#21

RE: Bundestagswahl schon 2012

in Themen vom Tage 28.03.2012 20:58
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von damals wars
Ich respektiere die Arbeit der Bundestags, Landtags und sonstigen Abgeordneten.
Die meckern nicht bloß, sondern engagieren sich.
Wer es besser kann, einfach versuchen.

Und siehe da, es finden sich tatsächlich nicht so viele, die das wirklich machen wollen.
Den die Hauptarbeit findet dann statt, wenn unsereins seine Beine unter den Stubentisch schiebt, bzw. auf das Sofa hebt.

Man ist so gut wie jeden Tag/Abend unterwegs. Wochenende im Wesentlichen unbekannt.
Und wehe, "mein" Abgeordneter erscheint nicht zum vorgesehen Termin.
Dann gibts Haue.
Und mit dem Erscheinen ist es nicht getan. Da muss auch inhaltliches rüberkommen. Vordenker sind gefragt.
Und wenn die da oben wieder "Mist" verzapft haben, heißt es den Kopf hinhalten.

Das anstrengenste ist der Wahlkampf. Ähnlich wie hier: alle Politiker sind korrupt, sind alles die gleichen Schweine, füllen sich nur die Tasche usw. usf. Der ganze Frust wird auf den Politiker abgeladen.

Werden die Wähler außerhalb der "Saison" eingeladen, Probleme zu diskutieren, bleiben die Politiker im wesentlichen unter sich.



Es ist wohl bis zu einem gewissen Grade richtig zu behaupten, daß die Politiker im Allgemeinen als letztes Bollwerk gegen die Anarchie bezeichnet werden können, die zudem noch überwiegend Idealisten mit seriösen Ideen und Absichten sind, sehen wir mal von den Karrieristen ab, für die Politikerlaufbahn nur eine von vielen Optionen ist und die frech und ungeniert weitere Nebenjobs ausüben und kaum politische Basisarbeit leisten.
Ich kann mir gut vorstellen, wie es den Hinterbänklern geht, die voller Eindrücke aus ihrem Wahlkreis nun im Berliner Bundestag die Interessen der Bürger zu vertreten haben und dabei auf Zwänge stoßen, die schwache Naturen angesichts des Mangels schon depressiv machen könnten, einige von denen haben das wohl schon zugegeben, sogar von Angst vor dem eigenem Volk war schon die Rede, eben weil man wieder mal mit leeren Händen zurück gekommen ist.
In der Tat sind auch die Bürgersprechstunden der Bundestagsabgeordneten recht wenig frequentiert, wie teilweise zu hören ist und das zieht noch zusätzlich runter.
Was die Einkommenssituation dieser Abgeordneten betrifft, wo wir uns wieder mal über Winterkorns Millionenpott (17,5 Mio Jahreseinkommen) aufregen dürfen, so ist doch festzustellen, daß die politische Oberschicht (vorbehaltlich der Nebenjobs) nach wie vor die allseits tolerierte 20:1- Relation (Gehalt Innenminister- Polizeimeister....Verkehrsminister- Busfahrer usw.) von Spitzenkräften zu Facharbeitern weitgehend einhalten, obwohl das reale Stundengehalt angesichts der Zusatzverpflichtungen aus dem Amt heraus, der Vorbereitung zu Hause usw. keinen wirklichen Grund zu Mißgunst liefert, das muß man doch feststellen.
Ich bin auch Deiner Meinung, daß man nicht vorbehaltlos auf diesen Personenkreis draufhauen sollte, aber eindeutige Signale vom Wähler müssen eben auch kommen, sonst baut genau dieser (desinteressierte, schweigende) Wähler unbewußt an deren Wolkenkuckucksheim mit, und das gilt es zu verhindern.
Mit fällt das auch zuweilen schwer zuzugeben, aber die Abgeordneten sind immer noch eher unsere Partner als irgendwelche weißkragenkriminelle Konzernlenker und Abzocker mit sechsmonatigen Planungsperspektiven und achtstelligen Jahreseinkommen.



zuletzt bearbeitet 28.03.2012 21:22 | nach oben springen

#22

RE: Bundestagswahl schon 2012

in Themen vom Tage 28.03.2012 21:06
von 94 | 10.792 Beiträge

lol, aber mal Ernst beiseite, stimmt schon, bin ja nicht der Einzige, der sich diese Frage so stellt ...
Aber ich sehe es weniger wie Giscard d’Estaing (welt.de), sondern mir sagt eher die Haltung des Ludwigsburger Ethikprofessors M. Rath (futurezone.at) zu.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 28.03.2012 21:07 | nach oben springen

#23

RE: Bundestagswahl schon 2012

in Themen vom Tage 28.03.2012 21:45
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von damals wars

Und siehe da, es finden sich tatsächlich nicht so viele, die das wirklich machen wollen.





Also ich waere bereit mich nach meiner Rueckkehr nach Deutschland den Waehlern in einer Kreistagswahl zu stellen. Aber das ganze deutsche Wahlsystem ist so beschissen das es praktisch unmoeglich ist als unabhaengiger / parteiloser Kandidat auf den Wahlzettel zu kommen. Aus diesem Grund kommen gute Alternativkanidaten, es sei denn sie schliessen sich Protestparteien wie "Piraten" an, erst gar nicht in die Parlamente rein. Die Etablierten bleiben so unter sich, und egal wen man auch immer waehlen mag, es wird immer eine(r) von denen sein die / der am Ende den Sitz ergattert, und veraendern tut sich gar nichts.


nach oben springen

#24

RE: Bundestagswahl schon 2012

in Themen vom Tage 01.04.2012 12:20
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten

Zitat von damals wars

Und siehe da, es finden sich tatsächlich nicht so viele, die das wirklich machen wollen.





Also ich waere bereit mich nach meiner Rueckkehr nach Deutschland den Waehlern in einer Kreistagswahl zu stellen. Aber das ganze deutsche Wahlsystem ist so beschissen das es praktisch unmoeglich ist als unabhaengiger / parteiloser Kandidat auf den Wahlzettel zu kommen. Aus diesem Grund kommen gute Alternativkanidaten, es sei denn sie schliessen sich Protestparteien wie "Piraten" an, erst gar nicht in die Parlamente rein. Die Etablierten bleiben so unter sich, und egal wen man auch immer waehlen mag, es wird immer eine(r) von denen sein die / der am Ende den Sitz ergattert, und veraendern tut sich gar nichts.




Die Enttäuschung ist mit der althergbrachten Methode, an eine Partei anzudocken um dann ´politisch aktiv zu werden schlichtweg vorprogrammiert.
Ohne ein populäres Projekt, für das Du tatsächlich kompetent bist und für das Du effektiv werben kannst, so wie es die Piraten derzeit auf der Internetschiene tun, wird es nichts, erst recht nicht, wenn es keine prominente Unterstützung gibt.
Man kann aber selbst prominent werden, wenn es gelingt ein derartiges Projekt auf die Gleise zu stellen, sofern man tatsächlich auch dafür brennt.
Für mich gäbe es da allein auf der kommunalen Ebene ein paar Projekte, die ich unter anderen Umständen zu initiieren und zu gestalten bereit wäre, allein meine Vergangenheit als DDR- Hobbyfunktionär hindert mich daran, wenngleich mich die Erinnerung daran, wieviel damals doch mehr ging als heute etwas wehmütig macht.
Wäre ich heute 20 Jahre jünger und ohne die erlebte Enttäuschung einer gekenterten und ehemals recht perspektivreichen Republik geblieben, so sähe es doch etwas anders aus.



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Fotowettbewerb August 2012 "Gewitterstimmung"
Erstellt im Forum Forum Foto Wettbewerb von Angelo
29 15.09.2012 16:06goto
von Angelo • Zugriffe: 1931
Fotowettbewerb März 2012 das Voting !
Erstellt im Forum Forum Foto Wettbewerb von Angelo
61 30.03.2012 18:02goto
von katerjohn • Zugriffe: 4101
Abschaltung Internet am 31.03.2012?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Polter
14 25.02.2012 08:12goto
von Pit 59 • Zugriffe: 776
Neuer Versuch: Fotowettbewerb März 2012
Erstellt im Forum Forum Foto Wettbewerb von Angelo
25 03.03.2012 06:00goto
von Angelo • Zugriffe: 1805
Die erste gute Nachricht des Jahres 2012
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Polter
6 03.01.2012 19:37goto
von ABV • Zugriffe: 519
Fotowettbewerb Januar 2012 ! "Euer Hobby"
Erstellt im Forum Forum Foto Wettbewerb von Angelo
27 08.02.2012 11:19goto
von Rostocker • Zugriffe: 2243

Besucher
24 Mitglieder und 66 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1235 Gäste und 113 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557973 Beiträge.

Heute waren 113 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen