#61

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 02.04.2012 23:28
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Pitti53
Und wie Harra sollte das sein?


Ich kann nicht alles schreiben, was ich denke.


nach oben springen

#62

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 02.04.2012 23:34
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Zitat von Harra318

Zitat von Pitti53
Und wie Harra sollte das sein?


Ich kann nicht alles schreiben, was ich denke.




Solange es nicht gegen die Forenregeln verstößt ,darfst du das hier


nach oben springen

#63

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 02.04.2012 23:40
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Zitat von Gert
..so der Film ist gelaufen. Wie vorangekündigt: Margot H. hat nix dazu gelernt, verbreitete Zynismus pur und das härteste war, als sie protestierende aus dem Volk als Mob und Pöbel bezeichnete.[schreiiii]




Wie Recht Du hast-da stimme ich Dir zu Aber das gleiche tuen heute die Demokraten auch--wer auf die Strasse geht und gegen die Regierung demonstriert -ist der Pöbel und der Mob--aber ganz schlimm kommt es--wenn man sich in Afganistan und Irak den Besatzern entgegenstellt---dann impfen einen die westlichen Demokraten ein--das sind Terroristen.Die man sich selber durch Unterdrückung geschaffen hat. Entschuldige Gert-wollte garnicht so weit ausholen.


nach oben springen

#64

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 02.04.2012 23:46
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Pitti53

Zitat von Harra318

Zitat von Pitti53
Und wie Harra sollte das sein?


Ich kann nicht alles schreiben, was ich denke.




Solange es nicht gegen die Forenregeln verstößt ,darfst du das hier



nein,ich kenn mich.Meine Offenheit hat mir im März 1989 den ersten Eintrag beim MfS beschert.Ende 89 waren es 3 Karteikarten.


nach oben springen

#65

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 02.04.2012 23:50
von turtle | 6.961 Beiträge

Ich habe mir den Film auch angesehen . Ich habe nur eine alte verbitterte Frau gesehen,welche nichts dazu gelernt hat. Ich empfand nichts für sie;weder Mitleid noch Hass! Ich verurteile nicht das sie ihre DDR und den Sozialismus immer noch verteidigt. Ich vermisse aber zu einigem was Unrecht war in der DDR so was wie bedauern. Der tiefe Fall der Honeckers verbunden mit ihrer Angst damals dürfte aber bei vielen zumindest Genugtuung ausgelöst haben.In der deutschen Geschichte wird der Name Honecker später keine Bedeutung haben. Soll die verbitterte alte Frau in Chile in Frieden leben. Hass macht krank, mir ist sie egal.


nach oben springen

#66

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 02.04.2012 23:51
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Zitat von Harra318

Zitat von Pitti53

Zitat von Harra318

Zitat von Pitti53
Und wie Harra sollte das sein?


Ich kann nicht alles schreiben, was ich denke.




Solange es nicht gegen die Forenregeln verstößt ,darfst du das hier



nein,ich kenn mich.Meine Offenheit hat mir im März 1989 den ersten Eintrag beim MfS beschert.Ende 89 waren es 3 Karteikarten.




!989 waren die noch gefährlich?


nach oben springen

#67

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 02.04.2012 23:56
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

Ich habe mir den Film angeschaut. Der Regisseur versteht sein Handwerk, keine Frage.
Die emotionale Wirkung ist groß. Aber was wird wirklich gesagt? Wirklich spektakulär Neues? Nichts.

Ich würde also darum bitten, ein altes, bewährtes Mittel zu nutzen: Bild aus, nur Ton....und genau zuhören.

Weichmolch


nach oben springen

#68

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.04.2012 00:04
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Weichmolch
Ich habe mir den Film angeschaut. Der Regisseur versteht sein Handwerk, keine Frage.
Die emotionale Wirkung ist groß. Aber was wird wirklich gesagt? Wirklich spektakulär Neues? Nichts.

Ich würde also darum bitten, ein altes, bewährtes Mittel zu nutzen: Bild aus, nur Ton....und genau zuhören.

Weichmolch


was soll es auch neues geben?Wenn dann nur so ein Ereignis wie am 29.05.1994


nach oben springen

#69

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.04.2012 00:04
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Harra318

Zitat von Pitti53

Zitat von Harra318

Zitat von Pitti53
Und wie Harra sollte das sein?


Ich kann nicht alles schreiben, was ich denke.




Solange es nicht gegen die Forenregeln verstößt ,darfst du das hier



nein,ich kenn mich.Meine Offenheit hat mir im März 1989 den ersten Eintrag beim MfS beschert.Ende 89 waren es 3 Karteikarten.




nun @ harra uns gibt's nicht mehr !!??? feuer frei!!!



nach oben springen

#70

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.04.2012 00:15
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Zitat von turtle
Ich habe mir den Film auch angesehen . Ich habe nur eine alte verbitterte Frau gesehen,welche nichts dazu gelernt hat. Ich empfand nichts für sie;weder Mitleid noch Hass! Ich verurteile nicht das sie ihre DDR und den Sozialismus immer noch verteidigt. Ich vermisse aber zu einigem was Unrecht war in der DDR so was wie bedauern. Der tiefe Fall der Honeckers verbunden mit ihrer Angst damals dürfte aber bei vielen zumindest Genugtuung ausgelöst haben.In der deutschen Geschichte wird der Name Honecker später keine Bedeutung haben. Soll die verbitterte alte Frau in Chile in Frieden leben. Hass macht krank, mir ist sie egal.



Grüß Dich Peter--aber biste Dir da so sicher--es gibt Namen-aus der jüngsten Geschichte.Die auf Jahrhunderte der Menschheit eingebrannt bleiben--Namen von Diktatoren.Wie zum Beispiel--Lenin,Stalin-und auch Honecker u.s.w..Unter gehen Namen,wie Adenauer und Kohl u.s-w.Was will ich damit sagen--der Mensch behält das schlechte in Erinerung um aus dem Bösen zu lernen.Das Gute und was er für sich als Vorteil sieht--das sieht er als Normal an.


nach oben springen

#71

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.04.2012 07:16
von damals wars | 12.204 Beiträge

Am meisten hat mir der Widerstandskämpfer gefallen, der 3 Mopeds geklaut hatte und dafür in den Jugendwerkhof musste.

Jeden Morgen aufstehen und waschen, dann lernen bzw. Arbeiten, das war Folter pur.

Sicher bekommt er dafür jetzt 250 Glocken im Monat Rente.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#72

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.04.2012 07:30
von Udo | 1.267 Beiträge

Die andere Wiederstandskämpferin war doch auch nicht schlecht. Nur um Levisjeans tragen zu können und Bananen zu essen, lasse ich mein Kind im Stich und wundere mich Jahre später, dass dieses Kind mit mir nichts mehr zu tun haben will.
Mein Gott, dieses System war wirklich schlecht.


nach oben springen

#73

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.04.2012 07:34
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Stimmt Udo,wo doch nach Aussage der alten Honeckern die Menschen ein Mitspracherecht hatten.Das war mir bisher Neu.


zuletzt bearbeitet 03.04.2012 07:51 | nach oben springen

#74

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.04.2012 07:58
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Sorry, falsch gepostet.


zuletzt bearbeitet 03.04.2012 08:03 | nach oben springen

#75

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.04.2012 08:00
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Auch wenn es eine greise alte Frau ist, mir läuft immer ein Schauer über den Rücken wenn ich sie sehe und höre.
Wir haben zur Wende vielleicht nicht alles richtig gemacht, aber eines auf jeden Fall, dieses Pack zum Teufel zu jagen.


zuletzt bearbeitet 03.04.2012 08:01 | nach oben springen

#76

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.04.2012 08:28
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von Rostocker

Zitat von turtle
Ich habe mir den Film auch angesehen . Ich habe nur eine alte verbitterte Frau gesehen,welche nichts dazu gelernt hat. Ich empfand nichts für sie;weder Mitleid noch Hass! Ich verurteile nicht das sie ihre DDR und den Sozialismus immer noch verteidigt. Ich vermisse aber zu einigem was Unrecht war in der DDR so was wie bedauern. Der tiefe Fall der Honeckers verbunden mit ihrer Angst damals dürfte aber bei vielen zumindest Genugtuung ausgelöst haben.In der deutschen Geschichte wird der Name Honecker später keine Bedeutung haben. Soll die verbitterte alte Frau in Chile in Frieden leben. Hass macht krank, mir ist sie egal.



Grüß Dich Peter--aber biste Dir da so sicher--es gibt Namen-aus der jüngsten Geschichte.Die auf Jahrhunderte der Menschheit eingebrannt bleiben--Namen von Diktatoren.Wie zum Beispiel--Lenin,Stalin-und auch Honecker u.s.w..Unter gehen Namen,wie Adenauer und Kohl u.s-w.Was will ich damit sagen--der Mensch behält das schlechte in Erinerung um aus dem Bösen zu lernen.Das Gute und was er für sich als Vorteil sieht--das sieht er als Normal an.





Hallo Jürgen mit Bedeutung verbinde ich bedeutend.Aus Wikipedia ,Bedeutung,bedeutend

•anerkannt, angesehen, bekannt, berühmt, namhaft, prominent, von großem Ansehen; (bildungssprachlich) renommiert
•ausgezeichnet, herausragend, hervorragend, sehr gut, vortrefflich, wertvoll; (bildungssprachlich) exzellent; (umgangssprachlich) [echt] spitze, einsame Spitze, famos, großartig, klasse
•ansehnlich, beachtlich, beträchtlich, erheblich, groß, stattlich; (umgangssprachlich) anständig, schön


nach oben springen

#77

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.04.2012 08:47
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von Harra318
nein,ich kenn mich.Meine Offenheit hat mir im März 1989 den ersten Eintrag beim MfS beschert.Ende 89 waren es 3 Karteikarten.



jetzt wird hier langsam peinlich...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#78

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.04.2012 09:08
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Harra318
Wenn dann nur so ein Ereignis wie am 29.05.1994


Was hat jetzt der erdrutschartige Wahlsieg der Sozialisten unter G.Horn (das war der, der die Mauer öffnete) mit Robertos Oma zu schaffen?

P.S. @Pitti, er schrieb von 'können', nicht von 'dürfen', für Einige IST das ein Unterschied *wink*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 03.04.2012 09:08 | nach oben springen

#79

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.04.2012 09:27
von eisenringtheo | 9.183 Beiträge

Zitat von 94

Zitat von Harra318
Wenn dann nur so ein Ereignis wie am 29.05.1994


Was hat jetzt der erdrutschartige Wahlsieg der Sozialisten unter G.Horn (das war der, der die Mauer öffnete) mit Robertos Oma zu schaffen?

P.S. @Pitti, er schrieb von 'können', nicht von 'dürfen', für Einige IST das ein Unterschied *wink*




Erich Honecker 25. August 1912 - 29. Mai 1994
http://www.berliner-zeitung.de/newsticke...74,8840756.html
Theo


nach oben springen

#80

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 03.04.2012 09:34
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von turtle
Ich habe mir den Film auch angesehen . Ich habe nur eine alte verbitterte Frau gesehen,welche nichts dazu gelernt hat. Ich empfand nichts für sie;weder Mitleid noch Hass! Ich verurteile nicht das sie ihre DDR und den Sozialismus immer noch verteidigt. Ich vermisse aber zu einigem was Unrecht war in der DDR so was wie bedauern. Der tiefe Fall der Honeckers verbunden mit ihrer Angst damals dürfte aber bei vielen zumindest Genugtuung ausgelöst haben.In der deutschen Geschichte wird der Name Honecker später keine Bedeutung haben. Soll die verbitterte alte Frau in Chile in Frieden leben. Hass macht krank, mir ist sie egal.




@turtle, kann mich Deiner Meinung nur anschließen. Altbundeskanzler Helmut Schmidt hatte es treffend auf den Punkt gebracht, das 2030 kaum ein Schulkind mehr wissen wird, wer Honecker`s waren... .

Zeitgeschichtlich für die, die diese Ära miterleben mußten, vielleicht etwas tragisch. Aber so ist nun mal die Geschichte, so ist das Gras, was über alles wächst. Auch über unbelehrbare Diktatoren und Diktatorinnen.

Diese Sendung hat mich seit langem mal wieder richtig an den Bildschirm gefesselt, weil sehr offen und realistisch von allen Seiten.

Ich denke mal, diese Reportage wird einmal als eine Art zeitgeschichtlich wertvolles Dokument in die Geschichte eingehen.


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 475 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558539 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen