#201

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 22.02.2013 11:56
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #194
kein Land der Welt musste sich bis heute für seine Sicherheitspolitik so rechtfertigen wie die DDR.

Kein Land der Welt wurde von seiner Führung auch so handlungslos aufgegeben.

@FED mir gefällt der Beitrag gestern um 19:20 bis jetzt mit am Besten.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#202

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.04.2015 03:50
von Esede | 13 Beiträge

Guten Tag .

In den Anfangsmonaten meines unfreiwilligen DDR Aufenthaltes habe ich unzählige Briefe an Schulkameraden, Freunde und an meine Schule in Westdeutschland geschrieben. Von den Schulkameraden und Freunden wurde mir 1989 glaubhaft versichert, dass nicht ein Brief den Weg zum Adressaten gefunden hat. Diese Tatsache lässt mich Glauben, dass in meinem Fall die Kontrolle, über die bekannte Postüberwachung durch die zuständigen Abteilungen bei Zoll und Sicherheit hinaus, durch andere Abteilungen der zuständigen Organe intensivst vorgenommen wurde.

Esede



nach oben springen

#203

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.04.2015 08:38
von GKUS64 | 1.606 Beiträge

Hallo @Esede, sei erstmal hier herzlich begrüßt. Seit wann und in welchem Alter kamst du denn in die DDR? Erzähle doch mal über deine Aufnahme dort und über deine Gedanken zu deinem damaligen Umfeld. Wie kamst du in der Schule klar?

MfG

GKUS64


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#204

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 03.04.2015 10:20
von Freienhagener | 3.855 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #201
Zitat von Alfred im Beitrag #194
kein Land der Welt musste sich bis heute für seine Sicherheitspolitik so rechtfertigen wie die DDR.

Kein Land der Welt wurde von seiner Führung auch so handlungslos aufgegeben.




Naja, wir haben uns ja nicht dem Ausland angeschlossen, sondern es war eine Vereinigung, auch wenn der Osten aus den bekannten Gründen der schwächere Teil war.
Die Auffassung vom Westen als Ausland hat sich ebensowenig bewährt wie die These von einer eigenen DDR-Nation.
Auch war die DDR nie ein souveräner Staat, jedenfalls viel anhängiger als die BRD (meines Erachtens eine ganz andere Kategorie).

Und die "Sicherheitspolitik" war eben besonders. Das wurde schon zur Genüge besprochen.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.04.2015 10:47 | nach oben springen

#205

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 04.04.2015 19:24
von 94 | 10.792 Beiträge

Hmm, und wieso dann Artikel 23 und nicht 146?

P.S. Ich sehe, wird bereits beim Kohl bediskutiert ... *tschuldschung*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 04.04.2015 19:27 | nach oben springen

#206

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.09.2015 14:44
von Früher Beobachter | 24 Beiträge

Ein Volk unter Kontrolle braucht Kontrolleure.

In der aktuellen Ausgabe der populär-wissenschaftlichen Zeitschrift Psychologie Heute September 2015 Verlag (ursprünglich aus Mühlhausen/Thüringen)
findet man einen Artikel
„Aus den Stasiakten habe
ich gelernt: Menschen lassen sich
gezielt führen“
Der Politologe Helmut Müller-Enbergs über
die Rolle der Psychologie im Dienste der Stasi.

UND DER IST ECHT INTERESSANT !
Er klärt auf und erläutert Motive und Hintergründe,
zeigt aber auch schockierendes, bspw. die

DIE RICHTLINIE 1/76
Erich Mielke, Minister für Staatssicherheit,
erließ im Januar 1976 die geheime
Richtlinie 1/76 zur „Entwicklung
und Bearbeitung Operativer Vorgänge,
die Zersetzung betreffend“, die in
den 1970er und 1980er Jahren gegen
oppositionelle Gruppen und Einzelpersonen
angewandt wurde. Hier ein
Auszug:

„Bewährte Formen der Zersetzung sind:

• systematische Diskreditierung des
öffentlichen Rufes, des Ansehens
und des Prestiges auf der Grundlage
miteinander verbundener wahrer,
überprüfbarer und diskreditierender
sowie unwahrer, glaubhafter, nicht
widerlegbarer und damit ebenfalls
diskreditierender Angaben;

systematische Organisierung beruflicher
und gesellschaftlicher Misserfolge
zur Untergrabung des Selbstvertrauens
einzelner Personen;


• zielstrebige Untergrabung von
Überzeugungen im Zusammenhang
mit bestimmten Idealen, Vorbildern
usw. und die Erzeugung von
Zweifeln an der persönlichen
Perspektive;

Erzeugen von Misstrauen und
gegenseitigen Verdächtigungen
innerhalb von Gruppen, Gruppierungen
und Organisationen.

Bei der Durchführung von Zersetzungsmaßnahmen
sind vorrangig
zuverlässige, bewährte, für die
Lösung dieser Aufgaben geeignete
IM einzusetzen.


Bewährte Mittel und Methoden
der Zersetzung sind:

• das Heranführen bzw. der Einsatz
von IM, legendiert als Kuriere der
Zentrale, Vertrauenspersonen des
Leiters der Gruppe, übergeordnete
Personen, Beauftragte von zuständigen
Stellen aus dem Operationsgebiet,
andere Verbindungspersonen
usw.;

• die Verwendung anonymer oder
pseudonymer Briefe, Telegramme,
Telefonanrufe usw.; kompromittierender
Fotos, z.B. von stattgefundenen
oder vorgetäuschten
Begegnungen;


die gezielte Verbreitung von
Gerüchten über bestimmte Personen
einer Gruppe, Gruppierung
oder Organisation;


• die Vorladung von Personen zu
staatlichen Dienststellen oder
gesellschaftlichen Organisationen
mit glaubhafter oder unglaubhafter
Begründung.

Diese Mittel und Methoden sind entsprechend
den konkreten Bedingungen
des jeweiligen Operativen Vorganges
schöpferisch und differenziert
anzuwenden, auszubauen und weiterzuentwickeln.“


nach oben springen

#207

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 15.09.2015 21:33
von bürger der ddr | 3.581 Beiträge

Und welcher Geheimdienst bedient sich nicht dieser Mittel?



nach oben springen

#208

RE: Stasi - Ein Volk unter Kontrolle

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 16.09.2015 10:34
von Heckenhaus | 5.112 Beiträge

Zitat von bürger der ddr im Beitrag #207
Und welcher Geheimdienst bedient sich nicht dieser Mittel?

Das frage ich mich auch .
Deutschland ist auf gutem Wege, wie die DDR damals zu einem gut kontrollierten Staatswesen zu werden, jedenfalls was
die eigenen Bürger anbelangt.
Wartet nur ab, was noch kommt.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 69 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 2347 Gäste und 150 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14356 Themen und 557031 Beiträge.

Heute waren 150 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen