#1

Ostdeutsche halten DDR nicht für Unrechtsstaat

in Das Ende der DDR 13.04.2012 11:19
von Angelo | 12.396 Beiträge

Auch mehr als 20 Jahre nach dem Fall der Mauer urteilen Westdeutsche und Ostdeutsche einer Emnid-Umfage zufolge völlig unterschiedlich über die DDR-Vergangenheit.Während 72 Prozent der Westdeutschen die DDR für einen Unrechtsstaat halten, sehen das nur 42 Prozent der Ostdeutschen so, teilte die Redaktion der evangelischen Fernseh-Talkshow „Tacheles“ am Donnerstag in Hannover mit.

weiterlesen
http://www.welt.de/politik/deutschland/a...echtsstaat.html


nach oben springen

#2

RE: Ostdeutsche halten DDR nicht für Unrechtsstaat

in Das Ende der DDR 13.04.2012 11:55
von SEG15D | 1.121 Beiträge

Und weiter Angelo?

Bist Du jetzt sauer, das die Leute die in der DDR bis zum Ende gelebt haben eine andere, nicht dem Klischee entsprechende, Meinung dazu haben?

Oder wundert Dich das unfehlbare Urteil der Bürger aus der Alt-BRD?

SEG15D



nach oben springen

#3

RE: Ostdeutsche halten DDR nicht für Unrechtsstaat

in Das Ende der DDR 13.04.2012 12:02
von Pit 59 | 10.156 Beiträge

Die 72% haben ja auch Recht.Die 58% Partei,Stasi,Berufssoldaten.,Kampfreserve der Partei,Rentner


vogtlaenderjoe hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.04.2012 12:25 | nach oben springen

#4

RE: Ostdeutsche halten DDR nicht für Unrechtsstaat

in Das Ende der DDR 13.04.2012 12:09
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Zitat von Pit 59
Die 72% haben ja auch Recht.Die 42% Partei,Stasi,Berufssoldaten.




Ja, Statistiken lesen kann nicht jeder.


nach oben springen

#5

RE: Ostdeutsche halten DDR nicht für Unrechtsstaat

in Das Ende der DDR 13.04.2012 12:12
von Pit 59 | 10.156 Beiträge

Ich bin ja nicht jeder


nach oben springen

#6

RE: Ostdeutsche halten DDR nicht für Unrechtsstaat

in Das Ende der DDR 13.04.2012 12:15
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Pit nach deiner Lesart würde das bedeuten, dass 58% der Befragten Partei,Stasi,Berufssoldaten gewesen wären.


zuletzt bearbeitet 13.04.2012 12:19 | nach oben springen

#7

RE: Ostdeutsche halten DDR nicht für Unrechtsstaat

in Das Ende der DDR 13.04.2012 12:22
von Pit 59 | 10.156 Beiträge

Ja hast Recht,es waren 58%.


nach oben springen

#8

RE: Ostdeutsche halten DDR nicht für Unrechtsstaat

in Das Ende der DDR 13.04.2012 12:38
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Das wäre also nach den Spielregeln der Demokratie die Absolute Mehrheit. (zumindest im östl. D)

Diese Meinungsmehrheit spiegelt sich so allerdings nicht in den Wahlergebnissen wieder. Also kann deine Schlußfolgerung so nicht ganz stimmen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Mehrheit#Absolute_Mehrheit


zuletzt bearbeitet 13.04.2012 12:41 | nach oben springen

#9

RE: Ostdeutsche halten DDR nicht für Unrechtsstaat

in Das Ende der DDR 13.04.2012 13:26
von damals wars | 12.205 Beiträge

Jetzt wird uns gleich der DDR- Spezialist erklären, das das größte Unrecht in der DDR das Recht auf Arbeit und das Recht auf kostenlose Bildung war.

Davon sind wir ja Gott sein Dank "Befreit" .


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#10

RE: Ostdeutsche halten DDR nicht für Unrechtsstaat

in Das Ende der DDR 13.04.2012 13:43
von 94 | 10.792 Beiträge

Wer den Begriff Unrechtsstaat nutzt, sollte auch mit dem Begriff Siegerjustiz kein Problem haben?

Erstmalig taucht der Begriff im Zusammenhang mit der DDR im Bundesgesetzblatt 31/1963 auf.
... http://www.bgbl.de/Xaver/media.xav?bk=Bu...gbl163s0397.pdf


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#11

RE: Ostdeutsche halten DDR nicht für Unrechtsstaat

in Das Ende der DDR 13.04.2012 13:45
von Pit 59 | 10.156 Beiträge

Das stimmt mit dem Recht auf Arbeit,da waren soviele im Betrieb deren Arbeit Geheim war,die wussten selbst nicht was sie machten.
das wusste ich gar nicht das man heute was an die Schule Überweissen muss.


nach oben springen

#12

RE: Ostdeutsche halten DDR nicht für Unrechtsstaat

in Das Ende der DDR 13.04.2012 13:58
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Zitat von Pit 59

das wusste ich gar nicht das man heute was an die Schule Überweissen muss.



nun @ pit

schonmal davon gehört das man sich bestimmte lehrbücher oder auch lehrhefte selber kaufen muss?und die sind nicht gerade das ,was man unter kostengünstig versteht....

aber da du ja ein wenig unwissend bist helfe ich dir gerne auf die sprünge

http://www.gew.de/Situation_in_den_Bundeslaendern.html


nach oben springen

#13

RE: Ostdeutsche halten DDR nicht für Unrechtsstaat

in Das Ende der DDR 13.04.2012 16:41
von Zaunkönig | 624 Beiträge

@94: Bei deinem Link taucht bei mir eine Fehlermeldung auf. Fehlercode: 12 steht dabei
Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
nach oben springen

#14

RE: Ostdeutsche halten DDR nicht für Unrechtsstaat

in Das Ende der DDR 13.04.2012 16:43
von Zaunkönig | 624 Beiträge

@pit Deine Überweisung sieht ja komisch aus, oder willst du die Schule mit Farbe weissen?


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
nach oben springen

#15

RE: Ostdeutsche halten DDR nicht für Unrechtsstaat

in Das Ende der DDR 13.04.2012 17:07
von 94 | 10.792 Beiträge

Tschuldschung, hatte ich etwas die Reichweite des Forums unterschätzt. Der Bundesanzeigerverlag will ja auch nur das Beste vom Bürger und stellt auch ein Online-Abo zur Verfügung. Den Deeplink in den kostenlosen Bürgerzugang finden die Jungs von bgbl.de deshalb vermutlich 'nicht schick'. Nun, anyway, hier die gemeinte Textpassage im Zitat:

Wir, die wir nach der Hitler-Diktatur in einer rechtsstaatlichen Ordnung leben dürfen und als Partner der freien Welt die Bundesrepublik nach unserem Welt- und Menschenbild aufbauen konnten, sind vor der Geschichte und vor unserem Gewissen verpflichtet, für die einzustehen, die noch immer einem Unrechtsstaat ausgeliefert sind.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#16

RE: Ostdeutsche halten DDR nicht für Unrechtsstaat

in Das Ende der DDR 13.04.2012 17:19
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Ich zitiere. " Für das Meinungsbild befragten die Emnid-Demoskopen telefonisch 501 repräsentativ ausgewählte Personen ab 14 Jahren."


Mit andern Worten, keine Zeitzeugen sondern Leute die erst nach der Wiedervereinigung geboren wurden.


Gohrbi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: Ostdeutsche halten DDR nicht für Unrechtsstaat

in Das Ende der DDR 13.04.2012 17:31
von utkieker | 2.926 Beiträge

Eigentlich müßte man das Recht auf den Prüfstand stellen bevor man sich mit Unrecht auseinander setzt. Aber die Richter halten sich an die Gesetzeslage und nicht darum, ob die Gesetzeslage Sinn macht. Früher sprach man von Willkür aber da gab es keine gesetzlichen Grundlagen heute spricht man von Macht der Gewohnheit!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#18

RE: Ostdeutsche halten DDR nicht für Unrechtsstaat

in Das Ende der DDR 13.04.2012 17:36
von eisenringtheo | 9.184 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
Ich zitiere. " Für das Meinungsbild befragten die Emnid-Demoskopen telefonisch 501 repräsentativ ausgewählte Personen ab 14 Jahren."


Mit andern Worten, keine Zeitzeugen sondern Leute die erst nach der Wiedervereinigung geboren wurden.



"Repräsentativ": ausgewählte Personengruppe von 14 - bis uralt, die in der Zusammensetzung (Alter, Geschlecht, Ausbildung, Einkommen usw.) die Gesellschaft widerspiegeln.
Theo


nach oben springen

#19

RE: Ostdeutsche halten DDR nicht für Unrechtsstaat

in Das Ende der DDR 13.04.2012 17:49
von Alfred | 6.854 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
Ich zitiere. " Für das Meinungsbild befragten die Emnid-Demoskopen telefonisch 501 repräsentativ ausgewählte Personen ab 14 Jahren."


Mit andern Worten, keine Zeitzeugen sondern Leute die erst nach der Wiedervereinigung geboren wurden.



Hallo,

ab 14 Jahre.

Das können doch auch Personen sein, die heute 60 Jahre sind...


nach oben springen

#20

RE: Ostdeutsche halten DDR nicht für Unrechtsstaat

in Das Ende der DDR 13.04.2012 19:14
von EK82I | 869 Beiträge

Welches Ergebniss wäre denn den Damen und Herren genehm? Also,da muss der Herr Kinkel sich noch etwas ins Zeug legen,um hier eine Angleichung der Werte zu schaffen,wenn es schon nicht bei Löhnen und Renten reicht.


nach oben springen



Besucher
19 Mitglieder und 52 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 931 Gäste und 72 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558558 Beiträge.

Heute waren 72 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen