#1

Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.04.2012 19:59
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 14.04.2012 20:36
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Vermittelt das staatlich gewollte einseit-negative Bild, zusätzlich gibt es inhaltliche Fehler. Wie sagt der Pit immer...

Zitat von Pit 59



Ich frage mich echt was ehem. MA dazu treibt an sowas mitzuwirken und ganz besonders mit welcher Qualifikation der Herr R. seine Statements abgibt. Sein Aufgabenbereich, auch wenn im Film verschwiegen, ist ja auch im Forum vertreten.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 14.04.2012 20:55 | nach oben springen

#3

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.04.2012 12:34
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

ich habe mir mal den filmteil 1 angesehen und muss sagen, dass ich z.t. selten soviel mist auf einem haufen gesehen habe. jetzt jede kleinigkeit aufzuzählen würde hier den rahmen sprengen. allein schon die aussagen am ende des 1. teils zu den kinderferienlagern haben wir hier im forum schon beleuchtet und festgestellt, dass vieles verdreht und falsch dargestellt wird. früher hätte man dies als pit/ put abgetan

wie blöd muss eine familie sein (hier familie polak) das sie dem fernsehen ihr gesamtes leben ausbreiten und sich die journaille daran gütlich tun kann. aber selbst hier ist die journaille nicht in der lage ordnungsgemäß vom geschriebenem des mfs abzulesen. beispiel szene 13.26:

20. 45 uhr hatten sie gv (gemeint ist geschlechtsverkehr)
anschliessend unterhielten sie sich über belanglose dinge
21.15 uhr trat ruhe ein


in den berichten der abt. 26 des mfs wurde akriebisch festgehalten wie lange der geschlechtsverkehr war.

ich finde es nur peinlich das eine familie so etwas im fernsehen (!!!) ausbreitet. etwa auch big brother ?




* ich hole mir schon mal ne cola und studentenfutter und warte auf die frage vom user @pit, ob mit pit/ put etwa er gemeint ist


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#4

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.04.2012 12:41
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von GilbertWolzow
ich habe mir mal den filmteil 1 angesehen und muss sagen, dass ich z.t. selten soviel mist auf einem haufen gesehen habe. jetzt jede kleinigkeit aufzuzählen würde hier den rahmen sprengen. allein schon die aussagen am ende des 1. teils zu den kinderferienlagern haben wir hier im forum schon beleuchtet und festgestellt, dass vieles verdreht und falsch dargestellt wird. früher hätte man dies als pit/ put abgetan

wie blöd muss eine familie sein (hier familie polak) das sie dem fernsehen ihr gesamtes leben ausbreiten und sich die journaille daran gütlich tun kann. aber selbst hier ist die journaille nicht in der lage ordnungsgemäß vom geschriebenem des mfs abzulesen. beispiel szene 13.26:

20. 45 uhr hatten sie gv (gemeint ist geschlechtsverkehr)
anschliessend unterhielten sie sich über belanglose dinge
21.15 uhr trat ruhe ein


in den berichten der abt. 26 des mfs wurde akriebisch festgehalten wie lange der geschlechtsverkehr war.

ich finde es nur peinlich das eine familie so etwas im fernsehen (!!!) ausbreitet. etwa auch big brother ?




* ich hole mir schon mal ne cola und studentenfutter und warte auf die frage vom user @pit, ob mit pit/ put etwa er gemeint ist





Wie abartig gestrickt muss eine Institution sein die Paare beim Geschlechtsverkehr belauscht?


Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.04.2012 13:03 | nach oben springen

#5

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.04.2012 13:10
von Damals87 | 503 Beiträge

Hallo,

so abartig wie jeder Geheimdienst auf diesem Planeten, odär?

(blau markiertes geklaut bei @94)

Gruß


„Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden.“ Sören Kierkegaard


nach oben springen

#6

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.04.2012 13:16
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Damals87
Hallo,

so abartig wie jeder Geheimdienst auf diesem Planeten, odär?

(blau markiertes geklaut bei @94)

Gruß



Das stimmt.
Gegenfrage bezog sich aber eher auf die Frage nach dem Grad der Blödheit der beim Geschlechtsverkehr belauschten.


nach oben springen

#7

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.04.2012 13:16
von Udo | 1.258 Beiträge

Endlich wieder ein Stasi-Thema. Ich hab's schon vermisst.


nach oben springen

#8

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.04.2012 13:55
von Pit 59 | 10.123 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Vermittelt das staatlich gewollte einseit-negative Bild, zusätzlich gibt es inhaltliche Fehler. Wie sagt der Pit immer...[quote="Pit 59"]




Nee Nee Feliks,das sage ich nicht immer,schon gar nicht bei dem Thema.Im ersten Film kommt mir einiges bekannt vor,und das vergesse ich den Jungs Nie.

Gruß


nach oben springen

#9

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.04.2012 15:13
von Mitläufer (gelöscht)
avatar

Die Kommentare ersparen mir das betrachten dieser "Machwerke", welche ja ohnehin nur Lug und Trug sein können.
Das sich Mitbürger so negativ über das MfS auslassen können ist mir absolut unbegreiflich. Es wurde doch alles zum "Wohle des Volkes" getan.

In einigen Jahrzehnten wird es keine ZEITZEUGEN mehr geben. Bis dahin wie gehabt dementieren,totschweigen alles als Lüge und Falschaussage bezeichnen.

Nur was wird wenn es keine Zeitzeugen mehr gibt?


nach oben springen

#10

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.04.2012 15:23
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Mitläufer
Die Kommentare ersparen mir das betrachten dieser "Machwerke", welche ja ohnehin nur Lug und Trug sein können.
Das sich Mitbürger so negativ über das MfS auslassen können ist mir absolut unbegreiflich. Es wurde doch alles zum "Wohle des Volkes" getan.

In einigen Jahrzehnten wird es keine ZEITZEUGEN mehr geben. Bis dahin wie gehabt dementieren,totschweigen alles als Lüge und Falschaussage bezeichnen.

Nur was wird wenn es keine Zeitzeugen mehr gibt?




Wer bezeichnet denn "alles als Lüge " ?


zuletzt bearbeitet 19.04.2012 15:33 | nach oben springen

#11

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.04.2012 15:24
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

teil 2 unterscheidet sich erheblich vom teil 1 belastend ist nur die synchronisation...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#12

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.04.2012 15:51
von Pit 59 | 10.123 Beiträge

In einigen Jahrzehnten wird es keine ZEITZEUGEN mehr geben. @Mitläufer

Deswegen werden ja Museen und Denkmäler errichtet.


nach oben springen

#13

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.04.2012 19:01
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Das Thema haben wir ja schon totgekaut...ist auch hier fehl am Platz.



nach oben springen

#14

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.04.2012 23:41
von Mitläufer (gelöscht)
avatar

@ Pit 59

Zitat
Deswegen werden ja Museen und Denkmäler errichtet.



Nur was steht da geschrieben ??? Genau das so denke ich was so mancher Zeitgenosse (hätte bald Genosse geschrieben) nicht mehr hören oder sehen will.
Ich seh es doch hier im FORUM DDR GRENZE !. Sobald es eine negative Meinung gibt im Sinn und Denken der "Gutmenschen" stürzen die sich wie die Heuschrecken darauf und zerreden das Thema bis zum letzten.
Bzw. lenken die Diskussion in andere Bahnen.
Das ist mein persönliches Empfinden. Mehr nicht.


zuletzt bearbeitet 19.04.2012 23:41 | nach oben springen

#15

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2012 06:11
von SCORN | 1.453 Beiträge

Zitat von Mitläufer
......... Sobald es eine negative Meinung gibt im Sinn und Denken der "Gutmenschen" ..........



kann mir das mal einer erklären?


nach oben springen

#16

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2012 08:47
von SEG15D | 1.119 Beiträge

Zitat von Mitläufer
@ Pit 59

Zitat
Deswegen werden ja Museen und Denkmäler errichtet.



Nur was steht da geschrieben ??? Genau das so denke ich was so mancher Zeitgenosse (hätte bald Genosse geschrieben) nicht mehr hören oder sehen will.
Ich seh es doch hier im FORUM DDR GRENZE !. Sobald es eine negative Meinung gibt im Sinn und Denken der "Gutmenschen" stürzen die sich wie die Heuschrecken darauf und zerreden das Thema bis zum letzten.
Bzw. lenken die Diskussion in andere Bahnen.
Das ist mein persönliches Empfinden. Mehr nicht.




Da empfehle ich eine Mitgliedschaft im neuen Forum deutsche Einheit.
Dort ist das von Dir eingeschätzte Verhalten so, falls mal einer irgendwas Gutes an der alten DDR entdeckt hatte......
Vielleicht kommst Du damit besser klar....



nach oben springen

#17

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2012 09:47
von Gert | 12.354 Beiträge

nach Ansicht des Filmes kann ich zum Inhalt des Filmes nur sagen : erbärmlich. Mir wurde wieder einmal klar, was ich mir durch meine selbstverordnete Ausbürgerung aus diesem Staat erspart habe.
Zu der im Film wiedergegebenen Rede des Mielke : ich bekam einen Lachanfall. Der Mensch war zu blöd vom Blatt abzulesen, vor allem die zitierten Fremdworte einschl. heavy metal die man ihm in dieses Redekonzept geschrieben hatte. Es war an seiner unsicheren Stimmlage zu erkennen, dass er überhaupt nicht verstand, was er für eine Rede hielt. Hier delegitimierte sich das Regime selbst.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#18

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2012 09:58
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Gert
nach Ansicht des Filmes kann ich zum Inhalt des Filmes nur sagen : erbärmlich.



Guten Morgen Gert, dann sind wir ja schon 3.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#19

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2012 10:04
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Gert
nach Ansicht des Filmes kann ich zum Inhalt des Filmes nur sagen : erbärmlich. Mir wurde wieder einmal klar, was ich mir durch meine selbstverordnete Ausbürgerung aus diesem Staat erspart habe.
Zu der im Film wiedergegebenen Rede des Mielke : ich bekam einen Lachanfall. Der Mensch war zu blöd vom Blatt abzulesen, vor allem die zitierten Fremdworte einschl. heavy metal die man ihm in dieses Redekonzept geschrieben hatte. Es war an seiner unsicheren Stimmlage zu erkennen, dass er überhaupt nicht verstand, was er für eine Rede hielt. Hier delegitimierte sich das Regime selbst.




Gert,

schon mal auf die Idee gekommen, dass es Gründe geben könnte warum ausgerechnet solche Reden von Mielke in die Öffentlichkeit kommen wo er - Mielke - schlecht aussieht ?


nach oben springen

#20

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.04.2012 10:28
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Zitat von Gert

Zu der im Film wiedergegebenen Rede des Mielke : ich bekam einen Lachanfall. Der Mensch war zu blöd vom Blatt abzulesen, vor allem die zitierten Fremdworte einschl. heavy metal die man ihm in dieses Redekonzept geschrieben hatte. Es war an seiner unsicheren Stimmlage zu erkennen, dass er überhaupt nicht verstand, was er für eine Rede hielt. Hier delegitimierte sich das Regime selbst.



Da befindet er sich doch in bester Gesellschaft

Eine Perle der Fremdsprachkunst:



Frei vom Blatt abgelesen.

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 476 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556922 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen