#81

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.04.2012 10:19
von damals wars | 12.137 Beiträge

[quote="josy95
@turtle, kann mich Deiner Meinung nur anschließen. Altbundeskanzler Helmut Schmidt hatte es treffend auf den Punkt gebracht, das 2030 kaum ein Schulkind mehr wissen wird, wer Honecker`s waren... .
josy95 [/quote]

Und Altkanzler Schmidt wird Zigaretten paffend den Schulkindern die Welt erklären.
Und alle Kinder fragen sich, was hat der alte Mann da im Mund.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#82

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.04.2012 10:23
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von damals wars
[quote="josy95
@turtle, kann mich Deiner Meinung nur anschließen. Altbundeskanzler Helmut Schmidt hatte es treffend auf den Punkt gebracht, das 2030 kaum ein Schulkind mehr wissen wird, wer Honecker`s waren... .
josy95



Und Altkanzler Schmidt wird Zigaretten paffend den Schulkindern die Welt erklären.
Und alle Kinder fragen sich, was hat der alte Mann da im Mund. [/quote]


Deine Logik..., einfach Spitzenklasse!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#83

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.04.2012 12:18
von Kimble | 397 Beiträge

Alt isse ja und hat sich doch ganz gut gehalten. Aber das "verbittert" kann ich nicht so richtig sehen.
Woran macht ihr das fest ? Ich sehe da manchmal sogar einen "Schalk " in ihrem Blick.

Wenn sie enttäuscht über das plötzliche Abwenden von vermeintlich treuen Kampfgenossen ist,
so wäre das wohl bei jedem anderen Menschen auch ein Grund dieses als pers. Niederlage zu empfinden.

Eigentlich hat sie es ja gut getroffen mit ihrem Ruhestand. 1500 Euronen sind in Chile eine nette Basis denke ich.
Unterstützer wird es wohl auch noch einige geben. Und das Klima ist ja auch ganz zuträglich für ihr Wohlbefinden.

Chile ist aber nicht Tegernsee und M.H. ist nicht Lotte Ulbricht. Ich glaub die kommt da ganz gut zurecht.

Dieses immer noch vorhandene "DDR- Sprech" , dieses blabla von den "Werktätigen" und so weiter.......,
das ist in Jahrzehnten in die Synapsen eingebrannt. Da kann se nichts für.

Etwas Zurückhaltung den Maueropfern gegenüber wäre, mit dem Wissen von heute, aber doch angebracht.
"Waffengebrauchsbestimmung" wie in jedem anderen Land, gehts noch ?
Das ist Verhöhnung pur. Nichts dazu gelernt.
So dumm ist die ja wohl nicht wenn sie wie man so hört, sogar täglich Internet nutzt.


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
nach oben springen

#84

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.04.2012 12:34
von Pit 59 | 10.132 Beiträge

Und Altkanzler Schmidt wird Zigaretten paffend den Schulkindern die Welt erklären.
Und alle Kinder fragen sich, was hat der alte Mann da im Mund. @damals wars

Das war aber wenigstens ein Politiker.Der ist Heute noch Klarer im Kopf wie honecker u. Mielke Zusammen.Oder die Kinder Fragen
ob Helmut mal eine Ausgibt.


zuletzt bearbeitet 03.04.2012 12:49 | nach oben springen

#85

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.04.2012 13:16
von eisenringtheo | 9.168 Beiträge

Zitat von Kimble
(...)
Dieses immer noch vorhandene "DDR- Sprech" , dieses blabla von den "Werktätigen" und so weiter.......,
das ist in Jahrzehnten in die Synapsen eingebrannt. Da kann se nichts für.
(...)


Apropos DDR Sprache:


Weiss jemand, wie diese Jugendobjekt in Meltheuer auf Hochdeutsch hiess...
Theo


nach oben springen

#86

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.04.2012 15:28
von StabsfeldKoenig | 2.638 Beiträge

Herr Schmidt sollte sich mal an die eigene Nase fassen bzw. in der Bibel lesen (sie sahen den Splitter im auge der anderen, jedoch nicht den Balken im eigenen Auge). Als Hauptmann der Wehrmacht im WK II sollte man nicht über einen von den Nazis ins Zuchthaus gesperrten politischen Gefangenen schlecht reden. Willi Brandt (der vor den Nazis ins Exil gehen mußte) hätte sich bestimmt nicht so geäußert. diie Entspannung begann, als auf beiden Seiten der "Mauer" Antifaschisten an der Spitze des Staates standen.



nach oben springen

#87

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.04.2012 15:36
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von StabsfeldKoenig
Herr Schmidt sollte sich mal an die eigene Nase fassen bzw. in der Bibel lesen (sie sahen den Splitter im auge der anderen, jedoch nicht den Balken im eigenen Auge). Als Hauptmann der Wehrmacht im WK II sollte man nicht über einen von den Nazis ins Zuchthaus gesperrten politischen Gefangenen schlecht reden. Willi Brandt (der vor den Nazis ins Exil gehen mußte) hätte sich bestimmt nicht so geäußert. diie Entspannung begann, als auf beiden Seiten der "Mauer" Antifaschisten an der Spitze des Staates standen.



Nun muss nur noch kommen das Schmidt ein Kriegsverbrecher und Honecker wegen seines antifaschistischen Tuns zum Gutmenschentum prädestiniert war.


zuletzt bearbeitet 03.04.2012 15:37 | nach oben springen

#88

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.04.2012 20:21
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von Rostocker

Zitat von turtle
Ich habe mir den Film auch angesehen . Ich habe nur eine alte verbitterte Frau gesehen,welche nichts dazu gelernt hat. Ich empfand nichts für sie;weder Mitleid noch Hass! Ich verurteile nicht das sie ihre DDR und den Sozialismus immer noch verteidigt. Ich vermisse aber zu einigem was Unrecht war in der DDR so was wie bedauern. Der tiefe Fall der Honeckers verbunden mit ihrer Angst damals dürfte aber bei vielen zumindest Genugtuung ausgelöst haben.In der deutschen Geschichte wird der Name Honecker später keine Bedeutung haben. Soll die verbitterte alte Frau in Chile in Frieden leben. Hass macht krank, mir ist sie egal.



Grüß Dich Peter--aber biste Dir da so sicher--es gibt Namen-aus der jüngsten Geschichte.Die auf Jahrhunderte der Menschheit eingebrannt bleiben--Namen von Diktatoren.Wie zum Beispiel--Lenin,Stalin-und auch Honecker u.s.w..Unter gehen Namen,wie Adenauer und Kohl u.s-w.Was will ich damit sagen--der Mensch behält das schlechte in Erinerung um aus dem Bösen zu lernen.Das Gute und was er für sich als Vorteil sieht--das sieht er als Normal an.



Ich hab den Film nicht gesehen.Der Name Honecker wird bleiben,aber farblos .Honeckers haben wenig bewegt aber viel geträumt.Und
daran haben sie bis zum Schluß geglaubt...von einem Sozialismus auf deutschem Boden.Das die ganze Sache schon früh scheiterte haben sie nie begriffen.



nach oben springen

#89

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.04.2012 22:36
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von josy95

Zitat von turtle
Ich habe mir den Film auch angesehen . Ich habe nur eine alte verbitterte Frau gesehen,welche nichts dazu gelernt hat. Ich empfand nichts für sie;weder Mitleid noch Hass! Ich verurteile nicht das sie ihre DDR und den Sozialismus immer noch verteidigt. Ich vermisse aber zu einigem was Unrecht war in der DDR so was wie bedauern. Der tiefe Fall der Honeckers verbunden mit ihrer Angst damals dürfte aber bei vielen zumindest Genugtuung ausgelöst haben.In der deutschen Geschichte wird der Name Honecker später keine Bedeutung haben. Soll die verbitterte alte Frau in Chile in Frieden leben. Hass macht krank, mir ist sie egal.




@turtle, kann mich Deiner Meinung nur anschließen. Altbundeskanzler Helmut Schmidt hatte es treffend auf den Punkt gebracht, das 2030 kaum ein Schulkind mehr wissen wird, wer Honecker`s waren... .
Zeitgeschichtlich für die, die diese Ära miterleben mußten, vielleicht etwas tragisch. Aber so ist nun mal die Geschichte, so ist das Gras, was über alles wächst. Auch über unbelehrbare Diktatoren und Diktatorinnen.

Diese Sendung hat mich seit langem mal wieder richtig an den Bildschirm gefesselt, weil sehr offen und realistisch von allen Seiten.

Ich denke mal, diese Reportage wird einmal als eine Art zeitgeschichtlich wertvolles Dokument in die Geschichte eingehen.


josy95





dank der bildungspolitik dieser regierung wissen 'die' im jahr 2030' nicht einmal in welchem land sie leben , geschweige wer honecker oder schmidt war !!!



nach oben springen

#90

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.04.2012 22:41
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig
Herr Schmidt sollte sich mal an die eigene Nase fassen bzw. in der Bibel lesen (sie sahen den Splitter im auge der anderen, jedoch nicht den Balken im eigenen Auge). Als Hauptmann der Wehrmacht im WK II sollte man nicht über einen von den Nazis ins Zuchthaus gesperrten politischen Gefangenen schlecht reden. Willi Brandt (der vor den Nazis ins Exil gehen mußte) hätte sich bestimmt nicht so geäußert. diie Entspannung begann, als auf beiden Seiten der "Mauer" Antifaschisten an der Spitze des Staates standen.




Meine Hochachtung!
Du hast aber im Politunterricht sehr gut aufgepasst!!!


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#91

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.04.2012 22:49
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von frank

Zitat von josy95

Zitat von turtle
Ich habe mir den Film auch angesehen . Ich habe nur eine alte verbitterte Frau gesehen,welche nichts dazu gelernt hat. Ich empfand nichts für sie;weder Mitleid noch Hass! Ich verurteile nicht das sie ihre DDR und den Sozialismus immer noch verteidigt. Ich vermisse aber zu einigem was Unrecht war in der DDR so was wie bedauern. Der tiefe Fall der Honeckers verbunden mit ihrer Angst damals dürfte aber bei vielen zumindest Genugtuung ausgelöst haben.In der deutschen Geschichte wird der Name Honecker später keine Bedeutung haben. Soll die verbitterte alte Frau in Chile in Frieden leben. Hass macht krank, mir ist sie egal.




@turtle, kann mich Deiner Meinung nur anschließen. Altbundeskanzler Helmut Schmidt hatte es treffend auf den Punkt gebracht, das 2030 kaum ein Schulkind mehr wissen wird, wer Honecker`s waren... .
Zeitgeschichtlich für die, die diese Ära miterleben mußten, vielleicht etwas tragisch. Aber so ist nun mal die Geschichte, so ist das Gras, was über alles wächst. Auch über unbelehrbare Diktatoren und Diktatorinnen.

Diese Sendung hat mich seit langem mal wieder richtig an den Bildschirm gefesselt, weil sehr offen und realistisch von allen Seiten.

Ich denke mal, diese Reportage wird einmal als eine Art zeitgeschichtlich wertvolles Dokument in die Geschichte eingehen.


josy95





dank der bildungspolitik dieser regierung wissen 'die' im jahr 2030' nicht einmal in welchem land sie leben , geschweige wer honecker oder schmidt war !!!





Auf welche Regierung bezogen meinst Du das?

Auf die von Helmut Schmidt geführte...? Dann muß ich Dir energisch wiedersprechen!

Wenn Du die aktuelle Regierung meinst, die direkten Vorgänger, auch die Landesregierungen incl. PDS- Beteiligung oder -Tolerierung dann gebe ich Dir uneingeschränkt Recht.

Als eklatantes Beispiel ist hier mit Sachsen/ Anhalt zu nennen mit seiner einst PDS- tolerierten SPD- Minderheitsregierung. Bildungstechnische Katastrophe, Sa/ A. Schlußlicht in der einer reichen und hochindustralisierten BRD, die sich selbst fast zu den Schlußlichtern bei der PISA- Studie zählen mußte...!

Woher ich das weiß? Weil ich zu dieser Zeit diese haarsträubenden sachsenanhaltinischen Schul- und Bildungsexperimente zwei schulpflichtige Kinder hatte...!


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 03.04.2012 22:50 | nach oben springen

#92

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 04.04.2012 00:03
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von josy95

Zitat von frank

Zitat von josy95

Zitat von turtle
Ich habe mir den Film auch angesehen . Ich habe nur eine alte verbitterte Frau gesehen,welche nichts dazu gelernt hat. Ich empfand nichts für sie;weder Mitleid noch Hass! Ich verurteile nicht das sie ihre DDR und den Sozialismus immer noch verteidigt. Ich vermisse aber zu einigem was Unrecht war in der DDR so was wie bedauern. Der tiefe Fall der Honeckers verbunden mit ihrer Angst damals dürfte aber bei vielen zumindest Genugtuung ausgelöst haben.In der deutschen Geschichte wird der Name Honecker später keine Bedeutung haben. Soll die verbitterte alte Frau in Chile in Frieden leben. Hass macht krank, mir ist sie egal.




@turtle, kann mich Deiner Meinung nur anschließen. Altbundeskanzler Helmut Schmidt hatte es treffend auf den Punkt gebracht, das 2030 kaum ein Schulkind mehr wissen wird, wer Honecker`s waren... .
Zeitgeschichtlich für die, die diese Ära miterleben mußten, vielleicht etwas tragisch. Aber so ist nun mal die Geschichte, so ist das Gras, was über alles wächst. Auch über unbelehrbare Diktatoren und Diktatorinnen.

Diese Sendung hat mich seit langem mal wieder richtig an den Bildschirm gefesselt, weil sehr offen und realistisch von allen Seiten.

Ich denke mal, diese Reportage wird einmal als eine Art zeitgeschichtlich wertvolles Dokument in die Geschichte eingehen.


josy95





dank der bildungspolitik dieser regierung wissen 'die' im jahr 2030' nicht einmal in welchem land sie leben , geschweige wer honecker oder schmidt war !!!





Auf welche Regierung bezogen meinst Du das?

Auf die von Helmut Schmidt geführte...? Dann muß ich Dir energisch wiedersprechen!

Wenn Du die aktuelle Regierung meinst, die direkten Vorgänger, auch die Landesregierungen incl. PDS- Beteiligung oder -Tolerierung dann gebe ich Dir uneingeschränkt Recht.

Als eklatantes Beispiel ist hier mit Sachsen/ Anhalt zu nennen mit seiner einst PDS- tolerierten SPD- Minderheitsregierung. Bildungstechnische Katastrophe, Sa/ A. Schlußlicht in der einer reichen und hochindustralisierten BRD, die sich selbst fast zu den Schlußlichtern bei der PISA- Studie zählen mußte...!

Woher ich das weiß? Weil ich zu dieser Zeit diese haarsträubenden sachsenanhaltinischen Schul- und Bildungsexperimente zwei schulpflichtige Kinder hatte...!


josy95





die antwort gibst du doch selber , ob eine partei in sachen mitregierung daran beteiligt ist , : unrelevant ! dumm bleibt dumm und gewollt von der jetzigen regierung !!!



nach oben springen

#93

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 04.04.2012 07:39
von damals wars | 12.137 Beiträge

Zitat von josy95
[
Als eklatantes Beispiel ist hier mit Sachsen/ Anhalt zu nennen mit seiner einst PDS- tolerierten SPD- Minderheitsregierung. Bildungstechnische Katastrophe, Sa/ A. Schlußlicht in der einer reichen und hochindustralisierten BRD, die sich selbst fast zu den Schlußlichtern bei der PISA- Studie zählen mußte...!

Woher ich das weiß? Weil ich zu dieser Zeit diese haarsträubenden sachsenanhaltinischen Schul- und Bildungsexperimente zwei schulpflichtige Kinder hatte...!


josy95




Na , josy95, wieder mal Schwirigkeiten mit der Wahrheit.
Das reaktionäre Schulsystem hatte die Schwarz- Gelde Landesregierung eingeführt.
Genannt die Rafkes, wenn Du Dich noch erinnerst.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#94

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 04.04.2012 09:57
von turtle | 6.961 Beiträge

Von damals wars,


Na , josy95, wieder mal Schwirigkeiten mit der Wahrheit.
Das reaktionäre Schulsystem hatte die Schwarz- Gelde Landesregierung eingeführt.
Genannt die Rafkes, wenn Du Dich noch erinnerst.

Hallo damals wars,
Dein Wortlaut ist so unpassend! In Deinem Satz klingt es so als würdest Du josy95 etwas unterstellen ! Und das wieder mal ,hättest Du Dir erst recht sparen können. Kennst Du das Wort irren bzw. Irren ist menschlich? Das bezieht sich jetzt nicht speziell darauf wer nun "das reaktionäre Schulsystem in Sachsen-Anhalt eingeführt hatte" Ist es wirklich so schwer passende Worte zu finden?


nach oben springen

#95

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 04.04.2012 18:35
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von turtle
Von damals wars,


Na , josy95, wieder mal Schwirigkeiten mit der Wahrheit.
Das reaktionäre Schulsystem hatte die Schwarz- Gelde Landesregierung eingeführt.
Genannt die Rafkes, wenn Du Dich noch erinnerst.

Hallo damals wars,
Dein Wortlaut ist so unpassend! In Deinem Satz klingt es so als würdest Du josy95 etwas unterstellen ! Und das wieder mal ,hättest Du Dir erst recht sparen können. Kennst Du das Wort irren bzw. Irren ist menschlich? Das bezieht sich jetzt nicht speziell darauf wer nun "das reaktionäre Schulsystem in Sachsen-Anhalt eingeführt hatte" Ist es wirklich so schwer passende Worte zu finden?




@turtle, danke für die Rückendeckung.

Aber jeder blamiert sich eben so gut er kann.

Und @damalswars: Du wirst bei mir nie verleben, das ich etwas behaupte, niederschreibe, vertrete oder was auch immer, was ich selbst nicht gesehen, erlebt oder von glaubhaften Zeugen berichtet bekommen hab. Das Desaster der Schulpolitik in Sachsen/ Anhalt hat die Höppner- Minderheitsregierung in erster Linie zu verantworten. Ich habe während dieser Zeit zwei Kinder im schulpflichtigen Alter gehabt und einiges erlebt...!

Also, wenn Du hier jemanden disqualifizieren möchtest, dann pass auf, das Du es selbst nicht bist!


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#96

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 04.04.2012 19:33
von mjahr (gelöscht)
avatar

Zitat von home63

Zitat von Pit 59
Millionen sind gereist, auch in die BRD und in den anderen Teil Berlins.@Alfred

Da Fehlen einem die Worte.

.....

Mir bleibt der die Luft weg..... so ein Schwachsinn, ich bin wie der letzte behandelt worden, nur weil ich zu Onkels Hochzeit wollte, die Dame bei der VP war an arroganz nicht zu übertreffen. Die Bootschaft war eindeutig .....lege dich nicht mit der DDR an.....
und Millionen durften halt nicht fahren....
wolltest Du mit einem Boot reisen?
Micha



nach oben springen

#97

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 04.04.2012 21:16
von TOMMI | 1.987 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig
Herr Schmidt sollte sich mal an die eigene Nase fassen bzw. in der Bibel lesen (sie sahen den Splitter im auge der anderen, jedoch nicht den Balken im eigenen Auge). Als Hauptmann der Wehrmacht im WK II sollte man nicht über einen von den Nazis ins Zuchthaus gesperrten politischen Gefangenen schlecht reden. Willi Brandt (der vor den Nazis ins Exil gehen mußte) hätte sich bestimmt nicht so geäußert. diie Entspannung begann, als auf beiden Seiten der "Mauer" Antifaschisten an der Spitze des Staates standen.



Mal ganz langsam,wir wollen, wenn schon bei der Wahrheit bleiben und nicht nur bei der halben:
Der ehemalige Kanzler Schmidt war Oberleutnant und nicht Hauptmann und und zwar bei der Wehrmacht,ja, allerdings beim Truppenteil Flak, die seine Heimatstadt Hamburg gegen alliierte Bomber verteidigte. Aber vielleicht freut ihm deine nachträgliche Beförderung.
Im Unterton deines Beitrages wird er in die Nähe zu den Nazis gebracht. Und das würde ihm nun wirklich nicht gerecht werden.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


zuletzt bearbeitet 04.04.2012 21:19 | nach oben springen

#98

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 04.04.2012 21:25
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von TOMMI

Zitat von StabsfeldKoenig
Herr Schmidt sollte sich mal an die eigene Nase fassen bzw. in der Bibel lesen (sie sahen den Splitter im auge der anderen, jedoch nicht den Balken im eigenen Auge). Als Hauptmann der Wehrmacht im WK II sollte man nicht über einen von den Nazis ins Zuchthaus gesperrten politischen Gefangenen schlecht reden. Willi Brandt (der vor den Nazis ins Exil gehen mußte) hätte sich bestimmt nicht so geäußert. diie Entspannung begann, als auf beiden Seiten der "Mauer" Antifaschisten an der Spitze des Staates standen.



Mal ganz langsam,wir wollen, wenn schon bei der Wahrheit bleiben und nicht nur bei der halben:
Der ehemalige Kanzler Schmidt war Oberleutnant und nicht Hauptmann und und zwar bei der Wehrmacht,ja, allerdings beim Truppenteil Flak, die seine Heimatstadt Hamburg gegen alliierte Bomber verteidigte. Aber vielleicht freut ihm deine nachträgliche Beförderung.
Im Unterton deines Beitrages wird er in die Nähe zu den Nazis gebracht. Und das würde ihm nun wirklich nicht gerecht werden.




passiert uns hier auch manchmal im forum ! ich weiß nicht was man sich dabei denkt !!!



nach oben springen

#99

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 04.04.2012 21:32
von damals wars | 12.137 Beiträge

Zitat von TOMMI

Zitat von StabsfeldKoenig
Herr Schmidt sollte sich mal an die eigene Nase fassen bzw. in der Bibel lesen (sie sahen den Splitter im auge der anderen, jedoch nicht den Balken im eigenen Auge). Als Hauptmann der Wehrmacht im WK II sollte man nicht über einen von den Nazis ins Zuchthaus gesperrten politischen Gefangenen schlecht reden. Willi Brandt (der vor den Nazis ins Exil gehen mußte) hätte sich bestimmt nicht so geäußert. diie Entspannung begann, als auf beiden Seiten der "Mauer" Antifaschisten an der Spitze des Staates standen.



Mal ganz langsam,wir wollen, wenn schon bei der Wahrheit bleiben und nicht nur bei der halben:
Der ehemalige Kanzler Schmidt war Oberleutnant und nicht Hauptmann und und zwar bei der Wehrmacht,ja, allerdings beim Truppenteil Flak, die seine Heimatstadt Hamburg gegen alliierte Bomber verteidigte. Aber vielleicht freut ihm deine nachträgliche Beförderung.
Im Unterton deines Beitrages wird er in die Nähe zu den Nazis gebracht. Und das würde ihm nun wirklich nicht gerecht werden.




wiki: Von 1941 bis 1942 diente Schmidt als Offizier an der Ostfront und war u. a. an der Leningrader Blockade beteiligt; er erhielt das Eiserne Kreuz 2. Klasse.[1]


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#100

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 04.04.2012 21:33
von TOMMI | 1.987 Beiträge

Zitat von frank

Zitat von TOMMI

Zitat von StabsfeldKoenig
Herr Schmidt sollte sich mal an die eigene Nase fassen bzw. in der Bibel lesen (sie sahen den Splitter im auge der anderen, jedoch nicht den Balken im eigenen Auge). Als Hauptmann der Wehrmacht im WK II sollte man nicht über einen von den Nazis ins Zuchthaus gesperrten politischen Gefangenen schlecht reden. Willi Brandt (der vor den Nazis ins Exil gehen mußte) hätte sich bestimmt nicht so geäußert. diie Entspannung begann, als auf beiden Seiten der "Mauer" Antifaschisten an der Spitze des Staates standen.



Mal ganz langsam,wir wollen, wenn schon bei der Wahrheit bleiben und nicht nur bei der halben:
Der ehemalige Kanzler Schmidt war Oberleutnant und nicht Hauptmann und und zwar bei der Wehrmacht,ja, allerdings beim Truppenteil Flak, die seine Heimatstadt Hamburg gegen alliierte Bomber verteidigte. Aber vielleicht freut ihm deine nachträgliche Beförderung.
Im Unterton deines Beitrages wird er in die Nähe zu den Nazis gebracht. Und das würde ihm nun wirklich nicht gerecht werden.




passiert uns hier auch manchmal im forum ! ich weiß nicht was man sich dabei denkt !!!



Um Gottes Willen, ich wollte doch niemanden was unterstellen.
Ich habe auch schon manchmal Unsinn geschrieben. Dafür diskutieren wir doch hier.
Und niemand ist im Besitz der absoluten Wahrheit.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 63 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1920 Gäste und 151 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557551 Beiträge.

Heute waren 151 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen