keinen Stahlhelm tragen konnte. Ob er nur erfolgreich simuliert hat, kann ich nicht beurteilen.




Ich habe mich selber gewundert, dass ich nicht ausgemustert wurde. Zu allem Übel kam während der Grundausbildung noch eine Beinverletzung dazu, sodass ich im Armeelazarett in Potsdam gelegen habe und in der Grenzkompanie wurde ich dann halt in die Küche gesteckt, da ich keinen Grenzdienst leisten konnte. Selbst der KC hat sich mit einem Schreiben an die Führung gewand um mir zu helfen (Ausmusterung) es hat nicht geholfen. Und Simmulieren oder Tricksen kann ich sehr schlecht, dass habe ich bei meiner Erwerbsunfähigkeitsberentung gemerkt, da waren welche bei der Untersuchung man eh. die traf ich später einmal wieder und diese hatten dann die Rente schneller bekommen als ich!

Naja so ist das Leben, Sel la vie

Grüsse von küche 69

Ja Küche--mit der Erwerbsunfähigkeitsrente_da kann ich ganze Lieder von singen Damals sagte man, ein guter Sozialist stirbt mit 65-damit er den Staat nicht weiter auf den Taschen liegt Heute ist es nicht viel anders--schon beim Antrag stellen würden sie Dir ne Kapsel mitgeben,damit man erst garnicht wieder kommt.





Es gehört zwar nicht direkt zum Thema Stahlhelm, aber ich habe damit angefangen und möchte nur kurz noch etwas dazu schreiben. Mein erster EUantrag lief Sage und Schreibe über 8 Jahre, ich musste unzählige Gutachten über mich ergehen lassen (In Berlin, Leipzig und auch in Dresden), danach kam es noch zur Gerichtsverhandlung und nochmals ein Gutachten. Dann bekam ich die Rente für 3 Jahre und die Weitergewährung wurde abgelehnt, ich nahm mir einen Anwalt nochmals 4 Jahre der Laufzeit ohne Erfolg, dass Ende vom Lied ich kann jetzt 2013 wieder einen Rentenantrag stellen und der Ablauf beginnt von vorn! Entschuldigung über meine Ausführung hier, aber es werden ja immer mal wieder Themen angesprochen, welche nichts mit der Grenze ect. zu tun haben.
Manchmal denke ich die bearbeitenden Behörden wollen die Sache in die Länge ziehen und aussitzen, vielleicht stirbt ja der Antragsteller/in in dieser langen Zeit, dass ist meine Ansicht über diese Dinge und ich möchte niemanden zu nahe tretten oder etwas unterstellen!

Lg von Küche69

____
"Wer nicht mit beiden Augen sieht, wird nie die ganze Wahrheit sehn!2



nach oben springen

#34

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 18.04.2012 15:17
von Fello | 28 Beiträge

Zitat von Rostocker
Ja was nutzt einen der Stahlhelm,wenn man einen Bauchschuß bekommt!!!


Siehst du Rostocker,
wir trugen unseren Stahlhelm immer am Koppel vor dem Bauch.
Fello


nach oben springen

#35

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 18.04.2012 18:34
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Hans55

mal auf den ausgangspunkt zu kommen. die sache mit dem stahlhelm ist ja schon geklärt, dazu gehörte eine neue uniform der wehrmacht die in einem zug fast völlig zerstört wurde duch einen bombenangriff bevor hitler sie besichtigen konnte und somit kam es nie zur einführung dieser effekten. die alten uniformen waren durch die russen fast vorgeschrieben zu tragen. und ich finde diese deutsche uniform heute noch styliger als die heutige. im ausgang sahen wir besser aus als BW soldaten. aber alles ist ansichtssache
andy



Die Uniformen der BW wurden den der Amerikaner bzw NATO angepasst. Aehnlich war es auch in anderen NATO Laendern. Die Uniformen waren nur noch westlicher Einheitsbrei und sind es heute auch noch. Die NVA sah einfach deutscher aus. Aber was mir bei den NVA Nadelstreifen Uniformen nicht gefaellt sind die Hosentraeger. Ich bevorzuge hier doch die BW Hose mit dem Guertel. Eure Winterjacken hatten nicht genug Taschen. Auch hier sind mir die BW Parkas lieber.

Aber um noch einmal auf den Helm zurueckzukommen. Mein Vater hat ja vom ersten bis zum letzten Kriegstag in der Wehrmacht gedient, teilweise auch in Russland. Eines Abends haben Bilder von NVA Soldaten mit Stahlhelmen im Fernsehen gesehen. Mein Vater sagte damals, "das sind typisch russische Helme". Also es war damals nicht, auch nicht bei uns im Westen, allgemein bekannt das diese Stahlhelme noch im Krieg entworfen wurden fuer die Wehrmacht. Man dachte allgemein das die aus der sowjetischen Nachkriegsproduktion stammten. Ich hab die Wahrheit auch erst vor wenigen Jahren im Internet erfahren.


nach oben springen

#36

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 18.04.2012 18:48
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von EK 82/2

Zitat von VNRut
Wofür sich der Stahlhelm gut eignet?

Meine Frau sagt immer, diese Dinger sind gut zum Essen kochen, ist halt Vietnamesin und deckt immer nur Praktisch und ans Reis kochen. Diese Vorstellung ist bestimmt noch ihren Kriegserinnerungen geschuldet.

Gruß VN_Rut


gar nicht soweit von der nachkriegsrealität entfernt. die stahlhelme wurden nach dem krieg wirklich zu kochtöpfe für einige ausgebombte wie auch jedes andere kriegsmaterial umfunktioniert wurde. aber wenn deine frau es sagt, trugen wir den WOK auf dem kopf.
andy




Stahlhelme zu Kochtoepfen umgewandelt.

http://www.zigarrenmuseum-roedersheim-gr...en_Denkmals.pdf


nach oben springen

#37

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 18.04.2012 19:18
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
Man dachte allgemein das die aus der sowjetischen Nachkriegsproduktion stammten.


Garnicht soooo weit weg, die Bulgaren hatten ein ganz ähnliches Modell ... http://www.amazon.de/dp/B0052T19L8
Der deutsche Helm war anfangs flacher und tiefer ... http://www.zib-militaria.de/epages/61431...Products/150078


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#38

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 18.04.2012 19:39
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von 94
Der deutsche Helm war anfangs flacher und tiefer ... http://www.zib-militaria.de/epages/61431...Products/150078



Hier ist uebrigens mein Souvenir Stahlhelm aus der Wendezeit. Wann und wo genau dieser Stahlhelm hergestellt wurde kann ich nicht sagen. Ist es ueberhaupt moeglich sowas zu klaeren? Der ist jendenfalls in sehr gutem Zustand, das Leder hat noch nicht einmal einen Schweissrand.

Angefügte Bilder:
CAT hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#39

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 18.04.2012 20:01
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Wer sich fuer die Geschichte des deutschen Stahlhelms zwischen 1916 und 45 interessiert und Englisch versteht sollte sich mal diese Videos (2 von 8) anschauen. Dieser Mann ist eine regelrechte Quelle fuer Informationen zu diesem Thema.


CAT hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#40

RE: Stahlhelm

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 18.04.2012 20:56
von stutz | 568 Beiträge

Das Vorgängermodell des NVA - Helms M 56, der M 54 ( Kesslerbombe ), ist eine solche Rarität geworden, dass bei ebay für ihn schon 403,00 Euro geboten werden.

http://www.nva-forum.de/nva-board/upload...-1066051040.jpg


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
CAT hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
27 Mitglieder und 80 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: weber-thum@web.de
Besucherzähler
Heute waren 3318 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14368 Themen und 557865 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen