#21

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 31.03.2012 10:45
von Merkur | 1.026 Beiträge

Zitat von Gert

ich glaube, die ehemaligen werden es in hundert Jahren noch nicht begreifen, dass das MfS nicht irgendein Sicherheitsdienst war, sondern der Sicherheitsdienst der SED. Wenn ich jetzt Paralellen zu einer anderen Partei in der deutschen Geschichte ziehe, die ein sehr ähnliches Konstrukt aufgebaut hatte, bekomme ich Problem mit den Admins daher



@Gert,

falls Du es noch nicht gemerk hast, die Grenze zur "anderen Partei in der deutschen Geschichte" hast Du doch mit Deinen Begrifflichkeiten längst überschritten. In der DDR gab es keinen Sicherheitsdienst oder einen Sicherheitsdienst der SED, sondern ein Ministerium für Staatssicherheit. Wohl aber gab es im Nationalsozialismus einen Sicherheitsdienst (SD) der SS. Also hör auf zu heucheln.



nach oben springen

#22

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 31.03.2012 11:58
von Gert | 12.362 Beiträge

Zitat von S51

Zitat von Gert
... nicht begreifen, dass das MfS nicht irgendein Sicherheitsdienst war, sondern der Sicherheitsdienst der SED. ...Frank, niemals ist das MfS in seiner Gesamtheit vergleichbar mit Sicherheitsdiensten des jetzigen Deutschlands, ganz einfach weil die HVA nicht 91.000 Mitarbeiter hatte, sondern nur ein paar Tausend.
...



Du meinst bestimmt nicht die HVA, oder? Sondern solche Dienste wie VS oder BND.
Da darf man jedoch nicht verkennen, dass die einen damals ihre Informationen eben über diese vielen Mitarbeiter bekamen während die anderen Dienste heutzutage ihre Informationen durch Technik und die oft automatisierte Auswertung der von den Zielpersonen selbst zahlreich in der Öffentlichkeit hinterlassenen Informationen erhalten.
Für die mehrere Millionen Handydaten und tausende daraus resultierende Bewegungsprofile allein einer Veranstaltung in Dresden kürzlich hätte das MfS vermutlich tausende Informanten einsetzen müssen. Mit womöglich gleichem Ergebnis ("0").




@S51 ich meine schon die HVA des MfS, die aber zahlenmäßig nur einen Minianteil an dem gesamten Apparat hatte. Die ehemaligen des Mfs stellen immer den Vergleich MfS-BND an, also die reine Spionage oder Aufklärung im Ausland. Dieser Vergleich hinkt aber, weil dieses Arbeitsgebiet im MfS nur einen kleinen Teil des Personals beanspruchte. Diesen Vergleich akzeptiere ich , also BND - HVA des MfS. Der große Rest aber war der simple Unterdrückungsapparat der SED, um die Bevölkerung nieder zu halten, zu kontrollieren usw. Und auf diesem Gebiet gibt es keine vergleichbaren Organe in der Bundesrepublik. Mir sind in 47 Jahren Bundesrepublik niemals solche Leute begegnet, keiner hat mich zur Klärung eines Sachverhaltes eingeladen, keiner hat mich kontrolliert, keiner hat mir mit Nachteilen gedroht. Aber in den jungen Jahren in der DDR bin ich bei einem Aufenthalt in einem Cafe mit Freunden von einem undercover operierenden Stasimitarbeiter, angesprochen und zur Personalfeststellung musste ich Ausweis vorzeigen und letztlich drohte er mir mit Festnahme und Überstellung an die Stasidienststelle. Das ist die Praxis gewesen und an die halte ich mich, meine Lebenserfahrung.
Aber ich merke , ich bin nicht mehr am Thema.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#23

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 31.03.2012 12:01
von Alfred | 6.861 Beiträge

Gert,

nur mal als Hinweis.

Es gab noch andere "Truppenteile" die im - wie es sich nannte - Operationsgebiet tätig waren.

Du solltest dich vielleicht mal ein wenig informieren auch zu anderen Diensteinheiten des MfS.


zuletzt bearbeitet 31.03.2012 12:12 | nach oben springen

#24

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 31.03.2012 13:26
von uffz_nachrichten | 475 Beiträge

Zitat von Gert
..............
@S51 ich meine schon die HVA des MfS, die aber zahlenmäßig nur einen Minianteil an dem gesamten Apparat hatte. Die ehemaligen des Mfs stellen immer den Vergleich MfS-BND an, also die reine Spionage oder Aufklärung im Ausland. Dieser Vergleich hinkt aber, weil dieses Arbeitsgebiet im MfS nur einen kleinen Teil des Personals beanspruchte. Diesen Vergleich akzeptiere ich , also BND - HVA des MfS. Der große Rest aber war der simple Unterdrückungsapparat der SED, um die Bevölkerung nieder zu halten, zu kontrollieren usw. Und auf diesem Gebiet gibt es keine vergleichbaren Organe in der Bundesrepublik. Mir sind in 47 Jahren Bundesrepublik niemals solche Leute begegnet, keiner hat mich zur Klärung eines Sachverhaltes eingeladen, keiner hat mich kontrolliert, keiner hat mir mit Nachteilen gedroht. Aber in den jungen Jahren in der DDR bin ich bei einem Aufenthalt in einem Cafe mit Freunden von einem undercover operierenden Stasimitarbeiter, angesprochen und zur Personalfeststellung musste ich Ausweis vorzeigen und letztlich drohte er mir mit Festnahme und Überstellung an die Stasidienststelle. Das ist die Praxis gewesen und an die halte ich mich, meine Lebenserfahrung.
Aber ich merke , ich bin nicht mehr am Thema.



@Gert:
>ironie on<
Vllt. lag die von dir so schmerzlich vermißte fehlende Ausweiskontrolle in deinen 47 Jahren in der bunten Republik ja auch einfach daran, daß sich absolut kein Mensch für dich interessiert hat? Weil du ein gesetzestreuer Bürger ohne 68er Allüren warst?
Nie gegen Wackersdorf oder Gorleben in den Widerstand gezogen bist? Brav deine Steuern und Abgaben entrichtet hast und sogar die fälligen Kosten für die Knöllchen mit einem süßsauren Lächeln im Gesicht pünktlichst überwiesen hast. Wer weiß?
Aber, nur weil dich keiner persönlich nach Namen und Ausweis gefragt oder mit einer 100W Schreibtischleuchte im Gesicht rumgefunzelt hat, muß nicht heißen, daß du unbeobachtet warst.
Vllt. gibt´s sogar Dokumente über dich, wende dich doch einfach mal an die Org. G. oder meinethalben auch an den daraus hervorgegangenen BND oder an den MAD oder den Verfassungsschutz ( wobei letzterer das absurdeste Konstrukt davon ist ).
Aber ich denke mal, die evtl. vorhandenen Dokumente bei diesen Organisationen sind mindestens GvVS.>ironie off<

PS: Ich mag die ehemaligen Klappkartenträger auch nicht wirklich. Vieles verklärt sich mit der Zeit. Aber in jedem Haufen gibt´s so ne und so ne. Meistens sind´s aber so ne. Also die, welche sich mit der entsprechenden Uniform oder dem entsprechenden Ausweis als Herr über Gott und die Welt vorkamen.
Gib jemandem Macht und er zeigt sein wahres Gesicht.

PPS: Irgendjemand hat in diesem Thread was von der Frau des letzten Diktators geschrieben. Ich wußte garnicht, das Charlie mit olle Margot verheiratet war. Klärt das vllt. ma jemand auf?



nach oben springen

#25

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 31.03.2012 17:03
von Angelo | 12.397 Beiträge

Margot Honecker sagt: Maueropfer sind selbst daran schuld.....

http://www.focus.de/kultur/kino_tv/erste...aid_730546.html


nach oben springen

#26

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 31.03.2012 17:23
von Pit 59 | 10.164 Beiträge

Das sagt bestimmt nicht nur die Honeckern.Da kenne ich noch einige andere,Leider.


nach oben springen

#27

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 31.03.2012 19:57
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von S51

Zitat von Gert
... nicht begreifen, dass das MfS nicht irgendein Sicherheitsdienst war, sondern der Sicherheitsdienst der SED. ...Frank, niemals ist das MfS in seiner Gesamtheit vergleichbar mit Sicherheitsdiensten des jetzigen Deutschlands, ganz einfach weil die HVA nicht 91.000 Mitarbeiter hatte, sondern nur ein paar Tausend.
...



Du meinst bestimmt nicht die HVA, oder? Sondern solche Dienste wie VS oder BND.
Da darf man jedoch nicht verkennen, dass die einen damals ihre Informationen eben über diese vielen Mitarbeiter bekamen während die anderen Dienste heutzutage ihre Informationen durch Technik und die oft automatisierte Auswertung der von den Zielpersonen selbst zahlreich in der Öffentlichkeit hinterlassenen Informationen erhalten.
Für die mehrere Millionen Handydaten und tausende daraus resultierende Bewegungsprofile allein einer Veranstaltung in Dresden kürzlich hätte das MfS vermutlich tausende Informanten einsetzen müssen. Mit womöglich gleichem Ergebnis ("0").




@S51 ich meine schon die HVA des MfS, die aber zahlenmäßig nur einen Minianteil an dem gesamten Apparat hatte. Die ehemaligen des Mfs stellen immer den Vergleich MfS-BND an, also die reine Spionage oder Aufklärung im Ausland. Dieser Vergleich hinkt aber, weil dieses Arbeitsgebiet im MfS nur einen kleinen Teil des Personals beanspruchte. Diesen Vergleich akzeptiere ich , also BND - HVA des MfS. Der große Rest aber war der simple Unterdrückungsapparat der SED, um die Bevölkerung nieder zu halten, zu kontrollieren usw. Und auf diesem Gebiet gibt es keine vergleichbaren Organe in der Bundesrepublik. Mir sind in 47 Jahren Bundesrepublik niemals solche Leute begegnet, keiner hat mich zur Klärung eines Sachverhaltes eingeladen, keiner hat mich kontrolliert, keiner hat mir mit Nachteilen gedroht. Aber in den jungen Jahren in der DDR bin ich bei einem Aufenthalt in einem Cafe mit Freunden von einem undercover operierenden Stasimitarbeiter, angesprochen und zur Personalfeststellung musste ich Ausweis vorzeigen und letztlich drohte er mir mit Festnahme und Überstellung an die Stasidienststelle. Das ist die Praxis gewesen und an die halte ich mich, meine Lebenserfahrung.
Aber ich merke , ich bin nicht mehr am Thema.




also habe ich '[rot markiert]' !!! wer keine ahnung hat sollte doch einfach nur...



nach oben springen

#28

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 31.03.2012 20:43
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von Angelo
Margot Honecker sagt: Maueropfer sind selbst daran schuld.....

http://www.focus.de/kultur/kino_tv/erste...aid_730546.html



Aus diesem Grund,sollte man die alte .... dort lassen,wo sie jetzt ist.


nach oben springen

#29

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 31.03.2012 23:24
von Gert | 12.362 Beiträge

[/quote]

also habe ich '[rot markiert]' !!! wer keine ahnung hat sollte doch einfach nur...[/quote]

Richtig damals hatte ich keine Ahnung was die Primitivlinge eigentlich von mir wollten, deswegen habe ich die Fresse gehalten aus reinem Selbsterhaltungstrieb. Aber heute nicht mehr Frank, es wird alles ausgesprochen. Eure Macht ist gebrochen und ihr könnt nichts gegen diese Opposition tun. Das ist das schönste an der Sache, dass sich das Blatt gewendet hat. Nun seid ihr es die Ohnmacht verspüren und das ist gut so.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#30

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 31.03.2012 23:33
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Gert
..., deswegen habe ich die Fresse gehalten aus reinem Selbsterhaltungstrieb. Aber heute nicht mehr Frank, es wird alles ausgesprochen. Eure Macht ist gebrochen und ihr könnt nichts gegen diese Opposition tun. Das ist das schönste an der Sache, dass sich das Blatt gewendet hat. Nun seid ihr es die Ohnmacht verspüren und das ist gut so....



Wobei es eigentlich vollkommen schnurz ist, ob man heutzutage nun den Mund aufmacht oder eben nicht. Da man damit in aller Regel auch nichts mehr und nirgendwo ändert. Es sei denn, es fühlt sich jemand getroffen und reagiert deshalb. Bleibt der oder die Angesprochene einfach ruhig, kann man von sich geben was immer man meint sagen oder schreiben zu müssen. Oder anders, ob wir uns über die Meinung von Frau Honecker fusslig reden oder die Tastaturen kaputt dreschen, es ist eigentlich ihr vollkommen egal.
Damit aber ist das mit der Ohnmacht auch wieder nicht einseitig...
Den letzten Halbsatz denke ich nur noch, will nicht provozieren außerdem steht er ja schon da.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#31

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 01.04.2012 12:02
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von Alfred
Pit.

Dein erster Beitrag lies nicht vermuten, dass die Zahlen bekannt sind.

Übrigens, die ganze Problematik mit den Reisezahlen hatten wir schon.



Stimmmt,aber wenn das einer liest der sich damit nicht auskennt denkt er das man mal so einfach ausreisen konnte in der DDR.
Das ist doch falsch,es gab keinen Reisefreiheit in diesem Staat.



nach oben springen

#32

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 01.04.2012 12:06
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von frank

Zitat von Zermatt
In dem Beitrag bekommt man ja schon einen Vorgeschmack......diejenigen die fliehen wollten und dabei ihr Leben verloren bezeichnet sie als Dumme.Das MFS war natürlich mehr als notwendig...usw



'staatssicherheit's - [organe] gibt es in jedem land dieser welt ! ja ,auch hier , und notwendig !!!




Das Mfs hat doch weit mehr als andere G.D. gemacht..das weiss doch jeder.



nach oben springen

#33

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 01.04.2012 21:47
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Gert



also habe ich '[rot markiert]' !!! wer keine ahnung hat sollte doch einfach nur...[/quote]

Richtig damals hatte ich keine Ahnung was die Primitivlinge eigentlich von mir wollten, deswegen habe ich die Fresse gehalten aus reinem Selbsterhaltungstrieb. Aber heute nicht mehr Frank, es wird alles ausgesprochen. Eure Macht ist gebrochen und ihr könnt nichts gegen diese Opposition tun. Das ist das schönste an der Sache, dass sich das Blatt gewendet hat. Nun seid ihr es die Ohnmacht verspüren und das ist gut so.



da irrst du dich gewaltig ! ich kann dir beweisen an hand meiner eigenen person und anderen vielen angehörigen des MFS das es nicht so war wie du es darstellst ( rot markiert) ! dein 'selbsterhaltungsantrieb' in allen ehren , aber die 'primitivlinge' wie du sie so schön betonst haben weder damals noch heute irgendein interresse an irgendwelchen 'spinnern' die wahrscheinlich selber mit ihrer vergangenheit nicht ganz klar kommen ! aus diesem grund bezweifele ich auch dein 'profil' ! was du für ein problem auch immer hast sollte man doch versuchen dies , für sich , auch aus der welt zu schaffen ! jedenfals nicht immer auf andere nur herum zuhacken !! dazu glaube ich gibt es dieses forum um aufzuarbeiten ! ich habe mich vielleicht ein bischen 'barsch' ausgedrückt aber es wird mir doch wohl erlaubt sein gegen diese 'OPPOSITION' zu oppositionieren !!!
[/quote]



nach oben springen

#34

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 01.04.2012 22:25
von Gert | 12.362 Beiträge

Zitat von frank

Zitat von Gert



also habe ich '[rot markiert]' !!! wer keine ahnung hat sollte doch einfach nur...




Richtig damals hatte ich keine Ahnung was die Primitivlinge eigentlich von mir wollten, deswegen habe ich die Fresse gehalten aus reinem Selbsterhaltungstrieb. Aber heute nicht mehr Frank, es wird alles ausgesprochen. Eure Macht ist gebrochen und ihr könnt nichts gegen diese Opposition tun. Das ist das schönste an der Sache, dass sich das Blatt gewendet hat. Nun seid ihr es die Ohnmacht verspüren und das ist gut so.



da irrst du dich gewaltig ! ich kann dir beweisen an hand meiner eigenen person und anderen vielen angehörigen des MFS das es nicht so war wie du es darstellst ( rot markiert) ! dein 'selbsterhaltungsantrieb' in allen ehren , aber die 'primitivlinge' wie du sie so schön betonst haben weder damals noch heute irgendein interresse an irgendwelchen 'spinnern' die wahrscheinlich selber mit ihrer vergangenheit nicht ganz klar kommen ! aus diesem grund bezweifele ich auch dein 'profil' ! was du für ein problem auch immer hast sollte man doch versuchen dies , für sich , auch aus der welt zu schaffen ! jedenfals nicht immer auf andere nur herum zuhacken !! dazu glaube ich gibt es dieses forum um aufzuarbeiten ! ich habe mich vielleicht ein bischen 'barsch' ausgedrückt aber es wird mir doch wohl erlaubt sein gegen diese 'OPPOSITION' zu oppositionieren !!!
[/quote]
[/quote]


Richtig Frank du darfst alles sagen, wa sdu möchtest, diese Gesellschaft ist so frei deine Meinung zu zulassen und das ist auch gut so. Nie wieder soll es anders werden.



P.S. kennst du meinen Lebenslauf besser, als ich selbst ? Das würde mich aber wundern, aber wenn es so ist, Korrekturen sind erwünscht.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#35

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 01.04.2012 22:36
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von frank

Zitat von Gert



also habe ich '[rot markiert]' !!! wer keine ahnung hat sollte doch einfach nur...




Richtig damals hatte ich keine Ahnung was die Primitivlinge eigentlich von mir wollten, deswegen habe ich die Fresse gehalten aus reinem Selbsterhaltungstrieb. Aber heute nicht mehr Frank, es wird alles ausgesprochen. Eure Macht ist gebrochen und ihr könnt nichts gegen diese Opposition tun. Das ist das schönste an der Sache, dass sich das Blatt gewendet hat. Nun seid ihr es die Ohnmacht verspüren und das ist gut so.



da irrst du dich gewaltig ! ich kann dir beweisen an hand meiner eigenen person und anderen vielen angehörigen des MFS das es nicht so war wie du es darstellst ( rot markiert) ! dein 'selbsterhaltungsantrieb' in allen ehren , aber die 'primitivlinge' wie du sie so schön betonst haben weder damals noch heute irgendein interresse an irgendwelchen 'spinnern' die wahrscheinlich selber mit ihrer vergangenheit nicht ganz klar kommen ! aus diesem grund bezweifele ich auch dein 'profil' ! was du für ein problem auch immer hast sollte man doch versuchen dies , für sich , auch aus der welt zu schaffen ! jedenfals nicht immer auf andere nur herum zuhacken !! dazu glaube ich gibt es dieses forum um aufzuarbeiten ! ich habe mich vielleicht ein bischen 'barsch' ausgedrückt aber es wird mir doch wohl erlaubt sein gegen diese 'OPPOSITION' zu oppositionieren !!!



[/quote]


Richtig Frank du darfst alles sagen, wa sdu möchtest, diese Gesellschaft ist so frei deine Meinung zu zulassen und das ist auch gut so. Nie wieder soll es anders werden.


gut, und das mußt du dir auch dann von einem ehemaligen angehörigen des MFS reinziehen !!!
P.S. kennst du meinen Lebenslauf besser, als ich selbst ? Das würde mich aber wundern, aber wenn es so ist, Korrekturen sind erwünscht.[/quote]



nach oben springen

#36

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 02.04.2012 00:39
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von frank

Zitat von Gert



also habe ich '[rot markiert]' !!! wer keine ahnung hat sollte doch einfach nur...




Richtig damals hatte ich keine Ahnung was die Primitivlinge eigentlich von mir wollten, deswegen habe ich die Fresse gehalten aus reinem Selbsterhaltungstrieb. Aber heute nicht mehr Frank, es wird alles ausgesprochen. Eure Macht ist gebrochen und ihr könnt nichts gegen diese Opposition tun. Das ist das schönste an der Sache, dass sich das Blatt gewendet hat. Nun seid ihr es die Ohnmacht verspüren und das ist gut so.



da irrst du dich gewaltig ! ich kann dir beweisen an hand meiner eigenen person und anderen vielen angehörigen des MFS das es nicht so war wie du es darstellst ( rot markiert) ! dein 'selbsterhaltungsantrieb' in allen ehren , aber die 'primitivlinge' wie du sie so schön betonst haben weder damals noch heute irgendein interresse an irgendwelchen 'spinnern' die wahrscheinlich selber mit ihrer vergangenheit nicht ganz klar kommen ! aus diesem grund bezweifele ich auch dein 'profil' ! was du für ein problem auch immer hast sollte man doch versuchen dies , für sich , auch aus der welt zu schaffen ! jedenfals nicht immer auf andere nur herum zuhacken !! dazu glaube ich gibt es dieses forum um aufzuarbeiten ! ich habe mich vielleicht ein bischen 'barsch' ausgedrückt aber es wird mir doch wohl erlaubt sein gegen diese 'OPPOSITION' zu oppositionieren !!!



[/quote]


Richtig Frank du darfst alles sagen, wa sdu möchtest, diese Gesellschaft ist so frei deine Meinung zu zulassen und das ist auch gut so. Nie wieder soll es anders werden.



P.S. kennst du meinen Lebenslauf besser, als ich selbst ? Das würde mich aber wundern, aber wenn es so ist, Korrekturen sind erwünscht.[/quote]

P.S. reines 'bauchgefühl'



nach oben springen

#37

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 02.04.2012 10:22
von 94 | 10.792 Beiträge

Ohh, haben sich da zwei 'gefunden' *fragend_grins*

Na egal, mal sehen ob Margot sich zu dem Thema Bestattung äußert.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#38

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 02.04.2012 12:38
von didiwagi | 57 Beiträge

diese frau findet ihre rente von 1500 euro zu unvreschämt niedrig.



nach oben springen

#39

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 02.04.2012 14:08
von home63 | 85 Beiträge

Zitat von Pit 59
Millionen sind gereist, auch in die BRD und in den anderen Teil Berlins.@Alfred

Da Fehlen einem die Worte.

.....

Mir bleibt der die Luft weg..... so ein Schwachsinn, ich bin wie der letzte behandelt worden, nur weil ich zu Onkels Hochzeit wollte, die Dame bei der VP war an arroganz nicht zu übertreffen. Die Bootschaft war eindeutig .....lege dich nicht mit der DDR an.....
und Millionen durften halt nicht fahren....


Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr


nach oben springen

#40

RE: Margot Honecker gibt erstes TV-Interview seit mehr als 20 Jahren

in Das Ende der DDR 02.04.2012 14:15
von Alfred | 6.861 Beiträge

Zitat von home63

Zitat von Pit 59
Millionen sind gereist, auch in die BRD und in den anderen Teil Berlins.@Alfred

Da Fehlen einem die Worte.

.....

Mir bleibt der die Luft weg..... so ein Schwachsinn, ich bin wie der letzte behandelt worden, nur weil ich zu Onkels Hochzeit wollte, die Dame bei der VP war an arroganz nicht zu übertreffen. Die Bootschaft war eindeutig .....lege dich nicht mit der DDR an.....
und Millionen durften halt nicht fahren....





Ich habe ja nicht geschreiben, dass ALLE gereist sind. Aber trotzdem waren es Millionen, ob es DIR nun gefällt oder nicht.


nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 471 Gäste und 32 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558752 Beiträge.

Heute waren 32 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen